Wimbledon Championships 1920/Herrendoppel

Tennisturnier
Wimbledon Championships 1920
Einzel: Herren Damen
Doppel: Herren Damen Mixed
Einzel: Junioren Juniorinnen
Doppel: Junioren Juniorinnen
R. Einzel: Herren Damen Quad
R. Doppel: Herren Damen Quad
Wimbledon Championships
Herrendoppel
191919201921

Herrendoppel der Wimbledon Championships 1920.

Es siegten Chuck Garland und Richard Williams.

Challenge RoundBearbeiten

  Challenge Round
               
   Vereinigte Staaten 48  C. Garland
 Vereinigte Staaten 48  R. N. Williams
w. o.
 Australien  P. O’Hara Wood
 Australien  R. Thomas

All-Comers-WettbewerbBearbeiten

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                                 
   Vereinigte Staaten 48  C. Garland
 Vereinigte Staaten 48  R. N. Williams
4 6 6 4 6      
 Vereinigte Staaten 48  W. M. Johnston
 Vereinigte Staaten 48  W. T. Tilden
6 4 3 6 2  
 Vereinigte Staaten 48  C. Garland
 Vereinigte Staaten 48  R. N. Williams
4 6 7 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  A. R. F. Kingscote
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Parke
6 4 5 2
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. R. F. Kingscote
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Parke
6 6 6
 
   Vereinigtes Konigreich 1801  P. M. Davson
 Vereinigtes Konigreich 1801  T. Mavrogordato
4 4 1  

Obere HälfteBearbeiten

Obere Hälfte 1Bearbeiten

Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
         
   Vereinigtes Konigreich 1801  C. Simond
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. M. Morris
w. o.
   Vereinigtes Konigreich 1801  B. Swinden
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Ingram
 
     Vereinigtes Konigreich 1801  C. Simond
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. M. Morris
3 3 2
     Vereinigte Staaten 48  C. Garland
 Vereinigte Staaten 48  R. N. Williams
6 6 6  
   Vereinigte Staaten 48  C. Garland
 Vereinigte Staaten 48  R. N. Williams
6 6 6  
   Vereinigte Staaten 48  S. P. Hardy
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. C. Crawley
3 4 0  
     Vereinigte Staaten 48  C. Garland
 Vereinigte Staaten 48  R. N. Williams
6 7 6
     Vereinigtes Konigreich 1801  F. G. Lowe
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. H. Lowe
3 5 1
   Vereinigtes Konigreich 1801  B. Covell
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. E. Hogan
w. o.
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. G. Mayes
 Königreich Griechenland  A. Zerlendis
3 5 6 6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  H. G. Mayes
 Königreich Griechenland  A. Zerlendis
 
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. R. L. White
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. J. Gilbert
6 7 4 1 3      Vereinigtes Konigreich 1801  B. Covell
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. E. Hogan
1 4 3
 Vereinigtes Konigreich 1801  F. G. Lowe
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. H. Lowe
6 6 7      Vereinigtes Konigreich 1801  F. G. Lowe
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. H. Lowe
6 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  V. Burr
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. W. Vane Percy
2 2 5      Vereinigtes Konigreich 1801  F. G. Lowe
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. H. Lowe
6 6 6
 Vereinigte Staaten 48  A. Gravem
 Vereinigte Staaten 48  F. Lindemann
6 6 6      Vereinigte Staaten 48  A. Gravem
 Vereinigte Staaten 48  F. Lindemann
4 0 0  
 Republik China 1912–1949  W. Wei
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. A. Frost
1 2 1  

Obere Hälfte 2Bearbeiten

Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 Vereinigte Staaten 48  W. M. Johnston
 Vereinigte Staaten 48  W. T. Tilden
6 6 6          
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Blythman
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. E. Harrison
4 1 1      Vereinigte Staaten 48  W. M. Johnston
 Vereinigte Staaten 48  W. T. Tilden
6 6 4 9
 Dritte Französische Republik  A. Gobert
 Dritte Französische Republik  W. Laurentz
w. o.      Dritte Französische Republik  A. Gobert
 Dritte Französische Republik  W. Laurentz
2 0 6 7  
 Niederlande  C. van Lennep
 Niederlande  G. Scheurleer
     Vereinigte Staaten 48  W. M. Johnston
 Vereinigte Staaten 48  W. T. Tilden
6 6 6
 Sudafrika 1912  L. B. Raymond
 Sudafrika 1912  C. L. Winslow
5 4 6 6 6      Sudafrika 1912  L. B. Raymond
 Sudafrika 1912  C. L. Winslow
2 4 2  
 Rumänien Konigreich  N. Misu
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. Dixon
7 6 4 3 1      Sudafrika 1912  L. B. Raymond
 Sudafrika 1912  C. L. Winslow
6 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. W. Myers
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Dudley
6 6 10      Vereinigtes Konigreich 1801  A. W. Myers
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Dudley
3 0 2  
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. St.-J. Pym
 Vereinigtes Konigreich 1801  L. Greig
4 3 8      Vereinigte Staaten 48  W. M. Johnston
 Vereinigte Staaten 48  W. T. Tilden
6 7 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  G. T. C. Watt
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Beamish
6 6 6      Australien  S. Doust
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Prebble
2 5 4
 Vereinigtes Konigreich 1801  N. Willford
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. F. Sanderson
1 2 1      Vereinigtes Konigreich 1801  G. T. C. Watt
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Beamish
2 6 6 9
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Temple
 Vereinigte Staaten 48  A. Lovibond
6 6 4 6      Vereinigtes Konigreich 1801  M. Temple
 Vereinigte Staaten 48  A. Lovibond
6 2 4 7  
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. McNair
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. S. Barnes
1 2 6 3      Vereinigtes Konigreich 1801  G. T. C. Watt
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Beamish
1 3 4
 Australien  S. Doust
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Prebble
6 6 4 6      Australien  S. Doust
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Prebble
6 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. Portlock
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. B. Ward
1 1 6 4      Australien  S. Doust
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Prebble
6 6 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  S. Franklin
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. J. Baird
3 5 7 6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  S. Franklin
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. J. Baird
0 0 1  
 Vereinigtes Konigreich 1801  N. Field
 D. Hanbury
6 7 5 3 4  

