Larodde

französische Gemeinde

Larodde ist eine französische Gemeinde mit 278 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) in der Region Auvergne-Rhône-Alpes im Département Puy-de-Dôme. Sie gehört zum Kanton Le Sancy im Arrondissement Issoire.

Larodde
Larodde (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Puy-de-Dôme (63)
Arrondissement Issoire
Kanton Le Sancy
Gemeindeverband Dômes Sancy Artense
Koordinaten 45° 32′ N, 2° 33′ OKoordinaten: 45° 32′ N, 2° 33′ O
Höhe 520–868 m
Fläche 22,99 km²
Einwohner 278 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km²
Postleitzahl 63690
INSEE-Code

Kirche Saint-Martin in Larodde

GeographieBearbeiten

An der nördlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Burande und mündet in die Dordogne, die die Gemeinde im Westen begrenzt. Die Gemeinde umfasst 23,04 Quadratkilometer auf 520 bis 868 Meter Meereshöhe.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Martin, Innenansicht
  • Pfarrkirche Saint-Martin mit romanischem Chor (12. Jahrhundert) und gotischem Langhaus des 14./15. Jahrhunderts; Turmaufsatz aus dem 19. Jahrhundert, Unterbau mittelalterlich; Ausstattung neugotisch
  • „Four à pain“ (Backhaus), 19. Jahrhundert
  • Felsen „La Roche Mandrin“
  • Steinkreuze des 19./20. Jahrhunderts

SonstigesBearbeiten

In Larodde ist eine nationale und internationale Akkordeon-Schule mit Meisterkursen angesiedelt, die CNIMA (Centre National et International de la Musique et l’Accordeon).

WeblinksBearbeiten

Commons: Larodde – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien