Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in Schweden (2002)

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Schweden im Jahr 2002. Es gab in diesem Jahr zwölf Nummer-eins-Singles und 21 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Markoolio vs. The BoppersRocka på
    • 3 Wochen (14. Dezember 2001 – 3. Januar 2002, insgesamt 7 Wochen; → 2001)
  • E-TypeLife
    • 3 Wochen (4. Januar – 24. Januar, insgesamt 5 Wochen; → 2001)
  • ShakiraWhenever, Wherever
    • 1 Woche (25. Januar – 31. Januar, insgesamt 6 Wochen)
  • Håkan HellströmLuften bor i mina steg
    • 2 Wochen (1. Februar – 14. Februar)
  • ShakiraWhenever, Wherever
    • 5 Wochen (15. Februar – 21. März, insgesamt 6 Wochen)
  • Afro-diteNever Let it Go
    • 1 Woche (22. März – 28. März)
  • KentDom andra
    • 4 Wochen (29. März – 25. April)
  • SupernaturalSupernatural
    • 5 Wochen (26. April – 29. Mai)
  • EminemWithout Me
    • 1 Woche (30. Mai – 5. Juni)
  • Magnus UgglaVi ska till vm!
    • 3 Wochen (6. Juni – 26. Juni)
  • Ulf LundellS:t Monica
    • 2 Wochen (27. Juni – 10. Juli)
  • Elvis Presley vs. JXLA Little Less Conversation
    • 9 Wochen (11. Juli – 11. September)
  • Las KetchupThe Ketchup Song (Aserejé)
    • 17 Wochen (12. September 2002 – 8. Januar 2003)
  • MarkoolioTjock och lycklig
    • 5 Wochen (30. November 2001 – 3. Januar 2002)
  • Andrea BocelliCieli di Toscana
    • 1 Woche (4. Januar – 10. Januar, insgesamt 2 Wochen; → 2001)
  • Weeping WillowsInto the Light
    • 1 Woche (11. Januar – 17. Januar, insgesamt 3 Wochen)
  • AnastaciaFreak of Nature
    • 2 Wochen (18. Januar – 31. Januar)
  • Weeping WillowsInto the Light
    • 2 Wochen (1. Februar – 14. Februar, insgesamt 3 Wochen)
  • ShakiraLaundry Service
    • 3 Wochen (15. Februar – 7. März)
  • Verschiedene InterpretenMelodifestivalen 2002
    • 4 Wochen (8. März – 4. April)
  • Céline DionA New Day Has Come
    • 3 Wochen (5. April – 25. April)
  • KentWapen & ammunition
    • 4 Wochen (26. April – 22. Mai, insgesamt 7 Wochen; → 2003)
  • SupernaturalDreamcatcher
    • 1 Woche (23. Mai – 29. Mai)
  • Magnus UgglaKlassiska mästerverk
    • 1 Woche (30. Mai – 5. Juni, insgesamt 8 Wochen)
  • EminemThe Eminem Show
    • 1 Woche (6. Juni – 12. Juni)
  • Magnus UgglaKlassiska mästerverk
    • 5 Wochen (13. Juni – 17. Juli, insgesamt 8 Wochen)
  • Red Hot Chili PeppersBy the Way
    • 1 Woche (18. Juli – 24. Juli)
  • Magnus UgglaKlassiska mästerverk
    • 2 Wochen (25. Juli – 7. August, insgesamt 8 Wochen)
  • Bruce SpringsteenThe Rising
    • 4 Wochen (8. August – 4. September, insgesamt 6 Wochen)
  • The ArkIn Lust We Trust
    • 1 Woche (5. September – 11. September)
  • Bruce SpringsteenThe Rising
    • 2 Wochen (12. September – 25. September, insgesamt 6 Wochen)
  • VikingarnaKramgoa låtar 2002
    • 1 Woche (26. September – 2. Oktober)
  • Elvis PresleyELV1S – 30 #1 Hits
    • 2 Wochen (3. Oktober – 16. Oktober, insgesamt 3 Wochen)
  • Ulf LundellClub Zebra
    • 1 Woche (17. Oktober – 23. Oktober)
  • Elvis PresleyELV1S – 30 #1 Hits
    • 1 Woche (24. Oktober – 30. Oktober, insgesamt 3 Wochen)
  • ChicagoThe Chicago Story – Complete Greatest Hits
    • 1 Woche (31. Oktober – 6. November)
  • Håkan HellströmDet är så jag säger det
    • 3 Wochen (7. November – 27. November)
  • Robbie WilliamsEscapology
    • 1 Woche (28. November – 4. Dezember, insgesamt 2 Wochen; → 2003)
  • Peter JöbackJag kommer hem igen till Jul
    • 5 Wochen (5. Dezember 2002 – 8. Januar 2003, insgesamt 6 Wochen; → 2003 und 2004)

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2002 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, der Schweiz, Singapur, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.