Wikipedia:Review/Kunst und Kultur

< Wikipedia:Review(Weitergeleitet von Wikipedia:RVK)
Auf dieser Seite sollen Artikel, die sich im weiten Sinne auf Kunst und Kultur
Sei keine Schlafmütze! Unterstütze mit deinen Hinweisen Artikel, noch bevor sie bei Wikipedia:Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen oder Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel antreten.
beziehen, eingestellt werden. Bitte beachte auch die Hinweise auf Wikipedia:Review sowie den Kritik-Knigge.
Abkürzung: WP:RV/K

Hilfsmittel: RichtlinienRatschläge zum SchreibstilEmpfehlungen zum Aussehen.


Artikel werden aus dem Review entfernt, wenn sie entweder für die lesenswerten oder exzellenten Artikel kandidieren, wenn offensichtlich nicht mehr an ihnen gearbeitet wird (ungefähre Richtlinie: 14 Tage seit dem letzten Diskussionsbeitrag) oder wenn der Einsteller/Autor dies wünscht. Die Reviews mittels Ausschneiden und Einfügen bitte auf den Diskussionsseiten der Artikel archivieren.

The Georgian HouseBearbeiten

The Georgian House Charlotte Square Nr. 7 ist ein Wohnhaus in Edinburgh in Schottland. Es steht am Charlotte Square, einem Garden square in Edinburgh, und ist Teil der Planstadt New Town, einer UNESCO-Welterbestätte im Vereinigten Königreich. Charlotte Square als Teil der New Town geht auf einen Entwurf des Architekten James Craig zurück. Seit 1956 gehört das Gebäude dem National Trust for Scotland (NTS), der dort ein Museum betreibt.

Beim Abarbeiten einiger schottischer Themen habe ich auch diesen Artikel erstellt. Ursprünglich nicht so umfangreich geplant, kam immer mehr dazu, da immer neue Quellen kamen. Hier möchte ich gerne erfahren, was ggf. noch daran getan werden und ich vielleicht eine Lesenswert-Kandidatur erwägen kann. --Elrond (Diskussion) 00:25, 21. Feb. 2022 (CET)

@Elrond: da sind einige Komma- und Grammatikfehler drin, magst Du den Artikel nicht noch mal genauer durchgucken? Liebe Grüße, – Doc Taxon   Disk. 13:42, 19. Mär. 2022 (CET)
Hallo Doc Taxon, leider habe ich eine Rechtschreibschwäche (ist wirklich so und keine Ironie) und bei der Vorbereitung für "Schon gewusst" hat u.a. der Nutzer Spurzem einiges an diesem Artikel gemacht. Daher meine Frage, was genau Du bemängelst. Ich für meinen Teil habe das, was ich machen konnte bereits gemacht, weiteres müsste von Berufeneren, die sattelfester in der Schriftsprache sind, getan werden. --Elrond (Diskussion) 15:56, 19. Mär. 2022 (CET)
Okay, hab ich verstanden. Was schriftsprachliche Mängel betrifft, arbeite ich mal drüber, okay? Liebe Grüße, – Doc Taxon   Disk. 17:07, 19. Mär. 2022 (CET)
Nur zu, tu Dir keinen Zwang an ;-) Danke schon mal. LG --Elrond (Diskussion) 17:25, 19. Mär. 2022 (CET)

Wir kennen uns ja schon und du weißt daher, dass ich nur konstruktiv die Kritikpunkte ansprechen möchte.

