MIR-Sat 1

mauritischer Satellit
MIR-Sat 1 / MIRSAT-OSCAR 112 / MO-112
Typ: Amateurfunksatellit
Land: MauritiusMauritius Mauritius
Betreiber: Mauritius Research and Innovation Council
COSPAR-ID: 1998-067SP
Missionsdaten
Masse: 1 kg
Größe: 10 cm × 10 cm × 10 cm
Start: 3. Juni 2021 17:29 UTC
Startplatz: Kennedy Space Center Launch Complex 39A
Trägerrakete: Falcon-9 v1.2 (Block 5)
Bahndaten
Umlaufzeit: 92,9 min[1]
Bahnneigung: 51,6°
Apogäumshöhe 424,6 km
Perigäumshöhe 422,2 km

MIR-Sat 1, Mauritian Infra-Red Satellite 1, MIRSAT-OSCAR 112 oder MO-112 ist der erste mauritische Satellit. Er dient der Technologieerprobung und als Amateurfunksatellit. MIR-Sat 1 ist ein Projekt des Mauritius Research and Innovation Council (MRIC) und trägt ein Digipeater- und Kameraexperiment.

ProjektzieleBearbeiten

Die Projektziele sind:

  • Aufnahme von Bildern von Mauritius und der mauritischen ausschließlichen Wirtschaftszone zu Kapazitäts-, Bau-, Experiment- und Forschungszwecken.
  • experimentelle Kommunikation mit anderen Inseln.
  • weltweite Kommunikation von Funkamateuren über den VHF/UHF-Digipeater (9600 bps GMSK).

Ursprünglich sollte der Satellit mit einer Wärmebildkamera für den langwelligen Infrarotbereich (LWIR) arbeiten. Während der Entwicklung wurde die Wärmebildkamera durch eine Kamera für den RGB-Farbraum ersetzt. Trotzdem wurde der Name MIR-Sat 1 beibehalten. Die Lebensdauer des Satelliten soll ca. sechs Monate betragen.

MissionBearbeiten

Der Satellit wurde am 3. Juni 2021 um 17:29 UTC mit einer Falcon-9-Rakete gestartet und mit einem Versorgungsflug zur ISS gebracht. Am 22. Juni wurde der Satellit von der ISS im Rahmen des KiboCUBE-Programms des Büros der Vereinten Nationen für Weltraumfragen und der JAXA ausgesetzt.

Am 4. Juli 2021 wurde dem Satelliten die OSCAR-Nummer 112 zugewiesen.[2]

FrequenzenBearbeiten

  • Rufzeichen: 3B8MIR
  • Mode: 9600 bps GMSK AX.25 Digipeater
  • Uplink: 145,988 MHz
  • Downlink: 436,925 MHz

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Ciprian Sufitchi: MIR-SAT 1. 22. Juli 2021, abgerufen am 22. Juli 2021 (englisch).
  2. Mark Johns: ANS-185 AMSAT News Service Weekly Bulletins for July, 4 2021. 4. Juli 2021, abgerufen am 22. Juli 2021 (englisch).