Sandi Papež

slowenischer Radrennfahrer

Sandi Papež (* 25. Februar 1965 in Nove Mesto nad Váhom) ist ein ehemaliger slowenischer Radrennfahrer und nationaler Meister im Radsport.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Papež war Teilnehmer der Olympischen Sommerspiele 1988 in Seoul. Im Mannschaftszeitfahren belegte er gemeinsam mit Valter Bonča, Robert Šebenik und Jože Smole den 15. Platz.

Er gewann 1994 die Gesamtwertung des Etappenrennens Jadranska Magistrala (Istrien Spring Trophy) in Kroation. 1996 siegte er in der Kroatien-Rundfahrt. 2000 konnte er die Bosnien-Rundfahrt mit einem Etappensieg für sich entscheiden. 1988 gewann er die Jugoslawien-Rundfahrt vor Pavel Tonkov. An der Internationalen Friedensfahrt nahm er 1988 teil und beendete das Rennen auf dem 32. Platz.[1] Er konnte insgesamt 15 nationale Meistertitel in Jugoslawien und Slowenien erringen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Maik Märtin: 50 Jahre Course de la Paix. Agentur Construct, Leipzig 1998, S. 251.