Liste der Gestalten der griechischen Mythologie/C

Wikimedia-Liste

Die Liste der Gestalten der griechischen Mythologie enthält Gestalten der griechischen Mythologie.

Aufgenommen werden alle durch literarische oder inschriftliche Zeugnisse namentlich bekannten Gestalten. Dazu zählen etwa Götter, Halbgötter, Mischwesen oder Ungeheuer, wie auch im Mythos erscheinende menschliche Figuren oder Tiere. Ebenfalls aufgenommen werden Beinamen, alternative Namen und Gruppennamen.

LegendeBearbeiten

  • Name: Deutsche Umschrift des Namens ohne Akzente oder Längenzeichen. Namen, deren traditionellen Umschriften mit Umlaut gebildet werden oder mit einem U beginnen, werden hier ohne Umlaut und mit der Umschrift Ou aufgeführt. Dementsprechend ist z. B. Ödipus unter Oidipus oder Uranos unter Ouranos zu finden.
  • griechisch: Altgriechische Schreibung des Namens.
  • Beschreibung: Enthält eine knappe Beschreibung der Gestalt, in der sie soweit möglich eingeordnet wird (Gott, Nymphe, Satyr, Sohn oder Tochter von…).
  • Nachweise: Die ausführlichen Nachweise stehen im jeweiligen Artikel und nicht in dieser Liste.

Siehe auch die allgemeinen Hinweise zur Liste der Gestalten der griechischen Mythologie.

ListeBearbeiten

Name griechisch Beschreibung Nachweise
Cassus (korrupt) Sohn des Aigyptos, wie fast 50 Brüder von der Danaidenbraut Helicta erdolcht Hyginus: Fabulae 170.
Chadisia Χαδισία Amazone, die „männergleich“ in den Kampf zog, nach ihr der Stadt am Pontos RE. Roscher 1,868. Stephanos von Byzanz.
Chairesilaos Χαιρησίλαος Sohn des Iasios, Vater des Poimandros RE. Roscher 1,868. Pausanias 9,20,2.
Chairias Χαιρίας das ist Eunomos, König von Sparta Roscher 1,868.
Chairon Χαίρων Sohn von Apollon und Thero, Gründer von Chaironeia in Boiotien RE. Roscher 1,868. Pausanias 9,40,3.
Chaitos Χαῖτος Sohn des Aigyptos, wie fast 50 Brüder von der Danaidenbraut Asteria erdolcht RE. Roscher 1,868. Bibliotheke des Apollodor 2,1,5.
Chalastre Χαλάστρη, Χαλέστρα Namensgeberin der Stadt Chalastra in Makedonien an der Mündung des Axios RE. Roscher 1,868. Stephanos von Byzanz.
Chalbes Χάλβης Herold des Busiris, mit seinem Herrn von Herakles erschlagen RE. Roscher 1,868. Scholion Apollonios 4,1396.
Chaldaios Χαλδαῖος Sohn des Belos, 14. König nach Ninos in der Stadt Ninive RE. Roscher 1,868. Stephanos von Byzanz.
Chaldene Χαλδήνη Geliebte des Zeus, Mutter des Solymos, des Stammvaters der Solymer RE. Roscher 1,868. Stephanos von Byzanz sv Χαλκηδονία.
Chalis Χάλις Beiname des Dionysos, Geber des reinen, ungemischten Weins, wie Akratos RE. Roscher 1,868. Eustathios: Kommentar Ilias 1471,2.
Chalkaor Χαλκάορ Anführerin der Amazonen für Troja, „männergleich“ im Kampf, von Achilleus getötet RE. Roscher 1,868. Tzetzes Posthomerica 181.
Chalkedon Χαλκηδών Sohn des Kronos, Namensgeber von Fluss und Stadt Chalkedon RE. Roscher 1,869 (1). Arrian bei Eustathios.
Chalkedon Χαλκηδών Sohn des Sehers Kalchas Roscher 1,869 (2). Hesychios von Milet 4,21.
Chalkinos Χαλκῖνος Nachfahre des Kephalos im 10. Glied, Bruder des Daitos RE. Roscher 1,869. Pausanias 1,37,6.