  • Mir fehlt die kontextuelle Einordung des Bauwerks in die Planung des Platzes (bereits seit 1867), welche auch die späte Fertigstellung (vermutlich aufgrund des Earls of Moray) erklärt. Einordnung des Platzes in New Town im Filetviertel gegenüber der Burg jenseits des Stadtparks als Spiegelbild des St Andrew Square.
  • Für die einzelnen Gebäude konnten ab 1792 Feus gezeichnet werden. Die Quelle gibt aber nicht her, dass das Gebäude 1796 vollendet wurde. Lamont hat möglicherweise 1796 nur die Feu unterzeichnet und bezahlt. Ob das Haus da schon fertiggestellt worden war, ist fraglich.
  • Adam verstarb 1792 und die Gebäude wurden von einer illustren Liste bedeutender zeitgenössischer Architekten vollendet. Ist der konkret an diesem Gebäude aktive Architekt bekannt? Welche Änderungen wurden von ihm ausgeführt?
  • 1871, 1889 und 1926 wurden Veränderungen vorgenommen. Gibt es hierzu Details? 1975 wurde das Gebäude heavily restored. Ist hier etwas verlorengegangen?
  • Gibt es mehr Details zur Eigentümer- und Nutzungsgeschichte? Canmore schreibt: Official Residence Of The Moderator Of The General Assembly Of The Church Of Scotland, in der en-WP gibt es hierzu ein längeres Kapitel.
  • Die (nicht innen-)architektonische Beschreibung des Gebäudes fehlt völlig.

--Eschenmoser (Diskussion) 20:23, 20. Mär. 2022 (CET)

Hallo Eschenmoser, Danke für Deine Anmerkungen. Entschuldige bitte meine späte Reaktion, ich hatte vergessen auf beobachten zu stellen und im echten Leben war es etwas hektisch. Nächste Woche werde ich leider auch nicht dazu kommen nachzuschauen, dann aber hoffentlich. --Elrond (Diskussion) 20:18, 3. Apr. 2022 (CEST)

Jillian TamakiBearbeiten

Jillian Tamaki (* 17. April 1980 in Ottawa) ist eine kanadische Comic-Künstlerin, Illustratorin und Kinderbuchautorin. Ihre Werke wurden mehrfach übersetzt und ausgezeichnet. Nach den Texten ihrer Cousine Mariko Tamaki entstanden die Comics Skim und Ein Sommer am See in den Jahren 2008 respektive 2014. Mit SuperMutant Magic Academy präsentierte sie 2015 ihre erste lange Geschichte, bei der sie auch als Autorin in Erscheinung tritt. Seit 2016 illustriert und verfasst sie neben Comics auch Kinderbücher.

Seit Anlage der Biographie im März 2021 habe ich immer wieder Arbeit investiert und konnte den Text dadurch recht ordentlich ausbauen. Da der Artikel mMn mittlerweile einen ganz annehmbaren Umfang erreicht hat, stelle ich ihn hier zum Review ein. Ich freue mich über Feedback und Verbesserungsvorschläge. Danke und Gruß! --Franky Fusion (Diskussion) 13:25, 18. Apr. 2022 (CEST)

