Hauptmenü öffnen

Liste der olympischen Medaillengewinner aus Aserbaidschan

MedaillenbilanzBearbeiten

Die 2008 errungene Medaille von Vitali Rəhimov wurde 2016 aberkannt und seine Ergebnisse gestrichen, da er gedopt angetreten war. Dies wurde bei umfangreichen Nachtests bewiesen.[1]


Aserbaidschan bei den
Olympischen Sommerspielen
 
Aserbaidschan bei den
Olympischen Winterspielen
Jahr Gold   Silber   Bronze   Gesamt Rang Jahr Gold   Silber   Bronze   Gesamt Rang
1996 0 1 0 1 61 1994
2000 2 0 1 3 34 1998 0 0 0 0
2004 1 0 4 5 50 2002 0 0 0 0
2008 1 2 3 6 39 2006 0 0 0 0
2012 2 2 6 10 30 2010 0 0 0 0
2016 1 7 10 18 2014 0 0 0 0
2020 2018 0 0 0 0
Gesamt 7 12 24 43   Gesamt 0 0 0 0  
Ges. S+W 7 12 24 43

MedaillengewinnerBearbeiten

ABearbeiten

BBearbeiten

  • Rövşən Bayramov – Ringen (0-2-0)
    Peking 2008: Silber, Griechisch-Römisch, Klasse bis 55 kg, Männer
    London 2012: Silber, Griechisch-Römisch, Klasse bis 55 kg, Männer
  • Milad Beigi – Taekwondo (0-0-1) → bis 2015: Iran 
    Rio de Janeiro 2016: Bronze, Weltergewicht – 80 kg, Männer

CBearbeiten

DBearbeiten

GBearbeiten

HBearbeiten

IBearbeiten

MBearbeiten

  • Məhəmmədrəsul Məcidov – Boxen (0-0-1)
    London 2012: Bronze, Superschwergewicht (+91 kg), Männer
  • Ağası Məmmədov – Boxen (0-0-1)
    Athen 2004: Bronze, Bantamgewicht (–54 kg), Männer
  • Teymur Məmmədov – Boxen (0-0-1)
    London 2012: Bronze, Schwergewicht (–91 kg), Männer
  • Elnur Məmmədli – Judo (1-0-0)
    Peking 2008: Gold, Klasse bis 73 kg, Männer
  • Mövlüd Mirəliyev – Judo (0-0-1)
    Peking 2008: Bronze, Klasse bis 100 kg, Männer
  • Farid Mansurow – Ringen (1-0-0)
    Athen 2004: Gold, Griechisch-Römisch, Klasse bis 66 kg, Männer
  • Zemfira Meftakeldinowa – Schießen (1-0-1)
    Sydney 2000: Gold, Skeet, Frauen
    Athen 2004: Bronze, Skeet, Frauen

ƏBearbeiten

OBearbeiten

QBearbeiten

  • Xetaq Qazyumov – Ringen (0-2-1) → bis 2007: Russland 
    Peking 2008: Silber, Griechisch-Römisch, Klasse bis 60 kg, Männer
    London 2012: Bronze, Freistil, Klasse bis 96 kg, Männer
    Rio de Janeiro 2016: Silber, Freistil – 97 kg, Männer

RBearbeiten

  • Julia Ratkewitsch – Ringen (0-0-1) → bis 2005: Weissrussland 
    London 2012: Bronze, Freistil, Klasse bis 55 kg, Frauen

SBearbeiten

XBearbeiten

  • Valentin Xristov – Gewichtheben (0-0-1) → bis 2010: Bulgarien 
    London 2012: Bronze, Klasse bis 56 kg, Männer

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Doping: Positive Nachtests bei zehn Medaillengewinnern von Peking. IOC disqualifiziert Medaillengewinner. www.sport1.de vom 17. November 2016; abgerufen am 26. November 2016.