Wrexham Challenger 2005

Tennisturnier

Die Wrexham Challenger 2005 war ein Tennisturnier, das vom 25. bis 29. Januar 2005 in Wrexham stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Series 2005 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen.

Wrexham Challenger 2005
Datum 25.1.2005 – 29.1.2005
Auflage 6
Navigation 2004 ◄ 2005 ► 2006
ATP Challenger Tour
Austragungsort Wrexham
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Turniernummer 782
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/27Q/16D
Preisgeld 25.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Niederlande Dennis van Scheppingen
Vorjahressieger (Doppel) Tschechien Jaroslav Levinský
Deutschland Alexander Waske
Sieger (Einzel) Belarus Uladsimir Waltschkou
Sieger (Doppel) Vereinigtes Konigreich Mark Hilton
Vereinigtes Konigreich Jonathan Marray
Turnierdirektor Amy Gaulton
Turnier-Supervisor Ed Hardisty
Letzte direkte Annahme Slowakei Ladislav Švarc (245)
Stand: Turnierende

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Frankreich  Gilles Simon 1. Runde
02. Frankreich  Julien Jeanpierre 1. Runde
03. Schweiz  Stan Wawrinka Halbfinale
04. Belgien  Dick Norman Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Tschechien  Jan Vacek Achtelfinale

06. Schweden  Michael Ryderstedt Viertelfinale

07. Vereinigtes Konigreich  Arvind Parmar Viertelfinale

08. Spanien  Daniel Gimeno Traver 1. Runde

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Frankreich  G. Simon 7 3 4                        
   Schweiz  G. Bastl 5 6 6      Schweiz  G. Bastl 7 6
   Danemark  K. Pless 63 64      Vereinigtes Konigreich  A. Bogdanovic 61 1  
   Vereinigtes Konigreich  A. Bogdanovic 7 7        Schweiz  G. Bastl 6 66 6
Q  Vereinigtes Konigreich  L. Childs 3 6 3   6  Schweden  M. Ryderstedt 3 7 3  
   Pakistan  A.-ul-H. Qureshi 6 3 6      Pakistan  A.-ul-H. Qureshi 65 4  
   Slowakei  L. Švarc 4 2   6  Schweden  M. Ryderstedt 7 6  
6  Schweden  M. Ryderstedt 6 6        Schweiz  G. Bastl 7 7
4  Belgien  D. Norman 6 6   4  Belgien  D. Norman 66 65  
   Frankreich  F. Serra 3 4   4  Belgien  D. Norman 7 6  
Q  Vereinigtes Konigreich  J. Marray 4 4   WC  Vereinigtes Konigreich  A. Banks 5 3  
WC  Vereinigtes Konigreich  A. Banks 6 6     4  Belgien  D. Norman 63 7 6
WC  Vereinigtes Konigreich  M. Hilton 7 7   7  Vereinigtes Konigreich  A. Parmar 7 62 3  
Q  Slowakei  V. Bruthans 5 61   WC  Vereinigtes Konigreich  M. Hilton 4 1  
Q  Kroatien  L. Zovko 6 3 4   7  Vereinigtes Konigreich  A. Parmar 6 6  
7  Vereinigtes Konigreich  A. Parmar 3 6 6        Schweiz  G. Bastl 6 4 3
8  Spanien  D. Gimeno Traver 4 64      Belarus 1995  U. Waltschkou 4 6 6
   Frankreich  J.-C. Faurel 6 7      Frankreich  J.-C. Faurel 6 7  
   Tschechien  P. Šnobel 6 66 6      Tschechien  P. Šnobel 2 66  
   Polen  Ł. Kubot 4 7 3        Frankreich  J.-C. Faurel 6 3 2
   Finnland  T. Ketola 6 2 2   3  Schweiz  S. Wawrinka 3 6 6  
   Frankreich  A. Di Pasquale 4 6 6      Frankreich  A. Di Pasquale 6 4 5  
   Frankreich  É. Roger-Vasselin 68 65   3  Schweiz  S. Wawrinka 3 6 7  
3  Schweiz  S. Wawrinka 7 7     3  Schweiz  S. Wawrinka 4 1
5  Tschechien  J. Vacek 6 3 6      Belarus 1995  U. Waltschkou 6 6  
   Kroatien  S. Tuksar 4 6 3   5  Tschechien  J. Vacek 3 62  
   Russland  J. Schtschukin 4 6 4      Belarus 1995  U. Waltschkou 6 7  
   Belarus 1995  U. Waltschkou 6 2 6        Belarus 1995  U. Waltschkou 6 6
   Vereinigtes Konigreich  J. Delgado 4 4   WC  Vereinigtes Konigreich  J. Goodall 1 2  
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Goodall 6 6   WC  Vereinigtes Konigreich  J. Goodall 3 7 7  
WC  Vereinigtes Konigreich  D. Sherwood 6 6   WC  Vereinigtes Konigreich  D. Sherwood 6 68 65  
2  Frankreich  J. Jeanpierre 4 2    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Ungarn  Gergely Kisgyörgy
Polen  Łukasz Kubot
Halbfinale
02. Finnland  Tuomas Ketola
Danemark  Frederik Nielsen
Finale
03. Vereinigtes Konigreich  Mark Hilton
Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
Sieg
04. Vereinigtes Konigreich  James Auckland
Indien  Mustafa Ghouse
Viertelfinale

