Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen

Abkürzung: WP:RFF

Redaktionen in der Wikipedia

Altertum  •  Bilder  •  Biologie  •  Chemie  •  Film und Fernsehen  •  Geisteswissenschaften  •  Geschichte  •  Informatik  •  Kleine Länder  •  Luftbilder  •  Medizin  •  Musik  •  Naturwissenschaft und Technik  •  Nordische Länder  •  Ostasien  •  Pflege  •  Physik  •  Recht  •  Religion  •  Sexualität

Weitere Redaktionen  •  WikiProjekte  •  Werkstätten  •  Portale

WikiProjekte Film und Fernsehen

WikidataWiki Loves BroadcastVideoplattformenQueerFilm

Emojione BW 1F4FD.svg Willkommen in der Redaktion Film und Fernsehen!

Diese Redaktion kümmert sich um die Organisation, Verwaltung und Koordinierung des Themenbereichs Film und Fernsehen und steht bei konkreten Fragestellungen zum Thema Rede und Antwort.

In der Box rechts gibt es eine Übersicht verschiedener Arbeitshilfen und Redaktionsseiten. Möglicherweise findest du auch im Archiv die Antwort auf deine Frage.

Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als vier Wochen zurückliegt oder die seit drei Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} gekennzeichnet sind, werden automatisch archiviert.

(Unterschreibe bitte mit --~~~~)

Über das folgende Eingabefeld kannst du direkt mit der Erstellung eines Filmartikels beginnen. Berücksichtige dabei jedoch bitte die Hinweise der Formatvorlage Film.


Im Fokus – Film [Bearbeiten]
Qsicon inArbeit.svg Im Review: keine
QSicon Kand.svg Auszeichnungskandidaturen: Tod in Venedig, Österreichische Filmgeschichte
Qsicon lesenswert Kandidat.svg Lesenswert-Kandidaturen: keine
Im Fokus – Fernsehen [Bearbeiten]
Qsicon inArbeit.svg Im Review: keine
QSicon Kand.svg Auszeichnungskandidaturen: keine
Qsicon lesenswert Kandidat.svg Lesenswert-Kandidaturen: keine

Portale Film und FernsehenBearbeiten

Es geht um die Portale Film und Fernsehen. Diese gibt es mit dem aktuellen Inhalt schon jahrelang, quasi unverändert. Die Themenübersichten wurden kaum aktualisiert, bräuchten aber wohl mal eine Aktualisierung. Denn vor allem der ganze Bereich Streaming und Video-on-Demand ist gegenwärtig nicht enthalten. Fühlt sich jemand berufen, das zu ergänzen? Dabei wäre auch die Frage, ob das nur ins Portal Fernsehen gehört oder doch in beide. Bei der Gelegenheit noch eine andere Frage: Brauchen wir tatsächlich noch zwei separate Portale oder würde nicht auch eines reichen? Immerhin sind die Abrufzahlen des Portals Fernsehen ziemlich gering, gerade einmal zehn User pro Tag durchschnittlich. Da es ohnehin thematische Überschneidungen zwischen beiden Portalen gibt, erst recht womöglich nach Aktualisierung, und sich eines vielleicht mit mehr Motivation pflegen ließe als zwei, sollten wir hier über eine Zusammenlegung nachdenken. Vielleicht ist das eher ein Thema für ein Redaktionstreffen, aber es kann wohl trotzdem nichts schaden, es hier schon mal anzusprechen.--Stegosaurus (Diskussion) 19:32, 24. Mai 2021 (CEST)[]

Finde, dass ist wirklich eine Überlegung wert: die beiden zusammenführen ist angesichts der ohnehin sich auflösenden Grenzen denkbar. Und wenn Fernsehen dermaßen selten aufgerufen wird, dann sehe ich hierin auch ein gutes Argument. Louis Wu (Diskussion) 22:23, 28. Mai 2021 (CEST)[]
Zusammenlegung würde auch für mich Sinn machen. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 01:46, 1. Jun. 2021 (CEST)[]
Ich finde Zusammenlegung auch sinnvoll. --Rockalore (Diskussion) 19:32, 1. Jun. 2021 (CEST)[]
Zusammenlegung wäre echt zu überlegen. --Thomas Dresler (Diskussion) 20:34, 1. Jun. 2021 (CEST)[]
Es freut mich, dass mein Vorschlag zur Zusammenlegung auf Zuspruch stößt. Dann würde ich in nächster Zeit mal im BNR eine neue vereinigte Portalseite konzipieren.--Stegosaurus (Diskussion) 19:29, 2. Jun. 2021 (CEST)[]

Eigentlich muss man die beiden Portal doch nur zusammenkopieren, oder?

Linke Spalte
  • Einleitung ok, müsste etwas umformuliert werden
  • Thematische Übersicht - schwierig zusammenzuführen, weiterhin zweigeteilt?
  • Neue Artikel ok, muss dann die Kats Film und Fernsehen umfassen
  • Mitmachen ok, kann zusammengefasst werden (hier oben auf der Seite dann auch)
Rechte Spalte
  • Lesetipp ok, dann im Wechsel Film/Fernsehen
  • Aktuelles ok, dort wären dann auch Fernsehpreisverleihungen etc. aufzuführen
  • Kürzlich verstorbene ok, wird hauptsächlich von Wiegels gepflegt, hier müssten auch TV-Personen hinein

+ Kinostarts (wieder ab 1. Juli)

Das neue Gesamtportal müsste eine gute Mischung von statischen Inhalten (linke Spalte) und dynamischen Inhalten (rechte Spalte) bieten und dabei zwischen den Themen Film/Fernsehen balancieren. –Queryzo ?!     10:50, 3. Jun. 2021 (CEST)[]

Ich glaub, man kann nicht ganz so einfach alles zusammenkopieren. Es braucht neben einem neuen Einleitungskasten und einem neuen Banner einen neuen Kasten für die thematische Übersicht. In diesen sollte je ein Unterbereich für Film und Fernsehen sowie ein Unterbereich für gemeinsame Themen (wie o. g. das Thema Streaming/VoD und evtl. andere). Die Unterseiten für den Lesetipp bzw. die ausgezeichneten Artikel würde ich gern konsolidieren und zusammenlegen, sodass es dann nicht mehr soviele Unterseiten gibt, die Verwaltung erleichtert wird und evtl. künftig ein Bot den Lesetipp aktualisieren kann und das nicht mehr manuell gemacht werden muss. Im übrigen sollte man beachten, dass das Portal Film eine Informativ-Auszeichnung trägt. Um diese möglichst zu behalten, sollte unmittelbar nach der Zusammenlegung ein Review gestartet und danach dann eine Wiederwahlkandidatur gestartet werden.--Stegosaurus (Diskussion) 17:00, 3. Jun. 2021 (CEST)[]
Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Synchrondatenbank.deBearbeiten

Hallo,
Ich habe vor, ein (bzw. mehrere) Wikidata-Property für die Datenbank Synchrondatenbank.de von Arne Kaul anzulegen. Analog zu Synchronkartei.
Derzeit gibt es:

  • 452 Filmeinträge (movie)
  • 195 Sprechereinträge (sprecher)
  • und ganze 9 Schauspielereinträge (actor).

Dann fiel mir auf, dass wahrscheinlich fast alle (mir ist keine Ausnahme untergekommen) IDs in den Sprecher- und den Actor-Einträgen falsch sind, sich also bei einem Relaunch geändert haben. Mir ist kein Link untergekommen, der ins Leere geht, sie weisen auf andere/falsche/unpassende Einträge. Da es nur 9 Einträge für 'actor' sind, habe ich diese gleich mal per Hand korrigiert (einer war ganz ohne ID, einer wechselte von 'actor' auf 'sprecher'):

Person alte ID neue ID
Deogratias Huerta 79768 81674
Ingrid Bergman 01040 01041
Katharine Hepburn 05752 05756
Rita Hayworth 05645 05646
James Garner 04690 04692
Greer Garson 04706 04709
Dorothee Parker 113535 116165

In den Veränderungen der IDs kann ich kein System erkennen. Es sind wahrscheinlich knapp 190 Einträge für https://synchrondatenbank.de/sprecher.php?id=ID zu korrigieren. Ein paar habe ich schon korrigiert, ein paar mögen schon korrekt eingetragen oder von anderen Benutzern korrigiert worden sein.
Man könnte obige Suchliste aller Einträge nehmen und diese durchgehen, aber wenn man durcheinander käme – oder mehrere Benutzer diese Liste abarbeiten, ist nicht anhand des Links erkennbar, welcher Eintrag schon korrigiert wurde.

Ich halte es für sinnvoll, eine weitere Vorlage {{Synchrondatenbank}} zu schaffen (Parameter %1=Sprecher|Actor|Movie, Parameter %2=ID, Parameter %3=alternative Anzeige, Parameter %3=Abrufdatum), die IDs bei Wikidata zu hinterlegen (von mir aus auch zusätzlich im Artikel) und die Artikel, die die Vorlage enthalten, mittels Suche aus der Liste der noch abzuarbeitenden Einträge auszusortieren. Diese Suchergebnisliste wäre immer aktuell.

Fragen
  • Hat jemand einen alternativen Vorschlag, die Suchergebnisse in eine Wikitabelle zu wandeln, um diese irgendwo auf einer Benutzer (oder RFF-)Unterseite abzulegen?
  • Man könnte den Ersteller der Datenbank (Arne Kaul) direkt nach einer Liste der frei zugänglichen IDs anfragen.
  • --> Gibt es eine Möglichkeit, diese direkt nach Wikidata zu schaufeln Oder bleibt nur Handarbeit?
  • Bei Stichproben habe ich keine falsche ID für Filme ('movie'-Einträge) gefunden. Wie kann ausgeschlossen werden, dass es doch fehlerhafte (=geänderte) IDs gibt?

Sollte es kein anderen Vorschläge geben, gehe ich so vor, wie vorgeschlagen. < 195 Einträge ist nichts, was man nicht in ein paar Tagen erledigen kann. Nur dauert es nach Vorschlag eines (hier drei) neuen Propertys auch zwei-drei Wochen bis diese in Wikidata eingepflegt werden.
--Tommes  12:38, 17. Jul. 2021 (CEST)[]

Redaktionstreffen 2021Bearbeiten

Wie siehts aus? Wieder online? Wieder im November? --Don-kun Diskussion 19:33, 8. Aug. 2021 (CEST)[]

Grundsätzlich gerne im November. Onlinedurchführung dürfte einfacher planbar sein, denn wer weiß, ob und wie früh Reise und Unterkunft für ein persönliches Treffen planbar wären, bei der Pandemie. Von mir aus aber auch gerne als persönliches Treffen.--Stegosaurus (Diskussion) 20:19, 8. Aug. 2021 (CEST)[]
Gern. Gruß, --Thomas Dresler (Diskussion) 11:43, 10. Aug. 2021 (CEST)[]
Ich denke, online ist realistisch. Louis Wu (Diskussion) 08:47, 11. Aug. 2021 (CEST)[]
Dann wohl online. Vorschläge für einen genauen Termin oder wollen wir schon eine Unterseite aufmachen? --Don-kun Diskussion 12:43, 20. Aug. 2021 (CEST)[]
Unterseite, würde ich sagen. Louis Wu (Diskussion) 13:06, 20. Aug. 2021 (CEST)[]
Hab ich gemacht, Benachrichtigungen haben aber nicht funktioniert :-/ --Don-kun Diskussion 18:34, 23. Aug. 2021 (CEST)[]
@Don-kun: siehe Hilfe:Echo#Auslösung, es sind maximal 50 Pings erlaubt, du hast 63 versucht. –Queryzo ?!     10:42, 24. Aug. 2021 (CEST)[]
Ja darüber wurde ich auch informiert, aber nur vage. Sodass ich nicht weiß, ob überhaupt irgendjemand angepingt wurde. Magst du es mal versuchen? --Don-kun Diskussion 18:00, 24. Aug. 2021 (CEST)[]
Nur als Info: ich wurde nicht angepingt, es hat also (beim mir) nicht geklappt. Louis Wu (Diskussion) 09:40, 27. Aug. 2021 (CEST)[]
+1 dito --Kmhkmh (Diskussion) 12:25, 27. Aug. 2021 (CEST)[]
Habe es nun per Massennachricht gemacht. –Queryzo ?!     15:44, 27. Aug. 2021 (CEST)[]
Hier noch ein Link: Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen/Redaktionstreffen 2021. --Don-kun Diskussion 21:21, 23. Aug. 2021 (CEST)[]
Hi, ich werde leider dieses Jahr nicht dabei sein können. Habe ein kleine Wikiprojekt und bin auf der WikiCon. Werde mir aber die Ergebnisse des Redaktionstreffens anschauen. Freue mich aber hoffentlich einige von Euch auf der WikiCon zu sehen. --Jens Best 💬  10:46, 10. Sep. 2021 (CEST)[]
Nachdem die Abstimmung zum Termin nun schon eine Weile lief, habe ich das Treffen auf den 19. und 20. November 2021 festgelegt. --Don-kun Diskussion 12:06, 4. Okt. 2021 (CEST)[]

Infobox Fernsehsendung mal wiederBearbeiten

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia:Vandalismusmeldung&diff=214733056&oldid=214733020#Benutzer:Carol.Christiansen_(erl.)

Kann man bitte mal endlich die falsch benutzten und veralteten Parameter aufräumen. Es ist lästig, wenn man immer wieder in Diskussionen verwickelt wird, weil einzelne User es nicht verstehen. @Don-kun: @Carol.Christiansen:

Nach meiner Meinung sollte ein Bot alle Alternativnamen durch den aktuellen Langnamen ersetzen. Einfach nur das. Denn dann funktionieren auch die Wartungslisten endlich, wenn man fehlende Parameter finden kann. --2001:16B8:22B7:5500:843B:8010:8400:76C1 14:07, 13. Aug. 2021 (CEST)[]

@Luke081515: Hast du Kapazitäten? –Queryzo ?!     14:36, 13. Aug. 2021 (CEST)[]
noch ein Wunsch. Falls es Mehrheitsfähig ist, dann im selben Zug die Reihenfolge der existierenden Parameter in die Standard-Reihenfolge. --2001:16B8:22B7:5500:843B:8010:8400:76C1 16:02, 13. Aug. 2021 (CEST)[]
Ich weiß nich, was ich hier nun sagen soll. Aber gut. Ausgeschriebene Parameter sind ja schön, aber die alten kurzen auch ok. Haben meines Wissens immer noch ihre Anhänger und automatischer Austausch wird nicht allgemein unterstützt. Bei dem konkreten Streit-Artikel hatte die IP die Vorlage fehlerhaft ausgefüllt, sodass sie nicht mehr funktionierte. --Don-kun Diskussion 17:27, 13. Aug. 2021 (CEST)[]
was daran [1] soll denn da falsch sein??? Davon und danach ist die Jahreszahl korrekt im Artikel lesbar!! Und solange man nicht konsequent alle Aliase entfernt, wird man viele Fehler in Artikeln nie finden. Fragt mal in anderen Redaktionen und bei den Vorlagen-Experten nach. --2001:16B8:22B7:5500:843B:8010:8400:76C1 18:03, 13. Aug. 2021 (CEST)[]
Das war falsch. Schau mal in die Box. --Don-kun Diskussion 23:24, 14. Aug. 2021 (CEST)[]
Moin, da ich angepingt wurde: Massenersetzungen kann ich theoretisch machen, aber so wie es für mich hier als Laie in eurem Themengebiet aussieht gibt es bisher keinen Konsens...? Schönes Wochenende, Luke081515 11:28, 15. Aug. 2021 (CEST)[]
das war aber nicht beim ersten mal. Und das ist Carol.Christiansen vermutlich nicht mal aufgefallen. --2001:16B8:2231:F600:704D:A98C:9B24:50A6 15:33, 15. Aug. 2021 (CEST)[]
Ich will hier nicht generell gegen die Ersetzung der alten Aliasse sprechen. Aber es gibt eben Vorbehalte von manchen und da sollte man auch niemanden überrumpeln (was bei automatischen Ersetzungen schnell passiert). Wie wärs denn, erstmal die drei Alias-Parameter bei Fernsehsendung zu tilgen, die nur noch 9 mal verwendet werden? --Don-kun Diskussion 19:05, 18. Aug. 2021 (CEST)[]
Ich bin bei diesem Thema ziemlich leidenschaftslos, es stellen sich mir aber zwei Fragen: Erstens, warum stehen Aliasse, die weg sollen, noch in der Doku und sind dort nicht als veraltet gekennzeichnet? Solange das so ist, muss man sich nicht wundern, wenn die noch verwendet werden. Zweitens, ist eine Mischung aus Aliassen und langen Parametern erwünscht oder zumindest in Ordnung? Falls nein, können eigentlich keine Aliasse einzeln entfernt werden. --Senechthon (Diskussion) 20:38, 18. Aug. 2021 (CEST)[]
Veraltet sind Parameter ja eigentlich nur, wenn sie nicht mehr funktionieren (sollen), meine ich. Mischung ist sicher nicht erwünscht, aber auch nicht schlimmer als die Verwendung von alten Aliasen an sich. --Don-kun Diskussion 21:03, 18. Aug. 2021 (CEST)[]

@Senechthon Es gibt keine Erscheinungsjahre, nur Erstausstrahlungsjahre.

@Don-kun die 9 Artikel werden verteidigt, siehe Versionsgeschichte.

Es sind ja schon einige Aliasse komplett unbenutzt. Die könnte man entfernen --89.245.246.151 08:27, 19. Aug. 2021 (CEST)[]

Ich hab mir die 9 noch nicht angesehen. Zeigt natürlich, dass bot-Umsetzung zu ähnlichen Widerständen nur noch viel häufiger führen könnte. Ggf ersetzen, wenn man auch was anderes am Artikel macht. --Don-kun Diskussion 09:24, 19. Aug. 2021 (CEST)[]
nein. Machen wir hier eine Abstimmung mit Vorteilen und Nachteilen des einheitlichen Namens. Aber auch mit Argumenten, nicht nur mit Anzahl der User. Und dann wirklich auf einmal alles automatisch mit BOT. Denn wenn es "nur" du ersetzt, dann kommt wieder irgend ein User, und sagt, er sei Hauptautor. --2001:16B8:2214:3600:C0BD:21FB:C962:FD11 10:24, 19. Aug. 2021 (CEST)[]
Wenn man nach (massenhaften) Ersetzen die Aliasse aus der Vorlage entfernt, gibt es auch keine Diskussion mehr. –Queryzo ?!     10:31, 19. Aug. 2021 (CEST)[]

Man könnte in einem ersten Schritt in der Vorlage 6 unbenutzte sowie die 3 leeren entfernen --89.245.246.151 16:26, 19. Aug. 2021 (CEST)[]

Ich sehe im Tool 3 nirgends ausgefüllte Parameter. Unbenutzte zeigt es nicht an? Von mir aus kann man die aus der Vorlage entfernen. --Don-kun Diskussion 12:45, 20. Aug. 2021 (CEST)[]
ich hatte die in der Liste nur gezählt. Aber mich verzählt. Es sind nicht 6, sondern nur 2 plus die 3. Also TRANS Produktionsjahre EVÖ EVÖDE SCHNITT . Warum man für den ganz neuen Parmater noch zusätzlich einen kurzen in Großbuchstaben vorige Woche eingeführt hat, obwohl seit mehr als 10 Jahren eigentlich die ausgeschriebenen als Standard gelten, ist mir schleierhaft --2001:16B8:2249:3000:42A:2B3F:863A:C733 13:22, 20. Aug. 2021 (CEST)[]

Die unbenutzten Aliasse habe ich schonmal aus der VL genommen, denn in der Sache hat die IP eigentlich recht. Die Kurzparameter sind schlicht Altlasten aus den Urfassungen der VLs. Heutzutage ist sowas aber nicht mehr ohne Weiteres zulässig, denn es widerspricht WP:WSGAA#Quelltext: Die Verwendung einer Vorlage muss für alle Nutzer möglichst selbsterklärend sein auch ohne Blick in die Doku. Und das leisten kryptische Abkürzungen eben prinzipiell nicht, egal wie flott „Profis“ damit hantieren können. Für eine Quelltext-Putzaktion ohne Einfluss auf die Artikeldarstellung werden großflächige Botläufe aber auch nicht gerne gesehen. Theoretisch könnten wir aber mal bei @Aka: anfragen, ob er vielleicht die Parameterersetzung in die Liste seiner Syntaxkorrekturen aufnehmen könnte. Er nimmt ja sehr regelmäßig Rechtschreibkorrekturen über den gesamten Artikelbestand vor und so könnten dann die IBs in diesem Zuge Schritt für Schritt nebenbei bereinigt werden…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 16:30, 23. Aug. 2021 (CEST)[]

Produktionsjahre funktioniert aber noch immer. https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Die_Carolin_Kebekus_Show&diff=215192446&oldid=215188897 Oder wieder? Seltsam. Ansonsten schon mal DANKE. --89.245.39.70 20:26, 30. Aug. 2021 (CEST)[]

Geht es hier noch weiter? Oder verläuft es wieder im Sand? --89.245.33.102 17:02, 23. Sep. 2021 (CEST)[]

... --2001:16B8:2297:C400:FD29:DFDB:4D9C:CB03 13:16, 16. Okt. 2021 (CEST)[]

10 Stunden bis zur PremiereBearbeiten

Ich wollte mal allgemein nachfragen, wie der Tenor zu solchen Reverts ist [2] (Premiere heute in Venedig in knapp 12 Stunden), [3], [4] (Premiere heute in Venedig in knapp 10 Stunden). Ich weiß, wir leben gegenwärtig in einer fragilen Welt, aber ich halte es nicht für vermessen, die Filme am Tag ihrer Premiere bereits in die Filmografie einzutragen, zumal Venedig auch im letzten Jahr stattfand und nicht abgebrochen wurde. Ich halte hier das Verhalten von IgorCalzone1 für etwas übertrieben. --César (Diskussion) 08:01, 3. Sep. 2021 (CEST)[]

Und ich kann so gar nicht mit zweimal Missbrauch der Funktion "Kommentarlos zurücksetzen" durch einen Admin, der es besser wissen sollte (1, 2). Nochmal, und ich muss leider die VM nutzen, César ...--IgorCalzone1 (Diskussion) 08:07, 3. Sep. 2021 (CEST)[]
Ich habe die Filme am Tag der Premiere eingefügt. Deine Drohungen mir gegenüber auch auf der Seite Diskussion:Toronto International Film Festival 2021 finde ich gegenwärtig nicht in Ordnung. Aber lassen wir bei der Filmografie-Frage die Kolleginnen und Kollegen hier zu Wort kommen. --César (Diskussion) 08:11, 3. Sep. 2021 (CEST)[]
Damit wir nicht immer wieder darüber diskutieren müssen, wie wahrscheinlich eine Premiere zu einem in der Zukunft liegenden Zeitpunkt ist, haben wir die Regeln mit den bereits veröffentlichten Filme(n), und dann gibt es noch die zahlreichen platzierten Hinweise durch die Autoren. Und einen aktuellen Tenor brauche ich nicht: Ich kenn den seit Jahren bewährten nämlich gut. Kann man da nicht mal ein paar Stunden oder Tage warten, ob da nicht vielleicht doch noch ein Bombenanschlag, Kinobrand oder Corona-Ausbruch dazwischen kommmt?--IgorCalzone1 (Diskussion) 08:17, 3. Sep. 2021 (CEST)[]
Ich halte die Reverts auch für übertrieben und unnötig rigide. Kommentarloses Zurücksetzen ist zwar auch nicht gerade in Ordnung, aber eine VM rechtfertigt das alles nicht.--Stegosaurus (Diskussion) 09:16, 3. Sep. 2021 (CEST)[]
Die kommentarlosen Reverts entstanden dadurch, dass ich zur Festivaleröffnung am 1. September bereits Premierenfilme mit Uraufführungstermin für den 2. September eingefügt habe und mich Igor kurz darauf mit dem Hinweis „: erst morgen bitte“ revertierte ([5], [6]). Ich habe also bis zum nächsten Morgen gewartet und Igors Änderungen wieder zurückgenommen, damit die Filme in der Filmografie zu sehen sind. I. d. R. fülle ich sonst immer die Zusammenfassungszeile aus, wie man an meinen Beiträgen sehen kann. Viele Grüße und nichts für ungut, --César (Diskussion) 11:24, 3. Sep. 2021 (CEST)[]

Seltsam, dass IgorCalzone1 nicht so kleinkariert ist, wenn es um die Regel geht, dass Filmartikel erst nach der Veröffentlichung des Films in den Artikelnamensraum sollen (jedenfalls nicht sofern er die Artikel erstellt, andere Autoren müssen durchaus mit Löschanträgen rechnen). Das Verhalten des Kollegen ist einfach nur scheinheilig. --Solomon Dandy (Diskussion) 08:36, 4. Sep. 2021 (CEST)[]

+1 zu übertrieben, einfach mal machen lassen. Diese Regelgeilheit bringt doch keinem was, dem Leser am allerwenigsten. –Queryzo ?!     08:39, 4. Sep. 2021 (CEST)[]
+1--Riepichiep (Diskussion) 10:38, 4. Sep. 2021 (CEST)[]
+1 Das muss nun wirklich nicht sein. --Koyaanis (Diskussion) 17:19, 4. Sep. 2021 (CEST)[]
Ich finde auch, dass diese Änderungen nicht unbedingt zurückgesetzt werden mussten. Allerdings finde ich es schon sinnvoll, wenn in Filmografien die Filme etc. erst dann erscheinen, wenn ihre Veröffentlichung abgeschlossen ist. Da wir eine Regel wie „24 Stunden vorher ist erlaubt, 24 Stunden plus eine Minute aber nicht“ niemals durchsetzen können, bekommen wir sonst wieder so etwas wie „wenn 24 Stunden erlaubt sind, wieso nicht auch 30“, „wenn 30 Stunden erlaubt sind, wieso nicht auch 40“ und so weiter bis ins Unendliche.
Die einzige gangbare Alternative wäre, die Beschränkung ganz aufzuheben, es mag ja auch Leser geben, die jetzt schon gerne, wüssten in welchen Filmen sie 2027 ihren Lieblingsschauspieler sehen können. Das dadurch zu erwartende Chaos finde ich allerdings auch nicht attraktiv. Es geht mir dabei nicht so sehr um Bearbeitungen von César oder von IgorCalzone1 – die würden die Bearbeitungen ja auch wieder zurücknehmen, falls die Veröffentlichung überraschend doch nicht wie geplant stattfinden sollte. Aber würden das alle so machen?
Alles in allem würde ich sagen, dass „diese Regelgeilheit“ es uns erst ermöglicht, die Filmografien auch nur einigermaßen in Ordnung zu halten. Das bringt also uns was, vor allem aber dem Leser, der eine halbwegs verlässliche Filmografie haben möchte. Deshalb wäre es schon sinnvoll, wenn sich jeder an diese Regel halten würde, auch diejenigen, die eventuelle Fehler wieder korrigieren würden.
Falls jetzt jemand denken sollte, ich sei mal wieder viel zu pessimistisch, würde ich eine intensive Beschäftigung mit Portal:Film/Neue Artikel und Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen/Qualitätssicherung vorschlagen. --Senechthon (Diskussion) 17:37, 4. Sep. 2021 (CEST)[]
Ich weiß ich bin kaum noch aktiv, aber spinne ich, wenn ich glaube mich an eine Abstimmung zu erinnern, wo sich dafür ausgesprochen wurde, dass man bei baldig stattfindenden Premieren nicht mehr revertieren soll und Filmografien befüllen kann? VG --H8149 (Diskussion) 19:03, 6. Sep. 2021 (CEST)[]
Ich irre nicht. Es wurde von mir angeregt und beim Redaktionstreffen 2018 besprochen. 3 Jahre nach dem seit 2015 "bewährten Tenor". Allgemein sollte es bei diesem Fall nicht einmal dazu nötig sein sich auf das berufen zu müssen, sondern mit Hausverstand klar sein. Dieser EW ist lächerlich. Wäre schön, wenn das in den Richtlinien erklärt wird, damit auch das letzte langjährig partizipierende RFF-Mitglied sich nicht einfach auf alten Entscheidungen ausruht und neue ausklammert ("einen aktuellen Tenor brauche ich nicht"). VG --H8149 (Diskussion) 19:18, 6. Sep. 2021 (CEST)[]
Danke für eure Meinungsäußerungen! Ich habe Igor nochmal auf seiner Diskussionsseite angeschrieben mit Verweis auf die Diskussion hier und darum gebeten, auf solche Aktionen bei zukünftigen Festivals zu verzichten.
@Senechthon: Mir ging es hier konkret um die Revertierungen am Premierentag. Die Mehrheit hier ist sicherlich gegen eine Nennung von Titeln in der Filmografie, deren Veröffentlichung erst in Monaten oder gar Jahren bevorsteht. Ich behelfe mir in diesem Fall eher mit einem Satz im Biografie-Fließtext.
@H8149: Vielleicht können wir in den Filmografien-Richtlinien nochmal auf die von Dir angegebene Seite oder diese Diskussion hier verweisen?
Viele Grüße, --César (Diskussion) 08:08, 14. Sep. 2021 (CEST)[]
Am besten auf beides verweisen, damit auch die letzte Person versteht, dass Richtlinien durch "kleine Meinungsbilder" + Redaktionsmeinungen beeinflusst werden und aufhört gegenüber der ganzen Redaktion trotzig zu sein. Over & Out VG --H8149 (Diskussion) 12:04, 14. Sep. 2021 (CEST)[]
Na ja, bis zur Berlinale 2022 ist es ja noch ein Weilchen hin und vielleicht ist er dann besser gelaunt. Im RL ist er jedenfalls ein ganz Lieber, wie ich nach mehreren gemeinsamen Kinobesuchen bestätigen kann ;-) ... --César (Diskussion) 10:17, 15. Sep. 2021 (CEST)[]
Yeah! Da hab ich rund drei Jahre in WP de facto nix gemacht und muss mich doch glatt ein bißchen orientieren, da sich ein paar technische Dinge und Optisches geändert haben. Und dann stoße ich auf diese Disk und merke: alles beim Alten – es muss mal wieder über Rechthaberei (und nicht über etwas Konstruktives oder Lösungsorientiertes welches das Projekt voranbringt) diskutiert werden. Und altbekannte Namen sind gleich wieder dabei… Da bin ich echt gespannt, wie lange ich Lust habe mich hier wieder zu involvieren. mit gruessen von VINCENZO1492 15:45, 22. Sep. 2021 (CEST)[]

Also... ich habe versucht die Saga in den Richtlinien übersichtlich nachzuerzählen. Wird das so angenommen? VG --H8149 (Diskussion) 22:39, 1. Okt. 2021 (CEST)[]

Hinweis auf kostenlose Literatur-Zugänge für Wikipedia-AktiveBearbeiten

Liebe Mitarbeitende der Redaktion Film und Fernsehen,

ich möchte euch gerne auf das Förderprogramm der Wikimedia-Vereine aufmerksam machen.

Wer einen Artikel schreiben oder überarbeiten möchte und dazu ein bestimmtes Fachbuch gebrauchen könnte, kann von den Wikimedia-Fördervereinen kostenlose Zugängen zu Fachliteratur erhalten. Weitere Informationen zur Literaturvergabe und andere Unterstützungsmöglichkeiten, wie die Erstattung von Bibliothekskosten, sind hier zu finden.

Sonstige Formen der Unterstützung, wie E-Mail-Adressen für Freiwillige, Trainingsangebote und anderes, sind unter Wikipedia:Förderung aufgeführt.

Es wäre sinnvoll dass auch zukünftig Aktive und Neue in diesem Themenbereich auf das leider oft nicht bekannte Förderangebot hingewiesen werden und von kostenlos zur Verfügung gestellter Literatur profitieren können. Daher würde ich mich freuen, wenn ihr einen entsprechenden Hinweis dauerhaft an geeigneter Stelle dieser Redaktion platzieren möchtet, beispielsweise an geeigneter Position auf der Projektseite, oder als fixierter Hinweis oberhalb der Diskussionsbeiträge auf dieser Diskussionsseite. Als Vorschlag könnte die unter meiner Signatur folgende Vorlage verwendet werden – dazu einfach nur das „XY“ mit dem entsprechenden Themenbereich ersetzen.

Solltest du weitere Fragen zur Förderung haben, kannst du dich entsprechend deines Wohnsitzes an Wikimedia Deutschland (community wikimedia.de), Wikimedia Österreich (verein wikimedia.at) oder WMCH (ulrich.lantermann wikimedia.ch) wenden. Da dieser Hinweis auf mehreren Projektseiten platziert wird, möchte ich euch bitten, Fragen und Rückmeldungen zu dieser Kampagne dort auf der Diskussionsseite zu stellen, damit diese an zentraler Stelle gesammelt und beantwortet werden können.

Viele Grüße --Nico (WMDE) (Diskussion) 14:29, 16. Sep. 2021 (CEST)[]


Vorschlag zur dauerhaften Platzierung des Förderhinweises an geeigneter Stelle:

Wenn du einen Artikel im Themenbereich XY schreiben oder überarbeiten möchtest und dazu ein bestimmtes Fachbuch gebrauchen könntest, kannst du von den Wikimedia-Fördervereinen kostenlose Zugänge zu Fachliteratur erhalten. Weitere Informationen zur Literaturvergabe und andere Unterstützungsmöglichkeiten wie die Erstattung von Bibliothekskosten sind hier zu finden.
Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Infoboxen Film / Fernsehen – Literarische Vorlage?Bearbeiten

Wurde schon mal diskutiert ob ein Feld "Literarische Vorlage" in die Infoboxen aufgenommen werden könnte/sollte?

In den letzten Jahren ist Drehbuchautor:innen die mehr als verdiente Aufmerksamkeit und Anerkennung immer mehr zugekommen. Vor allem auch durch den Serienboom. Aber in bestimmten Fällen ist vor allem die "Literarische Vorlage" entscheidend.

Abgesehen von der Frage, ob es schon mal diskutiert wurde, finde ich, dass es an der Zeit ist dies auch adäquat in WP zu berücksichtigen. Ideen dazu? mit gruessen von VINCENZO1492 19:57, 22. Sep. 2021 (CEST)[]

Ja, das wurde ähnlich schonmal diskutiert, siehe Wikipedia:Redaktion_Film_und_Fernsehen/Archiv/2011/4#Autor der Romanvorlage zum Drehbuch in der Infobox hinzufügen?.--Stegosaurus (Diskussion) 21:18, 22. Sep. 2021 (CEST)[]
oder auch dieses Jahr Wikipedia:Redaktion_Film_und_Fernsehen/Archiv/2021/2#Buchvorlage_in_Filmartikeln_als_Literatur_aufführen?. Nachdem wir einig waren, die Vorlage gehört nicht in einen Abschnitt Literatur, ging die Diskussion dazu über, ob die nicht durch einen eigenen Parameter in der Infobox genannt werden könnte. --Blobstar (Diskussion) 21:29, 22. Sep. 2021 (CEST)[]
Ähem, wenn man die letzte Diskussion noch einmal durchliest, wirkt offenkundig, dass wir uns eben grade NICHT einig waren, ob eine Buchvorlage in den Abschnitt Literatur gehört oder nicht und wenn ja, wie man sie von Sekundärliteratur abgrenzen könnte. Mit einem eigenen Eintrag in der Info-Box wäre es sicherlch eleganter zu lösen. (Wobei es dann sicherlich wieder zu Diskussionen kommen wird, ob nur offiziell angegebene Vorlagen eingetragen werden dürfen oder auch offensichtlich nicht lizenzierbare Vorlagen z.B. Märchen, Mythen etc.) --Fact Loving Criminal (Diskussion) 16:10, 7. Okt. 2021 (CEST)[]

Kinderfilm und JugendfilmBearbeiten

Die Artikel Kinderfilm und Jugendfilm tragen seit 2006 die Lesenswert-Auszeichnung, verdienen diese aus meiner Sicht aber im jetzigen Zustand nicht mehr, vor allem wegen fehlender Aktualität. Auf den Artikeldiskussionen habe ich die Probleme etwas näher beschrieben. Gibt es hier jemanden, der die Artikel überarbeiten und die Mängel beseitigen möchte? Falls die Artikel nicht verbessert werden, würde ich die Artikel demnächst (frühestens in 14 Tagen) zur Abwahl stellen.--Stegosaurus (Diskussion) 18:36, 25. Sep. 2021 (CEST)[]

Petition: Abschnittsänderung Filmografie-RichtlinieBearbeiten

Hallo liebe Leute, ich würde gerne die Abschnittsnamen der Filmografie-Sektion der WP:RFF Richtlinien ändern. Aktuell sieht es so (Link) aus:

7 Filmografien
7.1 Allgemeines
7.1.1 Bei Schauspielern
7.1.2 Bei Synchronsprechern
7.1.3 Gliederung
7.2 Bei Reihen und Serien
7.3 Erweiterte Filmografie

Und mein Wunsch wäre:

7 Filmografien
7.1 Bei Filmschaffenden
7.1.1 Bei Synchronsprechern
7.1.2 Gliederung
7.2 Bei Reihen und Serien
7.3 Erweiterte Filmografie

Da Allgemeines ohnehin leer ist und nicht für sich steht, würde ich Schauspieler in Filmschaffende ändern und als Hauptabschnittsnamen nehmen, da Synchron auch als Filmschaffung gewertet werden kann. Filmschaffende ist passender, da Filmografien auch bei Regie, Drehbuch, Musik etc. existieren und nicht nur Schauspielenden. Bei 7.1 würde ich noch 2 Anker anlegen, mit "Anker|Allgemeines|Bei Schauspielern", da diese Abschnittsnamen sicher lang existiert haben und deshalb oft verlinkt werden mussten.

Ich bitte um eure Meinungen. VG --H8149 (Diskussion) 22:55, 1. Okt. 2021 (CEST)[]