Chalkioikos Χαλκίοικος Epiklese der Athene in Sparta, „des Hauses aus Erz“, auch selbständig gebraucht RE. Roscher 1,869. Thukydides 1,128. Pausanias 4,15,5.
Chalkiope Χαλκιόπη Tochter des Königs Eurypylos von Kos, mit Herakles Mutter des Thessalos RE. Roscher 1,869 (1). Bibliotheke des Apollodor 2,7,8.
Chalkiope Χαλκιόπη Tochter des Königs Aietes von Kolchis, Schwester der Medea, Gattin des Phrixos RE. Roscher 1,869 (2). Bibliotheke des Apollodor 1,9,1.
Chalkiope Χαλκιόπη Tochter von Rhexenor oder Chalkodon, Gattin des Aigeus RE. Roscher 1,869 (3). Bibliotheke des Apollodor 3,5,6.
Chalkiope Χαλκιόπη Tochter des Alkon Roscher 1,869 (4). Scholion zu Apollonios von Rhodos 1,97.
Chalkis Χαλκίς Mutter der Korybanten, der orgiastischen Ritualtänzer Roscher 1,869 (1). Scholion zu Homers Ilias 14,291.
Chalkis Χαλκίς Tochter von Asopos und Metope, Namensgeberin der Stadt Chalkis RE. Roscher 1,870 (2). Diodor 4,72.
Chalkodon Χαλκώδων König der Abanten auf Euboia, Sohn des Abas RE. Roscher 1,870 (1). Homer Ilias 2,541. Apollodor 3,10,9.
Chalkodon Χαλκώδων Kampfgenosse des Herakles gegen Elis RE. Roscher 1,870 (2). Pausanias 8,15,3.
Chalkodon Χαλκώδων Freier der Hippodameia RE. Roscher 1,870 (3). Pausanias 6,21,7.
Chalkodon Χαλκώδων König aus Kos, Sohn von Eurypylos und Astypalaia, verwundet Herakles RE. Roscher 1,870 (4). Bibliotheke des Apollodor 2,7,1.
Chalkodon Χαλκώδων Sohn des Aigyptos, wie fast 50 Brüder von der Danaidenbraut Rhodia erdolcht RE. Roscher 1,870 (5). Bibliotheke des Apollodor 2,1,5.
Chalkomedusa Χαλκομέδουσα Gattin des Arkeisios, Mutter des Laertes RE. Roscher 1,870. Eustathios Kommentar Ilias 1796,34.
Chalkon Χάλκων König auf Kos, Sohn von Eurypylos und Klytia RE. Roscher 1,870 (1). Theokrit 7,6.
Chalkon Χάλκων das ist Chalkodon, König in Euboia, Vater des Abas RE. Roscher 1,870 (2). Scholion zu Homers Ilias 2,526.
Chalkon Χάλκων, Χαλκώδων Vater des Bathykles, Myrmidone RE. Roscher 1,870 (3). Homer Ilias 16,592.
Chalkon Χάλκων Führer und Schildträger des Antilochos, verliebt in die Amazone Penthesileia RE. Roscher 1,870 (4). Eustathios Kommentar Ilias 1697,54.
Chalkon Χάλκων, Χαλκώδων das ist Chalkon, Freier der Hippodameia RE. Roscher 1,870 (5).
Chalkos Χαλκός Sohn des Athamas, Erfinder der Schilde RE. Roscher 1,870. Plinius der Ältere Naturalis historia 7,57.
Chalybs Χάλυψ Sohn des Ares, Namensgeber der Chalybes RE. Roscher 1,871. Scholion zu Apollonios von Rhodos 2,373.
Chamyne Χαμύνη, Χαμνος Epiklese der Demeter in Elis, Göttin der Fruchtbarkeit und des Getreides RE. Roscher 1,871. Pausanias 6,20,9.
Chamynos Χαμύνη, Χαμνος das ist Chamyne, Beiname der Demeter Roscher 1,871.
Chaon Χάων Trojaner, Bruder oder Gefährte des Helenos, unabsichtlich auf der Jagd getötet RE. Roscher 1,871. Servius: Kommentar Aeneis 3,297.
Chaos Χάος, Χάεος „gähnende Leere“, ungeordneter Weltzustand, aus dem erste Götter entstanden RE. Roscher 1,871.
Charidemos Χαρίδημος letzter Karneenpriester des Apollon Karneios, der über Sikyon regierte Eusebius: Chronikon.
Chariklo Χαρικλώ Najade, Gattin des Kentauren Cheiron, Erzieherin von Iason und Achilleus Roscher 1,872 (1). Pindar: Pythia 4,103.
Chariklo Χαρικλώ Tochter des Kychreus, Gattin des Räubers Skiron in Megara, Mutter der Endeis RE. Roscher 1,872 (2). Plutarch: Theseus 10.
Chariklo Χαρικλώ Nymphe, mit dem Hirten Eueres Mutter des Sehers Teiresias RE. Roscher 1,872 (3). Bibliotheke des Apollodor 3,6,7.
Charila Χάριλα Waisenmädchen, mit Fest in Delphi, nach Trockenheit und Hungersnot RE. Roscher 1,872. Plutarch: quaestiones Graecae 12.
Charilaos Χαρίλαος, Χόριλλαος das ist Chorillos, ein Satyr RE. Roscher 1,872. CIG 7461.
Charilaos Χαρίλαος, Χάριλλος das ist Charillos, König von Sparta RE. Herodot: Historien 8,131.
Charillos Χαρίλαος, Χάριλλος König von Sparta, ein Eurypontide, Sohn des Polydektes, kämpft gegen Tegea RE. Pausanias 8,5,9.
Chariphemos Χαρίφημος Vorfahre von Homer und Hesiod, einer der zehn in der Reihe bis Orpheus RE. Roscher 1,872.
Charippos Χάροψ, Χάροπος siehe Charops, diverse Roscher 1,872.
Charis Χάρις, Χάριτες eine der Chariten, Grazie, personifizierte Anmut, Gattin des Hephaistos RE. Roscher 1,872. Homer: Ilias 18,382.
Charisios Χαρίσιος Sohn des Lykaon, gründet Charisiai, einer der 50 Frevler, die Zeus vertilgt RE. Roscher 1,884. Pausanias 8,3,1.
Chariten Χάριτες Göttinnen der Anmut und Festesfreude, Euphrosyne, Thalia, Aglaia RE. Roscher 1,872-884.
Charmas Χάρμας Vater des Euandros aus Arkadien, sonst ist Hermes als Vater angegeben RE. Roscher 1,884. Scholion, Dionysios 348.
Charmophron Χαρμόφρων Beiwort des Hermes, Schutzgott der Reisenden und Hirten, „der Herzerfreuende“ RE. Roscher 1,884. Hesychios von Alexandria.
Charmos Χάρμος Sohn des Aristaios auf Sardinien, Bruder des Kallikarpos RE. Roscher 1,884. Diodor 4,82.
Charon Χάρων greiser Fährmann, bringt die Toten über den Acheron in den Hades RE. Roscher 1,884-886 (1). Diodor 1,92.
Charon Χάρων Teilnehmer an einer Eberjagd, auf altkorinthischen Vasen im Vatikan RE. Roscher 1,886 (2). CIG 7374.
Charopos Χάροπος, Χάροψ Beherrscher von Syme, Gatte der Nymphe Aglaia, Vater des Nireus RE. Roscher 1,886 (1). Homer: Ilias 2,671.
Charopos Χάροπος, Χάροψ das ist Charops, Gatte der Oie RE. Roscher 1,886 (2).
Charops Χάροψ König von Thrakien, Vater des Oiagros, Großvater des Orpheus RE. Roscher 1,886 (1). Diodor 3,65.
Charops Χάροψ Trojaner, Sohn des Hippasos, Bruder des Sokos, von Odysseus getötet RE. Roscher 1,886 (2). Homer: Ilias 11,426.
Charops Χάροψ Beiname des Herakles in Boiotien, mit Statue am Laphystion, Ort des Kerberos RE. Roscher 1,886 (3). Pausanias 9,34,4.
Charops Χάροπος, Χάροψ Gatte der Oie, nach ihr der Demos Oie in Attika RE. Roscher 1,886 (4). Harpokration sv Οἰῆθεν
Charops Χάροψ Hund des Jägers Aktaion, eines von 35 bis 81 Tieren RE. Roscher 1,887 (5). Hyginus: Fabulae 181.
