Deutsche Volleyball-Bundesliga 2007/08 (Frauen)

Bundesliga-Saison 2007/08

Die Saison 2007/08 der Volleyball-Bundesliga begann am 6. Oktober 2007 und endete am 26. April 2008. Die Roten Raben Vilsbiburg wurden zum ersten Mal Deutscher Meister. Zum ersten Mal gab es Live-Übertragungen von Bundesliga-Spielen im Fernsehen.

MannschaftenBearbeiten

In dieser Saison spielten folgende elf Mannschaften in der ersten Liga:

Als Titelverteidiger trat der Dresdner SC an. Aus der zweiten Liga kam der TSV Sonthofen. Die zuvor als VC Olympia Rhein-Neckar aktive Juniorinnen-Nationalmannschaft spielte diese Saison in Berlin und war erneut nicht an der Play-Down-Runde beteiligt.

SaisonverlaufBearbeiten

Schwerin und Dresden, die dominierenden Mannschaften der letzten Jahre, belegten nach der Hauptrunde die ersten beiden Tabellenplätze. Da Vilsbiburg als Dritter punktgleich mit diesen beiden Teams war und Suhl nur zwei Punkte Rückstand hatte, stand eine knappe Entscheidung um die deutsche Meisterschaft bevor. Der neunfache Meister Münster musste hingegen wie im Vorjahr in die Playdown-Runde. Gegen den USC gelang dem Aufsteiger Sonthofen der einzige Sieg.

Die Entscheidung in der Endrunde um die deutsche Meisterschaft fiel am vorletzten Spieltag. Vilsbiburg verlor in Wiesbaden, profitierte aber von der Niederlage des Dresdner SC gegen Leverkusen. Damit feierten die Roten Raben ihren ersten Meistertitel.

In der Playdown-Runde blieb Sonthofen sieglos. Da die Liga in der Saison 2008/09 auf vierzehn Mannschaften erweitert wurde, gab es allerdings keinen Absteiger.[1]

StatistikBearbeiten

HauptrundeBearbeiten

Hauptrunde DSC NAH KSC Lev USC SSC TSV VfB VCO RRV VCW
Dresden 3:0 3:0 0:3 3:0 2:3 3:0 3:2 3:0 3:2 3:0
Hamburg 1:3 3:1 3:1 3:2 0:3 3:0 1:3 3:0 3:1 3:1
Köpenick 0:3 1:3 1:3 3:1 3:1 3:2 1:3 3:0 0:3 3:1
Leverkusen 3:0 3:2 3:1 3:0 3:2 3:0 0:3 3:0 1:3 2:3
Münster 1:3 1:3 0:3 3:0 3:2 3:2 1:3 3:0 2:3 2:3
Schwerin 2:3 3:0 3:0 3:1 3:0 3:0 3:1 3:0 3:0 3:2
Sonthofen 0:3 2:3 1:3 0:3 3:2 0:3 1:3 2:3 1:3 0:3
Suhl 0:3 3:1 3:0 3:0 3:0 3:2 3:0 3:1 1:3 1:3
VC Olympia 0:3 1:3 0:3 2:3 1:3 0:3 3:2 1:3 0:3 0:3
Vilsbiburg 3:1 3:2 3:0 3:2 3:0 2:3 3:0 3:2 3:0 3:2
Wiesbaden 3:2 3:0 2:3 2:3 3:1 2:3 3:0 1:3 3:0 3:1
Verein Spiele Punkte Sätze Bälle
1. Schwerin 20 30:10 54:25 1815:1585
2. Dresden 20 30:10 50:23 1666:1476
3. Vilsbiburg 20 30:10 51:29 1801:1546
4. Suhl 20 28:12 49:28 1809:1628
5. Leverkusen 20 24:16 43:34 1730:1653
6. Wiesbaden 20 22:18 46:36 1798:1771
7. Hamburg 20 22:18 40:38 1739:1748
8. Köpenick 20 18:22 32:41 1580:1680
9. Münster 20 10:30 28:50 1611:1770
10. VC Olympia 20 4:36 12:58 1310:1670
11. Sonthofen 20 2:38 16:59 1451:1783

EndrundeBearbeiten

Endrunde DSC Lev SSC VfB RRV VCW
Dresden 0:3 3:1 3:0 2:3 3:2
Leverkusen 0:3 2:3 2:3 1:3 3:1
Schwerin 3:1 0:3 3:0 3:1 3:1
Suhl 1:3 3:0 3:2 0:3 3:0
Vilsbiburg 3:2 3:2 3:0 1:3 3:0
Wiesbaden 3:2 3:0 3:2 1:3 3:1
Verein Spiele Punkte Sätze Bälle
1. Vilsbiburg 30 44:16 75:45 2726:2428
2. Dresden 30 40:20 72:42 2589:2339
3. Schwerin 30 40:20 74:45 2697:2494
4. Suhl 30 40:20 68:46 2647:2466
5. Wiesbaden 30 30:30 63:59 2668:2671
6. Leverkusen 30 30:30 59:56 2549:2518

Playdown-RundeBearbeiten

Playdown-Runde NAH KSC USC TSV
Hamburg 3:0 3:2 3:0
Köpenick 3:1 3:0 3:0
Münster 2:3 1:3 3:0
Sonthofen 2:3 1:3 1:3
Verein Spiele Punkte Sätze Bälle
7. Hamburg 26 32:20 56:47 2302:2260
8. Köpenick 26 28:24 47:47 2084:2121
9. Münster 26 14:38 39:63 2139:2313
10. Sonthofen 26 2:50 20:77 1894:2325

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Spielsystem Volleyball-Bundesliga (Memento vom 24. April 2008 im Internet Archive) und volleyball-magazin, Pocket in Ausgabe 11/2007, Seite 16