Einverstanden. Darüberhinaus würde ich noch vorschlagen, den Abschnitt Gliederung zu löschen, da wegen der Vorlage Mehrspaltige Liste, die es seit einiger Zeit gibt, das meiste darin überflüssig ist.--Stegosaurus (Diskussion) 16:49, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
Die Änderung mit den Filmschaffenden finde ich auch wünschenswert. Den Abschnitt Allgemeines herauszunehmen würde die Gliederung aber zerstören. Da wird zur Zeit zwischen allgemeinen Regeln und besonderen Regeln für die Darstellung von Fernsehserien unterschieden. Nimmt man den Punkt Allgemeines heraus, unterscheidet das zwischen Filmografien für Filmschaffende und Filmografien für Fernsehserien (was immer das bedeuten könnte).
Das meiste im Abschnitt Gliederung trifft genau so auch für die Vorlage Mehrspaltige Liste zu. Da müsste das div style im Beispiel durch Mehrspaltige Liste ersetzt werden, wodurch das Siehe auch am Ende des Abschnitts überflüssig würde. Wenn die Regeln nicht geändert werden sollen (worüber wir durchaus diskutieren könnten), darf der Rest des Abschnitts aber nicht so einfach verändert werden.
Zudem frage ich mich, ob das Beispiel am Ende des Abschnitts Bei Reihen und Serien richtig ist. Soll bei verschiedenen Rollen nicht auch angegeben werden, wie viele Beteiligungen die entsprechende Person an der Serie hatte? --Senechthon (Diskussion) 20:50, 3. Okt. 2021 (CEST)[]
Es wird ja jetzt schon zwischen Filmografie bei Schauspieler und Bei Reihen und Serien unterschieden, da ist die aktuelle Gliederung auch nicht richtig. Ich würde vorschlagen. "Bei Reihen und Serien" als 7.1.3 anzulegen, damit es unter Filmschaffende fällt.
Das div kann man mMn mit Mehrspaltige Listen ersetzen, aber den Abschnitt würde ich behalten.
Ich finde das Bsp am Abschnittsende gut so. VG --H8149 (Diskussion) 10:27, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
Nein, es wird jetzt nicht zwischen Filmografie bei Schauspieler und Bei Reihen und Serien unterschieden, es wird unterschieden, wie ein Film und wie eine Fernsehserie anzugeben ist. Das gilt dann bei allen Filmschaffenden und ebenso bei den auf der Seite abgegrenzten Synchronsprechern. „Allgemein“ meint dabei offensichtlich „Filme“. Dieser Aufbau stellt das Beabsichtigte sicherlich nicht sonderlich gut dar. Der Vorschlag mit dem 7.1.3 ist aber eher noch irreführender. Eine möglicherweise bessere Darstellung wäre ein Oberpunkt „Filmschaffende“, der die Formatierung für Filme und Serien/Reihen beschreibt, gerne auch unterteilt in zwei (oder auch mehrere) Unterabschnitte. Am Ende könnten die Besonderheiten bei Synchronsprechern (wie zum Beispiel das mit „für x als y“) eventuell als Extrapunkt auf der gleichen Ebene wie die Filmschaffenden dargestellt werden.
Wenn jemand also in einer Serie dreimal in der gleichen Rolle mitgespielt hat, muss die Anzahl verpflichtend angegeben werden und ist daher wichtig, wenn es drei verschiedene Rollen waren, dann aber nicht? Außerdem gibt es auch Fälle in denen Schauspieler oder Schauspielerinnen in einer Serie einmal als Gaststar ausprobiert wurden und danach in einer Hauptrolle eine andere Figur spielen (z.B. Milena Straube in In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte). Wäre das dann einfach als „verschiedene Rollen“ abzutun? --Senechthon (Diskussion) 00:07, 5. Okt. 2021 (CEST)[]
Da Filmografien ohnehin nur Auswahlen sind und nicht vollständig zu sein haben (bzw. nicht sein können), kannst du letzteres wählen wie du willst. Im Abschnitt "Bei Reihen und Serien" steht ja mehrmals „darf“ und kein muss, und das find ich gut so.
Kannst du deine Wunschvorstellung der Gliederung hier auflisten, damit ich deine Sicht besser vor Augen habe? VG --H8149 (Diskussion) 22:09, 14. Okt. 2021 (CEST)[]
Ok, ich versuche es mal. Den ersten Abschnitt von Bei Schauspielern würde ich direkt unter Filmografie sehen. Also:
7. Filmografien (mit dem Inhalt „Filmografien sind ein integraler ... abweichend von der Wikipedia-Typografie-Richtlinie für Fließtext).“)
7.1. Filmschaffende
7.1.1. Filme
7.1.2. Fernsehserien und -reihen
7.1.3. Gliederung
7.2. Synchronsprecher
7.3. Erweiterte Filmografie.
Das als Vorschlag zur Gliederung, die genannten Überschriften können sicher noch verbessert werden. Das mit 7.3. gefällt mir aber noch nicht so recht. Inhaltlich passt das am Besten zu dem allerersten Abschnitt ganz oben, andererseits erscheint es aber auch sinnvoll, das am Ende zu erwähnen. Das ginge mit
7. Filmografien
7.1. Normale Filmografe (mit dem Inhalt, der oben direkt unter Filmografien steht)
7.1.1. Filmschaffende
7.1.1.1. Filme
7.1.1.2. Fernsehserien und -reihen
7.1.1.3. Gliederung
7.1.2. Synchronsprecher
7.2. Erweiterte Filmografie.
Daran gefällt mir die Schachtelungstiefe vier allerdings nicht so gut. Die Zahlen sehe ich natürlich nur in der Inhaltsangabe. --Senechthon (Diskussion) 19:48, 15. Okt. 2021 (CEST)[]

Grüße an die RedaktionBearbeiten

Hat mich gefreut, einige Mitglieder der REdaktion auf der WikiCon21 zu treffen. Leider werde ich dieses Jahr nicht teilnehmen können am Redaktionstreffen. Ich wünsche gutes und planvolles Gelingen. Hoffe wir sehen uns mal wieder in 2022. --Jens Best 💬  11:27, 4. Okt. 2021 (CEST)[]

Filmografie-EntdeckungBearbeiten

Das gibt es tatsächlich schon seit 10 Jahren.... trotzdem mal die Frage: Findet Ihr das hier nicht auch ein bisschen übertrieben (von "ungewöhnlich" und "nicht den Richtlinien entsprechend" mal abgesehen)...--Si! SWamP 12:12, 4. Okt. 2021 (CEST)[]

Verunglückte Übertragung aus en. Tatsächlich erstaunlich, dass es 10 Jahre so durchging. Bemerkenswert finde ich die Fleißarbeit der 140 Verweise auf die IMDb, die als Weblink unten drunter steht. Sollte man imho drastisch einkürzen. --NiTen (Discworld) 12:28, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
Genau! (Fernsehproduktionen unter der Überschrift Television sagt ja alles.) --Landkraft (Diskussion) 12:30, 4. Okt. 2021 (CEST)[]
Dank an Benutzer:Abu-Dun für seine Fleißarbeit. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 14:10, 6. Okt. 2021 (CEST)[]

Ich finde das weder besonders erstaunlich noch besonders schlimm. Man kann kaum erwarten, dass ein Neu- oder Gelegenheitsautor (oder auch nur ein Autor der selten im Filmbereich arbeitet) die ganzen Formatangaben kennt noch dass er überhaupt auf die Idee, dass das Format für Filmografien streng geregelt ist. Stattdessen wird er irgendwas improvisieren oder von einem anderen Artikel oder auch einer externen Quelle übernehmen, in diesem Fall hat er sich halt an en.wp orientiert. Wen es stört, der muss es halt verbessern, den meisten WP_lesern ist es im Zweifelsfall vermutlich eher wurscht.--Kmhkmh (Diskussion) 01:03, 16. Okt. 2021 (CEST)[]

Super RTL GeschichteBearbeiten

Der Abschnitt «1999–2014» sollte noch weiter untergliedert werden, da es innerhalb dieses Zeitraums viele Veränderungen gab.

  • 1999–2001: die Zeit vor der TOGGO-Einführung, vielleicht sollte evtl. erwähnt werden dass es tagsüber Teleshopping gab.
  • 2001–2005: die „Blütezeit“ von TOGGO, wo klassische Zeichentrickserien sich die Sendeplatz mit Neuerscheinungen wie Spongebob, Typisch Andy, Jimmy Neutron u.a. teilten, es sollte noch erwähnt werden, dass es vormittags noch ein Playhouse Disney-Block gab. Im TOGGO-Programm waren ursprünglich Nicht-Disney-Produktionen untergebracht.
  • 2005-2007/2008: in der Zeit wanderten viele Nickelodeon-Serien zurück auf den neugegründeten Nickelodeon Deutschland und einige alte Kinderserien würden durch andere alte Kinderserien ersetzt wie z.B. die Schlümpfe oder neue wie Camp Laszlo oder Fosters Haus für Fantasiefreunde
  • 2007/2008-2014: viele klassische Disney-Zeichentrickserien wechseln den Sendeplatz auf Kabel1 (mit Ausnahme der Gummibärenbande und dem Ausstrahlen von einigen anderen Klassikern 2012/2013 kurz vor dem Start des deutschen Disney-Channel im Free-TV), das Vorabend-Programm wird geprägt von Zeichentrickserien wie American Dragon und Phineas und Ferb und Realserien wie Zack und Cody, Hannah Montana, Die Zauberer von Waverly Places u.a. Das Programm wird untergliedert in TOGGOLINO, TOGGO und der Primetime, unabhängig davon ob es von Disney stammt oder nicht.

Wäre toll, wenn jemand den Abschnitt weiter bearbeiten würde. 2001:16B8:1EF3:C600:D936:7DE:50B9:A62D 00:05, 6. Okt. 2021 (CEST)[]

Danke für die Hinweise, jedoch ist es unwahrscheinlich, dass hierauf der Artikel so verbessert würde. Besser wäre es, diese Verbesserungsvorschläge in der Artikeldisk zu hinterlassen oder die Verbesserungen gleich selbst umzusetzen, unter Angabe von Belegen.--Stegosaurus (Diskussion) 08:16, 10. Okt. 2021 (CEST)[]
Ist mit der Artikeldisk die Diskussionsseite gemeint? 2001:16B8:1E60:3100:5C59:BD34:A38B:24BA 18:54, 11. Okt. 2021 (CEST)[]

Ja! --Landkraft (Diskussion) 18:59, 11. Okt. 2021 (CEST)[]

6. Oktober: Bekanntwerden der Umfragen-Affäre in Portal:Film/Aktuelles - falsch sortiert?Bearbeiten

Portal:Film/Aktuelles 6. Oktober: Bekanntwerden der Umfragen-Affäre (Österreich) ist wahrscheinlich versehentlich falsch eingeordnet, oder? VG, --Fact Loving Criminal (Diskussion) 15:59, 7. Okt. 2021 (CEST)[]

Ich sehe, dass sich das inzwischen wohl erledigt hat. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 16:12, 7. Okt. 2021 (CEST)[]

Nationalsozialistische Filmpolitik und Österreichische FilmgeschichteBearbeiten

Die Artikel Nationalsozialistische Filmpolitik und Österreichische Filmgeschichte tragen seit 2006 die Exzellent-Auszeichnung, verdienen diese aus meiner Sicht aber im jetzigen Zustand nicht mehr, vor allem wegen Mängelbausteinen, fehlender Aktualität, fehlenden Einzelnachweisen und ungenügender Überprüfbarkeit. Auf den Artikeldiskussionen habe ich die Probleme etwas näher beschrieben. Gibt es hier jemanden, der die Artikel überarbeiten und die Mängel beseitigen möchte? Falls die Artikel nicht verbessert werden, würde ich die Artikel demnächst (frühestens in 14 Tagen) zur Abwahl stellen.--Stegosaurus (Diskussion) 17:59, 8. Okt. 2021 (CEST)[]

Auf ersteren Artikel sollte auch in der Wikipedia:Redaktion Geschichte und im Portal:Nationalsozialismus hingewiesen werden. -- Chaddy · D   18:17, 8. Okt. 2021 (CEST)[]
Danke, habe ich jetzt gemacht.--Stegosaurus (Diskussion) 18:30, 8. Okt. 2021 (CEST)[]

Kategorienfrage zu "Keine Zeit zu sterben"Bearbeiten

Nanobot-Einspeisung in DNA-Sequenzen - ist das wissenschaftlich bereits machbar oder doch eher noch im Sci-Fi-Sektor ? --Koyaanis (Diskussion) 22:11, 8. Okt. 2021 (CEST)[]

Das ist Sci-Fi. -- Chaddy · D   18:16, 9. Okt. 2021 (CEST)[]
Das ist eigentlich keine Frage, die wir als Autoren beantworten sollten, da das nach Theoriefindung riecht. Für die Bestimmung der Genres sollte doch eher die Literatur bzw. die Belege benutzt werden. Der Filmdienst-Artikel z. B. nennt Abenteuer als Genre, darauf könnte man sich stützen.--Stegosaurus (Diskussion) 08:11, 10. Okt. 2021 (CEST)[]
Ich hatte geahnt, dass dieses Argument kommt. Wenn der Film jedoch Science-Fiction-Elemente enthält (was nach aktuellem wissenschaftlichen Stand der Fall ist), wird er auch als solcher kategorisiert, und zwar unabhängig davon, was bei IMDb oder wo auch immer steht.
Davon abgesehen werden sämtliche 007-Produktionen standardmäßig unter Agentenfilm, Actionfilm und Thriller abgelegt (+ Science-Fiction, sofern der Handlungsstrang dies bestätigt). Das ist keine Frage der Theoriefindung. --Koyaanis (Diskussion) 09:01, 10. Okt. 2021 (CEST)[]
Auf welche Aussagen oder Publikationen berufst du dich zu dem aktuellen wissenschaftlichen Stand?--Stegosaurus (Diskussion) 09:51, 10. Okt. 2021 (CEST)[]
Gegenfrage: Sprichst du Filmen, in denen Aliens auftauchen, den Sci-Fi-Status ab, nur weil die moderne Wissenschaft sich gewissenhaft bemüht, intelligentes Leben im All zu finden...?
Aber im Ernst: In Keine Zeit zu sterben modifizieren implantierte Nanobots individuelle DNA, die bei Übertragung per Hautkontakt zum Tod führt. Klingt das logisch ? --Koyaanis (Diskussion) 10:22, 10. Okt. 2021 (CEST)[]
Genres werden nach der Literatur zugeordnet. Die belegbasierte Arbeitsweise ist ein unverhandelbares Grundprinzip. Science-Fiction-Elemente enthalten nahezu alle Bond-Filme. Ob dadurch bereits das Genre definiert wird, entscheidet nicht ein Wikipedia-Autor. --Perfect Tommy (Diskussion) 10:29, 10. Okt. 2021 (CEST)[]
Science-Fiction-Elemente enthalten nahezu alle Bond-Filme. Nee, nicht wirklich. Der Grund, weswegen ich die Frage überhaupt in den Raum geworfen habe, ist, dass gerade die Craig-Ära sich auf vergleichsweisen Realismus unter Zurückfahrens utopisch anmutender Gadgets besonnen hat, in etwa vergleichbar mit dem relativ kurzen Gastspiel von Timothy Dalton Ende der 1980er. --Koyaanis (Diskussion) 12:23, 10. Okt. 2021 (CEST)[]
Der Diskussionsverlauf scheint mir etwas verwirrend. Zunächst wird bejaht, dass es sich bei der Geheimwaffe um Science-Fiction handelt und am Schluss wird betont, dass die Bond-Filme von Craig doch realistisch sind. Mir ist nicht ganz klar, was Koyaanis damit genau sagen will. Sollten die James Bond-Filme einen Einfluss auf den Science-Fiction-Film haben, dann sollten sie auch dort in einem Abschnitt behandelt werden und nicht in diesem Filmartikel. Technische Spielereien und Geheimwaffen gehören nun mal zu dieser Spielart des Agentenfilms und werden von den Zuschauern auch so akzeptiert, ohne direkt an Science-Fiction zu denken. Hier nun überall die Kategorie Science-Fiction-Film setzten zu wollen, scheint mir dann doch etwas übertrieben. --Passjosi 00:01, 12. Okt. 2021 (CEST)[]

