Casper von Folsach

dänischer Radrennfahrer

Casper von Folsach (* 30. März 1993 in Gentofte) ist ein ehemaliger dänischer Radrennfahrer.

Casper von Folsach Straßenradsport
Casper von Folsach (2018)
Casper von Folsach (2018)
Zur Person
Geburtsdatum 30. März 1993
Nation DanemarkDänemark Dänemark
Disziplin Bahn (Ausdauer)/ Straße
Karriereende 2019
Wichtigste Erfolge
Olympische Spiele
2016 Bronze medal-2008OB.svg – Mannschaftsverfolgung
Letzte Aktualisierung: 20. November 2020

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Ab 2002 war Casper von Folsach im Radsport aktiv. 2009 und 2010 gewann er gemeinsam mit Steffen Thomsen den Lauf des UIV-Cups für Nachwuchs-Sechstagefahrer im Rahmen des Kopenhagener Sechstagerennens. Ebenfalls 2010 wurde er dänischer Junioren-Meister in der Einerverfolgung. 2011 gewann er zwei nationale Junioren-Titel auf der Straße, im Mannschaftszeitfahren sowie im Einzelzeitfahren; auf der Bahn wurde er Junioren-Meister in der Mannschaftsverfolgung und belegte in weiteren Disziplinen Podiumsplätze. Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften der Junioren belegte er im Einzelzeitfahren Platz sechs.

Bei den UEC-Bahn-Europameisterschaften 2011 wurde von Folsach Vize-Europameister in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Lasse Norman Hansen, Michael Mørkøv und Rasmus Christian Quaade; im Einzelzeitfahren der Junioren bei der Straßen-WM erreichte er Rang sechs. In London, bei den Olympischen Spielen, wurde der dänische Bahnvierer mit von Folsach, Quaade, Mørkøv, Hansen und Mathias Møller Nielsen Fünfter.[1] Im Jahr darauf, bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Minsk, belegte Folsach den dritten Platz in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Lasse Norman Hansen, Rasmus Christian Quaade und Mathias Møller.

2016 wurde Casper von Folsach für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro nominiert, wo er gemeinsam mit Lasse Norman Hansen, Rasmus Christian Quaade, Niklas Larsen, Frederik Rodenberg und Casper Pedersen die Bronzemedaille in der Mannschaftsverfolgung errang.

Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2018 in Apeldoorn belegte der dänische Vierer mit von Folsach, Julius Johansen, Frederik Rodenberg und Niklas Larsen Rang zwei. 2019 belegte er mit Lasse Norman Hansen bei den Weltmeisterschaften Platz zwei im Zweier-Mannschaftsfahren, und in der Mannschaftsverfolgung mit Julius Johansen, Rasmus Pedersen, Lasse Norman Hansen und Niklas Larsen Platz drei. Ende des Jahres 2019 musste er auf Anraten der Ärzte wegen Herzproblemen seine aktive Radsportlaufbahn beenden.[2]

ErfolgeBearbeiten

BahnBearbeiten

2010
  •   Dänischer Meister – Einerverfolgung (Junioren)
2011
2012
2013
2014
2016
2017
2018
2019

StraßeBearbeiten

2011
  •   Dänischer Meister – Einzelzeitfahren (Junioren)
2017
2018

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Casper von Folsach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. In der Qualifikation und in der ersten Runde kam Lasse Norman Hansen zum Einsatz. Mathias Møller Nielsen bestritt nur das Rennen um den fünften bis achten Platz.
  2. 26-årig dansker sætter karrieren på pause på grund af hjerteproblemer. In: sport.tv2.dk. 24. September 2019, abgerufen am 20. November 2020 (dänisch).