Hauptmenü öffnen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chevrolet Indy Dual in Detroit
Statistik

Name: Detroit Grand Prix (1982–1989)
Valvoline Grand Prix of Detroit (1990–1991)
ITT Automotive Grand Prix of Detroit (1992–1998)
Tenneco Automotive Grand Prix of Detroit (1999–2001)
Detroit Indy Grand Prix Presented by Firestone (2007–2008)
Chevrolet Detroit Belle Isle Grand Prix (2012)
Chevrolet Indy Dual in Detroit (2013–2014)
Rennserie: Formel 1 (1982–1988)
Indy Car World Series (1989–1996)
CART (1997–2001)
IndyCar Series (2007–2008, 2012–2014)
Rennstrecken: USA-MichiganMichigan Detroit Street Circuit (1982–1991)
USA-MichiganMichigan Raceway at Belle Isle (1992–2001, 2007–2008, 2012–2014)
Letztes Indy
Chevrolet Indy Dual in Detroit
Saison: 2014
Rennstrecke: Raceway at Belle Isle
Rennlänge: 264,738 km in 70 Runden à 3,782 km

Sieger: BrasilienBrasilien Hélio Castroneves (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Team Penske)
Pole-Position: JapanJapan Takuma Satō (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. J. Foyt Enterprises)
Schnellste Runde: NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Target Chip Ganassi Racing)
Rekorde
Die meisten Siege: Brasilien 1968Brasilien Ayrton Senna, BrasilienBrasilien Hélio Castroneves (je 3)
Die meisten Poles: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Andretti (4)

Der Chevrolet Indy Dual in Detroit ist ein Automobilsport Veranstaltung in Detroit, Michigan, Vereinigte Staaten. Das erste Rennen fand 1982 statt. Von 1982 bis 1988 gehörte es zur Formel-1-Weltmeisterschaft. Es gehört seit 1989 zur höchsten Kategorie im American Championship Car Racing. Seit 2007 ist es Bestandteil des Rennkalenders der IndyCar Series. Es wurde bis 1991 auf dem Detroit Street Circuit ausgetragen und findet seit 1992 auf dem Raceway at Belle Isle statt. Das Rennen wurde ab 2002 nicht mehr jährlich ausgetragen.

2013 wurde beim Chevrolet Indy Dual in Detroit zum ersten Mal eine IndyCar-Veranstaltung mit zwei Rennen über die komplette Distanz an einem Wochenende durchgeführt.

GeschichteBearbeiten

Der Detroit Grand Prix wurde erstmals 1982 im Rahmen der Formel-1-Weltmeisterschaft ausgetragen. Er fand auf dem Detroit Street Circuit statt. Bis 1988 blieb die Veranstaltung im Rennkalender der Formel 1. Dort trug sie den Namen Großer Preis der USA Ost (1982–1985) sowie Großer Preis der USA (1986–1988).

1989 wechselte das Rennen in die Indy Car World Series. Es wurde bis 1991 weiterhin auf dem Detroit Street Circuit ausgetragen. 1992 wurde die Veranstaltung erstmals auf dem Raceway at Belle Isle durchgeführt. Bis 2001 blieb sie im Rennkalender der Indy Car World Series, die ab 1997 CART-Serie hieß.

2007 kehrte der Grand Prix zurück in den Rennkalender einer amerikanischen Formelserie. Diesmal war es die IndyCar Series, die auf dem Raceway at Belle Isle Rennen durchführte. Nach zwei Veranstaltungen fiel der Grand Prix jedoch wieder aus dem Rennkalender. 2012 wurde das Rennen, das nun Chevrolet Detroit Belle Isle Grand Prix hieß, wieder in den Rennkalender der IndyCar Series aufgenommen. 2013 fanden beim Chevrolet Indy Dual in Detroit erstmals zwei volle IndyCar-Rennen an einem Wochenende statt.

