Hauptmenü öffnen

Der AB Argir, vollständiger Name Argja Bóltfelag (deutsch Fußballverein von Argir), kurz AB, ist einer von sechs Fußballclubs der färöischen Hauptstadt Tórshavn und spielt in der 1. Deild.

AB Argir
Vereinslogo
Basisdaten
Name Argja Bóltfelag
Sitz Tórshavn, Färöer
Gründung 15. August 1973
Farben purpurrot-blau
Präsident Doris Vang Rasmussen
Website argjaboltfelag.com
Erste Mannschaft
Cheftrainer Kári Reynheim
Spielstätte Inni í Vika
Plätze 2.000
Liga Betrideildin
2018 9. Platz (Formuladeildin)
Heim
Auswärts

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Argja Bóltfelag wurde am 15. August 1973 gegründet. Der Gründungsvater war der Däne Johnny Nyby zusammen mit anderen Sportsfreunden in Argir, dem südlichen Stadtteil von Tórshavn. Argir gehörte schon damals zum zusammenhängenden Siedlungsgebiet von Tórshavn. AB war so gesehen der dritte Tórshavner Verein nach HB Tórshavn (1904) und B36 Tórshavn (1936). Allerdings wurde Argir erst 1997 eingemeindet, sodass Fram Tórshavn (1975) als älterer Hauptstadtverein zählen kann.

Im Frühjahr 1974 wählte AB seinen ersten Vorstand. Erster Präsident war Johnny Nyby, Vizepräsident Fróði Olsen, Schatzmeisterin Sonja á Argjaboða und Schriftführer Kristian Arge. Beisitzer waren: Erling Olsen, Sæmundur Mortenen und Jens Hansen.

Im gleichen Jahr nahm der Verein an den regulären färöischen Fußballspielen teil.

Anfangs stand nur ein enger Schulhof als Trainingsplatz zur Verfügung. Später gab es neben der Schule einen 20×40 Meter großen Platz. Ein eigenes Stadion gab es folglich gar nicht, aber AB konnte mit Erlaubnis der Vereine HB Tórshavn und B36 Tórshavn und der Kommune Tórshavn den Platz in Gundadalur zum Training und für die Ligaspiele mieten. Auf diese Art war für AB eine Beteiligung am regulären Sportbetrieb möglich.

1983 wurde in Argir ein richtiger Fußballplatz gebaut, was die Bedingungen für AB bedeutend verbesserte. 1985 kam das Vereinsheim im Untergeschoss des bisherigen Schulgebäudes hinzu.

Seit 1998 hat das Argir-Stadion einen Kunstrasen und damit die gleichen Bedingungen wie die anderen Vereine auf den Färöern.

In der Saison 2006 konnte Argir erstmals in die Formuladeildin (heute Betrideildin), die höchste Liga, aufsteigen, stieg jedoch als Vorletzter sofort wieder ab. 2008 erreichte der Verein in der 1. Deild den zweiten Platz und spielte somit 2009 erneut in der höchsten Spielklasse, in der diesmal der Klassenerhalt mit einem sechsten Platz gesichert werden konnte. Eine Saison später musste AB Argir wieder den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. 2011 schien der Aufstieg bereits sicher zu sein, als vor dem letzten Spieltag gegenüber der punktgleichen Mannschaft von TB Tvøroyri eine um sechs Tore bessere Tordifferenz zu Buche stand, durch einen 11:0-Sieg von TB gegen EB/Streymur II bei einem 6:1-Sieg von AB gegen FC Hoyvík wurde dieser Vorsprung allerdings noch verspielt und der Aufstieg durch die weniger erzielten Tore verfehlt. Das entscheidende Tor für TB fiel per Elfmeter in der sechsten Minute der Nachspielzeit.[1] 2012 glückte schließlich der Aufstieg als Zweitplatzierter. 2016 folgte als Neuntplatzierter erneut der Abstieg, als Erstplatzierter der 1. Deild erfolgte der sofortige Wiederaufstieg.

Trainer (seit 2000)Bearbeiten

  • Oddbjørn Joensen (2000–2001)[2]
  • Sámal Erik Hentze (2002–2003)
  • Finn Johannesen (2003)
  • Kári Reynheim (2004)
  • Jóannes Jakobsen (2005)
  • Rúni Nolsøe (2006)
  • Oddbjørn Joensen (2007)
  • Sigfríður S. Clementsen (2007)
  • Allan Mørkøre (2008)
  • Allan Mørkøre & John Petersen (2009)
  • Allan Mørkøre (2010)
  • Sámal Erik Hentze (2010–2013)
  • Bill Mc. Leod Jacobsen (2014)
  • Oddbjørn Joensen (2014–2015)
  • Sámal Erik Hentze (2015)
  • Trygvi Mortensen (2016)
  • Kári Reynheim (2017–)

SpielerBearbeiten

 
AB Argír (purpurrot) im Spiel gegen FC Suðuroy (blau) 2010

Aufgelistet sind alle Spieler, die mindestens zehn Spiele für die Nationalmannschaft absolviert haben.

Rekordspieler der ersten Liga ist Jónas Stenberg mit 112 Spielen. Dion Splidt erzielte mit 17 die meisten Tore in der Betrideildin (Stand: Ende 2017).

LigarekordeBearbeiten

  • Beste Ligaplatzierung: 6. Platz (2009)
  • Höchster Heimsieg: 5:0 gegen B68 Toftir (21. August 2016)
  • Höchste Heimniederlage: 0:7 gegen NSÍ Runavík (25. Mai 2014)
  • Höchster Auswärtssieg: 4:0 gegen EB/Streymur (2. August 2015),
  • Höchste Auswärtsniederlage: 0:7 gegen NSÍ Runavík (25. Mai 2014)
  • Torreichstes Spiel: AB Argir gegen GÍ Gøta 4:4 (5. April 2007), Víkingur Gøta gegen AB Argir 5:3 (1. April 2010), ÍF Fuglafjørður gegen AB Argir 4:4 (3. Juli 2010)
  • Ewige Tabelle: 15. Platz

FrauenfußballBearbeiten

Das Frauenteam von AB spielte von 2003 bis 2014 ununterbrochen in der 1. Deild. Nachdem die ersten Saisons noch in der unteren Tabellenhälfte abgeschlossen wurden, konnte sich AB als zweite Kraft hinter KÍ Klaksvík etablieren, von 2008 bis 2011 wurde die Mannschaft jeweils Vizemeister. 2006 und 2009 stand AB im Pokalfinale und erreichte hierbei nach der Niederlage 2006 gegen KÍ Klaksvík im Jahr 2009 gegen denselben Verein den einzigen Pokalsieg. Nach dem letzten Platz 2014 wurde eine Spielgemeinschaft mit B36 Tórshavn als AB Argir/B36 Tórshavn eingegangen. Diese wurde nach einem Punkt aus 20 Spielen wieder aufgelöst. 2017 wurde gemeinsam mit B71 Sandur eine Spielgemeinschaft als AB Argir/B71 Sandur gebildet, welche nach zwei hohen Niederlagen zu Beginn (0:19 und 0:24) aufgelöst wurde.

Bekannte SpielerinnenBearbeiten

 
AB Argír (purpurrot) im Spiel gegen FC Suðuroy (blau) 2010

Aufgelistet sind alle Spielerinnen, die mindestens zehn Spiele für die Nationalmannschaft absolviert haben.

ErfolgeBearbeiten

TitelBearbeiten

LigarekordeBearbeiten

  • Beste Ligaplatzierung: 2. Platz (2008, 2009, 2010, 2011)
  • Höchster Heimsieg: 13:0 gegen MB Miðvágur (14. April 2010)
  • Höchste Heimniederlage: 0:10 gegen KÍ Klaksvík (11. Mai 2003), 0:10 gegen KÍ Klaksvík (21. September 2014)
  • Höchster Auswärtssieg: 10:1 gegen MB Miðvágur (19. September 2010)
  • Höchste Auswärtsniederlage: 0:18 gegen KÍ Klaksvík (6. August 2003)
  • Torreichstes Spiel: KÍ Klaksvík gegen AB Argir 18:0 (6. August 2003)
  • Ewige Tabelle: 5. Platz

WeblinksBearbeiten

  Commons: AB Argir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. TB Tvøroyri promoted after intense drama, 31. Oktober 2011. Abgerufen am 31. Oktober 2011.
  2. weltfussball.de: AB Argir Trainerhistorie