Where Is the Love?

Lied von The Black Eyed Peas

Where Is the Love? ist die erste Single aus dem dritten Album Elephunk der Band The Black Eyed Peas und wurde 2003 veröffentlicht. Es ist zudem die erste Singleauskopplung der Band, in der Fergie mitsingt. Ebenso wird der Song von Justin Timberlake mitinterpretiert, allerdings ohne als beteiligter Künstler aufgeführt zu werden. Die Single wurde für den Grammy in den Kategorien Record of the Year und Best Rap/Sung Collaboration nominiert und sowohl 2004 bei den 46. Grammy Awards als auch 2011 beim Super Bowl aufgeführt.

Where Is the Love?
The Black Eyed Peas
feat. Justin Timberlake
Veröffentlichung 16. Juni 2003
Länge 3:51 Min. (Radioversion)
4:32 Min. (Albumversion)
Genre(s) Alternative Hip-Hop, Soul
Autor(en) apl.de.ap, Printz Board, Ron Fair, Taboo, will.i.am
Label A&M, will.i.am, Interscope
Album Elephunk
Coverversion
2016 The Black Eyed Peas feat. The World

Am 31. August 2016 wurde eine neue Version unter dem Titel #WHERESTHELOVE zusammen mit The World und vielen weiteren bekannten Künstlern veröffentlicht. Die Gewinne sollen in die Stiftung von will.i.am fließen, welche Bildungsprogramme fördert.

StilBearbeiten

Der Song wurde von will.i.am, Taboo, apl.de.ap, Justin Timberlake, Ron Fair, P. Board, G. Pajon Jr, M. Fratantuno und J. Curtis geschrieben. will.i.am diente dabei als Co-Produzent. Where Is the Love? ist sehr pazifistisch geschrieben. Die Black Eyed Peas klagen über verschiedene Weltprobleme wie Kriminalität oder Welthunger. Es ist als Anti-Irakkrieg-Lied aufzufassen.

MusikvideoBearbeiten

In dem Musikvideo zu der Single wird das Thema Krieg als Leitmotiv verwendet. So werden Kinder unterschiedlichster Nationalität mit eingebunden und singen mit. Weiterhin wird mit der Frage „Wo ist die Liebe?“ ein weiteres großes Thema aufgegriffen. Dies wird im Video bildlich dargestellt, indem die Bandmitglieder Sticker verteilen, worauf sich ein großes rotes Fragezeichen befindet. will.i.am und Taboo stellen illegale Aufklärer dar, die in ihrem großen Omnibus herumfahren und illegale Radiowellen versenden, in denen sie Klartext sprechen und die Regierung anklagen. apl.de.ap ist derjenige, der die besagten Sticker verteilt und später auch von der Polizei gefasst wird. Er stellt am Ende seines Parts dem Polizisten nochmal die entscheidende Frage, nämlich „Where Is the Love?“.

Neuaufnahme: #WHERESTHELOVEBearbeiten

2016 wurde Where is the Love? neu aufgenommen, darunter auch mit mehreren Künstler, die Vocalspuren beisteuerten und/oder im Video zu sehen sind:

RezeptionBearbeiten

Charts und ChartplatzierungenBearbeiten

In Deutschland stieg Where Is the Love? bis an die Spitzenposition der Singlecharts und wurde nach Weekends zum zweiten Charthit der Black Eyed Peas. Timberlake erreichte hiermit bereits zum sechsten Mal die deutschen Charts als Solokünstler, aber erstmals die Top 10 sowie die Chartspitze. Die Single hielt sich vier Wochen an der Chartspitze, elf Wochen in den Top 10 sowie 21 Wochen in den Top 100. Die Verkäufe der Neuauflage #WHERESTHELOVE werden in Deutschland dem Original hinzuaddiert, sodass seinerzeits das Original nochmals drei Wochen in den Charts vertreten war und sich Where Is the Love? somit insgesamt 24 Wochen in den Charts platzierte.[1] In den Monaten September und Oktober 2016 platzierte sich die Single an der Chartspitze der 2000er Ausgabe in den deutschen Most-Wanted-Charts, was Where Is the Love? zum meistvertriebenen Titel des Monats aus der Dekade machte.[2][3]

Where Is the Love?
ChartsChart­plat­zie­rungen Höchst­plat­zie­rung Wo­chen
  Deutschland (GfK)[1] 1 (24 Wo.) 24
  Österreich (Ö3)[1] 1 (33 Wo.) 33
  Schweiz (IFPI)[1] 1 (21 Wo.) 21
  Vereinigtes Königreich (OCC)[1] 1 (24 Wo.) 24
  Vereinigte Staaten (Billboard)[1] 8 (25 Wo.) 25
#WHERESTHELOVE
ChartsChart­plat­zie­rungen Höchst­plat­zie­rung Wo­chen
  Schweiz (IFPI)[1] 41 (1 Wo.) 1
  Vereinigtes Königreich (OCC)[1] 47 (1 Wo.) 1
Jahrescharts
ChartsJahres­charts (2003) Platzie­rung
  Deutschland (GfK)[4] 8
  Österreich (Ö3)[5] 10
  Schweiz (IFPI)[6] 2
  Vereinigtes Königreich (OCC)[7] 1

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land/Region Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
Ver­käu­fe
  Australien (ARIA)   4× Platin 280.000
  Belgien (BEA)   Gold 25.000
  Dänemark (IFPI)   Platin 90.000
  Deutschland (BVMI)   Platin 300.000
  Italien (FIMI)   Platin 50.000
  Neuseeland (RMNZ)   Platin 15.000
  Norwegen (IFPI)   Platin 10.000
  Schweden (IFPI)   Platin 20.000
  Vereinigte Staaten (RIAA)   Gold 500.000
  Vereinigtes Königreich (BPI)   3× Platin 1.800.000
Insgesamt   2× Gold
  13× Platin
3.190.000

Hauptartikel: The Black Eyed Peas/Auszeichnungen für Musikverkäufe

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g h Chartquellen:
  2. gfk Entertainmen: Most Wanted Charts: GfK Entertainment startet Ermittlung von Kultsongs. In: offiziellecharts.de. 11. Oktober 2016, abgerufen am 17. März 2020.
  3. gfk Entertainmen: Most Wanted Charts: Oktober 2016. In: offiziellecharts.de. 7. November 2016, abgerufen am 17. März 2020.
  4. gfk Entertainmen: Top 100 Single-Jahrescharts 2003. In: offiziellecharts.de. Abgerufen am 17. März 2020.
  5. 2003 Austrian Singles Chart. Austriancharts. Abgerufen am 7. Juli 2016.
  6. 2003 Swiss Singles Chart (German) Swisscharts. Abgerufen am 2. Mai 2010.
  7. 2003 UK Singles Chart (PDF; 377 kB) ChartsPlus. Abgerufen am 2. Mai 2010.