Zeichenerklärung

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Ungarn  G. Kisgyörgy
 Polen  Ł. Kubot
w. o.        
   Vereinigtes Konigreich  A. Parmar
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
    1  Ungarn  G. Kisgyörgy
 Polen  Ł. Kubot
6 6  
   Belgien  D. Norman
 Tschechien  J. Vacek
1 6 3r      Danemark  K. Pless
 Kroatien  L. Zovko
0 1  
   Danemark  K. Pless
 Kroatien  L. Zovko
6 4 2       1  Ungarn  G. Kisgyörgy
 Polen  Ł. Kubot
2 2  
3  Vereinigtes Konigreich  M. Hilton
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
6 6     3  Vereinigtes Konigreich  M. Hilton
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
6 6  
   Frankreich  A. Di Pasquale
 Frankreich  J.-C. Faurel
2 0     3  Vereinigtes Konigreich  M. Hilton
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
7 6  
   Spanien  M. Fornell Mestres
 Spanien  D. Gimeno Traver
5 3      Schweiz  G. Bastl
 Schweiz  S. Wawrinka
5 4  
   Schweiz  G. Bastl
 Schweiz  S. Wawrinka
7 6       3  Vereinigtes Konigreich  M. Hilton
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
6 6
   Schweden  M. Ryderstedt
 Tschechien  P. Šnobel
w. o.     2  Finnland  T. Ketola
 Danemark  F. Nielsen
3 2
WC  Vereinigtes Konigreich  A. Banks
 Vereinigtes Konigreich  L. Childs
       Schweden  M. Ryderstedt
 Tschechien  P. Šnobel
6 7    
WC  Vereinigtes Konigreich  J. Delgado
 Vereinigtes Konigreich  J. Goodall
  4  Vereinigtes Konigreich  J. Auckland
 Indien  M. Ghouse
4 5  
4  Vereinigtes Konigreich  J. Auckland
 Indien  M. Ghouse
w. o.          Schweden  M. Ryderstedt
 Tschechien  P. Šnobel
4 4
WC  Vereinigtes Konigreich  D. Kiernan
 Vereinigtes Konigreich  D. Sherwood
6 6     2  Finnland  T. Ketola
 Danemark  F. Nielsen
6 6  
   Frankreich  F. Serra
 Frankreich  G. Simon
3 4     WC  Vereinigtes Konigreich  D. Kiernan
 Vereinigtes Konigreich  D. Sherwood
7 1 1  
   Frankreich  J. Jeanpierre
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
610 7 2   2  Finnland  T. Ketola
 Danemark  F. Nielsen
5 6 6  
2  Finnland  T. Ketola
 Danemark  F. Nielsen
7 63 6    

Weblinks und QuellenBearbeiten