Färöischer Fußballpokal der Frauen 2000

Der Färöische Fußballpokal der Frauen 2000 fand zwischen dem 2. April und 2. Juli 2000 statt und wurde zum elften Mal ausgespielt. Im Endspiel, welches im Gundadalur-Stadion in Tórshavn auf Kunstrasen ausgetragen wurde, siegte KÍ Klaksvík mit 2:0 gegen Titelverteidiger HB Tórshavn.

KÍ Klaksvík und HB Tórshavn belegten in der Meisterschaft die Plätze eins und drei, dadurch erreichte KÍ Klaksvík das Double. Für KÍ Klaksvík war es der erste Sieg bei der vierten Finalteilnahme, für HB Tórshavn die zweite Niederlage bei der sechsten Finalteilnahme.

TeilnehmerBearbeiten

Teilnahmeberechtigt waren folgende elf A-Mannschaften der ersten Liga:

1. Deild

    AB Argir

    B36 Tórshavn

    B71 Sandur

    EB/Streymur

    GÍ Gøta

    HB Tórshavn

    KÍ Klaksvík

    NSÍ Runavík

    SÍ Sumba

    Skála ÍF

    VB Vágur

ModusBearbeiten

Die vier besten Mannschaften der 1. Deild 1999 sowie Aufsteiger NSÍ Runavík waren für das Viertelfinale gesetzt. Die verbliebenen Mannschaften spielten in einer Runde die restlichen drei Teilnehmer aus. Alle Runden wurden im K.-o.-System ausgetragen.

1. RundeBearbeiten

Die Partien der 1. Runde fanden zwischen dem 5. und 18. April statt.

Ergebnis
SÍ Sumba 1w/o1 EB/Streymur
AB Argir 110:4 (5:2)2 Skála ÍF
GÍ Gøta 133:1 (0:0)3 B71 Sandur
1 EB/Streymur trat nicht zum Spiel an, somit war SÍ Sumba kampflos eine Runde weiter.
2 Das Spiel sollte ursprünglich am 2. April ausgetragen werden, wurde jedoch auf den 8. April verschoben.
3 Das Spiel sollte ursprünglich am 2. April ausgetragen werden, wurde jedoch auf den 9. April verschoben.

ViertelfinaleBearbeiten

Die Viertelfinalpartien fanden zwischen dem 8. und 22. April statt.

Ergebnis
B36 Tórshavn 111:0 (5:0)1 SÍ Sumba
HB Tórshavn 04:1 (0:0) NSÍ Runavík
VB Vágur 11:0 (7:0) AB Argir
KÍ Klaksvík 206:1 (3:1)2 GÍ Gøta
1 Das Spiel sollte ursprünglich am 9. April ausgetragen werden, wurde jedoch auf den 8. April vorgezogen.
2 Das Spiel sollte ursprünglich am 9. April ausgetragen werden, wurde jedoch auf den 22. April verschoben.

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele im Halbfinale fanden am 15. April und 10. Mai statt, die Rückspiele am 28. Mai und 21. Juni.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
HB Tórshavn 4:3 VB Vágur 14:0 (4:0)1 10:3 (0:1)2
B36 Tórshavn 3:5 KÍ Klaksvík 13:4 (1:1)3 10:1 (0:0)4
1 Das Spiel sollte ursprünglich am 16. April ausgetragen werden, wurde jedoch auf den 15. April vorgezogen.
2 Das Spiel sollte ursprünglich am 20. April ausgetragen werden, wurde jedoch auf den 28. Mai verschoben.
3 Das Spiel sollte ursprünglich am 16. April ausgetragen werden, wurde jedoch auf den 10. Mai verschoben.
4 Das Spiel sollte ursprünglich am 20. April ausgetragen werden, wurde jedoch auf den 21. Juni verschoben.

FinaleBearbeiten

Das Spiel sollte ursprünglich am 1. Juli ausgetragen werden, wurde jedoch auf den 2. Juli verschoben.

Paarung   HB Tórshavn  KÍ Klaksvík
Ergebnis 0:2 (0:1)
Datum 2. Juli 2000
Stadion Gundadalur, Tórshavn
Schiedsrichter Kim Ejdesgaard (Tórshavn)
Tore 0:1 Una Olsen (35.)
0:2 Rannvá B. Andreasen (85.)
HB Tórshavn Annika Hansen (C)  – Brynhild Absalonsen, Eyðvør Thomsen (77. Heidi Neshamar), Fríða Petersen, Silja á Borg Færø – Maria Schantz Johnsson, Annika Godtfred, Eydna Skaale – Eyðfríð Kristiansen, Eyðvør úr Dímun – Lotte K. O. Sørensen
KÍ Klaksvík Paula SjósteinJensa Sirdal, Ragna B. Patawary (C) , Annelisa Justesen, Paula MikkelsenBára S. Klakstein (85. Margit Gaard Joensen), Vivian Bjartalíð, Una Olsen, Elsa Maria SimonsenRannvá B. Andreasen, Malena Josephsen (35. Mariann Maslyk)
Gelbe Karten   Silja á Borg Færø – Ragna B. Patawary

TorschützenlisteBearbeiten

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spielerinnen nach dem Nachnamen alphabetisch geordnet.

Platz Spieler Verein Tore
1 Rannvá B. Andreasen KÍ Klaksvík 08
2 Halltóra Joensen VB Vágur 06
3 Elin Kathrina Haraldsen AB Argir 04
Sólvá Joensen B36 Tórshavn
Sunfríð Simonsen B36 Tórshavn
6 Anja Joensen VB Vágur 03
Annika Godtfred HB Tórshavn
Malena Josephsen KÍ Klaksvík
Vivian Unadóttir HB Tórshavn
10 Beinta D. Bærentsen AB Argir 02
Elin Katrina Jacobsen Skála ÍF
Eyðfríð Kristiansen HB Tórshavn
Guðrun í Lágabø VB Vágur
Annika Poulsen VB Vágur

WeblinksBearbeiten