Castelbajac

französische Gemeinde im Département Hautes-Pyrénées

Castelbajac ist eine französische Gemeinde mit 135 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Hautes-Pyrénées in der Region Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Bagnères-de-Bigorre (bis 2016: Arrondissement Tarbes) und zum Kanton La Vallée de l’Arros et des Baïses (bis 2015: Kanton Galan).

Castelbajac
Wappen von Castelbajac
Castelbajac (Frankreich)
Castelbajac
Region Okzitanien
Département Hautes-Pyrénées
Arrondissement Bagnères-de-Bigorre
Kanton La Vallée de l’Arros et des Baïses
Gemeindeverband Communes du Plateau de Lannemezan
Koordinaten 43° 11′ N, 0° 21′ OKoordinaten: 43° 11′ N, 0° 21′ O
Höhe 362–546 m
Fläche 8,20 km2
Einwohner 135 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 65330
INSEE-Code

Bürgermeisteramt (Mairie) von Castelbajac

GeographieBearbeiten

Castelbajac liegt circa 21 Kilometer nordöstlich von Bagnères-de-Bigorre und circa 24 Kilometer östlich von Tarbes in der historischen Vizegrafschaft Nébouzan.

Umgeben wird Castelbajac von den sechs Nachbargemeinden:

Montastruc
Burg   Bonrepos
Bégole Houeydets Campistrous

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Nach Beginn der Aufzeichnungen stieg die Einwohnerzahl bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts auf einen Höchststand von 865. In der Folgezeit sank die Größe der Gemeinde bei kurzen Erholungsphasen auch und insbesondere durch die Abspaltung der Gemeinde Houeydets bis zur ersten Dekade des 21. Jahrhunderts auf einen Tiefststand von rund 110, bevor sich eine Phase mit moderatem Wachstum einstellte.

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2017
Einwohner 168 168 168 148 141 130 116 114 135
Ab 1866 ohne Einwohner von Houeydets
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz
Quellen: EHESS/Cassini bis 1999,[1] INSEE ab 2006[2]
 
Pfarrkirche Saint-Jean-Baptiste

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Pfarrkirche Saint-Jean-Baptiste

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

 
Porcs Noirs de Bigorre

Castelbajac liegt in den Zonen AOC der Schweinerasse Porc noir de Bigorre und des Schinkens Jambon noir de Bigorre.[3]

Aktive Arbeitsstätten nach Branchen am 31. Dezember 2015[4]
Gesamt = 11

VerkehrBearbeiten

Castelbajac wird durchquert von den Routes départementales 17 und 41.

 
Barthélemy Dominique Jacques Armand, marquis de Castelbajac

PersönlichkeitenBearbeiten

Barthélemy Dominique Jacques Armand, marquis de Castelbajac, geboren am 12. Juni 1781 in Ricaud, gestorben am 3. April 1864 auf Schloss Caumont in Cazaux-Savès, war General in den Koalitionskriegen, später im Zweiten Kaiserreich Senator und Botschafter in Russland.[5]

WeblinksBearbeiten

Commons: Castelbajac – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Notice Communale Castelbajac (fr) EHESS. Abgerufen am 7. November 2019.
  2. Populations légales 2016 Commune de Castelbajac (65128) (fr) INSEE. Abgerufen am 7. November 2019.
  3. Institut national de l’origine et de la qualité : Rechercher un produit (fr) Institut national de l’origine et de la qualité. Abgerufen am 7. November 2019.
  4. Caractéristiques des établissements en 2015 Commune de Castelbajac (65128) (fr) INSEE. Abgerufen am 7. November 2019.
  5. Barthélemy-Dominique-Jacques-Armand de Castelbajac (1787–1864) (fr) Bibliothèque nationale de France. Abgerufen am 7. November 2019.