Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen

Letzter Kommentar: vor 1 Tag von DerMaxdorfer in Abschnitt Verschiebungen von Glashütten-Entwürfen in den ANR
Abkürzung: WP:RFF

Redaktionen in der Wikipedia

Altertum  •  Bilder  •  Biologie  •  Chemie  •  Film und Fernsehen  •  Geschichte  •  Informatik  •  Kleine Länder  •  Medizin  •  Musik  •  Naturwissenschaft und Technik  •  Physik  •  Recht  •  Religion

Weitere Redaktionen  •  WikiProjekte  •  Werkstätten  •  Portale

WikiProjekte Film und Fernsehen

WikidataWiki Loves BroadcastVideoplattformenQueerFilm

Willkommen in der Redaktion Film und Fernsehen!

Diese Redaktion kümmert sich um die Organisation, Verwaltung und Koordinierung des Themenbereichs Film und Fernsehen und steht bei konkreten Fragestellungen zum Thema Rede und Antwort.

In der Box rechts gibt es eine Übersicht verschiedener Arbeitshilfen und Redaktionsseiten. Möglicherweise findest du auch im Archiv die Antwort auf deine Frage.

Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als vier Wochen zurückliegt oder die seit drei Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} gekennzeichnet sind, werden automatisch archiviert.

(Unterschreibe bitte mit --~~~~)

Über das folgende Eingabefeld kannst du direkt mit der Erstellung eines Filmartikels beginnen. Berücksichtige dabei jedoch bitte die Hinweise der Formatvorlage Film.


Im Fokus [Bearbeiten]
 Review (2)
 Löschkandidat (12)

All Through the Hall (LA-20.3.) · Der Liechtenstein (LA-31.3.) · Guido Hoehne (LA-10.4.) · HolyScreen Media (LA-3.4.) · Kathrin Schultz (LA-21.3.) · Lauritz Heinsch (LA-16.4.) · Manhunt - 72 Stunden auf der Flucht (LA-15.4.) · Melanie Hollaus (LA-11.4.) · Oliver Sommer (LA-15.3.) · Paolo Laganà (LA-10.4.) · Pauline (Fernsehserie) (LA-16.4.) · Wolfgang Wilhelm (Kinderbuchautor) (LA-13.4.)

Online-Treffen zur QS-Abarbeitung Bearbeiten

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Jetzt ist das doch mal archiviert worden. Und wir haben es für diesen Monat leider auch vergessen - ich hätte den letzten Samstag auch keine Zeit gehabt. :) Aber gern die nächsten Monate am ersten Samstag oder wenn jemand will vielleicht auch mal einen anderen Tag wieder: online treffen, um alte QS-Fälle abzuarbeiten. --Don-kun Diskussion 09:12, 10. Mai 2022 (CEST)Beantworten

Ließe sich da nicht so ein Messenger, Kurier oder Echolot einrichten zur Erinnerung an alle die sich als RFF-Mitglieder eingetragen haben? Fänd ich gut. VG --Goldmull (Diskussion) 13:41, 10. Mai 2022 (CEST)Beantworten
Es gibt doch immernoch die Telegram-Gruppe. –Queryzo ?!     09:30, 12. Mai 2022 (CEST)Beantworten
Der nächste ist wieder der erste Samstag im Monat. Wollen wir uns wieder 17:00 Uhr treffen? Zu Telegram: Ich hatte den Eindruck die Gruppe ist ziemlich tot. --Don-kun Diskussion 06:41, 30. Mai 2022 (CEST)Beantworten
Hat wieder, auch bei mir, nicht geklappt. Oder hat jemand anderes was gemacht? ;) --Don-kun Diskussion 21:14, 5. Jun. 2022 (CEST)Beantworten
Ich denke nicht, dass jemand anders was gemacht hat. Ich hatte diesmal leider auch keine Zeit, nächstes Mal sieht es besser aus!--Stegosaurus (Diskussion) 07:45, 6. Jun. 2022 (CEST)Beantworten
Wie beim Treffen besprochen würde ich die Reihe gerne wiederbeleben. Der nächste Samstag ist wieder der erste im Monat. Ich hätte Zeit und wäre 17:00 Uhr wieder für mindestens 1 Stunde dabei. --Don-kun Diskussion 09:15, 28. Nov. 2022 (CET)Beantworten
Ich würde es dann morgen erstmal wieder mit Jitsi versuchen. Wenn es dann wieder Probleme gibt, steigen wir beim nächsten Mal auf ein anderes Programm um. Ich hoffe ich verpasse das morgen nicht selbst, denn wir wollten vorher auf den Weihnachtsmarkt gehen :o --Don-kun Diskussion 16:14, 2. Dez. 2022 (CET)Beantworten
Wollen wir es nächsten Samstag wieder mal versuchen? ;) Immerhin ist das dann der erste im März. --Don-kun Diskussion 09:10, 28. Feb. 2023 (CET)Beantworten
Habe da leider keine Zeit.--Stegosaurus (Diskussion) 17:47, 1. Mär. 2023 (CET)Beantworten
Uuund ich habs auch vergessen. Es ist wie verhext. Vermutlich hats jetzt auch keiner sonst mehr erwartet/gewartet. --Don-kun Diskussion 21:27, 4. Mär. 2023 (CET)Beantworten
Der nächste Samstag ist wieder der erste im Monat (und 1.4.). Also versuchen wir es doch mal wieder. Kein (April)Scherz! :) --Don-kun Diskussion 20:10, 29. Mär. 2023 (CEST)Beantworten
Klingt spannend. Wie läuft es ab? --Känguru1890 (Diskussion) 21:15, 29. Mär. 2023 (CEST)Beantworten
Hier wird 17:00 Uhr ein Link zu einem Online-Treffen gepostet und dann spricht man sich 1 h miteinander ab, während man alte QS-Fälle angeht. --Don-kun Diskussion 23:04, 29. Mär. 2023 (CEST)Beantworten
Cool, ich bin dabei! --Känguru1890 (Diskussion) 12:21, 30. Mär. 2023 (CEST)Beantworten

