Évisa

französische Gemeinde

Évisa (korsisch Èvisa) ist eine Gemeinde im französischen Département Corse-du-Sud auf der Mittelmeerinsel Korsika. Sie gehört zum Kanton Sevi-Sorru-Cinarca im Arrondissement Ajaccio. Die Bewohner nennen sich Avisiens, auf korsisch Visinchi.

Évisa
Èvisa
Wappen von Évisa
Évisa (Frankreich)
Évisa
Staat Frankreich
Region Korsika
Département (Nr.) Corse-du-Sud (2A)
Arrondissement Ajaccio
Kanton Sevi-Sorru-Cinarca
Gemeindeverband Spelunca-Liamone
Koordinaten 42° 15′ N, 8° 48′ OKoordinaten: 42° 15′ N, 8° 48′ O
Höhe 239–2105 m
Fläche 67,20 km²
Einwohner 217 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 3 Einw./km²
Postleitzahl 20126
INSEE-Code

Évisa

GeografieBearbeiten

 
Genueserbrücke Pont de Zaglia

Die Route forestière 9 tangierte das auf 850 Metern über dem Meeresspiegel gelegene Évisa. Die Nachbargemeinden sind Manso im Norden, Albertacce im Nordosten und Osten, Marignana im Südosten und Süden, Cristinacce im Süden und Südwesten, Ota im Westen sowie Serriera im Westen und Nordwesten.

Örtliche Erhebungen heißen Capu a e Ghiargole (2105 m), Capu a Rughia (1712 m), Capu di Mele (1559 m), Capu Suariccione (1439 m) und Capu d'Orzu (906 m). Bei Évisa gibt es Riebeckit-Vorkommen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 401 336 312 248 257 196 182 213

WirtschaftBearbeiten

In Évisa wurde eine Selve wiederbelebt.

WeblinksBearbeiten

Commons: Évisa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien