Boudes

französische Gemeinde

Boudes ist in Frankreich eine Gemeinde in der Region Auvergne-Rhône-Alpes im Département Puy-de-Dôme im Arrondissement Issoire und im Brassac-les-Mines. Die verhältnismäßig kleine Gemeinde von 7,92 Quadratkilometern liegt auf 437 bis 726 m Meereshöhe. Das Weindorf an der D 48 hat 292 Einwohner (Stand 1. Januar 2019). Boudes gehört mit 45 ha zum Weinbaugebiet Côtes d’Auvergne. Von Saint-Germain-Lembron ist der Ort 4 km entfernt; auf der D 909 biegt man kurz nach diesem Ort nach Boudes ab.

Boudes
Boudes (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Puy-de-Dôme (63)
Arrondissement Issoire
Kanton Brassac-les-Mines
Gemeindeverband Agglo Pays d’Issoire
Koordinaten 45° 28′ N, 3° 11′ OKoordinaten: 45° 28′ N, 3° 11′ O
Höhe 437–726 m
Fläche 7,92 km²
Einwohner 292 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 37 Einw./km²
Postleitzahl 63340
INSEE-Code

Blick auf Boudes

GeschichteBearbeiten

Der Ort wird erstmals im 9. Jahrhundert schriftlich erwähnt. Er gehörte den Herren von Chalus auf der benachbarten Burg Chalus. Das heutige Ortsbild lässt noch das Mittelalter erahnen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint Loup, romanisch (11. Jahrhundert), im 19. und 20. Jahrhundert baulich verändert; innen wegen Einsturzgefahr mit einer Trägerkonstruktion abgestützt; aus Eisengestänge geformte Turmspitze
  • Romanischer Donjon
  • In der Nähe des Ortes in südöstlicher Richtung das „Vallée des Saints“ (Tal der Heiligen) mit der geologischen Besonderheit der 10 bis 30 m hohen „cheminées de fées“ (Kamine der Feen), im Tertiär durch Erosion entstandene eisenhaltige und daher rotgefärbte Felsformationen

WeblinksBearbeiten

Commons: Boudes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien