Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen

(Weitergeleitet von Wikipedia:RFF)
Abkürzung: WP:RFF

Redaktionen in der Wikipedia

Altertum  •  Bilder  •  Biologie  •  Chemie  •  Film und Fernsehen  •  Geisteswissenschaften  •  Geschichte  •  Informatik  •  Kleine Länder  •  Luftbilder  •  Medizin  •  Musik  •  Naturwissenschaft und Technik  •  Nordische Länder  •  Ostasien  •  Pflege  •  Physik  •  Recht  •  Religion  •  Sexualität

Weitere Redaktionen  •  WikiProjekte  •  Werkstätten  •  Portale

WikiProjekte Film und Fernsehen

WikidataWiki Loves BroadcastVideoplattformenQueerFilm

Emojione BW 1F4FD.svg Willkommen in der Redaktion Film und Fernsehen!

Diese Redaktion kümmert sich um die Organisation, Verwaltung und Koordinierung des Themenbereichs Film und Fernsehen und steht bei konkreten Fragestellungen zum Thema Rede und Antwort.

In der Box rechts gibt es eine Übersicht verschiedener Arbeitshilfen und Redaktionsseiten. Möglicherweise findest du auch im Archiv die Antwort auf deine Frage.

Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als vier Wochen zurückliegt oder die seit drei Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} gekennzeichnet sind, werden automatisch archiviert.

(Unterschreibe bitte mit --~~~~)

Über das folgende Eingabefeld kannst du direkt mit der Erstellung eines Filmartikels beginnen. Berücksichtige dabei jedoch bitte die Hinweise der Formatvorlage Film.


Im Fokus – Film [Bearbeiten]
Qsicon inArbeit.svg Im Review: keine
QSicon Kand.svg Auszeichnungskandidaturen: keine
Qsicon lesenswert Kandidat.svg Lesenswert-Kandidaturen: keine
Im Fokus – Fernsehen [Bearbeiten]
Qsicon inArbeit.svg Im Review: keine
QSicon Kand.svg Auszeichnungskandidaturen: keine
Qsicon lesenswert Kandidat.svg Lesenswert-Kandidaturen: keine

Portale Film und FernsehenBearbeiten

Es geht um die Portale Film und Fernsehen. Diese gibt es mit dem aktuellen Inhalt schon jahrelang, quasi unverändert. Die Themenübersichten wurden kaum aktualisiert, bräuchten aber wohl mal eine Aktualisierung. Denn vor allem der ganze Bereich Streaming und Video-on-Demand ist gegenwärtig nicht enthalten. Fühlt sich jemand berufen, das zu ergänzen? Dabei wäre auch die Frage, ob das nur ins Portal Fernsehen gehört oder doch in beide. Bei der Gelegenheit noch eine andere Frage: Brauchen wir tatsächlich noch zwei separate Portale oder würde nicht auch eines reichen? Immerhin sind die Abrufzahlen des Portals Fernsehen ziemlich gering, gerade einmal zehn User pro Tag durchschnittlich. Da es ohnehin thematische Überschneidungen zwischen beiden Portalen gibt, erst recht womöglich nach Aktualisierung, und sich eines vielleicht mit mehr Motivation pflegen ließe als zwei, sollten wir hier über eine Zusammenlegung nachdenken. Vielleicht ist das eher ein Thema für ein Redaktionstreffen, aber es kann wohl trotzdem nichts schaden, es hier schon mal anzusprechen.--Stegosaurus (Diskussion) 19:32, 24. Mai 2021 (CEST)

Finde, dass ist wirklich eine Überlegung wert: die beiden zusammenführen ist angesichts der ohnehin sich auflösenden Grenzen denkbar. Und wenn Fernsehen dermaßen selten aufgerufen wird, dann sehe ich hierin auch ein gutes Argument. Louis Wu (Diskussion) 22:23, 28. Mai 2021 (CEST)
Zusammenlegung würde auch für mich Sinn machen. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 01:46, 1. Jun. 2021 (CEST)
Ich finde Zusammenlegung auch sinnvoll. --Rockalore (Diskussion) 19:32, 1. Jun. 2021 (CEST)
Zusammenlegung wäre echt zu überlegen. --Thomas Dresler (Diskussion) 20:34, 1. Jun. 2021 (CEST)
Es freut mich, dass mein Vorschlag zur Zusammenlegung auf Zuspruch stößt. Dann würde ich in nächster Zeit mal im BNR eine neue vereinigte Portalseite konzipieren.--Stegosaurus (Diskussion) 19:29, 2. Jun. 2021 (CEST)

Eigentlich muss man die beiden Portal doch nur zusammenkopieren, oder?