Wann wird Science-Fiction zu Science-Fiction ?Bearbeiten

Aus dem Diskussionsverlauf scheint hervorzugehen, dass weniger die Frage nach dem Sci-Fi-Element selbst in Zweifel gezogen wird, sondern eine vorgeblich fehlende literarische bzw. Online-Quelle, die dies bestätigt. Sehe ich das richtig ? --Koyaanis (Diskussion) 11:55, 16. Okt. 2021 (CEST)[]

nicht jeder Film gehört in jede Kategorie die er etwas berührt. Ansonsten muss der aktuelle Bond auch in die Kategorie Liebesfilm --2001:16B8:2297:C400:FD29:DFDB:4D9C:CB03 13:14, 16. Okt. 2021 (CEST)[]
Ich denke ja, auch wenn ich nicht verstehe, was du in deiner Frage mit "vorgeblich" meinst.--Stegosaurus (Diskussion) 15:14, 16. Okt. 2021 (CEST)[]
Nicht gleich etwas Unredliches vermuten, bitte. :-)
Also: Du stimmst mir vermutlich zu, dass unser primärer Anlaufpunkt für offene Genre-Fragen die IMDb ist - schon aus dem Grund, weil sie die weltweit größte Filmdatenbank ist, aber auch, weil in den letzten Jahren keine themenbasierten Druckwerke mehr erschienen sind. Das bedeutet für meine Recherche, dass ich mich bei strenger Auslage unserer Quellenbelegpflicht ab etwa dem Zeitraum 2000 im Netz bedienen müsste, weil die gebräuchlichen Standardwerke Lexikon des Science Fiction-Films von Hahn/Jansen und Filmgenres: Science Fiction von Thomas Koebner nach 1997 bzw. 2003 nicht mehr neu aufgelegt worden sind.
Daraus folgt erst einmal, dass Sci-Fi-Filme des 21. Jahrhunderts ausreichend bequellt sind, sobald sie auf den betreffenden IMDb-Filmseiten in die Kategorisierung fallen. Keine Frage - nur kommt es beizeiten vor, dass auch die IMDb über fehlerhafte oder unvollständige Einordnungen verfügt. Nehmen wir als Beispiel Thor (Film): Die dazugehörige Seite unterschlägt den Verweis auf Sci-Fi und wirft stattdessen Fantasy in den Raum. In der Form Schwachsinn - das Marvel-Universum speist sich primär aus genrespezifischen Modi, und Thor für sich quillt förmlich über (Parallel-Universum, Außerirdische, Wurmlöcher, Superhelden...). Und jetzt zur Gretchenfrage: IST dieser Film ein Science-Fiction-Film, und wenn ja, darf er trotz der fehlenden Quelle als solcher bezeichnet werden ? --Koyaanis (Diskussion) 16:18, 16. Okt. 2021 (CEST)[]
Die Science-Fiction-Elemente in diesem Film, Bonds Spielzeuge und die Waffe des Bösewichts, reichen eigentlich nicht aus, um ihn als Science-Fiction-Film zu kategorisieren. Einen Eintrag in der Liste der Science-Fiction-Filme könnte man sich aber mit einer zusätzlichen Bemerkung überlegen. --Passjosi 01:39, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
@Koyaanis: Ich finde deine Argumentation recht abenteuerlich und nicht nachvollziehbar. Indem du nun die IMDb als primären Anlaufpunkt für Genre-Fragen bezeichnest, widersprichst du dir selbst, da du doch zuvor noch dafür plädiert hattest, man könne völlig unabhängig von der IMDb kategorisieren. Und warum ist dir jetzt gerade die IMDb so zentral, nicht jedoch die Online-Einträge des LdIF? Ich verstehe es nicht. Zu deiner Gretchenfrage: Nein, der Film ist aus meiner Sicht kein SciFi-Film, da ich keinen Beleg dafür finden kann, und nein, man sollte ihn bei fehlender Quelle natürlich nicht als solchen bezeichnen.--Stegosaurus (Diskussion) 07:28, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Ich war noch nicht am Ende. Mein primärer Anlaufpunkt bleibt das Lexikon des Science-Fiction-Films, weil es in der Einleitung eine schematische Darstellung enthält (in Liste der Science-Fiction-Filme eingebaut), die es ohne Theoriefindung und unter Zuhilfenahme der von dir geforderten literarischen Quelle ermöglicht, auch Produktionen nach 1997 einzuordnen. Wenn die Zuordnung dann noch durch die IMDb oder meinetwegen auch das ungeliebte LdiF gestützt wird, um so besser. Falls nicht, auch gut, aber das kann kein Hindernis sein, Sci-Fi-Filme als solche zu benennen. --Koyaanis (Diskussion) 09:46, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Plastisch an Thor abgewendet: Hier werden die Punkte Alternative Realität, Space Opera und Übermensch abgedeckt, im Gesamtkontext zum Marvel-Universum kommen weiterhin Negative invasionen zum Tragen. Case closed.
Was nun Keine Zeit zu sterben angeht, ist die Zuordnung auf den ersten Blick nicht eindeutig, da Elemente, die auch den Laien den Sci-Fi-Film erkennen lassen, fehlen. Findet auch Zustinmung, da Agentenfilme gemeinhin weniger mit Aliens und Weltraumreisen in Berührung kommen... :-)
Jetzt kommt die Schematik ins Spiel: Unter Punkt 8 Der Übermensch wird der Retter des Systems (grundsätzlich Super-Agent) aufgeführt. Das allein reicht natürlich nicht aus, also schaue ich auf den Plot, den unser Super-Agent James bekämpft und lande zwangsläufig bei Punkt 3 Weltherrschaft - Bedrohung durch Machthaber und Mächte. Hier haben wir SPECTRE, Blofeld und Safin, womit die nächste Hürde genommen ist. Aber auch das reicht nicht aus, weil der Griff nach der ultimativen Herrschaft nicht zwangsläufig utopische Elemente beinhaltet - ergo muss die Konzeption unter die Lupe genommen werden. Und damit wären wir beim für uns relevanten Knackpunkt 4 Negative Technologie und die Bedrohung durch den wissenschaftlichen Fortschritt. Und an dieser Stelle werden wir fündig: a) der Mad Scientist, der seine Vorstellung von einer neuen Weltordnung mittels b) Eingriffs in komplexe Systeme (in diesem Fall der menschliche Genpool) durch c) Robotertechnik (in Form von Nanobots) umsetzen will und d) den Eingriff offensichtlich auch an sich selbst vorgenommenen hat. Wenn abschließend noch das Argument der e) Totalen Technisierung und dem drohenden Trauma der Menschheit eingebracht wird, ist die Beweisführung abgeschlossen - wir haben einen Science-Fiction-Film.
Ich bitte um Entschuldigung für den sperrigen Beitrag, aber ich wollte einmal meine Herangehensweise zur Auffindung und Benennung nicht eindeutiger Science-Fiction-Filme skizzieren und dem Vorwurf entgegenwirken, dass diese Arbeit filmwissenschaftlich und quellentechnisch nicht gedeckt wäre. That's it. --Koyaanis (Diskussion) 10:57, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Was du dir hier zusammenreimst, ist dennoch Theoriefindung par excellence. Was du unter deiner sog. "Schematik" bzw. "Beweisführung" in Bezug auf den Bond-Film abhandelst, sind Überlegungen, wie wir als Autoren sie eigentlich nicht selbst anstellen sollten. Wenn du tatsächlich dem Vorwurf entgegenwirken wölltest, deine Arbeit sei quellentechnisch nicht gedeckt, dann würdest du Belege angeben, in denen konkret der Bond-Film als Sci-Fi-Film eingeordnet wird.--Stegosaurus (Diskussion) 13:11, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Wie wäre es damit ? JAMES BOND - KEINE ZEIT FÜR NATURGESETZE ? Davon abgesehen sollten wir uns nicht zu der Arroganz versteigen, persönliche Ansichten zu Arbeitsweisen anderer kundzutun, selbst wenn sie einem nicht zusagen. --Koyaanis (Diskussion) 13:24, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Mit der Vorgehensweise von Koyaanis mag man zwar einen Science-Fiction-Film nachträglich einordnen können, aber damit besteht auch die Gefahr, dass man plötzlich überall einen Science-Fiction-Film sieht. Für einen Science-Fiction-Film müsste die Bedrohung schon in die Tag umgesetzt sein. Das geschieht aber in keinem Bond-Film. Man sieht nur den Agenten und wie er das Vorhaben vereitelt. Die Bedrohung ist letztendlich nur dem Zuschauer und James Bond bekannt. --Passjosi 13:55, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Ich kann der IP nur zustimmen. Wenn ein Tier drin vorkommt, ist es nach Deiner Argumentation ein Tierfilm, wenn es eine Verfolgungsjagd gibt, ein Autorennenfilm, wenn sich wer küsst (oder mehr) ein Liebesfilm, ud wenn es ein technisches gadget gibt, das so noch nicht umgesetzt werden kann, ist es also ein SciFi-Film. Es lebe die merkbefreite Kategorienwüste als Themenring unter den Artikeln. --Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 08:03, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Siehe eins drüber - so funktioniert es natürlich nicht. --Koyaanis (Diskussion) 10:59, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Aber das ist genau Deine Argumentation: Es gibt ein Merkmal, das auch in SciFi vorkommt, also ist es SciFi. Müsste dann logischerweise auf sämtliche Merkmale sämtlicher Filmgenre-Kats angewandt werden (oder eben nicht, was ich für sinnvoller halten würde). --Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 13:25, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Dito, ganz bestimmt nicht auf sämtliche Filmgenre-Kats - und vor allem nicht auf Kaliber wie Liebesfilm, Filmdrama oder Actionfilm, die als Kategorisierung definitiv die Schwierigkeiten bringen, die du anregst.
Nur sieht bei den drei Vertretern der Phantastik (Science-Fiction, Horror und Fantasy - andere ausgeklammert) die Sache etwas anders aus. Wie oben am Sci-Fi-Beispiel aufgeführt, existiert für diese Themen Fachliteratur, die eine systematische Kategorisierung ermöglicht und dabei für Eingrenzung und Übersichtlichkeit sorgt. Allerdings besteht aus meiner Sicht die Verpflichtung, auch jene Werke in die Ordnung aufzunehmen, die die betreffenden Genres möglicherweise nur sekundär berühren. Das haben Hahn/Jansen und Koebner getan, und eine Zusammenstreichung würde inakzeptable fachliche Lücken reißen.
Was also tun? Wir haben die Kategorie:Science-Fiction-Film, und wir haben die Liste der Science-Fiction-Filme. Wenn die Kategorie hypothetisch auf Hauptwerke gekürzt werden sollte, müsste eine dementsprechende Definition verfasst werden. Man könnte parallel eine Verbindung zu den Listen herstellen, die dann als weiterführender inhaltlicher Sammelpunkt fungieren. --Koyaanis (Diskussion) 13:55, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Und was ist mit dem wichtigsten Teil, dem Artikel Science-Fiction-Film? Dort steht nichts von James Bond. Wie kann man kategorisieren und Listen erstellen, wenn es nicht mal im Hauptartikel steht? --Passjosi 14:23, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Ich sehe bei Filmgenre-Kats keinen prinzipiellen Unterschied zwischen Liebesfilm, Western und SciFi-Film. Natürlich gehört Westworld in Western und SciFi, ebenso wie, um beim aktuellen Bond zu bleiben, Cowboys & Aliens (Film). Aber nicht jedes spinnerte Gadget von Q oder SPECTRE macht aus einem Bond einen SciFi-Film (und nicht jedes Bond-Girl macht einen Erotikfilm draus). --Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 14:24, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Der Unterschied ist wohl am besten mit der Kategorie:Filmdrama und ihren aktuell fast 13.000 Einträgen zu erklären. Das Drama per se ist kein themenbezogener Inhalt, sondern sorgt in den Filmen für zwischenmenschliche Gefühle wie Leid und Empathie, wie etwa die Filmkomödie Lacher und der Thriller Anspannung und Konzentration fördert. Das macht diese Kategorien allerdings zu Datenkraken, da es äußerst schwierig ist, gemäß der Intensität der auf der Leinwand gezeigten Emotionen festzulegen, ab wann das gezeigte Werk ein Drama, eine Komödie oder ein Thriller ist.
Dahingegen ist die Handhabung mit themenbezogenen Genres weitaus einfacher. Der Western ist plastisch auf einen eingegrenzten Ort und eine relativ kurze historische Zeitspanne abgestimmt und inhaltlich so stark komprimiert, dass selbst jeder Filmlaie ihn auf den ersten Blick als solchen erkennt - was bei einer aktuellen Sammlung von etwa 800 Wildwestfilmen auch nicht sonderlich schwer fallen dürfte...
Der Science-Fiction-Film ist diesbezüglich anspruchsvoller, weil er seit Beginn der Filmgeschichte vom jeweils aktuellen realen Stand in Wissenschaft und Technik (in jüngerer Zeit auch Politik und Gesellschaft) ausgeht und darauf basierend ein phantastisches Szenario kreiert, die sogenannte Potentialis. Und diese Potentialis zu definieren, ist in unserem Zeitalter mit Globalnetz, künstlicher Intelligenz etc. nicht mehr so einfach, da das Utopisch/Dystopische von gestern bereits morgen Wirklichkeit werden kann. Daher ja auch meine Ausgangsfrage, ob es heute schon möglich ist Nanobots in DNA-Stränge zu integrieren - DASS es in nächster Zukunft Realität wird, davon ist wohl auszugehen. --Koyaanis (Diskussion) 15:12, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Wenn ich dich richtig verstehe, müsste eigentlich jeder Western auch als Actionfilm eingeordnet werden, da praktisch jeder Cowboyfilm Actionszenen enthält? Das ist keine gute Idee. Die Kategorisierung nach Filmgenres bleibt immer noch die beste Lösung. Achtung! Die Anzahl von 800 Western ist nur der deutschsprachige Wikipedia-Blick. Zwischen 1930 und 1954 entstanden in den USA etwa 2700 Western. So einfach ist die Sache auch beim Western nicht. Eigentlich sollte die grundsätzliche Einordnung immer direkt ins Auge springen, auch beim Science-Fiction-Film. Wenn man die Beweise zuerst suchen muss, ist das ein Indiz, dass er nicht dazugehört. --Passjosi 19:15, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Jeder Western ein Actionfilm ? Wie kommst du denn darauf ? --Koyaanis (Diskussion) 19:40, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Das ist die Konsequenz aus deinem Vorschlag, dass man Filme mit Science-Fiction-Elementen auf jeden Fall als Science-Fiction-Film kategorisieren soll. Dann müsste man das nämlich auch für andere Filmgenres erlauben. Schießereien und Verfolgungsjagden auf Pferd scheinen mir Actionszenen zu sein. Ist das nun eine Grund einen Western mit solchen Szenen als Actionfilm zu bezeichnen? Nein. --Passjosi 20:08, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Schön, dich enttäuschen zu dürfen, aber der Kombination Western/Action stehe ich grundsätzlich sehr kritisch gegenüber, weil die Kategorie:Actionfilm ähnlich den emotionsbezogenen Kollegen Drama/Kömödie/Thriller keine wirklich themenbezogene Kategorie ist, sondern lediglich die Intensität darstellt, mit der innerhalb der Filmhandlung gekloppt, geballert, gesprengt und gebombt wird - und die wird von nicht gerade vielen Western erfüllt. --Koyaanis (Diskussion) 20:32, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Du hast sicher noch nie einen Italowestern gesehen, nicht wahr? --Passjosi 21:14, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Ich halte mich ja seit Wochen mit Kommentierungen deiner Kategorisierungs-Tätigkeiten zurück, aber manchmal überkommt es mich doch. Da du ja so auf literarische Nachweise bestehst - wo wird deine schrecklich verkürzte Sicht auf etliche (=/niemals alle) aktionsgeladenen (=/Actionfilm) Italowestern jemals mit dem "Actionfilm" (ein grauenhaftes Nicht-Genre, das zurecht in seinem Artikel an keiner belegten Definition krankt) identifiziert? (zum Kern deiner Anfrage schreibe ich mglw. morgen mehr; da bin ich prinzipiell deiner Ansicht) --Si! SWamP 01:26, 18. Okt. 2021 (CEST)[]
Vielleicht hilft hier eine kurze Zusammenfassung dieses Teils der Diskussion. Der IP-Benutzer sieht den Vorschlag als nicht brauchbar an, da sonst dieser Bond-Film auch als Liebesfilm kategorisiert werden müsste. Sänger ♫ meint grundsätzlich, dass es nicht sinnvoll ist, jetzt jeden Film mit Science-Fiction-Elementen als Science-Fiction-Film zu bezeichnen. Und Stegosaurus kritisiert die nicht nachvollziehbare Argumentation. Nach Fachliteratur zu suchen, wenn der Film gerade in den Kinos läuft, ist zudem unmöglich. Wie absurd es ist, jeden Film nach seinen Genre- oder Themen-Anteile aufspalten zu wollen, zeigt das Beispiel der Western mit Stunt- und Actionszenen. Ich kenne auch niemanden der einen Western als Actionfilm kategorisieren würde. Aber die Anfrage hier geht in diese Richtung und die Diskussionsteilnehmer haben dieses Unbehagen auch so versucht auszudrücken. --Passjosi 20:25, 18. Okt. 2021 (CEST)[]
Welche Bond-Filme werden eigentlich im Lexikon des Science Fiction Films aufgeführt? --Passjosi 14:12, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
- James Bond – 007 jagt Dr. No
- Goldfinger
- Feuerball
- Man lebt nur zweimal
- Im Geheimdienst Ihrer Majestät
- Diamantenfieber
- Der Spion, der mich liebte
- Moonraker
- Im Angesicht des Todes
--Koyaanis (Diskussion) 14:18, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Hast du das auch mit anderer Literatur abgeglichen? Die Erfahrung zeigt, dass ein Lexikon, wenn es nur aus Filmeinträgen besteht, mit Vorsicht zu genießen ist. In Das Western-Lexikon betont der Buchautor sogar an einigen Stellen selbst, dass der aufgeführte Film eigentlich kein Western ist. Mir ist zudem aufgefallen, dass im englischsprachigen Wikipedia nur Moonrakter – Streng geheim als Science-Fiction-Film geführt wird, und das wohl auch nur weil er teilweise im Weltraum spielt und Laserkanonen vorkommen. --Passjosi 19:26, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Du willst jetzt aber nicht ernsthaft die Einträge eines Standardwerks in Zweifel ziehen, nur weil sie deiner Ansicht widersprechen ? Das würde ich umgekehrt beim Western-Lexikon auch nicht machen (obwohl mich jetzt interessieren würde, welcher Western eigentlich doch kein Western ist). --Koyaanis (Diskussion) 19:51, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Ich habe mich auch gewundert, warum ein Buchautor das so schreibt und dann den Film trotzdem als Western aufführt. Aber das ist schon Jahre her. Vielleicht findet sich ja mal ein guter Geist, der die passende Textzeile findet und das so bestätigt. Bis dahin könnte es aber noch dauern. Also zurück zu meiner Frage, die du immer noch nicht beantwortet hast. Hast du ein anderes Standardwerk, das dir den Sachverhalt im Lexikon so bestätigt? Die US-amerikanischen- und französischen Wikipedia-Kollegen scheinen das nicht so zu sehen. Dort wird nur Moonrakter – Streng geheim als Science-Fiction-Film aufgeführt. Ich gebe nur wieder, was ich dort beobachtet habe. Zudem, wenn ich nämlich deiner Analyse weiter oben folge, also etwa bis zum Knackpunkt 4, würden auch diese alten Bondfilme mit einer Ausnahme nicht als Science-Fiction-Film gelten. --Passjosi 21:10, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Somit ist Dudu auch Science-Fiction weil er "6. Positive Technologie" erfüllt. Denn ein Auto, dessen Räder sich um mehr als 90° drehen lassen, gibt es nicht. --Steffen2 (Diskussion) 20:55, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Das ist ein sehr interessantes Beispiel, weil die Dudu-Filme (und auch die Herbie-Teile) witzigerweise nicht im Lexikon des Science-Fiction-Films aufgeführt. Was mich angeht, fällt das Ganze in den Bereich Künstliche Intelligenz (quasi K.I.T.T. der 1970er) und ist eindeutig Sci-Fi. --Koyaanis (Diskussion) 21:05, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Die Disney-Filmreihe wird deshalb nicht aufgeführt, weil diese Filme als Komödien bewertet werden. --Passjosi 20:58, 18. Okt. 2021 (CEST)[]

