Hauptmenü öffnen
Eluf Dalgaard bei der Friedensfahrt 1954

Eluf Dalgaard (* 26. Mai 1929 in Vejle, Dänemark; † 12. September 2004 ebenda) war ein dänischer Radrennfahrer.

In Vejle arbeitete er auf einem Schlachthof (bis 1952). Mit dem Radsport begann er 1948,[1]

  • 1952 wurde er dänischer Meister der Einzelverfolgung (4 km) auf der Bahn.
  • 1954 konnte er die Friedensfahrt gewinnen. 1957 startete er dort erneut und wurde 21.
  • 1958 nahm er an der Tour de France teil.
  • bei den UCI-Weltmeisterschaften in Lugano belegte er 1953 den 6. Platz.[1]

Ab Herbst 1952 arbeitete er in Uppsala (Schweden) als Fahrradmonteur.

Er wechselte in den Jahren 1958 und 1959 zwischen den Teams Monark und Crescent.

PalmarèsBearbeiten

Jahr Erfolg Rennen
1951 Sieger 6. Etappe Sechs-Tage (Schweden)
1952 Sieger Gesamtwertung
1953 Sieger Nationalmeisterschaft, Bahn, Verfolgung, Dänemark
2. Nordische Meisterschaft, Straße, Oslo
Sieger Nordische Meisterschaft, Bahn, Mannschaftswertung, Oslo
1954 2. Nordische Meisterschaft, Straße, Helsinki
Sieger 5. Etappe Friedensfahrt
Sieger Gesamtwertung
1955 Sieger Nordische Meisterschaft, Bahn, Mannschaftswertung, Kopenhagen
Sieger 2. Etappe, Teil b Sechs-Tage (Schweden)
1956 Sieger 1. Etappe
Sieger 2. Etappe
1957 Sieger 1. Etappe
Sieger 2. Etappe
Sieger 3. Etappe
Sieger Nationalmeisterschaft, Bahn, Verfolgung, Dänemark
1958 3. Nationalmeisterschaft, Bahn, Verfolgung, Dänemark

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Sport im Bild. Nr. 10-11/1954. Berlin, S. 22.

WeblinksBearbeiten