Linke Spalte
  • Einleitung ok, müsste etwas umformuliert werden
  • Thematische Übersicht - schwierig zusammenzuführen, weiterhin zweigeteilt?
  • Neue Artikel ok, muss dann die Kats Film und Fernsehen umfassen
  • Mitmachen ok, kann zusammengefasst werden (hier oben auf der Seite dann auch)
Rechte Spalte
  • Lesetipp ok, dann im Wechsel Film/Fernsehen
  • Aktuelles ok, dort wären dann auch Fernsehpreisverleihungen etc. aufzuführen
  • Kürzlich verstorbene ok, wird hauptsächlich von Wiegels gepflegt, hier müssten auch TV-Personen hinein

+ Kinostarts (wieder ab 1. Juli)

Das neue Gesamtportal müsste eine gute Mischung von statischen Inhalten (linke Spalte) und dynamischen Inhalten (rechte Spalte) bieten und dabei zwischen den Themen Film/Fernsehen balancieren. –Queryzo ?!     10:50, 3. Jun. 2021 (CEST)

Ich glaub, man kann nicht ganz so einfach alles zusammenkopieren. Es braucht neben einem neuen Einleitungskasten und einem neuen Banner einen neuen Kasten für die thematische Übersicht. In diesen sollte je ein Unterbereich für Film und Fernsehen sowie ein Unterbereich für gemeinsame Themen (wie o. g. das Thema Streaming/VoD und evtl. andere). Die Unterseiten für den Lesetipp bzw. die ausgezeichneten Artikel würde ich gern konsolidieren und zusammenlegen, sodass es dann nicht mehr soviele Unterseiten gibt, die Verwaltung erleichtert wird und evtl. künftig ein Bot den Lesetipp aktualisieren kann und das nicht mehr manuell gemacht werden muss. Im übrigen sollte man beachten, dass das Portal Film eine Informativ-Auszeichnung trägt. Um diese möglichst zu behalten, sollte unmittelbar nach der Zusammenlegung ein Review gestartet und danach dann eine Wiederwahlkandidatur gestartet werden.--Stegosaurus (Diskussion) 17:00, 3. Jun. 2021 (CEST)

@Queryzo: Ich habe nun in meinem BNR die neue Portalseite Benutzer:Stegosaurus Rex/Portal:Film und Fernsehen sowie alle nötigen Unterseiten vorbereitet. Wie beim letzten Redaktionstreffen abgestimmt, wäre es gut, wenn du nun das responsive Design für die Portalseite entwickeln könntest, damit wir die Seiten dann in den Portal-Namensraum verschieben können. Für die nötigen Arbeitsschritte bitte die ToDo-Liste unter Benutzer:Stegosaurus Rex/Portal:Film und Fernsehen/ToDo beachten.--Stegosaurus (Diskussion) 19:35, 17. Apr. 2022 (CEST)

Beim responsivem Design bin ich leider überfragt. Vielleicht kann Xanonymous weiterhelfen. –Queryzo ?!     08:41, 19. Apr. 2022 (CEST)
@XanonymusX: Hättest du Zeit und Lust, das Design der neuen Portalseite responsiv zu gestalten?--Stegosaurus (Diskussion) 17:50, 19. Apr. 2022 (CEST)
Im Grunde ja, ich hatte schon überlegt, ob ich mich hier einmischen soll. Hatte sogar mal einen Portal-Baukasten vorbereitet, möglicherweise ließe sich der hier einsetzen (Beispiel). Allerdings ist die Frage, ob ich nur ein bestimmtes Layout umsetzen soll, oder ob ich das Design von Grund auf anpassen kann? Grundsätzlich sollten neue Portalseiten mit Flexboxen arbeiten, das hieße aber auch, dass wir das alte Konzept mit mehreren festen Spalten aufgeben. --XanonymusX (Diskussion) 18:11, 19. Apr. 2022 (CEST)
Danke für deine Bereitschaft, das klingt gut! Im Grunde gibt es bei dem jetzigen vereinigten Portal unter Benutzer:Stegosaurus Rex/Portal:Film und Fernsehen noch gar kein Design. Die Gestaltung in Boxen ist nur provisorisch. Daher besteht bei der Gestaltung des Designs völlige Freiheit. Das alte Konzept mit mehreren festen Spalten soll bewusst aufgegeben werden. Die aktuellen Portale Film und Fernsehen verschwinden, sobald das vereinigte Portal in den PNR verschoben wird, und werden zu Weiterleitungen darauf. Wichtig wäre mir abgesehen von flexibler Spaltenanzahl nur, dass die jetzigen Unterseiten, aus denen sich das Portal zusammensetzt, ungefähr in dieser Aufteilung erhalten bleiben, d. h. es sollen nicht etwa alle Unterseiteninhalte in die Hauptseite kopiert werden, sondern lediglich dort eingebunden werden.--Stegosaurus (Diskussion) 18:20, 19. Apr. 2022 (CEST)
Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Neue Lernplattform "Filmwissen online"Bearbeiten

Zur Info: Die von der Deutschen Filmakademie, dem DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum Frankfurt, dem Filmmuseum Düsseldorf, CineGraph - Hamburgisches Centrum für Filmforschung, dem Haus des Dokumentarfilms Stuttgart, der Stiftung Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen sowie dem Filmmuseum Potsdam entwickelte interaktive Lernplattform "Filmwissen online" ist gestartet. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, bietet die Plattform, die im Rahmen von "dive in. Programm für digitale Interaktionen" der Kulturstiftung des Bundes entstanden ist und durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Programm "Neustart Kultur" sowie vom Kuratorium junger deutscher Film und HessenFilm und Medien GmbH gefördert wurde,... --IgorCalzone1 (Diskussion) 11:28, 2. Feb. 2022 (CET)

Wann endete die terrestrische, analoge Ausstrahlung von Sat 1 und RTL?Bearbeiten

Im Jahr 1984 konnten Fernsehprogramme nur analog und terrestrisch ausgestrahlt werden. Mit dem in diesem Jahre aufkommenden SAT1 und RTL Fernsehen als erste private Fernsehprogrammveranstalter wurden diese zunächst ebenfalls terrestrisch und analog ausgestrahlt. Wenn ich mich recht erinnere, waren das zumindest in meiner räumlichen Umgebung die einzigen privaten, auf die das jemals zutraf. In den meisten Fällen kamen hierbei nicht die damals für die terrestrische Verbreitung zuständigen Grundnetzsender zum Einsatz, sondern mehrere kleine Fernmeldetürme, beispielsweise der Fernmeldeturm Wilhelmshaven. Bei den öffentlich-rechtlichen Stationen endete das analoge Zeitalter in der Terrestrik mit dem digitalen Ersatz durch die Ausstrahlung auf DVB-T Anfang der 2000er Jahre. Anders als beim Radio ließ das begrenzte Frequenzspektrum keine parallele analoge und digitale Ausstrahlung zu. Wenn ich mich recht erinnere, gab es für RTL und SAT1 den beim Fernmeldeturm Wilhelmshaven beschriebenen Umzug auf DVB-T nicht. Im Artikel sind auch geschichtlich keine expliziten DVB-T Ausstrahlungen aufgeführt. Tatsächlich verzichteten meines Erinnerns die beiden Privaten fortan komplett auf die terrestrische Ausstrahlung und setzten auf den inzwischen etablierten Satellitenempfang. Denn seit Dezember 1989 wurden die beiden Programme auf Astra_1A ausgestrahlt. In Foren, die aber bekanntlich nicht als Quelle für Wikipedia dienen, sehe ich diese Erinnerung bestätigt und die Abschaltung für Anfang der 2000er Jahre terminiert. Haben wir Artikel mit Beschreibungen und Daten zum Ende der terrestrischen Ausstrahlung von RTL und SAT1? Wenn nein, kennt jemand verlässliche Quellen? -- Tirkon (Diskussion) 00:21, 17. Mär. 2022 (CET)

Online-Treffen zur QS-AbarbeitungBearbeiten

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Jetzt ist das doch mal archiviert worden. Und wir haben es für diesen Monat leider auch vergessen - ich hätte den letzten Samstag auch keine Zeit gehabt. :) Aber gern die nächsten Monate am ersten Samstag oder wenn jemand will vielleicht auch mal einen anderen Tag wieder: online treffen, um alte QS-Fälle abzuarbeiten. --Don-kun Diskussion 09:12, 10. Mai 2022 (CEST)

Ließe sich da nicht so ein Messenger, Kurier oder Echolot einrichten zur Erinnerung an alle die sich als RFF-Mitglieder eingetragen haben? Fänd ich gut. VG --Goldmull (Diskussion) 13:41, 10. Mai 2022 (CEST)
Es gibt doch immernoch die Telegram-Gruppe. –Queryzo ?!     09:30, 12. Mai 2022 (CEST)
Der nächste ist wieder der erste Samstag im Monat. Wollen wir uns wieder 17:00 Uhr treffen? Zu Telegram: Ich hatte den Eindruck die Gruppe ist ziemlich tot. --Don-kun Diskussion 06:41, 30. Mai 2022 (CEST)
Hat wieder, auch bei mir, nicht geklappt. Oder hat jemand anderes was gemacht? ;) --Don-kun Diskussion 21:14, 5. Jun. 2022 (CEST)
Ich denke nicht, dass jemand anders was gemacht hat. Ich hatte diesmal leider auch keine Zeit, nächstes Mal sieht es besser aus!--Stegosaurus (Diskussion) 07:45, 6. Jun. 2022 (CEST)

Alice at the PalaceBearbeiten

Kein richtiger QSFF-Fall, aber hier ist deutlich mehr drin: Alice at the Palace. Er war zumindest in der QSFF, bis auf LA geändert und dann auf behalten entschieden wurde. Vielleicht mag auch der Verursacher mithelfen, denn so richtig viel ist seitdem nicht passiert. –Queryzo ?!     13:30, 17. Mai 2022 (CEST)