Ich habe ein bisschen hineingelesen. Die Einleitung könnte ein bisschen ausführlicher sein. "respektive" ist vielleicht nicht allgemein verständlich. Dass sie von den Comics in der Schulzeit keine Kopien erstellte ist erwähnenswert? Mir kommt das sehr belanglos vor. "Zine" alleinstehend zu verwenden finde ich ungewöhnlich. Wird das auch verstanden? - Vielleicht besser "Magazin"? Dann bei der Inhaltsbeschreibung "bleibt ein wichtiger Aspekt nicht außer Acht". Soll es "bleibt außer Acht" [bei Lehrer, Eltern und Mitschüler] heißen? Jedenfalls ist mir unklar, was genau hier gesagt werden soll. "bisher (Stand 2021)" bei SuperMutant Magic Academy ist nicht so gut, weil der Text zeitlos formuliert sein sollte. Ich finde auch, dass das englische Zitat im Text hier zu viel ist. Gleiches am Ende des Absatzes zu Grenzenlos. Man könnte die Zitate in eine Anmerkungen oder in die Nachweise packen. Insgesamt hätte ich mir im ersten Abschnitt etwas mehr biografisches und keine ganz so starken Fokus auf die Darstellung einzelner Werke erwartet. Aber vielleicht gibt es sonst nicht viel zu schreiben? --Don-kun Diskussion 14:10, 30. Apr. 2022 (CEST)
Bei Stil "verzichtet sie teilweise aber auch vollständig auf Hintergründe und setzt so den Schwerpunkt verstärkt auf die Figuren. Regelmäßig verwendet sie großformatige Illustrationen, seitenüberspannende Panels und dialogfreie Sequenzen" klingt für mich etwas nach erzählerischem Einfluss von Manga. Steht derartiges in den Quellen?
Das mehrfach verwendete "Comickünstler" nicht lieber mit Bindestrich? Ich glaube hier stolpern viele über das ck in der Mitte.
Gehören die Kontroversen nicht weiter runter zur Kritik?
Bei den Veröffentlichungen bin ich skeptisch, hier nicht nur Werke sondern Ausgaben mit ISBN zu listen. Denn davon kann es mehrere und verschiedene geben, der Fokus sollte aber auf den Werken liegen und nicht auf ggf Neuauflagen (außer vielleicht erwähnenswerte Sondereditionen). --Don-kun Diskussion 19:20, 30. Apr. 2022 (CEST)
Bei den Kritiken sind mir auch wieder die vielen englischen Zitate aufgefallen, die mir den Lesefluss sehr gestört haben. Insgesamt sind im Artikel zwar viele interessante Dinge enthalten, aber es liest sich wie 4 Werksartikel, die zusammengeworfen wurden. Man erwartet hier eigentlich eher, dass die übergreifenden Linien, Motive etc erklärt werden und nicht so viel Details zu einzelnen Werken. Das kommt leider nur Am Ende des Kritik-Abschnitts ein bisschen durch. --Don-kun Diskussion 12:26, 1. Mai 2022 (CEST)
Es hat leider etwas gedauert, aber ich habe deine Anmerkungen endlich umgesetzt. Es ist hoffentlich alles adäquat adressiert. Insbesondere die Abschnitte Leben und Werk, Künstlerischer Einfluss und Themen und Stil habe ich umfangreicher überarbeitet. Zentrale Motive und Themen kommen jetzt besser zur Geltung, der Text setzt weniger Fokus auf den Inhalt der Werke. Die englischen Zitate habe ich entfernt, außer bei Kritiken und Auszeichnungen. Hier habe ich deutlich gekürzt und zusammengeführt. Pro englischer Quelle/Kritik findet sich nur noch ein Zitat am Ende des jeweiligen Absatzes, was den Lesefluss mMn verbessert. Ich werde die Tage noch einmal in ein paar der Quellen gehen und ggf. noch Details ergänzen. Danke und Gruß --Franky Fusion (Diskussion) 12:24, 19. Mai 2022 (CEST)
Gefällt mir jetzt besser. Hat immer noch ein bisschen was von zusammengewürfelt, aber ohne werksübergreifende Quelle wird das auch nicht anders gehen. --Don-kun Diskussion 20:13, 27. Mai 2022 (CEST)
Ich konnte noch Kleinigkeiten bei Leben und Werk sowie Künstlerischer Einfluss und Themen ergänzen, aber wirklich nicht viel. Eine werksübergreifende Quelle konnte ich bisher leider nicht finden. ISBN Nummern bei den Werken wieder rein? --Franky Fusion (Diskussion) 11:20, 29. Mai 2022 (CEST)
Wie ich erläutert hatte halte ich wenig von ISBN-Nummern, weil die sich auf konkrete Ausgaben beziehen und nicht auf Werke allgemein. --Don-kun Diskussion 09:13, 3. Jun. 2022 (CEST)
ISBN Nummern gehören zum guten Ton, finde ich.
Schöner Artikel. Einzelne Formulierungen zur Stil- und Inhaltsbeschreibung klingen nach POV, vielleicht kann man das etwas neutraler ausdrücken (sehe darin aber kein grundsätzliches Problem): Beispiel: "Die zurückhaltende Rose ist dünn, schlaksig und wirkt nicht nur durch ihre blonden Haare blass. Ihre Freundin Windy ist kleiner, pummelig, hat dunkle Haare und Sommersprossen. Während bei Rose die Kraft unter der Oberfläche zu schlummern scheint, strotzt Windy nur so vor Energie."--ChickSR (Diskussion) 14:30, 16. Jun. 2022 (CEST)
@ChickSR: Danke für dein Feedback. Hat bei mir leider etwas gedauert. Ich habe die von dir angeprochene Stelle umformuliert. Findest du das so besser? Ich befürchte, ich bin mittlerweile recht betriebsblind für meinen Text. Magst du vielleicht noch ähnliche Textstellen hervorheben, damit ich mir diese gezielt anschauen kann? Danke und Gruß --Franky Fusion (Diskussion) 13:07, 25. Jun. 2022 (CEST)
Ja, jetzt besser! Weitere Sätze: "In ihrem Kinderbuch Our Little Kitchen versammelt sich ein buntes und kulturell vielfältiges Figurenensemble in der örtlichen Gemeindeküche."; "Das Kapitel The ClaireFree-System in Grenzenlos behandelt vordergründig den Umgang mit Hautproblemen, eigentlich geht es aber um das Leben und Zurechtkommen in einer modernen Wirtschaftswelt." ("eigentlich" ist TF); "Ihre Figuren im zweiten Kinderbuch Our Little Kitchen inszeniert sie mit viel Dynamik in einer farbenfrohen und ausdrucksstarken Bildsprache, so taumelt und stolpert etwa der Chefkoch über eine Kaskade aus Bohnen oder der Duft des Essens verbreitet sich verführerisch in der Küche."; "Tamaki experimentiert beim Zeichnen immer wieder mit gängigen Formen des Mediums Comic und fällt durch einen innovativen und abwechslungsreichen Stil auf"; "Trotz anfänglicher Skepsis in Anbetracht der vielen Graphic Novels über das Erwachsenwerden zeigt sich Christoph Haas in die Süddeutsche Zeitung überrascht und begeistert von Ein Sommer am See." – zu den Kritiken: Hier lese ich nur Lob, das hat eher geringen Informationsgehalt, gibt es auch Ablehnung? Die Zusammenfassungen könnte man kürzen, vor allem dann, wenn sie ähnliche Argumente verwenden. Gruß, --ChickSR (Diskussion) 07:32, 1. Jul. 2022 (CEST)