Untere HälfteBearbeiten

Untere Hälfte 1Bearbeiten

Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 Vereinigtes Konigreich 1801  L. Godfree
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Drew
2 8 10 4 6          
 Japan 1870  Z. Shimizu
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Price
6 6 8 6 3      Vereinigtes Konigreich 1801  L. Godfree
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Drew
4 1 10
 Sudafrika 1912  G. H. Dodd
 Sudafrika 1912  C. Blackbeard
w. o.      Sudafrika 1912  G. H. Dodd
 Sudafrika 1912  C. Blackbeard
6 6 12  
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. B. Milner
 Vereinigtes Konigreich 1801  F. Wallers
     Sudafrika 1912  G. H. Dodd
 Sudafrika 1912  C. Blackbeard
5 6 6 6
 Dritte Französische Republik  J. Brugnon
 Dritte Französische Republik  M. Décugis
6 6 6      Dritte Französische Republik  J. Brugnon
 Dritte Französische Republik  M. Décugis
7 3 3 3  
 Australien  B. E. Henty
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Masterman
4 4 1      Dritte Französische Republik  J. Brugnon
 Dritte Französische Republik  M. Décugis
111 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  O. Turnbull
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Hillyard
6 6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  O. Turnbull
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Hillyard
9 4 4  
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Hunter
 Vereinigtes Konigreich 1801  G. Stoddart
4 2 4      Sudafrika 1912  G. H. Dodd
 Sudafrika 1912  C. Blackbeard
3 6 3 6 7
 Schweden  S. Malmström
 Schweden  E. von Braun
6 3 6 7 6      Vereinigtes Konigreich 1801  A. Kingscote
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Parke
6 4 6 4 5
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. F. C. Simpson
 Sudafrika 1912  P. M. Dixon
2 6 4 9 3      Schweden  S. Malmström
 Schweden  E. von Braun
2 6 8 6
 Vereinigtes Konigreich 1801  G. A. Thomas
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. W. Murray
w. o.      Vereinigtes Konigreich 1801  G. A. Thomas
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. W. Murray
6 3 6 1  
 Sudafrika 1912  E. Coutts
 S. O. Brokensha
     Schweden  S. Malmström
 Schweden  E. von Braun
4 0 2
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Kingscote
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Parke
6 8 6      Vereinigtes Konigreich 1801  A. Kingscote
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Parke
6 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Roper-Barrett
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Ritchie
2 6 1      Vereinigtes Konigreich 1801  A. Kingscote
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Parke
6 6 6
 Neuseeland  F. M. B Fisher
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Lycett
6 6 6      Neuseeland  F. M. B Fisher
 Vereinigtes Konigreich 1801  R. Lycett
1 1 3  
 Britisch-Indien  S. Dass
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. T. Baines
0 2 0  

Untere Hälfte 2Bearbeiten

Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 Sudafrika 1912  B. J. C. Norton
 Sudafrika 1912  G. Sherwell
6 6 6          
 Vereinigtes Konigreich 1801  F. Stowe
 Vereinigtes Konigreich 1801  S. Owen
3 2 4      Sudafrika 1912  B. J. C. Norton
 Sudafrika 1912  G. Sherwell
6 6 3 8
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Lamb
 Vereinigtes Konigreich 1801  L. F. Davin
6 4 6 1 6      Vereinigtes Konigreich 1801  E. Lamb
 Vereinigtes Konigreich 1801  L. F. Davin
4 4 6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. M. Bell
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Stoker
4 6 4 6 3      Sudafrika 1912  B. J. C. Norton
 Sudafrika 1912  G. Sherwell
4 2 1
     Vereinigtes Konigreich 1801  L. Lyle
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Ingram
6 6 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801  L. Lyle
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Ingram
6 6 4 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801  A. W. Davson
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. N. Williams
3 0 6 4  
     Vereinigtes Konigreich 1801  L. Lyle
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Ingram
5 2 4
     Vereinigtes Konigreich 1801  P. Davson
 Vereinigtes Konigreich 1801  T. Mavrogordato
7 6 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  P. Davson
 Vereinigtes Konigreich 1801  T. Mavrogordato
6 6 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  M. Day
 Vereinigtes Konigreich 1801  T. Moss
2 2 1  
     Vereinigtes Konigreich 1801  P. Davson
 Vereinigtes Konigreich 1801  T. Mavrogordato
6 6 6
     Dritte Französische Republik  A. Gerbault
 Danemark  E. Tegner
1 0 0  
   Dritte Französische Republik  A. Gerbault
 Danemark  E. Tegner
6 6 7
   F. Roche
 Dritte Französische Republik  S. Vlasto
2 2 5  
 

QuellenBearbeiten

  • L. Tingay: One Hundred Years of Wimbledon. Guinness World Records Ltd, London 1977, ISBN 0-900424-71-0, S. 168.
  • A. Albiero u. a.: The Grand Slam Record Book. Vol. 1, Effepi Libri, Monte Porzio Catone 2010, ISBN 978-88-6002-017-8, S. 482.