Charops Χάροψ, Χάροπος das ist Charopos, Gatte der Nymphe Aglaia RE. Roscher 1,887 (6).
Charybdis Χάρυβδις Meeresungeheuer, das gemeinsam mit der Skylla in der Straße von Messina lebt RE. Roscher 1,887. Homer: Odyssee 12,73.
Cheirimachos Χειρίμαχος Sohn von Elektryon und Anaxo, Bruder der Alkmene RE. Roscher 1,888. Bibliotheke des Apollodor 2,4,5.
Cheirogastores Χειρογάστορες Kyklop, mit einem Einzelauge auf der Stirn, Helfer des Proitos in Tiryns RE. Roscher 1,888. Hekataios bei Iulius Pollux 1,5,50.
Cheirogonia Χειρογονία Beiname der Persephone, mit Beziehung zur Göttin der Geburt RE. Roscher 1,888. Hesychios.
Cheiron Χείρων, Χίρων Kentaur, Sohn von Kronos und Philyra, Erzieher mehrerer Heroen RE. Roscher 1,888-892. Homer: Ilias 11,832.
Chelidon Χελιδών, Χελιδονίς Tochter des Pandareos, Schwester der Aedon, geschändet, in Schwalbe verwandelt RE. Roscher 1,892. Antoninus Liberalis 11.
Chelidonis Χελιδών, Χελιδονίς das ist Chelidon, Tochter des Pandareos RE. Roscher 1,892.
Chelone Χελώνη Jungfrau, verachtet Heirat Zeus mit Hera, von Hermes in Schildkröte verwandelt RE. Roscher 1,892. Servius: Kommentar Aeneis 1,505.
Cherias Χερίας das ist Eunomos, König von Sparta Roscher 1,892.
Chersibios Χερσίβιος Sohn von Herakles und Megara, Bruder von Polydoros, Aniketos, Patroklos RE. Roscher 1,892. Scholion, Pindar: Isthmia 3,104.
Chersidamas Χερσιδάμας, Χιροδαμας Sohn des Königs Priamos von Troja, von Odysseus getötet RE. Roscher 1,892 (1). Homer: Ilias 11,423.
Chersidamas Χερσιδάμας Sohn des Pterelaos RE. Roscher 1,892 (2). Bibliotheke des Apollodor 2,4,5.
Chersis Χέρσις Graie, Tochter von Phorkys und Keto, nebst Pemphredo, Enyo, Deino RE. Roscher 1,892. Hesiod: Theogonie 270.
Chesias Χησιάς Epiklese der Artemis auf Samos, mit Tempel in Chesion RE. Roscher 1,892 (1).
Chesias Χησιάς Nymphe auf Samos, mit Imbrasos Mutter der Okyroë RE. Roscher 1,892 (2). Athenaios 7,283.
Chesloimos Χέσλοιμος Sohn des Mestraimos, also Sohn des Aigyptos RE. Roscher 1,892. Josephus 1,6,2.
Chethimos Χέθιμος eponymer Heros der Insel und des Stammes auf Zypern, Sohn des Jovanes RE. Roscher 1,893. Josephus 1,6,1.
Chettaios Χετταῖος Sohn des Chanaan, die Bewohner des Landes Chanaan heissen nach ihm Chettaioi RE. Roscher 1,893. Josephus 1,6,2.
Chias Χιάς, Χιόνη Tochter von Niobe und Amphion, nach ihr eines der 7 Tore von Theben RE. Roscher 1,893. Hyginus: Fabulae 69.
Chimaira Χίμαιρα Mischwesen, „Ziege“, Tochter von Echidna und Typhon, Schwester der Hydra RE. Roscher 1,893-895 (1). Homer: Ilias 6,180.
Chimaira Χίμαιρα Nymphe, Geliebte des Hirten Daphnis Roscher 1,895 (2). Servius: Kommentar Eclogae 8,68.
Chimaireus Χιμαιρεύς Sohn von Prometheus und Kelaino, Bruder des Lykos, Gastfreund des Paris RE. Roscher 1,895. Tzetzes, Scholion: Lykophron 132.
Chione Χιόνη Tochter von Boreas und Oreithyia, mit Poseidon Mutter des Eumolpos RE. Roscher 1,895 (1). Lykurgos 160.