Ich würde hier gerne mal auf diverse (meist jüngere) Biografien hinweisen, die leider völlig frei von Belegen sind oder aber das Wichtigste wie die Lebensdaten oder Infos zur Ausbildung nicht belegt wurden (auch wenn sich manches vielleicht unter Weblinks findet, wo es aber nicht hingehört): Maruja Pacheco Huergo, Filippo Sacchi, Doris Duranti, José Held, Ed Kemmer, Renata Vanni, Peter Ender, Gaston Rey, Veronica Bitto, Lorraine Ashbourne, Robyn Malcolm, Julie Peasgood, Nadia Litz, Gualtiero Tumiati, Tanaya Beatty, Im Tal der Angst, Manuela Vellés, Simona Stašová, Nicola Correia-Damude, Danielle Nicolet, Jing Lusi, Marie McDonald, Peter Czejke, Mirrah Foulkes, Sarah Smyth und Karola Meeder. Ich wollte die QS damit nicht überfluten, aber ich frage mich schon, wie das überhaupt mal jemand sichten konnte... Ich versuche morgen auch dabei zu sein, aber dieses Belege-Nacharbeiten mache ich wirklich nur sehr ungerne; das macht man doch am besten beim Erstellen eines Artikels. Vielleicht recherchiert ja ein Kollege so etwas gerne nach.--IgorCalzone1 (Diskussion) 10:35, 31. Mär. 2023 (CEST)Beantworten

@M2k~dewiki Ich merke du hast Probleme dich einzuloggen. :( Das ging mit Jitsi zuletzt auch anderen so ... Vielleicht müssen wir auf hierfür beim nächsten auch BBB benutzen. --Don-kun Diskussion 17:03, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten
@Känguru1890 scheint auch dieses Problem zu haben? Ggf mal mit einem anderen Browser versuchen. --Don-kun Diskussion 17:07, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten
Wenn alles nicht klappt, versucht doch einfach so ohne Online-Treffen ein paar alte QS-Fälle abzuarbeiten oder das oben von Igor genannte zu prüfen. Wäre sehr toll! --Don-kun Diskussion 17:09, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten
Hm, mit Chrome und mit Edge geht es nicht :( --Känguru1890 (Diskussion) 17:10, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten
Mit Firefox gehts bei mir immer. --Don-kun Diskussion 17:11, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten
Jetzt klappts beim dritten nicht :o Ich werde für das nächste Mal mit WMDE über Alternativen sprechen. --Don-kun Diskussion 17:15, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten
Meinste mich, Don-kun? Ich werde bei Jitsi nach Sekunden gleich wieder rausgeschmissen...--IgorCalzone1 (Diskussion) 17:18, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten
Ja dich. Känguru hat es jetzt mit Firefox reingeschafft. --Don-kun Diskussion 17:19, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten
Firefox...das wollte ich mir nur ungerne auf den Rechner laden....--IgorCalzone1 (Diskussion) 17:22, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten

Sag mal Don-kun: Siehst du bei Da Boom Crew die QS hinfällig? (wurde hier rausgenommen). --IgorCalzone1 (Diskussion) 17:27, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten

Naja, ich schau mir das noch mal genauer an. Aber mit Auge zudrücken sind zumindest die Mindestanforderungen erfüllt. --Don-kun Diskussion 18:11, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten
Wir haben das Treffen jetzt beendet. Immerhin ein bisschen was haben wir geschafft. --Don-kun Diskussion 18:12, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten
Sorry, wenn ich irgendwie gar nicht in QS-Stimmung kam. Irgendwie war auch nichts dabei, wo ich das Gefühl hatte, was verbessern zu können. Das meiste habe ich nicht gesehen. Danke aber für eure Arbeit. Beim nächsten Mal versuche ich es nochmal...--IgorCalzone1 (Diskussion) 18:20, 1. Apr. 2023 (CEST)Beantworten
Morgen ist wieder erster Samstag im Monat. Zwar nehme ich am WBW teil, aber bin dann verreist. Also kann ich bei einem online-Treffen nicht mitmachen. --Don-kun Diskussion 07:24, 5. Mai 2023 (CEST)Beantworten
Die Aktion scheint nicht mehr wirklich zu funktionieren. Nächsten Samstag habe ich auch keine Zeit. Vielleicht dann Anfang September wieder, da nehme ich auch am Wartungsbausteinwettbewerb teil. --Don-kun Diskussion 12:34, 1. Aug. 2023 (CEST)Beantworten
Es ist WBW und der nächste Samstag wieder der erste im Monat. Wir können es 17:00 mal versuchen, wieder online zu treffen und gemeinsam an Artikeln zu arbeiten. Ich werde versuchen, dafür einen Raum in BBB einzurichten. --Don-kun Diskussion 07:01, 31. Aug. 2023 (CEST)Beantworten

Fernsehnorm vs. Farbnorm Bearbeiten

Ich habe schon vor über einem halben Jahr vorgeschlagen, PAL (Fernsehnorm) nach PAL (Farbnorm) zu verschieben. Mein Grund, weshalb ich das nach wie vor für sinnvoll halte, ist der, dass hier im Artikel Fernsehnormen und Farbnormen willkürlich und m.E. falsch miteinander vermischt werden. Soweit ich weiß, sind in den offiziellen PAL-Dokumenten nirgendwo Kanalangaben, Auflösungen, Bandbreiten und ähnliches definiert. Lediglich die Implementierung der Farbe in vorhandene Fernseh-Übertragungsstandars ist definiert. Siehe hierzu auch Diskussion:PAL (Fernsehnorm)#Farbnorm vs. Fernsehnorm und die Irritation über Pixel. Leider wollte sich bisher niemand dazu äußern. Da der Artikel mehr als 250 mal verlinkt ist, würde ich ungerne den Artikel verschieben, wenn ich befürchten müsste, dass das nachträglich noch eine Kontroverse auslöst, wie es ja manchmal vorkommt, wenn vorher niemand diskutieren will. Deshalb stelle ich es auch hier noch einmal zur Diskussion. --H7 („Darum auf zu den Tasten!“ …) 14:22, 10. Dez. 2023 (CET)Beantworten

Kommas in den Infoboxen Vol. II Bearbeiten

@Eiragorn: Nochmal zu diesem Thema hier: Nach diesem Revert hätte ich die Kommas dann wieder in der Formatvorlage. Ich wusste doch, dass es da nur zu unnötigem Ärger kommt und will mich da jetzt nicht in einen EW verwickeln lassen. Wir hatten beim Treffen gesagt: Kommas in der Infobox:Film "sollten bleiben wenn sie da sind", und du nanntest es selbst eine "Stilfrage", nimmst sie aber weiterhin auch nebenbei raus. Bitte den Autoren hier so eine Petitesse nicht aufzwingen, besonders nicht durch die (geänderte) Formatvorlage. Ich fange ja auch nicht an, das in den Artikeln von Kollegen zu ändern, weil es mir nicht gefällt ohne Kommas.... --IgorCalzone1 (Diskussion) 18:49, 15. Feb. 2024 (CET)Beantworten

+1 --Don-kun Diskussion 19:18, 15. Feb. 2024 (CET)Beantworten
+1 --Heitersberg     19:43, 15. Feb. 2024 (CET)Beantworten
Du möchtest nicht, dass jemand seinen Stil in deine Beiträge drückt. Das kann ich nachvollziehen und respektiere ich. Aber du hast doch bislang gar nicht an diesem Artikel gearbeitet. Und dann gibt WP:KORR den verantwortlichen Autoren jedes Recht, dein "Stilkomma" zurückzuweisen. Deshalb verstehe ich nicht ganz, worauf du abzielst. Und ganz abgesehen davon: Findest du es anhand des schwelenden Konfliktes wirklich angemessen, kontroverse Autoren jetzt sogar wegen einzelner Satzzeichen zu revertieren?…
Eiragorn Let's talk about... Ikonen 12:56, 16. Feb. 2024 (CET)Beantworten
Eiragorn, ich finde ja allein schon diese von dir eingeführte und auch von deinem Bot frech verbreitete neue Sternchen-Schreibe bei mehreren Drehbuchautoren etc. unlogisch und überhaupt nicht durchdacht. Wenn beim Drehbuch mehrere Autoren stehen, aber bei der Regie nur ein Regisseur, entsteht mit deinen Sternchen eine unschöne Uneinheitlichkeit in der Quelltextdarstellung – bei einer Person wird ja weiterhin kein Sternchen gesetzt. Hinzu kommt, dass wir bei der Besetzung immer schon Sternchen im Quelltext verwendet haben und diese dann in der angezeigten Infobox als Stichpunkt umgesetzt werden, was logisch nachvollziehbar ist. Es ist jedoch nicht nachvollziehbar, schon gar nicht für Neulinge, wieso der Quelltext jetzt so uneinheitlich aussehen soll und die verwendeten Sternchen nur bei den Darstellern zu angezeigten Stichpunkten führen, nicht aber bei den genannten Drehbuchautoren. Dass diese neue Formatvorgabe jetzt auch noch dazu führt, dass Benutzer wie MovieFex andere ärgern und provozieren können, finde ich auch nicht gerade projektdienlich, gelinde gesagt. --SeptemberWoman 23:51, 8. Mär. 2024 (CET)Beantworten
„Du möchtest nicht, dass jemand seinen Stil in deine Beiträge drückt. Das kann ich nachvollziehen und respektiere ich.“ Nu genau: Das ist dein Bot, Eiragorn, und das ist kein Einzelfall. Wenn dein Bot Horst Fuchs weiter solche Änderungen macht, werde ich mich dann mal an die Admins wenden. Das bezieht sich auch auf die unsinnigen Änderungen deines Bots, was Synchronisationstabellen betrifft. --SeptemberWoman 00:03, 9. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Ich möchte hier bekräftigen - weil es mir gerade nach längerer Zeit wieder auffiel, dass das entgegen dem Bearbeitungskommentar en passant wieder geändert wird -, dass ich dieses Sternchenzeugs mitten in der Infobox (außer bei den Darstellern) unschön, unpraktisch und unwillkommen finde. Es macht die Box unübersichtlich, schwerer zu lesen und bietet m.E. keinen Vorteil. In den von mir angelegten oder bearbeiteten Artikeln werde ich das zurücksetzen auf das Komma mit Umbruchzeichen, wie ich das gerade tue. Man zeige mir die Regelung inkl. Diskussion oder MB, dass das jetzt so sein *muss*, und ich höre (nicht nur) damit auf. --Si! SWamP 23:31, 26. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Das großflächige Ersetzen geht ungebremst weiter. --Si! SWamP 19:44, 27. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Wenn ich mir den zuletzt zurückgesetzten Artikel so ansehe, stelle ich fest, dass sich dessen Darstellung durch die Umstellung von Eiragorn in dem beanstandeten Punkt überhaupt nicht geändert hat; weder wurden Sternchen hinzugefügt noch Kommata entfernt. Die Kommata kamen erst durch die „Zurücksetzung“ hinein. Die „optischen Änderungen“ betreffen also nur den Quellcode. Auch wenn mir persönlich die neue Form sehr viel besser gefällt (und ohne sichtbares <br/> auskommt, was an sich schon eine Verbesserung ist, auch bezüglich der Lesbarkeit), kann man sich darüber tatsächlich streiten. Weil es dazu bisher keine Regelungen oder Absprachen gibt, halte auch ich solche Änderungen (in beide Richtungen) im Sinne von Korr für fragwürdig. --Senechthon (Diskussion) 00:28, 28. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Infobox Bearbeiten

Wieso sehen die Film-Infoboxen denn nun schon wieder anders aus? "Stab" und "Besetzung" zentriert in gleichem Schriftschnitt? Das sieht furchtbar aus. Wo wurde das diskutiert oder entschieden? --NiTen (Discworld) 21:37, 5. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Mach mal bitte ein Beispiel. Bei mir sieht das normal aus.--IgorCalzone1 (Diskussion) 22:34, 5. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Ups. Jetzt wo ich nochmal einen Artikel aufgerufen habe sehe ich: Die Fettschrift rist raus.--IgorCalzone1 (Diskussion) 22:36, 5. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Mhhh... Es sieht anders aus, ich sehe aber keine Änderungen? --Schraubenbürschchen (Diskussion) 23:11, 5. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Das Problem besteht weiterhin. Wenn mir jemand zeigen könnte, durch welchen Edit diese Änderung bewirkt wurde, würde ich revertieren, da diese ja offensichtlich nirgendwo besprochen wurde. --IgorCalzone1 (Diskussion) 15:45, 8. Mär. 2024 (CET)Beantworten