Tatort mit NanobotsBearbeiten

By the way: Nebenbei läuft gerade der neue Dresdner Fall Tatort: Unsichtbar, in dem der Täter seine Opfer scheinbar mit Nanobots killt. Die Diskussion wird allmählich anregend. :):):) --Koyaanis (Diskussion) 21:11, 17. Okt. 2021 (CEST)[]

Ist mir auch aufgefallen ;-) --Thomas Dresler (Diskussion) 22:03, 17. Okt. 2021 (CEST)[]
Die Tatort-Reihe bleibt trotzdem was sie ist, nämlich ein Fernsehkrimi. --Passjosi 21:04, 18. Okt. 2021 (CEST)[]
Ja, aber gemäß Koyaanis' Definition jetzt auch ein SciFi-Film, muss da rein. Da fällt mir auf: Diese ganzen CSI-Serien, in denen ein DNA-Abgleich von Abby o.ä. in ein paar Minuten erledigt wird ist latürnich auch allesamt SciFi nach der Definition. --Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 21:34, 18. Okt. 2021 (CEST)[]
Es hat in jüngerer Vergangenheit einige Tatorte mit Sci-Fi-Einschlag gegeben. Tatort: Echolot, Tatort: HAL, Tatort: Wendehammer, Tatort: KI. In diesem Fall gibt es halt einige konservative Meinungen, die ignorieren, was in der heiligsten Kuh der deutschen Krimi-Unterhaltung anscheinend nicht sein darf. --Koyaanis (Diskussion) 06:07, 19. Okt. 2021 (CEST)[]
Der Artikelersteller dieser Tatort-Folgen hat sie jedenfalls nicht als Science-Fiction-Filme angesehen. Diese Kategorie wurde erst später hinzugefügt. Eigentlich ist es wie bei den Bond-Filmen. Die Drehbuchschreiber gehen mit der Zeit, was sich halt auch in den Tatwerkzeugen zeigt. Aus Sicht des Kriminalfilms ist es einfach nur ein Science-Fiction-Element. --Passjosi 22:37, 19. Okt. 2021 (CEST)[]
Und deswegen soll es nicht erwähnt werden. Gerade weil seit Jahren keine gedruckten Nachschlagewerke mehr produziert werden und Online-Informationen in Teilen lückenhaft sind, liegt es in der Verantwortung engagierter Wiki-Nerds, diese Lücken zu füllen und neue Denkweisen zu fördern.
Es wäre übrigens zielführend, wenn davon abgesehen würde, Genres gegeneinander auszuspielen. So etwas wie "weil es Krimi ist, kann es nicht Science-Fiction sein" lasse ich nicht gelten, weil es Unsinn ist. Genauso wie "was Disney als Komödie ausschreibt, bleibt ausschließlich Komödie" - so funktioniert es nicht. --Koyaanis (Diskussion) 06:06, 20. Okt. 2021 (CEST)[]
Ausspielen ist das falsche Wort. Es geht eher um ein Abwägen. --Passjosi 20:45, 20. Okt. 2021 (CEST)[]
diese Lücken zu füllen und neue Denkweisen zu fördern – Unter Berücksichtigung deiner vorherigen Aussagen ist das letztlich nichts anderes als ein Euphemismus für Theoriefindung, ganz nach dem Motto: Findet ein Wikipedia-Autor für eine Information keinen reputablen Beleg, dann lässt er die Information nicht etwa unerwähnt, sondern darf sie, gerechtfertigt durch selbst erfundene Kriterien, trotzdem einbauen. Statt die Welt einfach nur abzubilden, wie es eigentlich Zweck der Wikipedia ist, willst du ein Stück dazu erfinden. Diese Vorgehensweise gefährdet das Ansehen der Wikipedia und ist deshalb grundsätzlich abzulehnen!--Stegosaurus (Diskussion) 07:22, 20. Okt. 2021 (CEST)[]
Noch mehr Pathos, und man könnte zu der Auffassung kommen, dass du eine persönliche Sache daraus machst. ;-)
Was willst du eigentlich ? Gerade weil ich mich seit Jahren mit dem Gebiet der Filmgenre-Materie beschäftige, weiß ich, dass nicht jedes Einzelgenre bis zum Anschlag kategorisch ausgemolken werden kann. Wenn wir aber andererseits zu der einen oder anderen Thematik reputable Nachschlagewerke besitzen, die sogar noch eine Betriebsanweisung zur kategorischen Einordnung anbieten, sehe ich keinen nachvollziehbaren Grund, davon keinen Gebrauch zu machen. Wenn dir das nicht passt, ist das bedauerlich, aber in dem Fall wäre es sinniger, sich um seine eigenen Arbeitsfelder zu kümmern. Bei Passjosi sehe ich, trotz einiger Wissenslücken, ehrliches Interesse an der Materie - bei dir ist es Antipathie ohne jegliches fachliches Argument.
Denk mal darüber nach. --Koyaanis (Diskussion) 07:49, 20. Okt. 2021 (CEST)[]


Nach zwölf Tagen regen Austausches ist es an der Zeit für einen baldigen Abschluss. Neu Erkenntnisse wird es wohl keine mehr geben. Die Diskussion dreht sich zudem seit längerer Zeit im Kreis. Eine Verständigung ist nicht zu erwarten. Da eine Science-Fiction-Liste aufschlussreicher ist als eine aufgeblähte Science-Fiction-Kategorie, würde ich Koyaanis vorschlagen, sich in dieser Sache auf die Liste der Science-Fiction-Filme zu beschränken. --Passjosi 21:09, 20. Okt. 2021 (CEST)[]

Und warum darf dann eine sogar im ersten Satz so bezeichnete Filmkomödie wie Die drei Musketiere (1973) keine [Filmkomödie mehr sein? (Und die verwandten Werke gleich auch nicht) Darf jetzt ein Mantel-und Degen-Film nicht gleichteitig eine Komödie sein? Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Was ein Intensions-Genre mit einem Settings-Genre? Oder was verstehe ich wieder mal nicht? --Si! SWamP 13:48, 22. Okt. 2021 (CEST)[]
Das ist schlicht eine Laienvorstellung, die ich aber nachvollziehen kann, wenn Genres der aktuellen TV Spielfilm entnommen werden. ;-) --Koyaanis (Diskussion) 14:23, 22. Okt. 2021 (CEST)[]
Gerne versuche ich, das Missverständnis aufzuklären. In erster Linie ist es die Verfilmung eines historischen Abenteuerromans. Es liegt in der Natur der Sache, dass ein Abenteuerfilm, in diesem Fall ein Mantel-und-Degen-Film, durchaus auch witzige Momente haben kann. Dies sieht man auch bei der Indiana Jones-Filmreihe. Kein Autor hat die Einzelfilme als Filmkomödien kategorisiert und trotzdem kann man im Film lachen. Man schließt etwas nicht aus, nur weil es nicht kategorisiert wurde. Das ist eigentlich das wahre Ergebnis dieser Diskussion. --Passjosi 14:49, 22. Okt. 2021 (CEST)[]
In der digitalen Welt, in einer digitalen Bibliothek muss man Medien nicht mehr zwingend in eine Schublade oder in ein Regal einordnen. Filme können gleichzeitig in dem Abenteuerregal und in dem Regal für Komödien stehen. Das ist ja gerade das tolle an der "Kultur der Digitalität". Wenn also mehrere reputable Kritiker den Film als Komödie bezeichnen (Ist das so?), dann soll er hier auch in der Kategorie landen. Analog gilt das auch für die Bonds und alles andere. Was nicht geht, ist das jemand alleine anhand von angeblicher Standardliteratur selbst die Merkmale eines angeblich fest definierten Genres feststellt und das Genre darauf basierend festlegt (und sogar andere durch belege gestützte Genrebezeichnungen entfernt.--Perfect Tommy (Diskussion) 15:08, 22. Okt. 2021 (CEST)[]
Bin jetzt nicht ganz sicher, ob alle dafür sind, die Bond-Filme als Filmkomödien zu bezeichnen, obwohl die älteren Filme ja durchaus aberwitzige Szenen enthalten. Du würdest also einen Film wie Indiana Jones und der letzte Kreuzzug auch als Filmkomödie kategorisieren? --Passjosi 16:35, 22. Okt. 2021 (CEST)[]
Kein Mensch außer Dir spricht hier von James Bond, gerade. Es geht um Deine willkürliche und aus eigener "Das ist eigentlich das wahre Ergebnis dieser Diskussion"-Ansicht erfolgte Entfernung bei den Musketieren, die aber auch in so ziemlich jeder damit befassten Publikation als Komödie bezeichnet werden. --Si! SWamP 16:59, 22. Okt. 2021 (CEST)[]
Schade, dass du diesen Eifer nicht an den Tag legtest, als es darum ging, ob man US-amerikanisch-spanische Western als Italowestern bezeichnen darf oder nicht. Es ging bei der Abänderung hier nicht etwa um die Kategorisierung, sondern um die Einleitung. Der erste Film sprach von Filmkomödie, der zweite Film von Abenteuerfilm und der dritte verwies auf die Vorgänger als Mantel-und-Degen-Film. Ein aufmerksamer Leser hätte das merken müssen. Das es sich um Filmkomödien handelt, wurde in allen drei Filmen nicht herausgearbeitet. --Passjosi 17:30, 22. Okt. 2021 (CEST)[]
Raquel Welch wurde für ihre Darstellung in Die drei Musketiere (1973) mit dem Golden Globe ausgezeichnet (Beste Darstellerin in einer Komödie) --5DKino (Diskussion) 15:05, 22. Okt. 2021 (CEST)[]
Auszeichnungen / Nominierungen für renommierte Genre-Preise sind ein legitimes Merkmal zur Kategorisierung, auch wenn beispielsweise beim Saturn Award in manchen Jahrgängen etwas genauer hingeschaut werden muss - dort wurde gerade die Fantasy-Ecke in den eher produktionsschwachen 1980er Jahren mit Filmen aufgepeppt, die selbst bei höchster Toleranz keinen Fatz Fantasy enthalten (darunter auch mehrere Bonds). --Koyaanis (Diskussion) 20:36, 22. Okt. 2021 (CEST)[]
Wohl wahr. Bei Die drei Musketiere, den Film kenne ich seit meiner Jugend und habe ihn mindestens dreimal gesehen, denke ich allerdings, dass dieser Film mehr Komödie ist als alles andere. --5DKino (Diskussion) 10:43, 23. Okt. 2021 (CEST)[]
Richtig, und den Einordnungen der Golden Globe-Kategorien darf aus filmwissenschaftlicher Sicht schon vertraut werden - auf jeden Fall mehr als dem Massenprodukt LdIF, das in dieser Beziehung mangels qualitativer Arbeisweise inkompetent ist. --Koyaanis (Diskussion) 10:59, 23. Okt. 2021 (CEST)[]

Formsache bei Filmen der Craig-Ära bei James BondBearbeiten

Ist an sich keine große Sache, aber mir ist aufgefallen, dass bei Skyfall und Keine Zeit zu sterben die Besetzung in der Infobox noch aufgelistet ist, aber bei den anderen drei nicht, wo dann auf die Tabelle unten verwiesen wird. Meine Frage wäre jetzt, ob man das so lassen oder vereinheitlichen soll. -- Kyrill1983 (Diskussion) 21:05, 8. Okt. 2021 (CEST)[]

Alle diese Artikel sind mit der Besetzung in der Infobox entstanden. Bei den dreien ist das bei Aufräumarbeiten durch jeweils den gleichen Autor dahingehend umgestellt worden. Soweit ich weiß, ist die Idee, die Besetzung aus der Infobox herauszunehmen und auf die Liste mit der Synchronisation zu verweisen, hier noch nicht diskutiert worden. Solange das so bleibt, würde ich von einer Vereinheitlichung absehen. --Senechthon (Diskussion) 03:13, 10. Okt. 2021 (CEST)[]
Also ich kann mich schon an solch eine Diskussion erinnern. Es ist gebeten (lange) Infoboxen mit Akteur-Angaben zu leeren, wenn ein identer Abschnitt zur Besetzung/Synchronisation existiert. VG --H8149 (Diskussion) 20:20, 18. Okt. 2021 (CEST)[]
@Benutzer:H8149: Also hier wären dann schon Links auf diese Diskussionen sinnvoll, damit man nochmal die vorgebrachten Argumente für und gegen überfliegen kann. --IgorCalzone1 (Diskussion) 15:59, 19. Okt. 2021 (CEST)[]

Fehlregionalisierungen im KabelfernsehenBearbeiten

Wo sollen sie dargestellt werden: a) im Artikel Drittes Fernsehprogramm; b) in den Artikeln zu den einzelnen Dritten Fernsehprogrammen; c) im Artikel Regiocasting; d) in den Artikeln zu den betroffenen Orten; e) im Artikel Kabelfernsehen; oder f) in den Artikeln zu den einzelnen Kabelnetzbetreibern, wie etwa Vodafone Kabel Deutschland? --2003:D2:4F04:BB90:3125:DF7E:4ED2:EBD0 23:07, 9. Okt. 2021 (CEST)[]

Zunächst sollte der Begriff "Fehlregionalisierung" allgemein erklärt werden, dies wohl am besten im Artikel Regiocasting, weil dies ja lt. Einleitung ein Synonym für Regionalisierung ist. Wo man dann einzelne Fehlregionalisierungen erklärt, hängt davon ab, worauf sie sich beziehen: Gehen sie von einem einzelnen Kabelnetzbetreiber aus, dann in dessen Artikel; ist es ein weiter verbreitetes Problem, dann in einem übergeordneten Artikel wie dem zu einem dritten Programm.--Stegosaurus (Diskussion) 08:08, 10. Okt. 2021 (CEST)[]
Gerade wurde im Artikel Vodafone Kabel Deutschland meine Änderung, in der ich eine weitere Fehlregionalisierung dokumentieren wollte, leider wieder rückgängig gemacht. --2003:D6:F726:7A03:59A4:AFDF:9B1F:66B2 18:42, 10. Okt. 2021 (CEST)[]
Foren- oder Helpdeskbeitraege sind nicht als Beleg in Wikipedia-Artikeln geeignet. Bitte versuch es unter Angabe reputabler Belege erneut.--Stegosaurus (Diskussion) 19:20, 10. Okt. 2021 (CEST)[]
Ich würde eine Tabelle einrichten, die alle davon betroffenen Netze enthält, und notfalls auf die Diskussionsseite auslagern. --2003:D6:F726:7A03:59A4:AFDF:9B1F:66B2 19:56, 10. Okt. 2021 (CEST)[]

sorry - noch einmal wieder Urheberrecht-FrageBearbeiten

Kann einer der Experten, der Expertinnen bitte kurz einen Blick werfen auf: Diskussion:Die letzte Metro#Wikipedia = Lexikon des Internationalen Films ?. Müssen wir so etwas nicht als Zitat kennzeichnen ? Ich frage deshalb so ungläubig, weil das so seit 2004 in unserem Artikel steht. --James Krug (Diskussion) 14:47, 14. Okt. 2021 (CEST)[]

Danke, dass Dir das aufgefallen ist. Es sollte bei der Handlung nichts zitiert werden, sondern nach Sehen des Films wiedergegeben/beschrieben werden. Primärquelle ist ja hier einzig der Film, Einzelnachweise sollten da also nicht hinein. Die ersten zwei Sätze müssten also umgeschrieben werden, sonst ist es ja tatsächlich wortwörtlich kopiert. Ich habe den Film irgendwann mal gesehen, kann aber nicht sagen, ob dies am Beginn so passiert. Gruß, --Thomas Dresler (Diskussion) 16:06, 14. Okt. 2021 (CEST)[]
Danke für Info. Werde den Einstieg also umschreiben. --James Krug (Diskussion) 16:14, 14. Okt. 2021 (CEST)[]
Als Info: Das stammt noch aus der allerersten Version des Artikels, der als Inhaltsangabe nur den Artikel des Lexikons kopiert hatte. --Redrobsche (Diskussion) 16:34, 14. Okt. 2021 (CEST)[]

Fehler im Artikel Strafsache van Geldern (Film)Bearbeiten

Liebe Fachleute, Eure Hilfe ist hier gefragt. Am beschriebenen Plot stimmt in diesem Artikel einiges nicht: Der Mörder ist nicht Roßmann, sondern Bavaritse. Und auf Willi Vogel wurde vom Hehler Schleich geschossen, nicht der Polizei. (siehe Diskussionsseite)
Ich weiß leider nicht, was der Unterschied zw. fachlicher und allgemeiner QS ist und wie ich selbst die Sache WP-konform in die Wege leiten könnte. - Sehr wichtig wäre eine Überarbeitung dieses Artikels allerdings! Geht doch überhaupt nicht, dass man bei der enzyklopädischen Beschreibung eines Krimis den falschen Täter nennt! Vielleicht ist jemand hier dabei, der diese Fehler beheben kann? - Ist natürlich kein "Arbeitsauftrag", sondern nur meine Bitte als interessierter Leser um Eure Aufmerksamkeit dafür. Ich selbst möchte am Artikel diesen größeren Eingriff nicht machen, weil mir der Artikel-Ersteller (der eine flotte, lesbare Schreibe hat) und dessen Quellen unbekannt sind, ich also nicht weiß, wie er zu diesen gravierenden Fehlern kommt. (Steht die falsche Handlung so in irgend einem gängigen Filmlexikon?) - Was ich moniere, stimmt jedenfalls 100-pro! Natürlich habe ich den Film selbst gesehen und auch die verfilmte Buchvorlage erst kürzlich im Original gelesen. - Gruß und Dank --2A02:3030:804:89D7:303C:D6B4:4165:FE1A 18:34, 14. Okt. 2021 (CEST)[]

Ich habe gerade bei YouTube (vgl. hier) ins Ende hineingeschaut und da wird tatsächlich Bavaritse überführt. Mir fiel aber auch gerade auf, dass bei Filmportal (vgl. hier) etwas anderes steht, nämlich dass Roßmann der Mörder ist. Komisch. Gruß, --Thomas Dresler (Diskussion) 19:49, 14. Okt. 2021 (CEST)[]

Kategorie:Teilnehmer einer FernsehshowBearbeiten

Hallo zusammen, das für euch zur Info als zuständige Redaktion Wikipedia:WikiProjekt_Kategorien/Diskussionen/2021/Oktober/14#Kategorie:Teilnehmer_bei_The_Masked_Singer. viele Grüße --  Thomas 16:51, 15. Okt. 2021 (CEST)[]

Wikidata - FSK-Vorlage - wie füge ich eine Eigenschaft wie "Schnittfassung" hinzuBearbeiten