Chione Χιόνη Tochter des Arkturos, von Boreas geraubt, Mutter des Hyrpa RE. Roscher 1,895 (2).
Chione Χιόνη Tochter von Neilos und Kalirrhoë, „Schnee“ RE. Roscher 1,895 (3). Servius: Kommentar Aeneis 4,250.
Chione Χιόνη Tochter des Daidalion, mit Apollon und Hermes Mutter von Philammon, Autolykos RE. Roscher 1,895 (4). Hyginus: Fabulae 200.
Chione Χιόνη Geliebte des Dionysos, Mutter des Priapos RE. Roscher 1,895 (5). Scholion, Theokritos 1,21.
Chione Χιόνη Nymphe, namensgebend für die Insel Chios RE. Roscher 1,895 (6). Stephanos von Byzanz.
Chios Χίος Sohn des Poseidon und einer Nymphe, bei seiner Geburt fiel Schnee vom Himmel Roscher 1,896 (1). Pausanias 7,4,6.
Chios Χίος Sohn des Okeanos, eponymer Heros der Insel Chios RE. Roscher 1,896 (2). Stephanos von Byzanz sv Χίος.
Chitone Χιτώνη, -νία, -νέα Epiklese der Artemis, Mädchen tanzten in Syrakus zum Flötenspiel RE. Roscher 1,896. Stephanos von Byzanz sv.
Chlemos Χλέμος Lykier, Sohn des Peisenor, kämpft für Troja, von Meriones getötet RE. Roscher 1,896. Quintus von Smyrna 8,101.
Chloe Χλόη Epiklesis der Demeter, der Göttin der Fruchtbarkeit, des Getreides RE. Roscher 1,896. Athenaios 14,10.
Chloris Χλῶρις, Χλωρίς das ist Nymphe Flora, Göttin der Blüte RE. Roscher 1,896 (1).
Chloris Χλωρίς, Χλῶρις Tochter des Orchomenos, mit Ampykos Mutter des Sehers Mopsos in Thessalien RE. Roscher 1,896 (2). Hyginus: Fabulae 14.
Chloris Χλωρίς Tochter des Amphion, mit Neleus Mutter von Pero und Nestor RE. Roscher 1,896 (3). Homer: Odyssee 11,281.
Chloris Χλῶρις, Χλωρίς das ist Meliboia, Tochter von Niobe und Amphion RE. Roscher 1,896 (4). Pausanias 2,21,10.
Chnas Χνάς eponymer Heros des Landes Phönizien, identifiziert mit Agenor oder Phoinix RE. Roscher 1,897. FHG 1,17,254.
Choirile Χοιρίλη, Χορίλη Beiname der Hekabe, Gattin des Königs Priamos in Troja RE. Roscher 1,897. Suda.
Choiros Χοίρος Mainade, Begleiterin der dionysischen Züge RE. Roscher 1,897. CIG 8378.
Chomisdaites Χωμισδαίτης Epiklese des Herakles RE. Roscher 1,897. Suda sv Χῶν.
Chon Χῶν ägyptische Gottheit, mit Herakles identifiziert RE. Roscher 1,897. Etymologicum magnum 816,29.
Choraios Χοραῖος Vater der Kallithea, der Gattin des Atys RE. Roscher 1,898. Dionysios von Halikarnassos 1,27.
Choranthe Χοράνθη Mainade, Begleiterin der dionysischen Züge RE. Roscher 1,898.
Choreia Χορεία Mainade, Begleiterin der dionysischen Züge RE. Roscher 1,898. CIG 8387.
Chorillos Χόριλλος Satyr, Mischwesen, Dämon im Gefolge des Dionysos RE. Roscher 1,898.
Choro Χορώ Nereide, Tochter von Nereus und Doris, Nymphe des Meeres RE. Roscher 1,898 (1). CIG 7398.
Choro Χορώ Mainade, Begleiterin der dionysischen Züge RE. Roscher 1,898 (2). CIG 7461.
Chorochartes Χοροχάρτης, Ὀροχαρης Satyr, Mischwesen, Dämon im Gefolge des Dionysos RE. Roscher 1,898.
Choronike Χορονίκη, Χωράν Mainade, Begleiterin der dionysischen Züge RE. Roscher 1,898 (1). CIG 7452.