@IgorCalzone1: Der hier würde passen. -- Serienfan2010 (Diskussion) 17:01, 8. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Habe das mal zurückgesetzt, aber es ist immer noch nicht fett und steht nun linksbündig...--IgorCalzone1 (Diskussion) 17:07, 8. Mär. 2024 (CET)Beantworten
„Stab“, „Besetzung“ und „Synchronisation“ werden auch bei mir linksbündig angezeigt und haben jetzt einen grauen Streifen als Hintergrund (der war vorher wie beim deutschen Titel und Originaltitel in hellem Lavendel). Btw seit wann heißt es eigentlich wieder (!) nur „Titel“ statt „Deutscher Titel“? --SeptemberWoman 23:13, 8. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Zur zweiten Frage siehe Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen/Archiv/2023/4#Anzeigefehler in Infoboxen Serie und Episode (ist aber nicht ganz so einfach). Zur ersten Frage/Bemerkung: Sorry, da bin ich dran schuld, aber ich hoffe, dass die Vorlagenwerkstatt das in den nächsten Tagen repariert.--IgorCalzone1 (Diskussion) 23:19, 8. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Wie bereits von Schraubenbürschchen gesagt, liegen die letzten IB-Änderungen schon einige Wochen zurück und waren nur „unsichtbare“ Optimierungen. Mich würde deshalb mal ein Beispiel-Screenshot der vermuteten Umgestaltung interessieren. Falls sich irgendwelche Änderungen außerhalb unserer Vorlagen ausgewirkt haben sollten, schau ich mir das gerne an, sobald ich aus meinem Urlaub zurück bin.
Abgesehen von der obersten Zeile gibt es mWn seit Einführung der Schachtelung vor 15 Jahren nirgendwo mehr Fettschrift. Denn wie in dieser zeitgenössischen RFF-Disk erläutert, würde das sonst bei mehreren Boxen übereinander ziemlich unruhig. Das lässt sich auch anhand der ältesten, noch einsehbaren VL-Fassung ({{!}} -> normale, nicht fette Tabellenzeile) sowie der überlebenden Altfassung in der Bayern-Wiki (sub=1 deaktiviert Fettung) nachvollziehen.
Igors Aktion ist allerdings ein mahnendes Beispiel, warum man nie und in keinem Fall ohne Ahnung und auf gut Glück in einer tausendfach verwendeten Vorlage herumstümpert. Aufgrund veralteter Klassennamen sind gerade in über 60.000 Artikeln Formatierungen verloren gegangen. Ich jedenfalls kann im Moment keinen Auslöser für die Hysterie hier erkennen. Aber Hauptsache, man hat gleich nen Sündenbock ausgemacht…
Eiragorn Let's talk about... Ikonen 01:44, 9. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Ich beispielsweise hatte dich gar nicht als Verantwortlichen erkannt, Eiragorn, sondern musste erst auf den konkreten Edit, der für Änderung verantwortlich war, hingewiesen werden. Bitte mach das einfach selbst wieder wie zuvor. Und beim nächsten Mal einfach vorher fragen und nach Beuaftragung durch die RFF sauber in der ZF dokumentieren. Danke. --IgorCalzone1 (Diskussion) 02:05, 9. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Ich hoffe, dein Urlaub war erholsam, Eiragorn. Nach dem Notrevert hätte ich mir schon gewünscht, dass du hier was schreibst, wie wir "Stab" und "Besetzung" eben nicht in gleichem Schriftschnitt hinbekommen und damit wieder so wie früher. Oder zumindest eine Erklärung, warum das nicht mehr so ist. War das vielleicht eine Folge der Schriftgrößenverkleinerung in der Infobox:Film, die wir nach dem letzten RFF-Treffen testweise eingeführt haben? Weil anscheinend keine Sau wusste, welcher Edit von dir genau das Problem bewirkt hat: Würdest du das zukünftig bitte 1. dein Tun besser in den ZFs dokumentieren und 2. bitte machen wie bei der Reparaturhilfe: „Generell gilt, dass das Team nichts ohne Austausch mit den verantwortlichen ehrenamtlichen Aktiven verändert.“ Danke schonmal. --IgorCalzone1 (Diskussion) 21:18, 20. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Beispiel
Originaltitel Demo
Produktionsland Hintertupfingen
Stab
Idee Horst Fuchs
Besetzung
zweite Box ist schlecht abgegrenzt
Irgendwas (Irgendwann)
Danke, war schön!
Hatte ich alles bereits in meinem letzten Kommentar geschrieben und mit Difflinks illustriert: Seit rund 15 Jahren – und damit vor deiner ersten Anmeldung – ist die Schriftstärke in den Medienboxen so wie heute. Damals wurde die Fettschrift überall entfernt mit Ausnahme der obersten Zeile, denn wie in der verlinkten RFF-Diskussion erklärt würde das Erscheinungsbild (insb. bei Schachtelung) sonst zu unruhig. Am Negativbeispiel rechts sollte jeder intuitiv erkennen, dass und warum wir schon seit vielen Jahren keine Fettschrift mehr nutzen.
Mag sein, dass dir die Einsicht in technische Vorgänge fehlt. Aber dann solltest du auch tunlichst Unterstellungen lassen, es gäbe hier irgendwelche undokumentierten Änderungen. Nein, es ist genau das passiert, was ich auch dokumentiert habe. Das CSS wurde aktualisiert für dieselbe Wirkung mit weniger Klassen. Und der Code wurde vereinfacht, indem ein paar im Bestand nicht genutzte Sonderfälle entfallen sind.
Eine sichtbare Änderung in der letzten Zeit kann zumindest ich weder am Vorlagencode noch an der Anzeige in den Artikeln festmachen. Falls ich da irgendwelche Randfälle übersehe, bräuchte ich die konkret und am Besten mit Screenshot. Aber ohne erkennbares Problem kann man auch nicht sinnvoll eingreifen…
Eiragorn Let's talk about... Ikonen 00:30, 21. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Die in der Vergangenheit liegenden ZFs können wir nicht mehr verändern, daher meine Bitte für die Zukunft, es besser zu machen Eiragorn. Dinge wie "css akt, vereinfacht gem. Bestand", "Modul-Handling opt" oder "Bugfix" sind nicht verständlich, zumindest nicht für mich. Das ist wieder so wie beim RFF-Treffen, wo mir heute noch wegen Begrifflichkeiten wie "Parserfunktion" oder "Schachtelung in den Boxen" die Ohren klingeln. Wollen wir mal eine Umfrage machen, wer das versteht? Wenn du mal nicht mehr in dem Projekt bist, blickt da doch keiner mehr durch. Wie gesagt: An diesen häufig eingebundenen Vorlagen in Zukunft nur noch nach Auftrag durch die RFF arbeiten. Und den Horst am besten auch nur loslassen, wenn es um Dinge geht, die nur ein Bot erledigen kann. --IgorCalzone1 (Diskussion) 00:48, 21. Mär. 2024 (CET)Beantworten

