Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in Schweden (2001)

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Schweden im Jahr 2001. Es gab in diesem Jahr 14 Nummer-eins-Singles und 24 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Wyclef Jean & Mary J. Blige911
    • 5 Wochen (30. November 2000 – 3. Januar 2001)
  • LeAnn RimesCan’t Fight the Moonlight
    • 3 Wochen (4. Januar – 24. Januar)
  • OutkastMs. Jackson
    • 2 Wochen (25. Januar – 7. Februar)
  • ShebangRomeo
    • 7 Wochen (8. Februar – 28. März)
  • RoxetteThe Centre of My Heart
    • 4 Wochen (29. März – 25. April)
  • ExcellenceNeed to Know (Eenie Meenie Miny Moe)
    • 5 Wochen (26. April – 30. Mai)
  • Daddy DJDaddy DJ
    • 1 Woche (31. Mai – 6. Juni, insgesamt 2 Wochen)
  • Shaggy feat. RayvonAngel
    • 4 Wochen (7. Juni – 4. Juli)
  • Daddy DJDaddy DJ
    • 1 Woche (5. Juli – 11. Juli, insgesamt 2 Wochen)
  • Christina Aguilera, Mýa, Lil’ Kim & PinkLady Marmalade
    • 3 Wochen (12. Juli – 1. August)
  • Faith HillThere You'll be
    • 5 Wochen (2. August – 6. September)
  • Uncle KrackerFollow Me
    • 5 Wochen (7. September – 11. Oktober)
  • Kylie MinogueCan’t Get You Out of My Head
    • 3 Wochen (12. Oktober – 1. November)
  • Markoolio vs. The BoppersRocka på
    • 3 Wochen (2. November – 22. November, insgesamt 7 Wochen)
  • E-TypeLife
    • 1 Woche (23. November – 29. November, insgesamt 5 Wochen; → 2002)
  • Markoolio vs. The BoppersRocka på
    • 1 Woche (30. November – 6. Dezember, insgesamt 7 Wochen)
  • E-TypeLife
    • 1 Woche (7. Dezember – 13. Dezember, insgesamt 5 Wochen)
  • Markoolio vs. The BoppersRocka på
    • 3 Wochen (14. Dezember 2001 – 3. Januar 2002, insgesamt 7 Wochen)
  • The Beatles1
    • 7 Wochen (7. Dezember 2000 – 24. Januar 2001, insgesamt 8 Wochen; → 2000)
  • Kenny RogersEndless Love – A Collection
    • 5 Wochen (25. Januar – 28. Februar)
  • CarolaSov på min arm – sånger för stora och små
    • 2 Wochen (1. März – 14. März)
  • Lars WinnerbäckSingel
    • 2 Wochen (15. März – 28. März)
  • Håkan HellströmKänn ingen sorg för mig Göteborg
    • 1 Woche (29. März – 4. April)
  • bob hundStenåldern kan börja
    • 1 Woche (5. April – 11. April)
  • RoxetteRoom Service
    • 2 Wochen (12. April – 25. April)
  • TitiyoCome Along
    • 2 Wochen (26. April – 9. Mai, insgesamt 3 Wochen)
  • The Backyard BabiesMaking Enemies Is Good
    • 1 Woche (10. Mai – 16. Mai)
  • TitiyoCome Along
    • 1 Woche (17. Mai – 23. Mai, insgesamt 3 Wochen)
  • Depeche ModeExciter
    • 1 Woche (24. Mai – 30. Mai)
  • ExcellenceThe Region of Excellence
    • 1 Woche (31. Mai – 6. Juni)
  • Tomas LedinFesten har börjat – ett samlingsalbum 1972–2001
    • 8 Wochen (7. Juni – 2. August, insgesamt 9 Wochen)
  • Ricky MartinLa historia
    • 3 Wochen (3. August – 23. August)
  • Tomas LedinFesten har börjat – ett samlingsalbum 1972–2001
    • 1 Woche (24. August – 30. August, insgesamt 9 Wochen)
  • A CampA Camp
    • 1 Woche (31. August – 6. September)
  • Uno SvenningssonI det osynliga
    • 1 Woche (7. September – 13. September)
  • Benny Anderssons OrkesterBenny Anderssons Orkester
    • 1 Woche (14. September – 20. September)
  • Bob Dylan"Love and Theft"
    • 1 Woche (21. September – 27. September)
  • Bo Kaspers OrkesterKaos
    • 4 Wochen (28. September – 25. Oktober)
  • Ozzy OsbourneDown to Earth
    • 1 Woche (26. Oktober – 1. November)
  • Patrik IsakssonTillbaks på ruta 1
    • 1 Woche (2. November – 8. November)
  • Michael JacksonInvincible
    • 1 Woche (9. November – 15. November)
  • Andrea BocelliCieli di Toscana
    • 1 Woche (16. November – 22. November, insgesamt 2 Wochen; → 2002)
  • WestlifeWorld of Our Own
    • 1 Woche (23. November – 29. November)
  • MarkoolioTjock och lycklig
    • 5 Wochen (30. November 2001 – 3. Januar 2002)

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2001 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, der Schweiz, Singapur, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.