Färöischer Fußballpokal der Frauen 2018

Der Färöische Fußballpokal der Frauen 2018 fand zwischen dem 22. April und 25. September 2018 statt und wurde zum 29. Mal ausgespielt. Im Endspiel, welches im Tórsvøllur-Stadion in Tórshavn auf Kunstrasen ausgetragen wurde, siegte Titelverteidiger EB/Streymur/Skála mit 2:1 gegen HB Tórshavn und konnte den Pokal somit zum zweiten Mal gewinnen.

EB/Streymur/Skála und HB Tórshavn belegten in der Meisterschaft die Plätze eins und zwei, dadurch erreichte EB/Streymur/Skála das Double. Für EB/Streymur/Skála war es der zweite Sieg bei der dritten Finalteilnahme, für HB Tórshavn die achte Niederlage bei der 13. Finalteilnahme.

TeilnehmerBearbeiten

Teilnahmeberechtigt waren folgende sechs A-Mannschaften der ersten Liga:

Betrideildin

    B36 Tórshavn

    B68 Toftir

    EB/Streymur/Skála

    HB Tórshavn

    ÍF/Víkingur

    KÍ Klaksvík

ModusBearbeiten

Zwei ausgeloste Mannschaften waren für das Halbfinale gesetzt. Die verbliebenen Teams spielten in einer Runde die restlichen beiden Teilnehmer aus. Alle Runden wurden im K.-o.-System ausgetragen.

QualifikationsrundeBearbeiten

Die Partien der Qualifikationsrunde fanden am 22. April statt.

Ergebnis
ÍF/Víkingur 1:1 n. V. (1:1, 0:1)
(2:1 i. E.)
B36 Tórshavn
B68 Toftir 1:4 (1:1) EB/Streymur/Skála

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele im Halbfinale fanden am 6. Mai statt, die Rückspiele am 2. Juni.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
EB/Streymur/Skála 4:1 ÍF/Víkingur 2:1 (2:1) 2:0 (2:0)
KÍ Klaksvík 6:9 HB Tórshavn 4:5 (1:4) 2:4 (1:3)

FinaleBearbeiten

Das Finale sollte ursprünglich am 15. September stattfinden und wurde auf den 25. August vorgezogen.

Paarung   EB/Streymur/Skála  HB Tórshavn
Ergebnis 2:1 (1:1)
Datum 25. August 2018
Stadion Tórsvøllur, Tórshavn
Zuschauer 550
Schiedsrichter Áron Sofus Vest (Klaksvík)
Tore 1:0 Durita Hummeland (7.)
1:1 Milja Simonsen (34., Elfmeter)
2:1 Margunn Lindholm (71.)
EB/Streymur/Skála Anna Hansen – Rakul Magnussen, Lea Lisberg, Eyðbjørg Ellingsgaard (57. Íðunn Magnussen) – Kára Djurhuus, Birna Mikkelsen, Ansy Jakobsen (C) , Margunn Lindholm, Durita Hummeland – Silja Johannesen, Randi Fagradal (92. Sunnvá Johansen)
Cheftrainer: Mathias Davidsen
HB Tórshavn Simona Heinesen – Nadja Johannesen, Janita Ole-Jacobsen (71. Julia Helena Henriksen), Sarita Maria Mittfoss – Ása á Reynatúgvu (C) , Sara Lamhauge, Julia Naomi Mortensen (83. Liljan av Fløtum), Heidi Sevdal, Rebekka Benbakoura – Milja Simonsen, Elin Maria Isaksen (67. Jónvá Hentze)
Cheftrainer: Allan Dybczak
Platzverweise   Silja Johannesen (34.) – keine

TorschützenlisteBearbeiten

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spielerinnen nach dem Nachnamen alphabetisch geordnet.

Platz Spieler Verein Tore
1 Milja Simonsen HB Tórshavn 07
2 Margunn Lindholm EB/Streymur/Skála 04
3 Evy á Lakjuni KÍ Klaksvík 03
Birna Mikkelsen EB/Streymur/Skála
Heidi Sevdal HB Tórshavn
6 Eyðvør Klakstein KÍ Klaksvík 02

WeblinksBearbeiten