August Prosenik

jugoslawischer Radrennfahrer

August Prosenik, auch Augustin Prosinek, (* 26. August 1916 in Obrežje, Krain, Österreich-Ungarn; † 22. Juli 1975 in Zagreb, Jugoslawien) war ein jugoslawischer Radrennfahrer. Er startete für die Nationalmannschaften des Königreichs und der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien und nahm zweimal an Olympischen Sommerspielen teil.

August Prosenik
Zur Person
Geburtsdatum 26. August 1916
Sterbedatum 22. Juli 1975
Nation Jugoslawien (Königreich und SBRJ)

Karriere

Bearbeiten

Prosenik war im Straßenradsport aktiv. Der gelernte Mechaniker startete in seiner Karriere für die Klubs Sokol, Građanski und Dinamo Zagreb. Sein größter Erfolg war der 12. Platz im olympischen Straßenrennen der Olympischen Sommerspiele 1936. In der Mannschaftswertung konnte sein Team sich nicht unter den ersten fünf Mannschaften platzieren. Außerdem gewann er achtmal die jugoslawische Meisterschaft und weitere Rennen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg, an dem er als Partisan teilnahm, setzte er seine Karriere fort. Neben den Siegen bei regionalen Rennen machte ihn auch der Gewinn der Internationalen Friedensfahrt 1948 bekannt. Zur Friedensfahrt kehrte er noch einmal 1956 als Trainer der jugoslawischen Mannschaft zurück.[1] Während seiner Teilnahme 1948 führte er Tagebuch über das Rennen und hielt u. a. fest, dass alle Fahrer eine tägliche Ration Fleisch von 100 Gramm erhielten und die jugoslawischen Fahrer am Abend nach den Etappen noch lange mit dem Flicken ihrer Reifen beschäftigt waren.[2] Bei den Olympischen Sommerspielen 1948 startete Prosenik wieder im Einzelrennen, er erreichte das Ziel nicht. Jugoslawien kam nicht in die Mannschaftswertung.

Palmarès

Bearbeiten
Jahr Erfolg Rennen
1936 12. Olympische Spiele Berlin/100 km im Einzel
Platzierung
nicht festgestellt
Olympische Spiele Berlin/100 km im Team
1936 Sieger Jugoslawische Meisterschaft
1937 Sieger Jugoslawische Meisterschaft
Sieger Rennen Belgrad–Sofia
1938 Sieger Rennen Sofia–Belgrad
1939 2. Jugoslawische Meisterschaft
Sieger Serbien-Rundfahrt
1940 Sieger Jugoslawische Meisterschaft
1946 Sieger Rumänien-Rundfahrt
1947 Sieger Rennen Belgrad–Budapest
1948 3. 1. Etappe Friedensfahrt
Sieger 2. Etappe Friedensfahrt
3. 3. Etappe Friedensfahrt
Sieger Gesamtwertung Friedensfahrt
ausgeschieden Olympische Spiele London/194,6 km im Einzel
ausgeschieden Olympische Spiele London/194,6 km im Team
Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Präsidium der Sektion Radsport der DDR (Hrsg.): Radsport-Woche. Nr. 18/1956. Berlin 1956, S. 3.
  2. Horst Schubert (Hrsg.): Friedensfahrt. Sportverlag, Berlin 1962, S. 27–32.