HosentascheBearbeiten

 
Hosentasche an einer Jeans

Die Hosentasche bzw. der Hosensack ist eine Kleidertasche in Form eines in die Hose eingenähten Stoffbeutels oder eines Aufnähers zum Mitführen kleinerer Gegenstände. Bei Hosentaschen erfolgt eine Unterscheidung nach verschiedenen Taschenformen und Gestaltungsmerkmalen, dem Verwendungszweck sowie der Position, Anordnung und Orientierung der Tasche. Neben funktionalen Eigenschaften erfüllen sie auch dekorative Zwecke.

Der Artikel ist 2016 im Rahmen des Schreibwettbewerbs entstanden und relativ neu um die Geschichte ergänzt worden. Nach einem abgebrochenen Kandidaturversuch möchte ich den Artikel speziell im Bereich Geschichte überarbeiten. Über konstruktive Kritik und Verbesserungen würde ich mich freuen. Ich bin der Meinung, dass es insbesondere über allg. Gegenstände viel zu wenig gute Artikel gibt.--Salino01 (Diskussion) 18:24, 11. Mai 2022 (CEST)

Ich hab schon genannt: Rebecca Unsworth: [1], Barbara Burman: [2]. Evtl. würde auch Burmans Buch was bringen: The Pocket: A Hidden History of Women's Lives 1660-1900, das bezieht sich aber wohl nur ganz am Rande auf Hosentaschen. Etwas älter Ruth Turner Wilcox: The Mode in Costume: A Historical Survey with 202 Plates. Eigentlich müsste es auch was auf Deutsch geben, ein erster Tipp wäre Trachtengeschichte. Generell könnte man bei den Volkskundlern auf die Suche gehen, dazu gibts im deutschen Sprachraum sehr viel. Zur Uhrtasche vielleicht https://www.google.de/books/edition/Oekonomische_encyklop%C3%A4die/ejfZk3f7gNYC?hl=de&gbpv=1&dq=uhrtasche&pg=PA519&printsec=frontcover. Evtl. wäre auch bei Barbara Vinken was zu finden. Ich geh nachher nochmal auf die Suche.--Mautpreller (Diskussion) 11:14, 14. Mai 2022 (CEST)

