Deutsche Volleyball-Bundesliga 1991/92 (Frauen)

Die Saison 1991/92 der Volleyball-Bundesliga war die sechzehnte Ausgabe dieses Wettbewerbs, erstmals nahmen Mannschaften aus den ostdeutschen Bundesländern teil. Der USC Münster wurde zum fünften Mal Deutscher Meister. Der TV Creglingen musste absteigen.

MannschaftenBearbeiten

In dieser Saison spielten elf Mannschaften in der Bundesliga:

Als Titelverteidiger trat CJD Feuerbach an. Aufsteiger waren der TV Creglingen und Bayer 04 Leverkusen. Aus den ostdeutschen Ländern kamen CJD Berlin und der Schweriner SC hinzu. Der Hamburger SV zog sich vor der Saison zurück.

HauptrundeBearbeiten

Verein Punkte Sätze
1. Feuerbach (M) 36:4 57:19
2. Münster (P) 34:6 54:17
3. Berlin 30:10 52:24
4. Tübingen 28:12 48:31
5. Schwerin 20:20 36:34
6. Alstertal-Harksheide 18:22 38:43
7. Schwerte 18:22 35:45
8. Oythe 16:24 39:44
9. Lohhof 12:28 31:49
10. Leverkusen (N) 6:34 13:56
11. Creglingen (N) 2:38 17:58
Absteiger in die 2. Bundesliga
(M) Meister der Vorsaison
(P) Pokalsieger der Vorsaison
(N) Aufsteiger aus der 2. Bundesliga

Play-offsBearbeiten

Bei den Frauen fanden Play-offs mit vier Teilnehmern statt, die besser platzierte Mannschaft besaß zuerst das Heimrecht.

  Halbfinale Finale
                     
1.  Feuerbach 3 2 3      
4.  Tübingen 2 3 0  
1.  Feuerbach 0 1
  2.  Münster 3 3
2.  Münster 3 3 -
 
3.  Berlin 1 0 -  
um Platz 3
3.  Berlin 3 3
4.  Tübingen 0 1

EndstandBearbeiten

Deutscher Meister wurde der USC Münster. Zweiter war CJD Feuerbach, Dritter CJD Berlin.

WeblinksBearbeiten