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Hallo allerseits, vor nicht allzulanger Zeit gabs hierzu schon mal einen Abschnitt, der allerdings in der Archivierung verschwand. Wenn ich es richtig sehe, haben wir dazu keine Entscheidung getroffen und somit ist nicht klar, wie man sich wohl am besten verhält. Nehmen wir mich als Beispiel: ich habe neulich in dem folgenden Artikel die Überschrift Filmografie ergänzt um (Auswahl), siehe Heinz Hinze (Schauspieler). Ist das nun erwünschtes oder zumindest akzeptiertes Verhalten oder ist das übergriffig und auch überflüssig? Damit verbinden sich ja allerhand fragen, etwa: kann eine Filmografie überhaupt vollständig sein? Ich meine ja, durchaus, es kommt wohl aber darauf an, welche Filme man bei Schauspieler_Innen angibt - auch Produktionen, die in der Ausbildung entstanden? Werbefilme? Die selben Frage betreifft dann ja auch andere Filmschaffende, Regisseure, Editoren etc. Ich selbte neige stark dazu, Filmografien als Auswahl zu kennzeichnen. Warum das so ist, kann ich an diesem Artikel kurz erläutern: Héctor Jiménez (Schauspieler). Den habe ich in den letzten Tagen aktualisiert. Die Filmografie war nicht als Auswahl gekennzeichnet, der letzte Film angegebene stammt aus dem Jahr 2013, es folgten aber noch so einige. Ich habe eine Serie aus dem Jahr 2021 angegeben und verlinkt, und dann auch ergänzt, dass die Filmografie eben eine Auswahl ist und seine Aktivitäten nicht 2013 enden (was ja aber durchaus hätte sein können). Wie auch immer. Wollen wir zu dem Thema noch eine Art Beschluss oder Richtlinie verankern? Danke und beste Grüße, Louis Wu (Diskussion) 07:47, 31. Mai 2022 (CEST)

Also zunächst: Ja, die Diskussion ist hier und gar nicht mal so lange her. Prinzipiell müsste man dann aber wieder fragen: Kann oder muss eine Filmografie vollständig sein und wann ist sie es? Gegen Ende des Abschnittes findet sich noch eine Zusammenfassung des Kollegen Thomas Dresler, aber danach gab es wohl (scheinbar) keinerlei Bedarf zur Diskussion mehr. Ein Beschluss darüber zu verankern, wäre wohl angesichts der damaligen Diskussion schwierig, aber bei solchen Ergänzungen wie bei Jiménez dürfte eigentlich niemand etwas dagegen haben. Hoffe, es konnte helfen, beste Grüße. -- Kyrill (Diskussion) 08:55, 31. Mai 2022 (CEST)
Es gibt sicher mehrere Gründe, warum Filme nicht aufgeführt sind. Wenn es daran liegt, dass wir mit der Pflege der Artikel nicht hinterherkommen - so wie auch in anderen Themenfelder in der WP - dann ist das imho kein Grund für die Ergänzung "(Auswahl)". Inhaltlich führen wir auch nachbestem Wissen und Recherche Filme auf (Kurzfilme, Langfilme, veröffentlichte Filme usw. Ich persönlich sehe keinen Grund für "(Auswahl)", weil wir nicht wirklich Kriterien haben jenseits den allgmeinen Kriterien für Filme. Und selbst Filme, die selbst keine eigene Artikel-Relevanz haben, können ja in einer Liste stehen. Ich würde in einer Abstimmung für Weglassen von "(Auswahl)" stimmen. --Jens Best 💬  09:00, 31. Mai 2022 (CEST)
Meine Meinung habe ich ja bereits in der vorhergehenden Diskussion kundgetan und ich will mich nicht wiederholen. Nun versuche ich es noch einmal mit Logik: Fast alle Artikel bei Wikipedia sind eine Auswahl des jeweils behandelten Themas. Weshalb muss das nun noch einmal für eine Untergruppe besonders betont werden? Ich kann auch böse behaupten, dass wenn (Auswahl) über einem Abschnitt steht, könnte man schlußfolgern, der Rest des Artikels behandelt das Thema vollständig und das ist so gut wie nie der Fall. Fast alle Artikel bei Wikipedia sind und bleiben als ganzes eine Auswahl. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 11:02, 31. Mai 2022 (CEST)

Filmografien müssen grundsätzlich nicht vollständig sein (dürfen es natürlich aber und sind es oft der Tendenz nach). Insofern ist der Zusatz "Auswahl" mehr oder weniger redundant und muss nicht verwendet werden. Es ist jetzt auch aber nicht verboten ihn zu verwenden. Er mag temporär sinnvoll sein, um darauf hinzuweisen, dass (derzeit) große Teile der Filmografie noch fehlen bzw. nur die allerwichtigsten Werke aufgeführt sind. Auf alle Fälle ist es kein Punkt, um den es sich lohnt zu streiten. Wenn man den Zusatz in einzelnen Fällen für sinnvoll hält soll man ihn setzen, wenn andere Autoren dies anders sehen und ihn wieder löschen, sollte man es im Normalfall dabei belassen. Gleiches gilt auch für das Löschen dieses Zusatzes und ansonsten sollte man die Entscheidung im Zweifelsfall den Hauptauroren überlassen, wenn es welche gibt.--Kmhkmh (Diskussion) 20:25, 6. Jun. 2022 (CEST)

