BRICSat-2

Amateurfunksatellit der United States Naval Academy
BRICSat-2
Navy-OSCAR 103
BRICSat-2.jpg
BRICSat-2, noch ohne Triebwerke

Typ: Amateurfunksatellit
Land: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Betreiber: United States Naval Academy
George-Washington-Universität
COSPAR-ID: 2019-036S
Missionsdaten
Masse: 1 kg
Größe: 10 cm × 10 cm × 15 cm
Start: 25. Juni 2019, 06:30 ITC
Startplatz: Kennedy Space Center Launch Complex 39B
Trägerrakete: Falcon Heavy
Bahndaten
Umlaufzeit: 96,1 Stunden
Bahnneigung: 28,5°[1]
Apogäumshöhe 849,2 km
Perigäumshöhe 312,5 km

BRICSat-2 (Ballistically Reinforced Communication Satellite 2), auch USNAP1, ist ein experimenteller Amateurfunksatellit der United States Naval Academy, der in Zusammenarbeit mit der George-Washington-Universität entwickelt wurde. BRICSat-2 ist der Nachfolger von BRICSat-P. Der OSCAR-Nummern-Administrator der AMSAT Nordamerika vergab die Nummer 103 an diesen Satelliten; in der Amateurfunkgemeinschaft wird er daher auch Navy-OSCAR 103, kurz NO-103, genannt.[2]

MissionszieleBearbeiten

MissionBearbeiten

BRICSat-2 wurde am 25. Juni 2019 mit einer Falcon Heavy vom Kennedy Space Center Launch Complex 39 im Rahmen der Mission STP-2 (Weltraumtestprogramm 2) als einer von 24 Satelliten gestartet.

FrequenzenBearbeiten

Folgende Frequenzen für den Satelliten wurden von der International Amateur Radio Union koordiniert:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ciprian Sufitchi: BRICSAT 2. 5. August 2019, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).
  2. Drew Glasbrenner: BRICSAT2 and PSAT2 Designated Navy-OSCAR 103 (NO-103) and Navy-OSCAR 104 (NO-104). 5. August 2019, abgerufen am 6. August 2019 (englisch).