"abendfüllend" Bearbeiten

Wie lang sollte ein Film sein, um ihn als "abendfüllend" zu bezeichnen? Das Wort steht in fast allen Artikeln zu Disney-Kinofilmen obwohl manche davon kaum länger als eine Stunde sind, z.B. Dumbo (1941) mit schlappen 64 min oder Bambi (Film) mit 68 min. Das fühlt sich für mich falsch an sowas als abendfüllend zu bezeichnen, aber traue mich nicht das zu ändern. Was meint ihr? --37.5.252.98 13:07, 23. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Das sehe ich ähnlich. So etwas wie Ben Hur, lange Bibelverfilmungen oder Der Pate wären für mich abendfüllend. Ich würde mich jetzt schwertun, eine Minutenzahl als Grenze zu definieren, aber die angebrachten Beispiele sind für mich nicht abendfüllend. Abend ist im Wikipediaartikel definiert als "ein Tagesabschnitt zwischen Nachmittag und Nacht." Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 13:19, 23. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Ich denke, dass sich die Definition im Laufe der Zeit verändert hat. „Früher“ wurde ein Film, der 60-90 Minuten geht, wohl als abendfüllend definiert. Wiktionary spricht von "den gesamten oder zumindest einen Großteil des Abends andauernd" - Ich erinnere mich auch noch daran, dass in meiner Kindheit oftmals von"abendfüllenden Filmen " gesprochen wurden. --Schraubenbürschchen (Diskussion) 13:29, 23. Mär. 2024 (CET)Beantworten
"Abendfüllend" ist die deutsche Entsprechung von en:Feature film und meint das Gegenteil von Kurzfilm, also Filme über 40 min (Oscars, BFI) bzw. 1h (SAG). Der Begriff kommt daher, dass ein Film ab dieser Länge als eigenständige (Abend-)Veranstaltung gelten kann. Das deutsche Filmfördergesetz verwendet den Begriff "programmfüllend" und zieht die Grenze bei 79 min. (bzw. 59 min. bei Kinderfilmen). Die alternative Bezeichnung "Langfilm" ist eher ungebräuchlich genauso wie die Abgrenzung des Mittellangen Films/der Featurette
Eiragorn Let's talk about... Ikonen 14:08, 23. Mär. 2024 (CET)Beantworten

True Crime schlägt Fiktion Bearbeiten

Normalerweise gehören die Tatort-Artikel zu den Aufrufknüllern, z.B. wurde der Artikel Tatort: Dein Verlust bei der Erstaustrahlung am 10. März 15.545-mal abgerufen (Platz 26 in der täglichen Abrufstatistik), der Tatort: Unter Gärtnern vom 17. März 28.375-mal (Platz 3). Insofern waren die Abrufzahlen von Der Fall Marianne Voss, der am 22. März auf dem Spartensender Arte ausgestrahlt wurde, mit 20.910 Aufrufen (Platz 11) schon überraschend. Gestern (25. März) jedoch schien sich ein Wunder ereignet zu haben. Obwohl eine Wiederholung auf ZDF, wurde die Seite 144.367-mal aufgerufen (Platz 2) und wurde nur von dem traurigen Tod Fritz Weppers übertroffen. Bemerkenswert ist, dass der Film von quotenmeter.de am Erstausstrahlungstermin vollkommen ignoriert wurde. Jetzt bin ich mal gespannt, ob er heute aufgeführt wird. -- __📺__ MovieFex (Diskussion) 08:54, 26. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Sehr interessant. Der Film war gestern übrigens Tagessieger mit 4,73 Millionen Zuschauer, habe es gerade nachgeschaut. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 09:57, 26. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Der Oscargewinner Oppenheimer (2023) lag nach Bekanntgabe des Gewinns am 11. März bei 104.241 Aufrufen ...-- MovieFex (Diskussion) 10:08, 26. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Ich finde die Dynamik immer wieder interessant. Der von mir am 18. August 2023 angelegte Artikel zum Schauspieler Camden Toy dümpelte im niedrigen einstelligen Bereich, am Anlagetag waren es „sogar“ 40. Als er im Dezember verstarb „schossen“ die Abrufzahlen hoch auf 1.660 (13.12.), 4.550 (14.12), 1.800 (15.12.) Statistik – und das bei einem doch recht unbekannten Schauspieler aus einem Nischenbereich. Wäre mal interessant zu wissen, wie viele davon "Laufkundschaft" sind (sprich interessierte Leser) und wie viele davon aus der Wikipedia heraus kommen. --Schraubenbürschchen (Diskussion) 10:49, 26. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Einen Film als "Klassiker" bezeichnen Bearbeiten

Ich führe gerade eine Diskussion über die Frage, ob es zulässig ist, einen Film als "Klassiker" zu bezeichnen. Ich finde man sollte dies nicht tun und stattdessen "Der Film gilt (allgemein) als Klassiker" schreiben (mit Belegen). Der Satz "Der Film X ist ein Klassiker" stellt in meinen Augen eine Wertung dar.

Diskussion:Rosemaries Baby – Wikipedia


Ich diskutiere es gerade auch auf der englischsprachigen Wikipedia, siehe:

Wikipedia talk:WikiProject Film - Wikipedia --Dornwald (Diskussion) 15:17, 28. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Ich würde das auch nicht so schreiben, sondern auch Formulierungen wie "gilt als" oder "wird als ... bezeichnet" mit entsprechenden Belegen verwenden. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 16:16, 28. Mär. 2024 (CET)Beantworten
+1. Das Rein und Raus von Beiträgen Dritter auf der Diskussionsseite macht diese übrigens nicht gerade übersichtlicher, Dornwald. --IgorCalzone1 (Diskussion) 17:31, 29. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Meinst du die Zusammenstellung der Meinungen? Die bietet doch im Gegenteil einen guten Überblick über den Diskussionsstand?
Du erachtest das Wort "Klassiker" also auch als Wertung, hab ich das richtig verstanden? --Dornwald (Diskussion) 17:41, 29. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Das +1 war – wie man an der Einrückung erkennen kann – als Zustimmung zu Thomas Dreslers Vorschlag gedacht.--IgorCalzone1 (Diskussion) 17:51, 29. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Sorry, ich hab den Onlinejargon nicht so drauf.