Ebenso, wie bei der vorhergehenden Diskussion, haben einige der Teilnehmer das Problem nicht begriffen. Es ging und geht nicht darum, ob eine Filmografie vollständig oder unvollständig sein soll, kann, muß oder darf, sondern einzig und allein darum, ob der Klammerzusatz berechtigt ist, oder nicht. Wer über die anderen Sachen diskutieren will, möchte bitte eine eigene Frage ans Parlament stellen. Da es hier wieder zu keiner Klärung zu kommen scheint werde ich, wie auch in der Vergangenheit, bei den von mir geschriebenen Artikeln den Klammerzusatz weglassen, außer die Aufzählung ist "Vollständig", was bei den zur Verfügung stehenden Quellen fast unmöglich ist. Sollte ein Kollege versuchen, den Zusatz (Auswahl) nachzutragen, werde ich ihn wieder entfernen. Ich bleibe dabei, dass der Klammerzusatz nicht der (meiner) Logik entspricht, da es sich bei den kompletten Artikeln immer nur um eine Auswahl handeln kann, so dass das bei Unterabschnitten nicht noch einmal betont werden muss. Dieser Logik wurde übrigens in den letzten Tagen nicht widersprochen und wenn das noch kommen sollte, bin ich auf die stichfesten Argumente gespannt und komme bitte keiner mit dem Hinweis, unsere Leser würden das sonst nicht richtig verstehen. Unsere Leser sind nicht dumm. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 21:05, 11. Jun. 2022 (CEST)
Volle Zustimmung, dass der Zusatz "(Auswahl)" in einer Enzyklopädie grundsätzlich überflüssig ist und damit weggelassen werden sollte. In der damaligen Diskussion hatte Fact Loving Criminal als Fachfrau allerdings darauf hingewiesen, dass "Filmografie" sowohl fachsprachlich als auch im Duden eben "vollständige Auflistung" bedeutet. Genaugenommen sollte da eine Auswahl deshalb doch kenntlich gemacht werden. Dem kann man aber auch mit alternativen Überschriften wie "Filme" oder "Werke" aus dem Weg gehen…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 22:42, 8. Jul. 2022 (CEST)
Ich zitiere @Benutzer:Louis Wu vom 31. Mai 2022: "Wie auch immer. Wollen wir zu dem Thema noch eine Art Beschluss oder Richtlinie verankern? Danke und beste Grüße, Louis Wu." Ja, was ist denn nun, oder schläft auch diese Diskussion, wie so viele andere auf dieser Seite, auch wieder ein? Die RFF hat theoretisch 66 Mitglieder, die durch den Eintrag in die Liste ihre aktive Mitarbeit angeboten haben. Wo seid Ihr alle? --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 13:48, 30. Jul. 2022 (CEST)

Parameter IBBearbeiten

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Position AusstrahlungBearbeiten

Bitte auch unbedingt die Position der Ausstrahlung ändern. Momentan ist sie der Überschrift STAB zugeordnet. Das kann so nicht bleiben. --2001:16B8:22E0:9500:95CE:E56F:440B:3543 09:53, 11. Jun. 2022 (CEST)

Das kann ich nicht erkennen. Kann es jemand anders bestätigen?--Stegosaurus (Diskussion) 18:35, 14. Jun. 2022 (CEST)
@Stegosaurus Rex siehe z.b Allein gegen die Mafia oder Briefe von Felix (Zeichentrickserie) --2001:16B8:22DF:D00:95CE:E56F:440B:3543 18:25, 15. Jun. 2022 (CEST)
Ein umfassendes Negativbeispiel für die eigenwillige Platzierung ist Aktenzeichen XY … ungelöst. "Stab" kommt immer, wenn Regie, Drehbuch, Kamera oder Schnitt – also ein Stabbeteiligter – angegeben wurde. Dementsprechend tritt das Problem besonders bei Miniserien oder eben Fernsehshows zu tage.
Hintergrund dazu: In der ursprünglichen, inzwischen gelöschten Serienbox war die Erstausstrahlung der letzte (reguläre) Parameter. Bei der Zusammenlegung zur Infobox Fernsehsendung ist dann die Moderation darunter gewandert. Mit der Umstellung auf die Medienboxen vor über einem Jahrzehnt wurde schließlich der Stab-Block unmittelbar darüber ergänzt. Seitdem steht das Premierendatum zwischen Schnitt und Moderation inmitten der Beteiligten, denn trotz all dieser Umstellungen wurde dessen Einsortierung nie überdacht oder angepasst.
Der letzte Anlauf zur Korrektur ist leider etwas untergegangen. Vorschlag von Senechthon war eine Verschiebung über die Erscheinungsjahre, sodass alle Veröffentlichungsangaben chronologisch untereinander angezeigt werden. Hielte ich für sehr nachvollziehbar…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 15:38, 16. Jun. 2022 (CEST)
Radikale Lösung: Man lässt die Überschrift "Stab" einfach weg. Wir haben ohnehin nur so wenige aus dem Stab in der Infobox, dass das irreführend sein kann bzw unvollständig wirkt, nach der Überschrift dann nur eine Hand voll Leute zu listen. --Don-kun Diskussion 09:14, 27. Jun. 2022 (CEST)

Hab ich auch schon überlegt aber verworfen, denn das macht's nicht besser. Zum einen ist es inkonsistent, dieselben Mitwirkenden abhängig von der jeweiligen Vorlage anders darzustellen. Zum anderen verlieren lange Boxen wie z.B. Nestor Burmas Abenteuer in Paris oder Druck (Webserie) ohne Unterteilung erheblich an Struktur. Beides schlecht für die Übersicht!

Und das Kernproblem bleibt weiter bestehen: Die Film-/Fernsehboxen folgen eigentlich dem Aufbau:

Eckdaten zum Werks als Ganzes
Titel, Sprache, Genre…
Eckdaten zur VÖ
VÖ-Zeitraum, VÖ-Turnus, Formatierung in Eps & Staffeln…
Mitwirkende hinter der Kamera
Stab…
Mitwirkende vor der Kamera
Besetzung…

Da passt die historisch gewachsene Platzierung des Premierendatums zwischen Schnitt und Moderation nunmal inhaltlich nicht (mehr) rein…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 14:40, 27. Jun. 2022 (CEST)

Wer hat ein ECHTES Argument gegen die Verschiebung nach oben? "War schon immer so" gilt nicht. --2001:16B8:222F:7400:A91B:3618:4BA9:9A32 18:04, 28. Jun. 2022 (CEST)
Das wurde beim letzten Mal zu genüge diskutiert und abgelehnt. Hier geht es darum den blödsinnigen Balken rauszunehmen, der zuvor nie in der Serienbox gewesen ist. Die beiden genannten Artikel Nestor Burmas Abenteuer in Paris und Druck sind ja mal Extrem-Beispiele wie es gerade nicht sein soll. Da gehören keine gefühlt hundert Personen rein, sondern per Wikipedia:Formatvorlage Fernsehsendung nur die festen übergreifenden Mitglieder (wenn sie es denn sind). -- Serienfan2010 (Diskussion) 18:57, 28. Jun. 2022 (CEST)
+1 Bei den beiden Serien ist die Infobox so ausgefüllt, wie man es eben nicht machen soll. bis zu 4 Beteiligte werden empfohlen, bei mehr dann nur im Fließtext (stechen einer oder zwei besonders hervor, können ja nur die in die Box). Die Beispiele verlieren auch nicht an Struktur ohne Unterteilung - sie haben jetzt schon keine noch für den Leser erkennbare. Wenn man Details zur VÖ zusammenpacken will, dann eher *hinter* die Beteiligten und nicht davor. Wir können das Thema ja auch bei einem Redaktionstreffen mal in größerer Runde konzentriert besprechen. --Don-kun Diskussion 19:01, 28. Jun. 2022 (CEST)
Dann eben alles das gemeinsam nach unten. --2001:16B8:2270:F00:A91B:3618:4BA9:9A32 20:35, 29. Jun. 2022 (CEST)
Allein gegen die Mafia und Charité (Fernsehserie) wären zwei Beispiele mit "konform" befüllten Boxen. Das ist aber auch unerheblich, solange solche Randfälle im Bestand existieren. Eine robuste Programmierung muss alle denkbaren Fälle bei der Darstellung berücksichtigen. Und hier betrifft das potentiell fast 3000 Artikel, die niemand von Hand kontrollieren und warten kann.
Die englischen Boxen haben die VÖ-Parameter ganz unten. Kann man machen, umfasst natürlich auch das "Erscheinungsjahr" von Filmen. Für unsere aktuelle Gestaltung hätte das aber noch zusätzliche Auswirkungen. Die Zwischenüberschrift "Stab" stünde dann weiterhin obendrüber und man müsste entscheiden: Streichen und damit an Struktur einbüßen. Oder die Infobox durch eine zusätzliche Überschrift "Veröffentlichung" verlängern und dem Fließtext so Bildschirmplatz wegnehmen. Und abgesehen davon wechselt bei unseren Boxen das Spaltenlayout ab dem Besetzungsblock. Danach wieder zu zwei Spalten zurückzuwechseln, ergäbe ein ziemlich unruhiges Erscheinungsbild.
Die letzte Diskussion ist ergebnislos im Sand verlaufen. Und die IP hat schon Recht, außer "Gefällt mir nicht" und "War schon immer so" kam da nichts, weder objektiv nachvollziehbare Gegenargumente noch alternative Lösungsvorschläge. Deshalb mal ganz nüchtern und ehrlich gefragt @Don-kun: Wo konkret siehst du das Problem, die Premiere genau da hin zu schieben, wo sie bei den Filmboxen schon immer stand? Und ist das wirklich schlechter als die Anordnung "Schnitt – Premiere – Moderation" unter der Überschrift "Stab"? Denn wie in der Historie hier dokumentiert bin ich schon seit den ganz frühen Versionen dieser Vorlage dabei. Und mir wäre nicht bewusst, dass wir diese Parameter seinerzeit so wohlüberlegt platziert hätten, wie du es offenbar vermutest…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 18:38, 30. Jun. 2022 (CEST)
In der Filminfobox stand noch nie eine Premiere, sondern immer nur ein Jahr. Ganz oben bei den Basisdaten. Auch gibts keinen Grund, es bei Filmen oder Fernsehsendungen gleich zu handhaben. Dass du irgendwann früher mal etwas an den Infoboxen gemacht hast, ist völlig egal, da du alle Diskussionen danach nicht mehr mitbekommen hast. Die Frage ist hier eher andersrum: Warum wurde diese Zwischenüberschrift in die Infobox ergänzt? Wer hat das wo entschieden? --Don-kun Diskussion 20:41, 4. Jul. 2022 (CEST)