Rosehaugh HouseBearbeiten

 
Rosehaugh House um 1910

Rosehaugh House war ein Herrenhaus nahe der Ortschaft Avoch in der schottischen Council Area Highland. Das seit dem 14. Jahrhundert belegte Anwesen zählte zu den Besitztümern der regional vorherrschenden Mackenzies. Im 17. Jahrhundert war es Sitz des für seine Hexenprozesse bekannten Juristen und späteren Lord Advocates George Mackenzie of Rosehaugh. Als Sitz der lokalen Mackenzie-Lairds wurde Rosehaugh in der Familie vererbt. Mit der Zahlungsunfähigkeit James Mackenzies, 6. Baronet gelangte Rosehaugh in den 1860er Jahren in den Besitz des Industriellen James Fletcher. Dieser reorganisierte Rosehaugh und legte ein besonderes Augenmerk auf die Modernisierung und Ausweitung der land- und viehwirtschaftlichen Aktivitäten. Nach dem Tod der Witwe seines Sohnes 1953 erwarb eine Versicherungsgesellschaft das Anwesen. Rosehaugh House galt nach den signifikanten Erweiterungen und Umgestaltungen der Fletchers als Inbegriff der opulenten Architektur des ausklingenden Viktorianischen Zeitalters. Zum Erhalt des Herrenhauses wären in den 1950er Jahren kostenintensive Instandhaltungsmaßnahmen erforderlich gewesen. Da diese der Besitzerin nicht wirtschaftlich erschienen, wurde es 1959 abgebrochen.

Ich habe diesen Artikel innerhalb eines Monats aufgebaut und möchte ihn zu einer Auszeichnungskandidatur führen. Wie bereits bei Lews Castle habe ich auf die Darstellung des Gesamtanwesens fokussiert. Für Anregungen zur Verbesserung bin ich offen und dankbar. --Eschenmoser (Diskussion) 19:23, 28. Mai 2022 (CEST)

Hallo Eschenmoser,hier ein paar Anmerkungen:

  • kein Bild in Einleitung
  • Ein Abschnitt „Rosehaugh House“ im Artikel Rosehaugh House scheint mir seltsam. Hat der Artikel das richtige Lemma?
  • Bei Galerie „Fragmente von Rosehaugh House“ plötzlich eine Buddhastatue? Eine „normale“ Galerie fände ich persönlich besser
  • das Bild „Boden der Stallungen“ ist mE nichtssagend
  • verschiedene Pfund Sterling Werte sollten auf den heutigen Wert umgerechnet werden. --Mister Pommeroy (Diskussion)   19:14, 5. Jun. 2022 (CEST)
Hallo Mister Pommeroy, danke für deine Anregungen.
  • Prinzipiell stimme ich dir zu und diese Frage hatte mich auch schon beschäftigt. Ich möchte kurz meinen Gedenkengang zusammenfassen. Auf Commons gibt es nur zwei historische Abbildungen des Herrenhauses. Diese befinden sich beide untereinander im Abschnitt Geschichte. Dort illustrieren sie, quasi als Vorher-Nachher-Bild, die massive Umgestaltung gegen Ende des 19. Jahrhunderts und bebildern damit anschaulich den Text. Wenn ich nun ein Bild in die Einleitung ziehe, ist dieser Effekt dahin. Daher hatte ich mich dagegen entschieden. Ob das so die beste Lösung ist, mag ich nicht zu beurteilen. Ich würde noch weitere Meinungen abwarten. Vielleicht äußert sich noch jemand dazu.
Nachtrag: Ich habe noch ein freies Bild gefunden, dass nun eingefügt ist.
  • Anwesen und Güter werden in offiziellen Unterlagen idR als xy House, bzw. Castle geführt. Es findet sich auch die Bezeichnung ohne House/Castle. Hierzupedia werden Anwesen meist unter ersterer Lemmavariante geführt. Rosehaugh House bezieht sich also auf das gesamte Anwesen, nicht nur auf das Herrenhaus. Daher sollte diese Abschnittsüberschrift für die konkrete Beschreibung des Herrenhauses nicht ungewöhnlich sein. Alternativen wären: „Beschreibung (des Herrenhauses)“ oder „Das Herrenhaus“. Würdest du diese bevorzugen? Oder hast du einen anderen Vorschlag?
  • Vielleicht ist hier der Galerietitel ungünstig gewählt (Fällt dir etwas passenderes ein?). Die Statue ist natürlich kein Gebäudefragment. Sie stand (einer wenig belastbaren Quelle zufolge) auf der Terrasse von Rosehaugh House, stand also in direkter Verbindung mit diesem. Ich halte sie für künstlerisch wertvoll (das Museum anscheinend auch) und empfinde das Bild als erfrischend unerwartet. Hingegen wird sie im Text nicht behandelt. Man könnte das Bild verlustarm rausnehmen. Auch hierzu hoffe ich auf weitere Meinungen.
  • Auch hier kann das Bild verlustarm herausgenommen werden, insbesondere da der Aspekt im Text nicht beleuchtet wird. Es zeigt jedoch die Wertigkeit der Arbeiten auf. Die kleinen Steine mussten einzeln gesetzt werden, was sündhaft teuer war, boten jedoch eine gute Trittsicherheit, hohe Stabilität und waren leicht zu reinigen. Das Bild zeigt anhand des Bodens die Fortschrittlichkeit der Anlage, was eine schöne Fassadengestaltung eben nicht tut. Ich hänge nicht an dem Bild, finde es jedoch bereichernd.
  • Zur Umrechnung habe ich die Vorlage:Inflation eingefügt.
--Eschenmoser (Diskussion) 17:37, 11. Jun. 2022 (CEST)
Das Bild „Boden der Stallungen“ würde ich auf jeden Fall stehen lassen. Für alle, die die Details vergangener Handwerkskunst lieben, ist es eine Bereicherung. Ein schöner Artikel. --Falten-Jura (Diskussion) 09:03, 12. Jun. 2022 (CEST)

Hallo Eschenmoser. Mir gefällt der Artikel sehr gut. Habe nur ein paar Kleinigkeiten:

  • Der Satz «Obschon es sich faktisch nur um die Erweiterung und Überarbeitung eines bestehenden Gebäudes handelte, kam der Arbeitsumfang einem Neubau gleich.» geht inhaltlich nicht auf. «Faktisch» war es ja eben gerade ein «Neubau» und nicht nur eine «Erweiterung und Überarbeitung».
  • Grundsätzlich würde ich für die Bilder normale Galerien bevorzugen, dann sähe man sie auf einen Blick und müsste sich nicht durchklicken. Aber das ist Geschmackssache.
  • Könnte man die Weblinks nicht über die Anmerkungen stellen? Der von avoch.org, den ich eingefügt habe, zeigt immerhin zwei Innenaufnahmen, die den Leser vielleicht mehr interessieren als die Fussnoten.
  • A propos Fussnoten: Sollte die Kursivierung nicht vereinheitlicht werden? Oder warum sind die Verlinkungen teils aufrecht, teils kursiv geschrieben?
  • Schön wäre es halt schon, es hätte auch Innenaufnahmen im Artikel. Lässt sich da wirklich nichts mit abgelaufenem Copyright auftreiben? Allenfalls hat es im Buch von Mills welche, deren Copyright abgelaufen ist und von denen man einen guten Scan machen könnte? Oder in der von dir zitierten Zeitschrift The British Architect, die ja wohl kurz nach dem Umbau erschien?
  • Interessant wäre auch ein Grundriss des Hauses. Im Netz hat es einen von 1903, der sollte ja frei verfügbar sein. Das Bild ist zwar nicht sehr gut, aber man kann die Schrift schon lesen. Und ohnehin stammt er offenbar aus einer schon in die Jahre gekommenen Publikation, die könnte doch allenfalls aufzufinden sein – vielleicht die von dir zitierte Zeitschrift The British Architect?