Ah ich weiß schon, sorry, da ist was schiefgegangen. --Dornwald (Diskussion) 17:52, 29. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Sollte es nicht (theoretisch) Belege geben, die einen Film als Klassiker einordnen? Ich meine, dass ich sowas schon häufiger gelesen habe. --Gruß, Traeumer (Diskussion) Für eine möglichst wertfreie Wikipedia. 11:48, 30. Mär. 2024 (CET)Beantworten

Man kann nur Belege liefern, dass ein Film von anderen als "Klassiker" bezeichnet wird, nicht, dass er tatsächlich einer ist. Letzteres ist subjektiv und unmöglich zu beweisen. --Dornwald (Diskussion) 16:03, 30. Mär. 2024 (CET)Beantworten
Meines Erachtens kann man auch schreiben, "ist ein Klassiker", wenn das entsprechend auch mit Belegen dargelegt wird, ich kann da auch keine Wertung erkennen, die hier unerwünscht wäre. Wir bilden eben damit auch nur ab, was andere dazu schreiben und was eine weit verbreitete Einschätzung und damit gewissermaßen ein Fakt ist. Man sieht ja auch an der verlinkten Diskussion, dass das von einigen auch als gleichbedeutend angesehen wird mit der Fomulierung "gilt als Klassiker". Louis Wu (Diskussion) 15:41, 31. Mär. 2024 (CEST)Beantworten
Kann man schreiben "Dieser Film ist gut" wenn man genügend Quellen dafür angibt? --Dornwald (Diskussion) 18:44, 31. Mär. 2024 (CEST)Beantworten
Nein, aber das ist auch anders gelagert. "gut" ist ja mehr eine Einzelaussage, während "Klassiker" eine kumulierte und konsentierte Aussage ist. Viele Personen müssen hier der Meinung sein, das man dies oder jenes als Klassiker ansehen kann. Auch wenn ich es selbst - wie ich oben schrieb - bei Werken anders formulieren würde, ließe ich "ist ein Klassiker (plus Beleg)" stehen. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 20:23, 31. Mär. 2024 (CEST)Beantworten
Also Klassiker und gut sind zwei völlig verschiedene Kategorien und Ebenen. Louis Wu (Diskussion) 21:50, 31. Mär. 2024 (CEST)Beantworten
Man kann argumentieren, dass in dem Wort "Klassiker" bereits enthalten ist, dass es um die Meinungen anderer geht. Aber dann wär's ja auch ok zu sagen "Rambo ist ein sehr beliebter Film aus dem Jahr 1982". Man könnte das sicher "belegen", aber... Ich finde es ist einfach schlechter Stil. --Dornwald (Diskussion) 06:52, 1. Apr. 2024 (CEST)Beantworten
Auch hier wieder völlig verschiedene Kategorien, und niemand würde "ist ein beliebter Film" schreiben. Klassiker heißt ja auch nicht automatisch, dass der Film heute noch Anklang findet, sondern eher auch "war wegweisend", stilprägend, etc. pp. Ich sehe nicht, dass wir uns hier auf eine einzige Formulierung fixieren müssten. Louis Wu (Diskussion) 11:10, 1. Apr. 2024 (CEST)Beantworten
Die Frage ist halt auch, wie viele Quellen man bräuchte und welche, um zu "belegen", dass etwas ein Klassiker ist. Man kann als Tatsache feststellen, dass viele Leute sagen, dass es ein Klassiker ist. Aber ab welchem Punkt ist es ausreichend belegt, dass es ein Klassiker "ist"? "Gilt allgemein als Klassiker" ist da einfach unproblematischer, weil es distanzierter ist und weniger nach Lobrede klingt. Es spricht ja auch nichts dagegen, einfach "gilt" zu sagen. Aber ich hab ehrlich gesagt genug von der Diskussion. Ich sehe es so und ich bin bei Weitem nicht der einzige. --Dornwald (Diskussion) 06:25, 1. Apr. 2024 (CEST)Beantworten
Es geht hier doch auch darum, praktikable Lösungen mit Augenmaß zu finden. Das haben wir öfter auch bei den Richtlinien, bei denen "sollte so gemacht werden" nicht heißt "muss so gemacht werden". Wichtig ist hier, die Sachen möglichst mit filmwissenschaftlichen/kulturwissenschaftlichen Quellen zu belegen, insbesondere je spezifischer es wird oder heute nicht mehr den Anklang findet ("Klassiker des Kreuzberger Kinderkurzfilms zwischen 5 bis 10 Minuten in den 1920er Jahren").
Ich halte "gilt als Klassiker (plus Beleg)" oder "wird als Klassiker bzeichnet (plus Beleg)" auch für ein wenig eleganter, würde mich aber an der anderen Formulierung jetzt auch nicht sonderlich stören. Das macht diese Artikel nicht schlechter.
Das sollte Dir jetzt nicht die Laune an der Arbeit hier verderben. Gruß, --Thomas Dresler (Diskussion) 11:47, 1. Apr. 2024 (CEST)Beantworten

Eine andere Frage: Hat jemand eine gute Definition für den Begriff Klassiker, angewandt auf Filme? Für mich stellt sich dieser Begriff als ziemlich verwaschen und oft subjektiv dar, weshalb ich ihn normalerweise in Wikipediaartikeln über einzelne Filme vermeiden würde. Erst, wenn zu einem Film viele Kritiken oder sonstige Betrachtungen vorliegen, von denen ein deutlich bemerkbarer Prozentsatz (mindestens ~35) dieses Wort verwendet, würde ich darüber nachdenken, aber selbst dann würde ich nicht „ist ein Kultfilm“ schreiben. Rosemaries Baby könnte die Bedingungen allerdings tatsächlich erfüllen. --Senechthon (Diskussion) 16:50, 1. Apr. 2024 (CEST)Beantworten

Im Kapitel 7 Filmklassiker in Einführung in die Filmdidaktik (2019) findet sich auf S. 96 folgendes: "... werden nicht als ›klassisch‹ bezeichnet, weil sie besonders unterhaltsam oder beliebt sind. Vielmehr zeichnen sie sich durch eine besondere Innovationsleistung für die Filmgeschichte aus. Sie repräsentieren prototypische Phasen oder Richtungen der Filmgeschichte und stehen stilbildend für ein Genre. Welche Filme zu Klassikern werden, wird zu jeder Zeit neu verhandelt (vgl. Hüningen 2012)." Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 17:28, 1. Apr. 2024 (CEST)Beantworten
Und wir schreiben bei Klassiker#Allgemein: "Im kulturgeschichtlichen Sinne sind Klassiker Werke u. a. der Musik, der Malerei, der Filmkunst u. s. f. von überragender, allgemein anerkannter Bedeutung." --IgorCalzone1 (Diskussion) 17:32, 1. Apr. 2024 (CEST)Beantworten
@Thomas Dresler: danke für diese schöne Definition. Damit dürfte auch klar sein, dass es nicht um eine Bewertung im engen Sinne geht, und schon gar nicht um Werbung. Louis Wu (Diskussion) 11:14, 4. Apr. 2024 (CEST)Beantworten

Der Erbe von Het Steen Bearbeiten

Habe gerade gesehen, dass hier eine Inhaltsangabe hineinkopiert wurde. Wäre es hier nicht sinnvoll, mal auslesen zu lassen, wo im Handlungsteil eines Films etwas mit EN belegt wird? Denn hier dürfte eigentlich kein Beleg auftauchen, da der Film ja selbst die Primärquelle ist. Weiß jemand, wie das geht? Dann könnte man diese Fälle mal checken. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 08:59, 8. Apr. 2024 (CEST)Beantworten

Laut Cirrus enthalten knapp 10 % der Filmhandlungen Belege. Internetbelege sind es bei etwa 7 % der Filmartikel. Bei etwa 1.5 % steht der Beleg am Ende des Handlungsabschnitt
Eiragorn Let's talk about... Ikonen 16:22, 8. Apr. 2024 (CEST)Beantworten
Warum darf eine Inhaltsangabe nicht belegt werden? Ja, der Film gilt als Beleg, man müsste ihn sich aber erstmal ansehen können, was bei Filmen aus dieser Zeit (1917) nicht unbedingt möglich ist. Angelegt wurde der Artikel mit einer viel zu kurzen Inhaltsangabe. Natürlich ist ein derartig langes Zitat im Prinzip eine Urheberrechtsverletzung, aber auch hier kommt das Jahr 1917 ins Spiel: Wird ein derartig alter Text, vor allem wenn der Autor nicht angegeben wird, nicht bereits als gemeinfrei angesehen? Wenn aber ein solches Zitat gemacht wird, halte ich die Angabe der Quelle für durchaus wünschenswert. --Senechthon (Diskussion) 00:03, 9. Apr. 2024 (CEST)Beantworten
Unter Urheberrecht sollte der anonym veröffentlichte Text wohl nicht mehr stehen, siehe [1]. --Frederico34 (Diskussion) 00:17, 9. Apr. 2024 (CEST)Beantworten
URV sehe ich hier auch nicht. In dem Fall vermutlich aufgrund von 1917 und der Zugänglichkeit des Films sinnvoll. Aber bei anderen Filmen, wenn ich Eiragorns hilfreichen Suchlauf mal durchsehe, sieht es schon anders aus. Ist es beispielsweise sinnvoll, bei A.I. – Künstliche Intelligenz im Handlungsteil The Kubrick FAQ Part 2: A.I. als Beleg anzuführen? Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 01:23, 9. Apr. 2024 (CEST)Beantworten
lies die Diskussionsseite des Artikels. Bei strittigen Aussagen kann das natürlich sinnvoll sein. --0815 User 4711 (Diskussion) 07:04, 9. Apr. 2024 (CEST)Beantworten

Verschiebungen von Glashütten-Entwürfen in den ANR Bearbeiten

Ich getraue mich ehrlichgesagt zur Zeit nicht, Entwürfe aus der Glashütte in den ANR zu verschieben, denn noch eine (Zurück)verschiebung ertrage ich (bei einem Film mit bekanntem Premieretermin in nicht allzuferner Zukunft) nicht mehr.

Das Problem ergibt sich insbesondere durch deine Verschiebungen dorthin, DerMaxdorfer (1, 2). Könnten wir da vielleicht eine praktikable Lösung finden? Ein Anfang wäre es schonmal, Tarot wieder zurück in den ANR zu verschieben. Der Kinostart ist in drei Wochen und die Premiere wohl zwei Wochen früher. Und wenn man bei The Apprentice keine Glaskugel einbaut, kann man auch nicht sehen, dass der Artikel bereits in 7 anderen Sprachversionen existiert (und die Premiere ist übrigens nächsten Monat). Dein Kollege hatte den LA gestellt, vielleicht hätte der das auch machen können. Es gibt übrigens Artikel, die sind selbst Jahre nach der Premiere deutlich "schmalbrüstiger" als The Apprentice vor der Premiere; nur mal so als Hinweis. --IgorCalzone1 (Diskussion) 23:20, 11. Apr. 2024 (CEST)Beantworten

Verschiebt gerne zurück in den ANR, was ihr für richtig haltet. In beiden Löschdiskussionen (Tarot und The Apprentice) war so eindeutig von einer verfrühten Artikelanlage die Rede, dass ich glaubte, durch die Verschiebung in die Glashütte den Wünschen der Redaktion zu entsprechen. Bezüglich Tarot habe ich dann selbst gesehen, dass die Premiere doch schon relativ bald ansteht, hielt es aber nicht für nötig, meine Verschiebung selbst wieder zu revertieren. Bei "The Apprentice" ist die anstehende Premiere in Cannes ja anscheinend erst in den letzten Tagen publik gemacht worden. Langer Rede kurzer Sinn: Meine Verschiebungen waren letztlich keine administrativen Entscheidungen über Relevanz oder Irrelevanz des Themas, sondern gewissermaßen eher Aufräumarbeiten, bei denen ich gerne von fachkundiger Seite korrigiert werde. (Dass es Artikel in anderen Sprachversionen gibt, hatte ich vor der Verschiebung sehr wohl gesehen - es ist aber kein valides Argument. Denn in enwiki gibt es viel Schrott und viele andere Sprachversionen übernehmen ungeprüft, was bei enwiki steht.) Viele Grüße, DerMaxdorfer (Diskussion) 10:36, 12. Apr. 2024 (CEST)Beantworten
PS: Was meinst Du mit Kollege? Ich bin zwar seit einiger Zeit "Provinzialrömer", aber zum Herrscher von Rom habe ich es noch nicht geschafft... --DerMaxdorfer (Diskussion) 10:37, 12. Apr. 2024 (CEST)Beantworten