Choronike Χορονίκη Muse, Schutzgöttin der Künste RE. Roscher 1,898 (2). CIG 7815.
Chromia Χρομία Tochter des Königs Itonos, Gattin des Endymion RE. Roscher 1,898. Pausanias 5,1,2.
Chromios Χρόμιος Sohn des Königs Pterelaos von Taphos RE. Roscher 1,898 (1). Bibliotheke des Apollodor 2,4,5.
Chromios Χρόμιος Sohn des Königs Priamos in Troja, von Diomedes getötet RE. Roscher 1,898 (2). Homer: Ilias 5,160.
Chromios Χρόμιος Sohn des Neleus, Bruder des Nestor RE. Roscher 1,898 (3). Homer: Odyssee 11,286.
Chromios Χρόμιος kämpft für Troja, von Teukros getötet RE. Roscher 1,898 (4). Homer: Ilias 8,275.
Chromios Χρόμιος Lykier, kämpft für Troja, von Odysseus erschlagen RE. Roscher 1,898 (5). Homer: Ilias 5,677.
Chromios Χρόμιος aus Mykene, kämpft gegen Troja, von Eurypylos erschlagen RE. Roscher 1,898 (6). Quintus von Smyrna 6,616.
Chromios Χρόμιος das ist Chromis, Bundesgenosse der Trojaner RE. Roscher 1,898 (7). Homer: Ilias 17,218.
Chromis Χρόμις aus Mysien, kämpft für Troja, von Achilleus bezwungen RE. Roscher 1,899 (1). Homer: Ilias 2,858.
Chromis Χρόμις Gefährte des Phineus, tötet Emathion auf der Hochzeit des Perseus RE. Roscher 1,899 (2). Ovid: Metamorphosen 5,103.
Chromis Χρόμις Kentaur, Mischwesen, auf der Hochzeit des Peirithoos von diesem erschlagen RE. Roscher 1,899 (3). Ovid Metamorphosen 12,333.
Chromis Χρόμις Satyr, Mischwesen, Dämon im Gefolge des Dionysos RE. Roscher 1,899 (4). Vergil Eclogae 6,13.
Chronos Χρόνος Personifikation der Zeit, der Lebenszeit, in den Mythen der Orphiker RE. Roscher 1,899 (1).
Chronos Χρόνος Ross des Helios, eines von vier RE. Roscher 1,900 (2). Scholion, Euripides: Phönizerinnen 3.
Chrysanthis Χρυσανθίς Frau aus Argos, erzählt der Demeter vom Raub der Persephone bei Lerna RE. Roscher 1,900. Pausanias 1,14,2.
Chrysaor Χρυσάωρ Sohn der Medusa, Bruder des Pegasos, mit Kallirrhoë Vater des Geryon RE. Roscher 1,900 (1). Hesiod: Theogonie 278.
Chrysaor Χρυσάωρ, Χρυσάορος Beiname von Göttern: Apollon, Demeter, Artemis, Zeus, Orpheus, Perseus RE. Roscher 1,900 (2).
Chrysaor Χρυσάωρ Sohn des Glaukos, „Goldschwert“, eponymer Heros in Karien, Vater des Idrieus RE. Stephanos von Byzanz sv Χρυσαορίς.
Chrysas Χρύσας Flussgott des Chrysas in Sizilien, mit Heiligtum bei Assoro, an Strasse nach Henna RE. Roscher 1,900. Cicero: Anklage Verres 4,44,96.
Chryse Χρύση Kultstätte des Apollon Smintheus Roscher 1,901 (1). Homer: Ilias 1,30.
Chryse Χρύση Nymphe der Insel Chryse bei Lemnos, „die Goldene“ RE. Roscher 1,901 (2). Scholion, Ilias 2,722.
Chryse Χρύση Tochter des Königs Almos aus Orchomenos, mit Ares Mutter des Phlegyas RE. Roscher 1,901 (4). Pausanias 9,36.
Chryse Χρύση Tochter des Pallas, „die Goldene“, mit Dardanos Mutter von Idaios und Deimas RE. Roscher 1,901 (5). Dionysios von Halikarnassos 1,61,2.
Chryse Χρύση Bakchantin, die von der Gottheit ergriffen zu rasen beginnt Roscher 1,901 (6).