Hallo, ich habe die Frage, wie man bei mehreren FSK-Freigaben noch ein Feld mit einer Unterscheidung in Wikidata hinzufügt ... hier: https://www.wikidata.org/wiki/Property_talk:P1981#add_a_comment eine Frage hinterlassen und die von mir gewählte Variante für den Film (Lady Bloodfight) verlinkt, keine Ahnung, ob das eine brauchbare Lösung ist ... es wäre schön, wenn sich jemand, die/der sich damit auskennt, eine Lösung auf der Diskussionsseite zu P1981 einträgt --80.128.213.85 13:18, 16. Okt. 2021 (CEST)[]

Bildformat in Filmvorlagen.Bearbeiten

Hallo, ich möchte zunächst auf die etwas ältere Diskussion verweisen: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Redaktion_Film_und_Fernsehen/Archiv/2011/1#Vorlage:Infobox_Film_-_Bildformat? sowie https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Redaktion_Film_und_Fernsehen/Archiv/2014/4 Ich könnte mir vorstellen, dass die Meinungen in der Frage mittlerweile anders sein könnten. Mittlerweile werden ja vermehrt alte Serien einfach mal fix von 4:3-Format auf 16:9 umgebastelt. Ein Beispiel ist die Serie Hart aber Herzlich, wo die "restaurierte" Fassung nur noch aus 16:9 besteht, was ja nun wirklich über die Frage einer temporärer Schnittfassung, für unterschiedliche Ausstrahlungstermine hinausgeht. Es ist immer wieder lustig wie da die Hauptdarsteller mit dem Hund Freeway bzw. Friedwart reden aber dieser nur noch bestenfalls verstümmelt am Bildschirmrand zu finden ist. Ich habe mich mal letztens mit einem jüngeren Mitmenschen unterhalten, der dachte, das wäre halt damals so eine filmische Absicht gewesen. (Bei der Serie Remmington Steele, habe ich mir so eine Fassung Umschnittfassung auch mal angucken dürfen, lag aber evtl. auch am lokalen Kabelbetreiber. Remmington Steele stand ständig kopflos im Hintergrund herum. Es gibt da sicher noch weitere "lustige" Beispiele .... ) Wie auch immer, ich denke es wäre schon mittlerweile sehr von interesse, zu sehen in welchem Format die Filme ursprünglich waren bis sie umgebastelt wurden, gerade wegen dem Informationsverlust, die geänderte künstlerische Bildsprache etc. Ich sehe hier einen gravierenden Unterschied zur oben im Thread aufgeworfenen Frage des Tones usw. Schwarz-Weißfilm geben wir ja auch in den Artikeln an, wobei diese Information dem betrachter schon schneller klar sein dürfte usw. Kurz, ich bitte darum, dass in Zukunft die Möglichkeit des Bildformates in der Infobox einfügtbar wird. Wobei mein Text hier halt als Vorschlag zu verstehen ist. mfg --Soenke Rahn (Diskussion) 22:12, 20. Okt. 2021 (CEST)[]

Das Bildformat gehört zu den technischen Details eines Films und darf gern im Fließtext erwähnt werden. Das bietet sich besonders an, wenn sich das Format bei späteren Veröffentlichungen geändert hat. In einer Infobox wäre zwar an sich Platz zur Erwähnung eines Bildformats, bei mehreren möglichen Bildformaten würde es aber zu unübersichtlich. Auch könnte ein Feld für das Bildformat in der Infobox dann dazu führen, dass auch andere technische Details wie das Tonformat dort gewünscht werden, die Infobox würde überladen. Sehe daher keinen Änderungsbedarf.--Stegosaurus (Diskussion) 17:30, 21. Okt. 2021 (CEST)[]

Finde den Einwand nicht plausibel. Tatsächlich gibt es nur wenige Filme die ursprünglich in verschiedenen Bildformaten vertrieben wurden. Die umgeschnitten Bildformate sind in der Form eine Verfälschung genauso wie Kürzungen von Filmen die später nach Kinoveröffentlichungen erfolgten. Wir Geben die Originallängen und allgemein die Originaldaten in der Infobox an usw. Bestenfalls kann es in Fällen wie bei Das Boot oder Pippi Langstrumpf dazu kommen, dass zwischen Serie und Kinofilm unterschieden werden muss usw. Da haben wir eh schon unterschiedliche Artikel .... Eine umgeschnitte 16:9 könnnte dann genauso wie andere Zerschnitte, Kürzungen, wie es schon jetzt auch mal erfolgt im Fließtext erwähnt werden. Wass dann auch plausibel wäre. Wie gesagt, die Eingriffe in das ursprüngliche Kunstwerk sind schon sehr erheblich bei solchen Umschnitten. Siehe oben. Den Einwand Faß öffnen halte ich auch nicht für plausibel. So könnte man bei jeder Ergänzung argumentieren, dass vielleicht noch weitere Wünsche, die dann vielleicht tatsächlich irrelevant wären folgen könnten. Die Sache mit dem Tonformat halte ich bei der Gelegenheit für irrelevant und habe sie daher auch oben nicht vorgeschlagen. Wie gesagt es geht, um ein weiteres Feld um Transparenz zu schaffen. Und es ist doch arg widersinnig, dass wir eine Information wie Schnitt haben, die sicher zu‰ächst weniger Leute interessieren wird, aber dann halt das unzerschnittene Originalformat nicht transparent machen. Mit den gleichen Gegenargumenten könnten wir auch auch das FSK-Feld etc. wegreden. mfg --Soenke Rahn (Diskussion) 20:27, 21. Okt. 2021 (CEST)[]

Was denn nun?Bearbeiten

Bei dem Artikel Lansky – Der Pate von Las Vegas habe ich die Besetzung in der Infobox angelegt. Später hat die jemand in den Artikel gesetzt. Nun frage ich mich, ist das jetzt korrekt so? Also soll das in Zukunft überall so gehandhabt werden? --5DKino (Diskussion) 19:13, 21. Okt. 2021 (CEST)[]

Grundsätzlich sind beide Varianten erlaubt, möglichst aber nur eine aufs Mal pro Artikel. Eine artikelübergreifende einheitliche Lösung gibt es nicht. Tendenziell ist es am besten, die Besetzung in einer Tabelle außerhalb der Infobox aufzulisten, weil man so auch die Synchronsprecher mit in der selben Tabelle angeben kann.--Stegosaurus (Diskussion) 19:21, 21. Okt. 2021 (CEST)[]
Okay, danke! --5DKino (Diskussion) 10:55, 22. Okt. 2021 (CEST)[]
Ob es tatsächlich am besten ist, die Tabelle auszulagern, wenn es eine sehr ähnliche Synchronisationsliste gibt, finde ich höchst diskutabel. Wenn es aber wie in dem genannten Beispiel gar keine Synchronisationsliste gibt, und die so entstandene Liste zudem den Artikel dominiert, ist das meiner Ansicht nach zurückzusetzen. Die Infobox beinhaltet sicher nicht in einem derart umfangreichen Anteil eine Darstellerliste, weil es besser ist, diese Liste statt dessen in genau dieser Form außerhalb darzustellen. --Senechthon (Diskussion) 23:52, 22. Okt. 2021 (CEST)[]
Inwiefern findest du es so diskutabel, die Besetzungsliste zusammen mit den Synchronsprechern in eine Tabelle zu packen? Die Alternative wäre doch, zwei separate Auflistungen in der Infobox zu haben, je eine für Besetzung und Synchronsprecher.--Stegosaurus (Diskussion) 15:23, 23. Okt. 2021 (CEST)[]
In der Wikipedia:Formatvorlage Film konnte ich dazu nichts finden. Gab es eine Diskussion bzgl. der beiden Varianten? Ich erinnere mich, dass dies letztens bei James Bond zur Sprache kam, da ging es aber um die Frage Infobox vs. Synchronisationstabelle, aber nicht um eine Listenaufzählung (dies erinnert ein wenig an die englischsprachige Wikipedia. Die Aufzählung als pure Liste finde ich persönlich nicht so gut wie die zuvor von 5DKino erstellte in der Infobox. Gruß, --Thomas Dresler (Diskussion) 19:32, 23. Okt. 2021 (CEST)[]
In der Wikipedia:Formatvorlage Film#Elemente der Infobox ist die Aufzählung der Schauspieler für die Infobox vorgesehen. Für die Synchronisation ist eine Verlinkung zur Synchronsprechertabelle vorgesehen. Ich denke, dass ist doch recht eindeutig. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 20:53, 23. Okt. 2021 (CEST)[]
Finde ich ebenfalls. Für die Infobox hat es null Mehrwert, zwei Abschnitte mit praktisch gleichem Inhalt zu pflegen, und die Alternative mit hineingequetschten Synchronsprechern sieht einfach nur Scheiße aus. Lieber eine ordentliche Tabelle in vernünftigem Leseformat. --Koyaanis (Diskussion) 21:09, 23. Okt. 2021 (CEST)[]
Das ist eindeutig, da stimme ich Euch zu. In dem Beispiel Lansky – Der Pate von Las Vegas, unm das es sich dreht, ist es aber weder in der Infobox, noch in einer Tabelle, es ist eine Liste. Da geht es noch gar nicht um die Synchronisation. Und ich stimme Euch auch zu, die kleinen, gequetschten Synchronsprecher sehen blöd aus. Gruß, --Thomas Dresler (Diskussion) 21:34, 23. Okt. 2021 (CEST)[]

Hier werden zwei Diskussionen parallel bzw. ineinander verschachtelt geführt. Beide sollten wohl mal geführt werden, aber getrennt voneinander. In der Frage wurde ein konkretes Beispiel angegeben. Es wurde ein Artikel angelegt, der die Besetzung in der Infobox hatte. Dieser Artikel hat bisher nie irgendwelche Aussagen zur Synchronisation gemacht. Dann wurden von einem anderen Autor (der Erst- und Hauptautor ist der Anfragesteller dieses Threads) die Darsteller aus der Infobox entfernt und in eine Liste geschrieben, die im Prinzip das gleiche besagt, was vorher in der Infobox stand. Allerdings kamen dabei sechs Einträge hinzu, und die Beschreibungen der Rollen wurden ausführlicher. Diese Ausführlichkeit der Beschreibungen hätte sowohl die Infobox als auch die üblicherweise verwendete Synchronisationstabelle gesprengt. Die Frage war, ob das in Ordnung ist. Das sollte meiner Ansicht nach hier beantwortet werden. Und wie bereits oben geschrieben, würde ich das mit „Nein, das ist nicht in Ordnung“ beantworten. Außerdem finde ich, dass die genauere Beschreibung der Rollen in die Inhaltsangabe gehört und nicht in die Auflistungen, welche Form auch immer die haben mögen. --Senechthon (Diskussion) 02:34, 24. Okt. 2021 (CEST)[]

Sehe ich wie Senechthon, in der jetzigen Form fine ich das auch nicht in Ordnung. Genaure Auflistung der Rollen in Handlung bzw. bei komplexen Zusammenhängen, Bezug zu realen Personen, etc. gern ausführlicher in einem Extrateil, z.B. wie bei Der Pate. Gruß, --Thomas Dresler (Diskussion) 10:37, 24. Okt. 2021 (CEST)[]
Die Synchronsprecher wurden erst durch Stegosaurus ins Gespräch gebracht, um eine Verlagerung der Schauspieler in den Text zu begründen. Daher musste auch darauf reagiert werden, obwohl das mit der ursprünglichen Frage nichts zu tun hatte. Nur das ist nicht das Problem, denn auf beide Varianten wurde in dem von mir erwähnten Link (Wikipedia:Formatvorlage Film#Elemente der Infobox) hingewiesen und somit auch geklärt, ohne das eine längere Diskussion daraus entstehen dürfte. So kompliziert kann das doch nicht sein. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 11:08, 24. Okt. 2021 (CEST)[]

Formatvorlage SchauspielerBearbeiten

Ich habe gerade den Artikel zu Ronja Peters überarbeitet. Dabei war ich mir in der Typografie bei der Aufzählung von Filmen und Synchronrollen nicht sicher. Ich habe es erstmal vereinheitlicht. Die Typo kann dort aber auch gerne anders gemacht werden. Das Problem hätte ich nicht wenn es eine Formatvorlage Schauspieler geben würde, wo man sich orientieren kann. Hier ein paar Formatierungsideen:

  • 2021: Film als Bösewicht
  • 2021: Film (Bösewicht)
  • 2021: Film (Rolle: Bösewicht)
  • 2021: Film (Rolle: Bösewicht)

Was ist am besten? --Fan-von-mir (Diskussion) 16:39, 23. Okt. 2021 (CEST)[]

So uneinheitlich sah der Artikel vorher aus. --Fan-von-mir (Diskussion) 16:42, 23. Okt. 2021 (CEST)[]
Es gibt ja Hinweise in Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen/Richtlinien, insbesondere im Abschnitt Filmografien. -- Jesi (Diskussion) 17:06, 23. Okt. 2021 (CEST)[]
Und hier heißt es, dass Rollen in Filmografien von Schauspielern nichts zu suchen haben. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 17:34, 23. Okt. 2021 (CEST)[]
Vielen lieben Dank! Ich passe den Artikel demnächst entsprechend an. --Fan-von-mir (Diskussion) 17:43, 23. Okt. 2021 (CEST)[]
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Fan-von-mir (Diskussion) 17:43, 23. Okt. 2021 (CEST)[]