Gruss, --Freigut (Diskussion) 10:38, 12. Jun. 2022 (CEST)

Hallo Freigut, danke für deine Anregungen.
  • Der letzte „Neubau“ datiert auf 1798. Danach wurde das Gebäude nur noch erweitert. Insbesondere die letzte Bauphase brachte enorme Veränderungen mit sich. Das vorherige Gebäude wurde dazu aber nicht abgebrochen. Es bildete weiterhin den Kern des Herrenhauses. Portikus, Eckturm und Wintergarten wurden abgetragen und im Wesentlichen an der Ostseite ein Anbau ergänzt, welcher die Grundfläche beinahe verdoppelte (He was then commissioned to remodel and encase the exterior of the house, extend it eastwards with a new wing...). Die übrigen Arbeiten sind vor allem optischer Natur. Hierzu zählen die Ziergiebel, die vollkommen neue Dachgestaltung sowie kleinere Ergänzungen an allen Gebäudeteilen. Über den genauen Umfang sind keine Beschreibungen vorhanden, so dass eine Beschreibung WP:TF wäre. Ein Neubau war es zu diesem Zeitpunkt damit nicht, sondern lediglich eine Überarbeitung und Erweiterung. Sollte das vielleicht klarer dargestellt werden?
  • Ich habe es ausprobiert (alte VarianteGalerievariante) Hat mE Vor- und Nachteile. Ich würfele noch innerlich welche Variante mir besser gefällt. Vielleicht gibt es ja noch weitere Meinungen dazu.
  • Kann man. Nach WP:FORM sind beide Varianten möglich. Ich bevorzuge die Weblinks am Ende. Vielleicht ziehe ich hier eine Parallele zum Abspann von Kinofilmen. Unter Filmliebhabern gilt es als unhöflich vor Ende des Abspanns den Saal zu verlassen. Ebenso könnten die Weblinks (öffnen sich im selben Fenster, nicht in einem neuen Fenster/Tab) als Verlassen von WP angesehen werden und die Einzelnachweisliste als Abspann. Wer aber wirklich mehr Bilder sehen möchte, wird vermutlich ohnehin per Suchmaschine suchen.
  • Auf jeden Fall. Ich kümmere mich darum. Nachtrag: In der vielfach verwendeten Vorlage Canmore ist keine Kursivschreibung hinterlegt. Hier kann ich also ad hoc nicht eingreifen.
  • Ich habe drei gefunden (zwei in der Galerie, schlecht aufgelöstes in der Buchbeschreibung). Urheberschaft und Aufnahmezeitpunkt sind jedoch unklar. Anonymes Werk (Urheberrecht) beschreibt, dass bei anonymem Urheber die Schutzfrist mit Veröffentlichung beginnt und das Aufnahmedatum unerheblich ist, solange weniger als 70 Jahre zwischen Aufnahme und Veröffentlichung liegen. Da die Aufnahmen durchaus noch aus den 1930er Jahren stammen könnten (der Buchautor könnte eine Vereinbarung mit dem Rechteinhaber zur Veröffentlichung (Erstveröffentlichung 1996) getroffen haben), ist mir die Rechtslage nicht so klar, dass ich gutgläubig Bilder aus dem Internet verwenden würde. Hier möge ein Bildrechteexperte ggf. weitergehend aufklären.
Die Ausgabe von The British Architect liegt mir nicht vor und sie ist auch nicht online verfügbar. Belegt ist lediglich, dass dort veröffentlicht wurde. Zitiert wird aus dem (nicht vorliegenden) Beitrag nicht.
  • Den Grundrissplan hatte ich bereits gefunden, mich aber zunächst gegen eine Aufnahme entschieden. Ich denke aber, dass man ihn einfügen kann. Urheber und Veröffentlichungszeitpunkt sind klar und die Schutzfrist ist abgelaufen. Ich kümmere mich darum.
--Eschenmoser (Diskussion) 11:19, 19. Jun. 2022 (CEST)
The British Architect ist schon digitalisiert. In der Nummer vom 10. Juli 1903 heisst es auf Seite 21:
OUR ILLUSTRATIONS.
"ROSEHAUG," AVOCH, N.B.
WM. FLOCKHART, ARCHITECT.
This fine countryhouse has been lately completed near Inverness, and forms one of the best examples of a picturesque modern house with which we are acquainted. From this plan, which we hope to publish shortly, our readers will see how completely and thoughtfully the whole scheme of the building is worked out. We publish a photograph of a portion of the intrance front, and a scetch made by the architect during a recent visit, which gives some idea of the extent and general effect of the building. At every turn it presents admirable subjects for the study of the picturesque.
Die Illustrationen finde ich im Digitalisat dann allerdings nicht, vielleicht ist jemand der Mitlesenden schlauer als ich? Auch die angekündigte weitere Publikation scheint nicht mehr stattgefunden zu haben. Rosehaugh House wird später nur noch einmal erwähnt, nämlich in der Ausgabe vom 18. April 1913 im Zusammenhang mit dem Nachruf für den verstorbenen Flockhart. --Freigut (Diskussion) 13:34, 19. Jun. 2022 (CEST)
Ja, diesen Text habe ich auch gefunden. 1903 und 1904 (we hope to publish shortly) folgen dann einzelne Beschreibungen. Auf diese habe ich aber keinen Zugriff. Aus dem zugänglichen Text kann ich keine zusätzliche Information ziehen. --Eschenmoser (Diskussion) 14:03, 19. Jun. 2022 (CEST) Nachtrag: Da es sich um lobhudelnde Eigenpublikationen des Architekten handelt, erwarte ich, mit Ausnahme von Bildmaterial, auch keine verwertbaren Informationen. --Eschenmoser (Diskussion) 14:10, 19. Jun. 2022 (CEST)