Chryseis Χρυσηίς Tochter des Apollonpriesters Chryses, Gefangene des Agamemnon RE. Roscher 1,901 (1). Homer: Ilias 1,366.
Chryseis Χρυσηίς eine der 50 Töchter des Königs Thespios, mit Herakles Mutter des Onesippos RE. Roscher 1,902 (2). Bibliotheke des Apollodor 2,7,8.
Chryseis Χρυσηίς, Κρηνηίς Okeanide, Tochter von Okeanos und Tethys RE. Roscher 1,902 (3). Hesiod Theogonie 359.
Chryses Χρύσης Sohn von Minos und Pareia, auf Paros, mit drei Brüdern von Herakles getötet RE. Roscher 1,902 (2). Pausanias 3,1,2,5.
Chryses Χρύσης Sohn der Chrysogeneia, Priester des Apollon in Chryse, Vater der Chryseis RE. Roscher 1,902 (3). Strabon 13,612.
Chryses Χρύσης Sohn von Agamemnon und Chryseïs, wohnt auf der Insel Zminthe RE. Roscher 1,902 (4). Hyginus: Fabulae 121.
Chrysippe Χρυσίππη Danaide, eine von fast 50, die den Bräutigam Chrysippos erdolcht RE. Roscher 1,902. Bibliotheke des Apollodor 2,1,5.
Chrysippos Χρύσιππος Sohn des Aigyptos, wie fast 50 Brüder von der Danaidenbraut Chrysippe erdolcht RE. Roscher 1,902 (1). Bibliotheke des Apollodor 2,1,5.
Chrysippos Χρύσιππος Sohn von Pelops und Axioche, Geliebter des Laios RE. Roscher 1,902-905 (2). Scholion, Euripides: Orestes 5.
Chrysippos Χρύσιππος Gründer der Stadt Chrysippa in Kilikien RE. Roscher 1,905 (3). Stephanos von Byzanz sv Χρύσιππα.
Chrysippos Χρύσιππος Sohn von Aiolos und der Laistrygonin Telepora RE. Roscher 1,905 (4).
Chrysis Χρυσίς Amazone, die „männergleich“ in den Kampf zog, auf Vase aus Nola bei Neapel RE. Roscher 1,905 (1).
Chrysis Χρυσίς Bakchantin, die von der Gottheit ergriffen zu rasen beginnt, auf der Meidiasvase RE. Roscher 1,905 (2).
Chryso Χρύσω, Χρυσώ Dämon des Goldes, vergleichbar mit Pluton und Sidero RE. Roscher 1,905. Hesychios von Alexandria.
Chrysochoas Χρυσοχόας Sohn von König Neilos und Garmathone, von Osiris aus der Unterwelt entlassen RE. Roscher 1,905. FHG 3,502,2.
Chrysogeneia Χρυσογένεια, -γόνη Tochter des Almos, mit Poseidon Mutter von Chryses und Minyas RE. Roscher 1,905. Pausanias 9,36,1.
Chrysogone Χρυσογόνη, -γένεια das ist Chrysogeneia, Tochter des Almos RE. Roscher 1,905.
Chrysokomas Χρυσοκόμας, -κομος Beiname von Gottheiten: Apollon, Dionysos, Hymenaios, Eros, „der Goldhaarige“ RE. Roscher 1,905. Euripides: Troerinnen 254.
Chrysolaos Χρυσόλαος Sohn des Königs Priamos aus Troja RE. Roscher 1,905. Hyginus: Fabulae 90.
Chrysomallos Χρυσόμαλλος Widder, Sohn von Poseidon und Theophano, trägt das Goldene Vlies „Wollbüschel“
Chrysomede Χρυσομέδη Beiname der Bakchantin Chalkomede RE. Roscher 1,905. Nonnos: Dionysiaka 34,119.
Chrysonoe Χρυσονόη siehe Kleitos, Sohn des Mantios Roscher 1,905.
Chrysopator Χρυσοπάτορ Beiwort des Dionysos und des Perseus RE. Roscher 1,905. Nonnos 47,471. Lykophron 838.
Chrysopeleia Χρυσοπέλεια Dryade, Stammmutter der Arkader, mit Arkas Mutter von Elatos und Apheides RE. Roscher 1,905. Bibliotheke des Apollodor 3,9,1.
