Färöischer Fußballpokal der Frauen 2021

Der Färöische Fußballpokal der Frauen 2021 fand zwischen dem 9. Mai und 13. November 2021 statt und wurde zum 32. Mal ausgespielt. Im Endspiel, welches im Tórsvøllur-Stadion in Tórshavn auf Kunstrasen ausgetragen wurde, siegte NSÍ Runavík mit 4:2 gegen HB Tórshavn und konnte den Pokal somit zum ersten Mal gewinnen.

NSÍ Runavík und HB Tórshavn belegten in der Meisterschaft die Plätze zwei und fünf. Für NSÍ Runavík war es der erste Sieg bei der zweiten Finalteilnahme, für HB Tórshavn die neunte Niederlage bei der 15. Finalteilnahme. Titelverteidiger KÍ Klaksvík schied im Viertelfinale aus.

TeilnehmerBearbeiten

Teilnahmeberechtigt waren folgende zehn A-Mannschaften der ersten und zweiten Liga:

Betrideildin 1. Deild

    07 Vestur

    AB Argir/B71 Sandur

    B36 Tórshavn

    EB/Streymur/Skála

    HB Tórshavn

    KÍ Klaksvík

    NSÍ Runavík

    Víkingur Gøta

    ÍF Fuglafjørður

    TB/FC Suðuroy/Royn

ModusBearbeiten

Die beiden Zweitligisten spielten mit zwei ausgelosten Erstligisten die restlichen beiden Teilnehmer aus. Alle Runden wurden im K.-o.-System ausgetragen.

QualifikationsrundeBearbeiten

Die Partien der Qualifikationsrunde fanden am 9. Mai statt.

Ergebnis
ÍF Fuglafjørður 0:8 (0:3) B36 Tórshavn
TB/FC Suðuroy/Royn 0:7 (0:1) HB Tórshavn

ViertelfinaleBearbeiten

Die Viertelfinalpartien fanden am 2. Juni statt.

Ergebnis
AB Argir/B71 Sandur 0:3 (0:1) 07 Vestur
EB/Streymur/Skála 0:0 n. V.
(2:4 i. E.)
B36 Tórshavn
KÍ Klaksvík 1:2 (0:1) HB Tórshavn
Víkingur Gøta 1:2 (1:1) NSÍ Runavík

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele im Halbfinale finden am 6. Oktober statt, die Rückspiele am 30. Oktober.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
07 Vestur 1:3 HB Tórshavn 1:1 (1:0) 0:2 (0:1)
NSÍ Runavík 8:0 B36 Tórshavn 5:0 (2:0) 3:0 (2:0)

FinaleBearbeiten

Paarung   NSÍ Runavík  HB Tórshavn
Ergebnis 4:2 (2:0)
Datum 13. November 2021
Stadion Tórsvøllur, Tórshavn
Zuschauer 278
Schiedsrichter Jákup Mohr (Fuglafjørður)
Tore 1:0 Ansy Jakobsen (12.)
2:0 Laila Pætursdóttir (22.)
2:1 Ása Carlsen (47.)
3:1 Heidi Sevdal (50.)
4:1 Heidi Sevdal (80.)
4:2 Elin Maria Isaksen (82.)
NSÍ Runavík Sjarlotta Joensen – Mirjam Huneck, Hansina Joensen, Sigrid Jacobsen – Monika Samuelsen, Laila Pætursdóttir (91. Kára Djurhuus), Ansy Jakobsen (C) , Lena Olsen, Maria Johansen (83. Dania Olsen), Rúna Olsen – Heidi Sevdal
Cheftrainer: Poul Poulsen
HB Tórshavn Amalie Jørgensen – Ida Marie Christensen, Liljan av Fløtum, Emma Stórá (75. Lea Johannesen) – Julia Helena Henriksen, Ása á Reynatúgvu (C) , Sara Lamhauge (46. Ása Carlsen), Kára Djurhuus – Sarita Mittfoss (55. Elin Maria Isaksen), Sunniva Willemoes, Rúna Jacobsen
Cheftrainer: Jan Laursen (Danemark  Dänemark)
Gelbe Karten   keine – Sunniva Willemoes

TorschützenlisteBearbeiten

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spielerinnen nach dem Nachnamen alphabetisch geordnet.

Platz Spieler Verein Tore
1 Heidi Sevdal NSÍ Runavík 10
2 Barbara Høgnesen B36 Tórshavn 03
Rúna Jacobsen HB Tórshavn
Julia Naomi Mortensen HB Tórshavn
5 Elin Maria Isaksen HB Tórshavn 02
Jacoba Langgaard B36 Tórshavn
Brasilien  Evelin Mastropasqua 07 Vestur
Sunniva Willemoes HB Tórshavn

WeblinksBearbeiten