ErgebnisseBearbeiten

Auflage Jahr Strecke Serie Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Schnellste Runde
01 1982 Detroit Formel 1 Vereinigtes Konigreich  John Watson (McLaren-Ford) Vereinigte Staaten  Eddie Cheever (Ligier-Matra) Frankreich  Didier Pironi (Ferrari) Frankreich  Alain Prost (Renault) Frankreich  Alain Prost (Renault)
02 1983 Detroit Formel 1 Italien  Michele Alboreto (Tyrrell-Ford) Finnland  Keke Rosberg (Williams-Ford) Vereinigtes Konigreich  John Watson (McLaren-Ford) Frankreich  René Arnoux (Ferrari) Vereinigtes Konigreich  John Watson (McLaren-Ford)
03 1984 Detroit Formel 1 Brasilien 1968  Nelson Piquet (Brabham-BMW) Italien  Elio de Angelis (Lotus-Renault) Italien  Teo Fabi (Brabham-BMW) Brasilien 1968  Nelson Piquet (Brabham-BMW) Vereinigtes Konigreich  Derek Warwick (Renault)
04 1985 Detroit Formel 1 Finnland  Keke Rosberg (Williams-Honda) Schweden  Stefan Johansson (Ferrari) Italien  Michele Alboreto (Ferrari) Brasilien 1968  Ayrton Senna (Lotus-Renault) Brasilien 1968  Ayrton Senna (Lotus-Renault)
05 1986 Detroit Formel 1 Brasilien 1968  Ayrton Senna (Lotus-Renault) Frankreich  Jacques Laffite (Ligier-Renault) Frankreich  Alain Prost (McLaren-TAG) Brasilien 1968  Ayrton Senna (Lotus-Renault) Brasilien 1968  Nelson Piquet (Williams-Honda)
06 1987 Detroit Formel 1 Brasilien 1968  Ayrton Senna (Lotus-Honda) Brasilien 1968  Nelson Piquet (Williams-Honda) Frankreich  Alain Prost (McLaren-TAG) Vereinigtes Konigreich  Nigel Mansell (Williams-Honda) Brasilien 1968  Ayrton Senna (Lotus-Honda)
07 1988 Detroit Formel 1 Brasilien 1968  Ayrton Senna (McLaren-Honda) Frankreich  Alain Prost (McLaren-Honda) Belgien  Thierry Boutsen (Benetton-Ford) Brasilien 1968  Ayrton Senna (McLaren-Honda) Frankreich  Alain Prost (McLaren-Honda)
08 1989 Detroit ICWS Brasilien 1968  Emerson Fittipaldi (Penske-Chevrolet) Vereinigte Staaten  Scott Pruett (Lola-Judd) Vereinigte Staaten  Mario Andretti (Lola-Chevrolet) Vereinigte Staaten  Michael Andretti (Lola-Chevrolet) nicht bekannt
09 1990 Detroit ICWS Vereinigte Staaten  Michael Andretti (Lola-Chevrolet) Vereinigte Staaten  Bobby Rahal (Lola-Chevrolet) Vereinigte Staaten  Eddie Cheever (Penske-Chevrolet) Vereinigte Staaten  Michael Andretti (Lola-Chevrolet) nicht bekannt
10 1991 Detroit ICWS Brasilien 1968  Emerson Fittipaldi (Penske-Chevrolet) Vereinigte Staaten  Bobby Rahal (Lola-Chevrolet) Niederlande  Arie Luyendyk (Lola-Chevrolet) Vereinigte Staaten  Michael Andretti (Lola-Chevrolet) nicht bekannt
11 1992 Belle Isle ICWS Vereinigte Staaten  Bobby Rahal (Lola-Chevrolet) Brasilien  Raul Boesel (Lola-Chevrolet) Schweden  Stefan Johansson (Penske-Chevrolet) Vereinigte Staaten  Michael Andretti (Lola-Ford) nicht bekannt
12 1993 Belle Isle ICWS Vereinigte Staaten  Danny Sullivan (Lola-Chevrolet) Brasilien  Raul Boesel (Lola-Ford) Vereinigte Staaten  Mario Andretti (Lola-Ford) Vereinigtes Konigreich  Nigel Mansell (Lola-Ford) Vereinigtes Konigreich  Nigel Mansell (Lola-Ford)
13 1994 Belle Isle ICWS Kanada  Paul Tracy (Penske-Ilmor) Brasilien  Emerson Fittipaldi (Penske-Ilmor) Vereinigte Staaten  Robby Gordon (Lola-Ford) Vereinigtes Konigreich  Nigel Mansell (Lola-Ford) Vereinigte Staaten  Al Unser jr. (Penske-Ilmor)
14 1995 Belle Isle ICWS Vereinigte Staaten  Robby Gordon (Reynard-Ford) Vereinigte Staaten  Jimmy Vasser (Reynard-Ford) Vereinigte Staaten  Scott Pruett (Lola-Ford) Vereinigte Staaten  Robby Gordon (Reynard-Ford) Vereinigte Staaten  Michael Andretti (Lola-Ford)