Ich mag mich eine Zeit lang herausgehalten haben, bin aber sehr wohl über die Entwicklungen im Bilde geblieben. So gab es in der verlinkten VL-Version das beschriebene Problem noch nicht, denn dort gab es noch die Produktionsjahre und keine Stabsmitglieder. Das blieb auch noch bei der Zusammenlegung zur gemeinsamen Medienbox so. Aber als man dann Schritt für Schritt davon abgerückt ist, hat man nicht länger Rücksicht auf die ursprünglich unterschiedliche Gliederung der Film- und Fernsehboxen genommen. Und im Endeffekt ergab sich eben die unglückliche Anordnung "Schnitt – Premiere – Moderation".

Aber ich sehe schon, du beharrst darauf, dass der Premierenzeitpunkt für ein allgemeines Publikum zu etwas kategorisch anderem mutiert, wenn man ihn tages- und nicht nur jahrgenau angibt…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 22:42, 8. Jul. 2022 (CEST)

Die einfache Jahresangabe der Veröffentlichung eines Werkes (z. B. für einen Film die Angabe 2005 oder für eine Serie die Angabe 2005–2007) dürfte für die meisten Leser am relevantesten sein, weshalb das Anwenden dieser Angaben auch beibehalten werden sollte. Einige interessiert sicherlich auch der genaue Tag der Erstausstrahlung einer Film- und Fernsehproduktion, davon wollen die meisten aber nichts wissen, wenn sie sich grob informieren wollen. Deshalb wird z. B. in der Einleitung eines Film- bzw. Serienartikels ja auch meist nicht geschrieben, dass das Werk am soundsosten Tag des soundsosten Monats des soundsosten Jahres erstmals veröffentlicht wurde. Üblicherweise steht dort nur eine grobe Jahresangabe, was wohl, allseits so wahrgenommen, korrekt ist. Das genaue Veröffentlichungsdatum wird üblicherweise in einem anderen Abschnitt weiter unten ("Hintergrund" oder "Veröffentlichungen") vermerkt. Genauso soll die Infobox für Schnellhinseher grob und einfach mit einem einzigen Blick verdeutlichen, was Sache ist (verhält sich bei Filmografien ebenso...schöne einfache Zahlen halt und keine ausufernden Zahlenberge). Da es aber natürlich schon auch, in zweiter Instanz, wichtig sein kann, das genaue Datum einer Erstveröffentlichung schnell über die Infobox in Erfahrung zu bringen, bietet es sich halt an dieses weiter unten in der Infobox ebenfalls zu vermerken. Von mir aus wäre es auch nicht verkehrt bei Serien zusätzlich noch das genaue Erstausstrahlungsdatum der letzten Folge zu vermerken. Oben die groben Jahreszahlen (MUSS sein), dann Länge etc. und dann darunter die genauen Erstveröffentlichungsdaten (aber möglichst über dem Stab, denn dieser sollte an die Besetzungsliste angrenzen (so sind alle Mitwirkenden beisammen)). Bißchen unsinning wäre es natürlich aber doch, denn, klar, einfache Zahlen sehen zwar schön aus, aber oben erst einfache Daten hinschreiben und dann fast direkt darunter die genauen Daten platzieren, mutet schon auch irgendwie etwas dümmlich an. Vielleicht sollten doch lieber genaue Erstausstrahlungsdaten für Filme und Fernsehserien angegeben werden und bei Serien zusätzlich noch ein Parameter für die Angabe des Erstausstrahlungsdatums der letzten Folge geschaffen werden. Letztendlich zusammengefasst meine ich: Schöne einfache Zahlen ganz oben in der Infobox sind zwar sehr schön (und sie sprechen mich persönlich auch sehr an), dem gegenüber steht aber die Genauigkeit, die freilich nicht fehlen darf und da es Unsinn ist sowohl die groben als auch die genauen Erstveröffentlichungsdaten separat in der Infobox anzugeben, würde ich mich zu Letzt dafür entscheiden, der Genauigkeit den Vorzug zu geben.--Eddgel (Diskussion) 07:09, 9. Jul. 2022 (CEST)
Entspricht genau meinem Gedankengang. Und Hauptsache der Parameter wandert über die Mitwirkenden! Es ist übrigens logistisch unmöglich, die Erstausstrahlungsjahre anzutasten. Der Parameter ist in 99% aller Boxen ausgefüllt und in mindestens drei von vier Fällen sind die Angaben nicht deckungsgleich mit den Angaben im Feld "Erstausstrahlung"…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 14:10, 9. Jul. 2022 (CEST)
Zwischenfazit: Wie beim letzten Mal besteht eine hauchdünne Mehrheit für eine Verschiebung. Hier sind aber neue Pro-Stimmen dazugekommen, während die Gegner dieselben geblieben sind. Weil bis heute die "harten" Sachargumente zum Erhalt der aktuellen Reihenfolge "Schnitt – Premiere – Moderation" ausgeblieben sind, die Frage an diejenigen aus den letzten Diskussionen: @Stegosaurus Rex, Senechthon, Queryzo, Kienny, Kyrill1983: Wäre es für euch tolerabel, die Premiere über den Mitwirkenden-Block zu schieben? Und wenn ja, wohin? Genau wie Eddgel würde ich persönlich den Parameter direkt unter die Erscheinungsjahre setzen entsprechend einer top-down-Hierarchie vom Allgemeinen zum Speziellen…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 21:10, 23. Jul. 2022 (CEST)

