Hauptmenü öffnen

Die 87. UCI-Bahn-Weltmeisterschaften fanden vom 27. bis 31. August 1997 im Midvale Speed Dome in Perth statt. Auf dem Programm standen zwölf Disziplinen, acht für Männer, vier für Frauen.

Von zwölf zu erringenden Goldmedaillen gewann die französische Mannschaft sechs, die australischen Gastgeber errangen nur eine.

Der italienische Bahnvierer konnte seinen Weltmeisterschaftstitel nur aufgrund eines Fehlers des Gegners verteidigen: Beim Finallauf hatte die ukrainische Mannschaft einen Kilometer vor dem Ziel einen Vorsprung von anderthalb Sekunden. Wenig später touchierten sich die Räder von zwei ukrainischen Fahrern, und alle vier Sportler stürzten. Der Radsport: „Stehende Ovationen des Publikums gab es für die unglücklichen Verlierer, bei denen auf der Ehrenrunde das Lächeln zurückkehrte.“[1]

Resultate FrauenBearbeiten

Disziplin Platz Land Athlet Zeit
Sprint 1 Frankreich  Félicia Ballanger 12,017 (1) 11,726 (2)
2 Australien  Michelle Ferris
3 Russland  Oxana Grischina 12,049 (1) 12,462 (2)
Zeitfahren (500 m) 1 Frankreich  Félicia Ballanger 34,681
2 Australien  Michelle Ferris 35,719
3 Frankreich  Magali Faure 35,898
Einerverfolgung (3000 m) 1 Deutschland  Judith Arndt 3.38,730
2 Russland  Natalja Karimowa 3.40,090
3 Vereinigtes Konigreich  Yvonne McGregor 3.38,526
Punktefahren 1 Russland  Natalja Karimowa 29 P.
2 Spanien  Teodora Ruano Sanchón 29 P.
3 Mexiko  Belem Guerrero 19 P.

Resultate MännerBearbeiten

Disziplin Platz Land Athlet Zeit
Sprint 1 Frankreich  Florian Rousseau 10,882 (1) 11,149 (2)
2 Deutschland  Jens Fiedler
3 Australien  Darryn Hill 10,991 (1) 10,927 (2)
Keirin 1 Frankreich  Frédéric Magné
2 Sudafrika  Jean-Pierre van Zyl
3 Vereinigte Staaten  Marty Nothstein
Zeitfahren 1000 Meter 1 Australien  Shane Kelly 1.03,156
2 Deutschland  Sören Lausberg 1.03,397
3 Deutschland  Stefan Nimke 1.03,470
Olympischer Sprint 1 Frankreich  Vincent Le Quellec/Florian Rousseau/Arnaud Tournant 44,926
2 Deutschland  Sören Lausberg/Jan van Eijden/Eyk Pokorny 46,257
3 Australien  Danny Day/Sean Eadie/Sean Kelly 46,268
Einerverfolgung (4000 m) 1 Frankreich  Philippe Ermenault 4.23,058
2 Russland  Alexei Markow 4.27,350
3 Italien  Andrea Collinelli 4.27,511
Mannschaftsverfolgung
(4000 m)
1 Italien  Mario Benetton/Adler Capelli/
Cristiano Citton/Andrea Collinelli
4.10,225
2 Ukraine  Oleksandr Symonenko/Oleksandr Fedenko/
Serhij Matwjejew/Oleksandr Klymenko
DNF (Sturz)
3 Frankreich  Carlos Da Cruz/Philippe Ermenault/
Jérôme Neuville/Franck Perque
Punktefahren (50 km) 1 Italien  Silvio Martinello 37 P.
2 Schweiz  Bruno Risi 16 P.
3 Spanien  Joan Llaneras 15 P.
Zweier-Mannschaftsfahren 1 Spanien  Miguel Alzamora/Joan Llaneras 19 P.
2 Italien  Silvio Martinello/Marco Villa 13 P.
3 Argentinien  Gabriel Curuchet/Juan Curuchet 11 P.

MedaillenspiegelBearbeiten

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Frankreich  Frankreich 6 2 8
2 Italien  Italien 2 1 1 4
3 Deutschland  Deutschland 1 3 1 5
4 Australien  Australien 1 2 2 5
5 Russland  Russland 1 2 1 4
6 Spanien  Spanien 1 1 1 3
7 Sudafrika  Südafrika 1 1
7 Schweiz  Schweiz 1 1
7 Ukraine  Ukraine 1 1
10 Argentinien  Argentinien 1 1
10 Mexiko  Mexiko 1 1
10 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1 1
10 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 1

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

  • Radsport, 1997

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Radsport, 2. September 1997, S. 7.