@DerMaxdorfer: Kann ich (dich) um eine Entsperrung der untenstehenden Lemmata bitten, ohne damit rechnen zu müssen, dass die Artikel bis zur Premiere wieder in die Glashütte zurückverschoben werden? Es sind rund vier Wochen bis zur Premiere der Filme, zumindest startet Cannes da (siehe Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen/Glashütte Intro #2). Ich hatte (unter Adminanfragen) folgende Lemmata infolge der Rückverschiebung von Tarot sperren lassen:

Siehe in der Glashütte:

Ich würde die Artikel dann in den ANR verschieben. Ich denke, die sind alle keine Stubs mehr. --IgorCalzone1 (Diskussion) 11:36, 16. Apr. 2024 (CEST)Beantworten

Gerne, ist erledigt. Ich würde die zwar (mit Ausnahme von "Oh, Canada") schon noch Stubs nennen, aber Stubs mit einigermaßen Substanz sind ja völlig in Ordnung.
Danke für's Verschieben! Mit einer Rückverschiebung ist nicht zu rechnen, die Relevanz ist ja ziemlich eindeutig und die Glaskugel-Richtlinien der Redaktion sind es auch. Grüße, DerMaxdorfer (Diskussion) 11:47, 16. Apr. 2024 (CEST)Beantworten

Filmthemenkategorien Bearbeiten

Hallo, folgende acht Kategorien müssten verschoben werden:

Unter Verweis auf einen beim RFF-Treffen 2015 erzielten Konsens, dessen Zustandekommen und dessen einzelne Beteiligte ich leider nicht nachvollziehen konnte, hat Benutzer:Queryzo damals die oberen sechs Kategorien genau umgekehrt verschieben lassen (die beiden unteren gab es noch nicht). Allerdings verstößt dieser Konsens gegen elementare Grundsätze für Kategorienlemmata, konkret formuliert unter Wikipedia:Namenskonventionen/Kategorien#Allgemeines: Kategorien, die „nach“ etwas sortieren (z. B. Kategorie:Deutschland nach Gemeinde), und Kategorien, die etwas „als Thema“ sortieren (z. B. Kategorie:Person als Thema), dürfen nur Unterkategorien enthalten, keine direkt einsortierten Artikel (Ausnahme: Serienartikel, die nach genau diesem Sortierkriterium gegliedert sind). Die vorliegenden Kategorien verstoßen dagegen, weil sie eben nicht nur Unterkategorien und Serienartikel enthalten. Entsprechend handelt es sich auch um einen Verstoß gegen Wikipedia:WikiProjekt Kategorien/Einordnung von Kategorien#Objekt-als-Thema-Kategorie: Ein Spezialfall der Themenkategorien sind die Objekt-als-Thema-Kategorien (Themensammelkategorien). In ihnen werden nicht Artikel und Unterkategorien zu einem bestimmten Thema gesammelt, sondern ausschließlich Unterkategorien, die Themenkategorien zu gleichartigen Objekten sind. Das Lemma lautet im Regelfall "XY als Thema" (z. B. Kategorie:Metall als Thema, Kategorie:Fluss als Thema). Eine Kategorie:Kriegsfilm als Thema kann also nicht Artikel und Unterkategorien zum Thema Kriegsfilm sammeln, sondern müsste ausschließlich Kategorien vom Typus Kategorie:Der Soldat James Ryan enthalten, in diesem Fall also (nicht existente) Themenkategorien über einzelne Kriegsfilme. Die jetzige Kategorie ist schlicht falsch benannt. Bereits vor einem Jahr wurde die ebenso falsch benannte Kategorie:Filmgenre als Thema korrekterweise nach Kategorie:Filmgenres verschoben. Die hier genannten acht Fälle sollten dem Beispiel folgen. Da hier gegen einen de.wiki-weiten elementaren Grundkonsens verstoßen wird (der übrigens schon vorm Verschiebungszeitpunkt in gleicher Form wie heute Bestand hatte), ist es auch mit der Fachbereichshoheit nicht weit her. Dennoch möchte ich das hier in der Hoffnung auf eine schnelle und unkomplizierte Klärung ansprechen, da die RFF offensichtlich für die falschen Verschiebungen von 2015 verantwortlich ist. Richtig benannt sind übrigens, um auch positive Beispiele aus dem RFF-Bereich zu nennen, die Kategorie:Person (Film) als Thema, die Kategorie:Filmfestival als Thema und die Kategorie:Filmpreis als Thema. Viele Grüße, DynaMoToR (Diskussion) 08:48, 12. Apr. 2024 (CEST)Beantworten

Wenn es keine stichhaltigen Einwände gibt, würde ich mich in paar Tagen um die Verschiebungen kümmern. Läuft per Bot, bedeutet für die RFF null Aufwand. DynaMoToR (Diskussion) 08:10, 13. Apr. 2024 (CEST)Beantworten
Nicht so schnell. Wir müssen uns erst einmal in Erinnerung rufen, was wir seinerzeit 2015 installiert haben. Und Attitüden über die Fachbereichshoheit werden hier allgemein wenig geschätzt. --Koyaanis (Diskussion) 08:36, 13. Apr. 2024 (CEST)Beantworten
Prima, ich schätze Attitüden über die Fachbereichshoheit auch wenig. Ein paar Tage sind nicht schnell, sondern üblich. Oder schreib einfach danke, dass ich das hier freundlich anspreche und euch auf einen möglichen Fehler aufmerksam mache, den Lösungsvorschlag mitbringe und Bereitschaft signalisiere, mich darum zu kümmern. DynaMoToR (Diskussion) 08:45, 13. Apr. 2024 (CEST)Beantworten