15 1996 Belle Isle ICWS Vereinigte Staaten  Michael Andretti (Lola-Ford) Brasilien  Christian Fittipaldi (Lola-Ford) Brasilien  Gil de Ferran (Reynard-Honda) Vereinigte Staaten  Scott Pruett (Lola-Ford) Brasilien  Christian Fittipaldi (Lola-Ford)
16 1997 Belle Isle CART Kanada  Greg Moore (Reynard-Mercedes) Vereinigte Staaten  Michael Andretti (Swift-Ford) Brasilien  Gil de Ferran (Reynard-Honda) Brasilien  Gil de Ferran (Reynard-Honda) Vereinigtes Konigreich  Dario Franchitti (Reynard-Mercedes)
17 1998 Belle Isle CART Italien  Alex Zanardi (Reynard-Honda) Mexiko  Adrián Fernández (Reynard-Ford) Brasilien  Gil de Ferran (Reynard-Honda) Kanada  Greg Moore (Reynard-Mercedes) Italien  Alex Zanardi (Reynard-Honda)
18 1999 Belle Isle CART Vereinigtes Konigreich  Dario Franchitti (Reynard-Honda) Kanada  Paul Tracy (Reynard-Honda) Kanada  Greg Moore (Reynard-Mercedes) Kolumbien  Juan Pablo Montoya (Reynard-Honda) Kolumbien  Juan Pablo Montoya (Reynard-Honda)
19 2000 Belle Isle CART Brasilien  Hélio Castroneves (Reynard-Honda) Italien  Max Papis (Reynard-Cosworth) Spanien  Oriol Servià (Reynard-Toyota) Kolumbien  Juan Pablo Montoya (Lola-Toyota) Brasilien  Hélio Castroneves (Reynard-Honda)
20 2001 Belle Isle CART Brasilien  Hélio Castroneves (Reynard-Honda) Vereinigtes Konigreich  Dario Franchitti (Reynard-Honda) Brasilien  Roberto Moreno (Reynard-Toyota) Brasilien  Hélio Castroneves (Reynard-Honda) Brasilien  Hélio Castroneves (Reynard-Honda)
2002
bis
2006
kein Detroit Grand Prix
21 2007 Belle Isle IndyCar Series Brasilien  Tony Kanaan (Dallara-Honda) Vereinigte Staaten  Danica Patrick (Dallara-Honda) Vereinigtes Konigreich  Dan Wheldon (Dallara-Honda) Brasilien  Hélio Castroneves (Dallara-Honda) Vereinigtes Konigreich  Dario Franchitti (Dallara-Honda)
22 2008 Belle Isle IndyCar Series Vereinigtes Konigreich  Justin Wilson (Dallara-Honda) Brasilien  Hélio Castroneves (Dallara-Honda) Brasilien  Tony Kanaan (Dallara-Honda) Neuseeland  Scott Dixon (Dallara-Honda) Vereinigtes Konigreich  Justin Wilson (Dallara-Honda)
2009
bis
2011
kein Detroit Grand Prix
23 2012 Belle Isle IndyCar Series Neuseeland  Scott Dixon (Dallara-Honda) Vereinigtes Konigreich  Dario Franchitti (Dallara-Honda) Frankreich  Simon Pagenaud (Dallara-Honda) Neuseeland  Scott Dixon (Dallara-Honda) Vereinigtes Konigreich  Justin Wilson (Dallara-Honda)
24. 2013 Belle Isle IndyCar Series Vereinigtes Konigreich  Mike Conway (Dallara-Honda) Vereinigte Staaten  Ryan Hunter-Reay (Dallara-Chevrolet) Vereinigtes Konigreich  Justin Wilson (Dallara-Honda) Vereinigtes Konigreich  Dario Franchitti (Dallara-Honda) Vereinigtes Konigreich  Mike Conway (Dallara-Honda)
25. Frankreich  Simon Pagenaud (Dallara-Honda) Vereinigtes Konigreich  James Jakes (Dallara-Honda) Vereinigtes Konigreich  Mike Conway (Dallara-Honda) Vereinigtes Konigreich  Mike Conway (Dallara-Honda) Vereinigtes Konigreich  Mike Conway (Dallara-Honda)
26. 2014 Belle Isle IndyCar Series Australien  Will Power (Dallara-Chevrolet) Vereinigte Staaten  Graham Rahal (Dallara-Honda) Brasilien  Tony Kanaan (Dallara-Chevrolet) Brasilien  Hélio Castroneves (Dallara-Chevrolet) Vereinigte Staaten  Graham Rahal (Dallara-Honda)
27. Brasilien  Hélio Castroneves (Dallara-Chevrolet) Australien  Will Power (Dallara-Chevrolet) Vereinigte Staaten  Charlie Kimball (Dallara-Chevrolet) Japan  Takuma Satō (Dallara-Honda) Neuseeland  Scott Dixon (Dallara-Chevrolet)

WeblinksBearbeiten