Hauptmenü öffnen
Josiah Ritchie
Medaillenspiegel
JG Ritchie, 1908.JPG

Tennisspieler

Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Olympische Sommerspiele
0Gold0 1908 London Einzel (Rasen)
0Silber0 1908 London Doppel (Rasen)
0Bronze0 1908 London Einzel (Halle)

Major Josiah George Ritchie (* 18. Oktober 1870 in Westminster; † 28. Februar 1955 in Ashford) war ein britischer Tennisspieler.

LebenBearbeiten

Ritchie nahm ab 1894 an Tennisturnieren teil.[1] Sein größter Erfolg war der Olympiasieg im Herreneinzel bei den Olympischen Spielen 1908 (auf Rasen), als er im Finale den Deutschen Otto Froitzheim mit 7:5, 6:3 und 6:4 besiegte. Außerdem gewann er mit James Parke im Herrendoppel die Silbermedaille. In Wimbledon konnte er 1908 und 1910 mit Anthony Wilding im Herrendoppel siegen, ein Einzelsieg blieb ihm verwehrt; 1909 unterlag Ritchie im Finale Arthur Gore. Daneben gewann Ritchie fünfmal die deutschen und einmal die irischen Meisterschaften.

TitelBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Jahr Turnier Finalgegner Endergebnis
1. 1903 Deutsche Meisterschaften Vereinigtes Konigreich 1801  John Mason Flavelle 2:6, 4:6, 6:4, 7:5, 6:2
2. 1904 Deutsche Meisterschaften Osterreich Cisleithanien  Kurt von Wessely 6:4, 6:0, 10:8
3. 1905 Deutsche Meisterschaften Neuseeland  Anthony Wilding
4. 1906 Deutsche Meisterschaften Deutsches Reich  Friedrich Wilhelm Rahe 6:2, 6:2, 6:0
5. 1907 Irische Meisterschaften Vereinigtes Konigreich 1801  Thomas Douglas Good 0:6, 6:3, 6:4, 7:5
6. 1908 Olympische Spiele Deutsches Reich  Otto Froitzheim 7:5, 6:3, 6:4

DoppelBearbeiten

Nr. Jahr Turnier Partner Finalgegner Endergebnis
1. 1908 Wimbledon Championships Neuseeland  Anthony Wilding Vereinigtes Konigreich 1801  Arthur Gore
Vereinigtes Konigreich 1801  Herbert Roper Barrett
6:1, 6:2, 1:6, 1:6, 9:7
2. 1910 Wimbledon Championships Neuseeland  Anthony Wilding Vereinigtes Konigreich 1801  Arthur Gore
Vereinigtes Konigreich 1801  Herbert Roper Barrett
6:1, 6:1, 6:2

LiteraturBearbeiten

  • L. Tingay: One Hundred Years of Wimbledon. Guinness World Records Ltd, London 1977, ISBN 0-900424-71-0, S. 204.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Major Josiah George Ritchie. tennisarchives.com, abgerufen am 4. Januar 2016 (englisch).