Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in Schweden (2003)

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Schweden im Jahr 2003. Es gab in diesem Jahr 18 Nummer-eins-Singles und 27 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Las KetchupThe Ketchup Song (Aserejé)
    • 17 Wochen (12. September 2002 – 8. Januar 2003)
  • In-GridTu es foutu
    • 2 Wochen (9. Januar – 22. Januar)
  • EminemLose Yourself
    • 8 Wochen (23. Januar – 19. März)
  • Céline DionI Drove All Night
    • 1 Woche (20. März – 26. März)
  • FameGive Me Your Love
    • 2 Wochen (27. März – 9. April, insgesamt 3 Wochen)
  • AlcazarNot a Sinner Not a Saint
    • 1 Woche (10. April – 16. April)
  • Glenmark / Eriksson / StrömstedtDen andra kvinnan
    • 1 Woche (17. April – 23. April)
  • Gareth GatesAnyone of Us (Stupid Mistake)
    • 1 Woche (24. April – 30. April)
  • FameGive Me Your Love
    • 1 Woche (1. Mai – 7. Mai, insgesamt 3 Wochen)
  • Da BuzzAlive
    • 5 Wochen (8. Mai – 11. Juni)
  • Anders JohanssonWithout You
    • 1 Woche (12. Juni – 18. Juni)
  • SertabEvery Way That I Can
    • 3 Wochen (19. Juni – 10. Juli)
  • Per GessleHär kommer alla känslorna (på en och samma gång)
    • 8 Wochen (11. Juli – 4. September)
  • The Black Eyed Peas feat. Justin TimberlakeWhere Is the Love?
    • 1 Woche (5. September – 11. September)
  • OutlandishAïcha
    • 2 Wochen (12. September – 25. September, insgesamt 5 Wochen)
  • Broder DanielWhen We Where Winning
    • 1 Woche (26. September – 2. Oktober)
  • OutlandishAïcha
    • 3 Wochen (3. Oktober – 23. Oktober, insgesamt 5 Wochen)
  • Nina & KimOm du stannar hos mig
    • 1 Woche (24. Oktober – 30. Oktober)
  • MarkoolioVilse i skogen
    • 4 Wochen (31. Oktober – 27. November, insgesamt 7 Wochen)
  • Sara LöfgrenStarkare
    • 1 Woche (28. November – 4. Dezember, insgesamt 2 Wochen)
  • MarkoolioVilse i skogen
    • 1 Woche (5. Dezember – 11. Dezember, insgesamt 7 Wochen)
  • Sara LöfgrenStarkare
    • 1 Woche (12. Dezember – 18. Dezember, insgesamt 2 Wochen)
  • MarkoolioVilse i skogen
    • 2 Wochen (19. Dezember 2003 – 1. Januar 2004, insgesamt 7 Wochen)
  • Peter JöbackJag kommer hem igen till Jul
    • 5 Wochen (5. Dezember 2002 – 8. Januar 2003, insgesamt 6 Wochen; → 2002 und 2004)
  • Melody ClubMusic Machine
    • 1 Woche (9. Januar – 15. Januar)
  • Robbie WilliamsEscapology
    • 1 Woche (16. Januar – 22. Januar, insgesamt 2 Wochen; → 2002)
  • Norah JonesCome Away With Me
    • 1 Woche (23. Januar – 29. Januar, insgesamt 2 Wochen)
  • KentWapen & ammunition
    • 3 Wochen (30. Januar – 19. Februar, insgesamt 7 Wochen)
  • Aretha FranklinRespect – The Very Best Of
    • 1 Woche (20. Februar – 26. Februar)
  • Emil SigfridssonTillbaka till igår
    • 1 Woche (27. Februar – 5. März)
  • Norah JonesCome Away With Me
    • 1 Woche (6. März – 12. März, insgesamt 2 Wochen)
  • Lars Winnerbäck och HovetSöndermarken
    • 1 Woche (13. März – 19. März)
  • Verschiedene InterpretenMelodifestivalen 2003
    • 2 Wochen (20. März – 2. April)
  • The CardigansLong Gone Before Daylight
    • 1 Woche (3. April – 9. April, insgesamt 3 Wochen)
  • Linkin ParkMeteora
    • 1 Woche (10. April – 16. April)
  • The CardigansLong Gone Before Daylight
    • 2 Wochen (17. April – 30. April, insgesamt 3 Wochen)
  • MadonnaAmerican Life
    • 2 Wochen (1. Mai – 14. Mai)
  • Robert WellsRhapsody In Rock – The Complete Collection
    • 3 Wochen (15. Mai – 4. Juni)
  • CarolaGuld Platina & Passion – det Bästa
    • 1 Woche (5. Juni – 11. Juni, insgesamt 2 Wochen; → 2004)
  • MetallicaSt. Anger
    • 2 Wochen (12. Juni – 25. Juni)
  • Per GessleMazarin
    • 11 Wochen (26. Juni – 11. September, insgesamt 13 Wochen; → 2004)
  • Iron MaidenDance of Death
    • 3 Wochen (12. September – 2. Oktober)
  • Bo Kaspers OrkesterVilka tror vi att vi är
    • 1 Woche (3. Oktober – 9. Oktober)
  • DidoLife for Rent
    • 1 Woche (10. Oktober – 16. Oktober)
  • Verschiedene InterpretenLilla Melodifestivalen 2003
    • 1 Woche (17. Oktober – 23. Oktober)
  • Broder DanielCruel Town
    • 1 Woche (24. Oktober – 30. Oktober)
  • Lisa MiskovskyFallingwater
    • 1 Woche (31. Oktober – 6. November)
  • R.E.M.In Time – The Best of R.E.M. 1988–2003
    • 2 Wochen (7. November – 20. November)
  • Peter LeMarcDet som håller oss vid liv
    • 2 Wochen (21. November – 4. Dezember)
  • Ulf LundellEn eld i kväll
    • 1 Woche (5. Dezember – 11. Dezember)
  • The RefreshmentsRock’n’Roll X-Mas
    • 1 Woche (12. Dezember – 18. Dezember)
  • MarkoolioI skuggan av mig själv
    • 2 Wochen (19. Dezember 2003 – 1. Januar 2004)

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2003 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, der Schweiz, Singapur, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.