Hinweis: Ich freue mich weiterhin über Anregungen. Da ich bis Mitte Juli in Urlaub bin, werde ich nur verzögert reagieren können. --Eschenmoser (Diskussion) 21:30, 22. Jun. 2022 (CEST)

Lesenswert-Kandidatur?Bearbeiten

Jemand aus meinem Freundeskreis hält den Artikel FF Franken Fernsehen für "exzellent" und kann nicht verstehen, dass er nicht ausgezeichnet wird. Nun weiß ich, dass es dafür eine Kandidatur gibt und dass für exzellent ein bisschen mehr nötig ist, als sich das der Nicht-Wikipedianer so vorstellt, aber weil ich mit solchen Bapperln und Klassifizierungen auch überhaupt keine Erfahrung habe, ich mir aber andererseits damals schon einige Mühe gemacht habe und es dankenswerterweise auch vieles an Belegen gab, möchte ich mal im Rahmen eines Reviews anfragen, ob es sich lohnen kann, den Text für die Lesenswert-Kandidatur anzumelden. Ich habe zwar in den letzten 14 Tagen nicht daran gearbeitet, aber auf der LW-Seite ist das Review für unerfahrene Nutzer explizit vorgeschlagen, deshalb trotzdem der Eintrag hier. --H7 („Darum auf zu den Tasten!“ …) 16:07, 19. Jun. 2022 (CEST)

@H7: Grundsätzlich kann es lohnenswert sein, den Artikel für Lesenswert vorzuschlagen. Er ist zwar nur sehr kurz, aber es wurden auch schone ähnlich kurze Artikel ausgezeichnet. Vor einer Kandidatur würde ich aber ein Review empfehlen, hier auf dieser Seite, also nicht lediglich so eine Anfrage wie jetzt.--Stegosaurus (Diskussion) 16:26, 26. Jun. 2022 (CEST)