Chrysor Χρυσώρ phönizischer Schmiedegott, mit Hephaistos identifiziert RE. Roscher 1,906. FHG 3,566,9.
Chrysorthe Χρυσόρθη Tochter des Orthopolis aus Sikyon, mit Apollon Mutter des Koronos RE. Roscher 1,906. Pausanias 2,5,5.
Chrysothemis Χρυσόθεμις Danaide, eine von fast 50, die den Bräutigam Asterides erdolcht RE. Roscher 1,906 (1). Hyginus: Fabulae 170.
Chrysothemis Χρυσόθεμις Gattin des Staphylos, Mutter von Parthenos, Molpadia, Rhoio RE. Roscher 1,906 (2),(3).
Chrysothemis Χρυσόθεμις Tochter von Agamemnon und Klytaimnestra, Schwester von Iphianassa, Orestes RE. Roscher 1,906 (4). Homer: Ilias 9,145.
Chrysothemis Χρυσόθεμις Hesperide, eine Nymphe, hütet den Wunderbaum mit goldenen Äpfeln RE. Roscher 1,906 (5). CIG 8487.
Chrysothemis Χρυσόθεμις Sohn des Karmanor aus Kreta, Sänger im Wettkampf mit Philammon und Thamyris RE. Roscher 1,906 (6). Pausanias 10,7,2.
Chthon Χθών personifiziert den fruchtbaren Erdgrund und die Erdtiefe RE. Roscher 1,906. Euripides: Hekabe 70.
Chthonia Χθονία Tochter des Phoreneus oder Kolontas, erbaut ein Demeter-Heiligtum in Hermione RE. Roscher 1,906 (1). Pausanias 2,35,3.
Chthonia Χθονία Tochter von Erechtheus und Praxithea, geopfert zum Wohl Athens, Gattin des Butes RE. Roscher 1,907 (2). Bibliotheke des Apollodor 3,15,1.
Chthonia Χθονία Tochter des Riesen Alkyoneus, mit ihren Schwestern zum Eisvogel verwandelt RE. Roscher 1,907 (3). Eustathios: Kommentar Ilias 776,37.
Chthonia, Chthonioi Χθονία, Χθόνιοι θεοί Beiname von Göttinnen „der Erde zugehörig“, aus Unterwelt oder für Fruchtbarkeit RE. Roscher 1,907. Herodot: Historien 6,134.
Chthonios Χθόνιος Kentaur, Mischwesen, auf der Hochzeit des Peirithoos von Nestor getötet RE. Roscher 1,907 (1). Ovid: Metamorphosen 12,441.
Chthonios Χθόνιος Sohn des Aigyptos, wie fast 50 Brüder von der Danaidenbraut Bryke erdolcht RE. Roscher 1,907 (2). Bibliotheke des Apollodor 2,1,5.
Chthonios Χθόνιος Sohn von Poseidon und Syme, unter dessen Führung Symi besiedelt wurde RE. Roscher 1,907 (3). Diodor 5,53.
Chthonios Χθόνιος Sparte, aus gesäten Drachenzähnen entstanden, Stammvater der Thebaner RE. Roscher 1,907 (4). Bibliotheke des Apollodor 3,4,1.
Chthonios Χθόνιοι θεοί das ist ein Chthonioi, Beiwort einer Gottheit der Unterwelt RE. Roscher 1,907 (5). Orphischer Hymnus 69,2.
Chthonios Χθόνιος Gigant, Sohn der Gaia, versucht, die Olympischen Götter zu stürzen RE. Nonnos von Panopolis, Dionysiaka 48,21.
Chthonophyle Χθονοφύλη Tochter des Sikyon, mit Hermes Mutter des Königs Polybos RE. Roscher 1,908. Apollonios von Rhodos 1,115.
Chthonophylos Χθονόφυλος Gigant auf dem Pergamonaltar RE. Roscher 1,908.
Chum Χούμ Sohn des Chanaan, Stammvater der Äthiopen, Bruder des Mestraïmos RE. Roscher 1,908. Eusebius: evangelica 9,17.
Chytros Χύτρος Sohn des Aledros, Enkel des Akamas, nach ihm die Stadt Chytroi auf Zypern RE. Roscher 1,908. Plinius der Ältere NH 5,31,35.