Rubin 2

Amateurfunksatellit Deutschland

Rubin 2 (auch AATiS-OSCAR 49) ist der Name eines deutschen Kleinsatelliten. Er wurde mit einer Dnepr-1 am 20. Dezember 2002 in Baikonur gestartet.[1]

AufbauBearbeiten

Der Satellit misst 0,4 m × 0,4 m × 0,3 m und hat eine Nutzlast von zirka 40 kg. Er beruht auf der Satellitenserie Rubin der Firma OHB Technology aus Bremen. Rubin 2 übermittelt seine Daten über das Satellitenkommunikationssystem Orbcomm zur Erde und hat einen Amateurfunk-Digipeater mit Downlink auf 145,825 MHz und Uplink auf 435,275 MHz.

Rubin verfügt über keinen eigenen Antrieb.

WeblinksBearbeiten

  • Indulis Kalnins, Manfred Fuchs: Small- and Nano-Satellites from Bremen. (pdf) Hochschule Bremen, University of Applied Science, 15. Februar 2008, S. 41, archiviert vom Original am 5. April 2014; abgerufen am 20. Juni 2016 (englisch, Vortrag für eine Gewerbeoberschule).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kleinsatellit RUBIN-2 erfolgreich im ORBIT. OHB, 20. Dezember 2002, abgerufen am 25. September 2009.