Hauptmenü öffnen

Juan Esteban Curuchet

argentinischer Radrennfahrer
Juan Esteban Curuchet Straßenradsport
Juan Esteban Curuchet (2013)
Juan Esteban Curuchet (2013)
Zur Person
Geburtsdatum 4. Februar 1965
Nation ArgentinienArgentinien Argentinien
Disziplin Bahn / Straße
Wichtigste Erfolge
Olympische Sommerspiele
2008 Gold – Zweier-Mannschaftsfahren
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften
2004 Weltmeister – Zweier-Mannschaftsfahren
Letzte Aktualisierung: 16. April 2017

Juan Esteban Curuchet (* 4. Februar 1965 in Mar del Plata) ist ein argentinischer Bahn- und Straßenradrennfahrer. Ab Beginn der 1990er Jahre bis Ende der 2000er Jahre gehörte er zu den weltweit dominierenden Bahnradsportlern in den Disziplinen Punktefahren und Zweier-Mannschaftsfahren. 2008 wurde er Olympiasieger im Zweier-Mannschaftsfahren.

Inhaltsverzeichnis

Sportlicher WerdegangBearbeiten

Juan Esteban Curuchet gewann 1992 bei den Bahn-Radweltmeisterschaften in Valencia die Bronzemedaille im Punktefahren. Im Zweier-Mannschaftsfahren gewann er unter anderem mit seinem Bruder Gabriel Curuchet bei Weltmeisterschaften 1995 Silber und 1997, 2000, sowie 2001 gewann er Bronze. Außerdem holte er sich 2001 die Silbermedaille im Punktefahren. Bei den folgenden Weltmeisterschaften gewann Curuchet jeweils Bronze im Zweier-Mannschaftsfahren und im Punktefahren, und 2003 wurde er erneut Dritter im Zweier-Mannschaftsfahren. 2004 wurde er in Melbourne gemeinsam mit Walter Pérez zum ersten Mal Weltmeister im Zweier-Mannschaftsfahren. Im Punktefahren gewann er im selben Jahr Bronze. Bei den 2006 in Bordeaux sicherte sich Curuchet erneut Bronze im Zweier-Mannschaftsfahren. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking wurde er zusammen mit Pérez Olympiasieger im Zweier-Mannschaftsfahren.

Auf der Straße gewann Curuchet 1994 die Gesamtwertung bei der Vuelta al Valle. 1997 konnte er die Gesamtwertung des Clásica del Oeste-Doble Bragado für sich entscheiden. Hier war er auch 1998 und im Jahr 2000 erfolgreich. 1998 wurde er argentinischer Meister im Einzelzeitfahren. Diesen Titel konnte er 2002 in Santiago del Estero erneut gewinnen. 2003 gewann er eine Etappe beim Clásica del Oeste-Doble Bragado und entschied auch die Gesamtwertung für sich. In der Saison 2008 war er auf einem Teilstück des Criterium Internacional in Mar del Plata erfolgreich.

Curuchet bestritt 55 Sechstagerennen, von denen er fünf gewann, drei mit seinem Bruder Gabriel, eins zusammen mit Giovanni Lombardi und eins gemeinsam mit Pérez.

Sechsmal zwischen 1984 und 2008 startete Juan Curuchet bei Olympischen Spielen und ist damit der Radsportler mit den meisten Olymia-Teilnahmen. Er fuhr in der Mannschaftsverfolgung, dem Punkte- sowie dem Zweier-Mannschaftsfahren. 2008 wurde er gemeinsam mit Walter Pérez Olympiasieger im Zweier-Mannschaftsfahren. Im Jahr darauf wurde er zum dritten Mal argentinischer Zeitfahrmeister. Anschließend beendete er seine aktive Radsportlaufbahn.

SonstigesBearbeiten

Im Juni 2009 gründete Juan Esteban Curuchet die Stiftung „Fundación Juan Curuchet“ zur Förderung des Amateursports.[1] Er ist politisch in der Frente renovador aktiv.[2]

ErfolgeBearbeiten

BahnBearbeiten

 
Curuchets Goldmedaille von den Olympischen Spielen 2008
1992
1995
1997
1998
1999
2000
2001
2003
  • Weltcup Aguascalientes – Zweier-Mannschaftsfahren (mit Walter Pérez)
  • Weltcup Kapstadt – Zweier-Mannschaftsfahren (mit Walter Pérez)
  • Sechstagerennen Fiorenzuola d' Arda (mit Giovanni Lombardi)
  •   Argentinischer Meister – Zweier-Mannschaftsfahren (mit Walter Pérez)
2004
  •   Weltmeister – Zweier-Mannschaftsfahren (mit Walter Pérez)
  • Weltcup Moskau – Zweier-Mannschaftsfahren (mit Walter Pérez)
  • Weltcup Aguascalientes – Punktefahren
  • Weltcup Sydney – Zweier-Mannschaftsfahren (mit Walter Pérez)
2005
  • Panamerikameister – Punktefahren
  • Panamerikameister – Zweier-Mannschaftsfahren (mit Walter Pérez)
2007
  • Sechstagerennen Turin (mit Walter Pérez)
2008

StraßeBearbeiten

1992
1994
  • Vuelta al Valle
1997
  • Doble Bragado
1998
  • Argentinien  Argentinischer Meister – Einzelzeitfahren
  • Doble Bragado
2000
  • Doble Bragado
2002
  • Argentinien  Argentinischer Meister – Einzelzeitfahren
2009
  • Argentinien  Argentinischer Meister – Einzelzeitfahren

TeamsBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Marcelo Maller: Juan Curuchet. Sangre, Sudor y Oro. Ediciones Al Arco, Buenos Aires 2008, ISBN 978-987-1367-13-9.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fundación Juan Curuchet para el Deporte. In: fundacionjuancuruchet.com. Abgerufen am 16. April 2019.
  2. Juan Curuchet: „Desde el Frente Renovador se puede proyectar en equipo“. In: lacapitalmdp.com. 2. Oktober 2016, abgerufen am 16. April 2019 (spanisch).

Zweier-Mannschaftsfahren