Deutscher Titel in Infobox FernsehsendungBearbeiten

In der Vorlage:Infobox Fernsehsendung wird als Feldname für den Deutschen Titel nur Titel statt Deutscher Titel angezeigt. Bitte korrigieren!--Stegosaurus (Diskussion) 17:44, 2. Jul. 2022 (CEST) noch offen

Hatte ich im Frühjahr schonmal erklärt, kommt von den Animes. Die haben dort bei nicht-übersetzten Serien die Transkription eingetragen. Das ist zwar der Titel gemäß WP:NK#Titel, aber eben nicht immer der deutsche Titel…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 22:42, 8. Jul. 2022 (CEST)
Dass das jetzt dauerhaft so bleiben soll, finde ich doch sehr unbefriedigend.--Stegosaurus (Diskussion) 07:07, 9. Jul. 2022 (CEST)
Ein Beispiel für die beschriebene Situation wäre Darker than Black: Ryūsei no Gemini: Im Quelltext steht |Deutscher Titel = Darker than Black: Ryūsei no Gemini, obwohl es sich hier nur um die Transkription des jp. Originaltitels handelt. Ich überleg nochmal, ob mir eine bessere Lösung einfällt…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 14:10, 9. Jul. 2022 (CEST)

PremiereBearbeiten

Wird als Von-bis angezeigt. Obwohl nur ein einzelnes Datum da steht. Was ist da kaputt? --2001:16B8:22B1:9500:74FE:CED1:89B2:4593 20:24, 4. Jul. 2022 (CEST)

Bitte Beispiele für solche Fehlanzeigen nennen.--Stegosaurus (Diskussion) 19:08, 8. Jul. 2022 (CEST)
@Stegosaurus Rex @Eiragorn Go! Princess Pretty Cure --2001:16B8:22F0:5900:B0BC:2F15:EF3B:EB7B 08:19, 9. Jul. 2022 (CEST)
Die beschriebene Situation klingt nicht sinnvoll. Ohne konkrete Fehlerstelle kann ich damit aber auch nicht viel anfangen…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker
Kann das Problem nicht erkennen, es sind doch auch zwei Daten angegeben…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 14:10, 9. Jul. 2022 (CEST)
Im Quelltext gibt es zwei separate ausgefüllte Felder namens Premiere und Finale, die aber in der Ausgabe beide zusammengefasst in einem Feld namens Premiere angezeigt werden. Wahrscheinlich ist es das, was die IP meint.--Stegosaurus (Diskussion) 14:26, 9. Jul. 2022 (CEST)
Genau. PREMIERE war bisher per Definition EIN Datum. Ansonsten könnte man ja die Jahresangabe bei ERSCHEINUNGSJAHRE entfernen. Denn das ist somit zu 100% abgedeckt --2001:16B8:22F0:5900:B0BC:2F15:EF3B:EB7B 22:52, 9. Jul. 2022 (CEST)
https://persondata.toolforge.org/vorlagen/?tmpl=Infobox+Fernsehsendung&param=Finale&with_wl&value=_%25&value_op=lk&show_value=1 Jetzt schon 10 Prozent aller Artikel. Dann blende wenigstens bei allen diesen das andere Datum aus! --2001:16B8:2267:3B00:FDB1:BD5E:DE53:B9E3 18:56, 11. Jul. 2022 (CEST)

Du hast sicher recht, dass sich da einige Angaben doppeln. Nur wurde das eben bei den Animes schon immer so gemacht, neu ist nur eine technisch saubere Aufschlüsselung im Quelltext. In die Darstellung kann man aber nicht ohne weiteres eingreifen, weil sich der Sender zT. auf mehr als nur die erste Folge bezieht. Ein Beispiel dafür wäre To Aru Majutsu no Index
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 21:10, 23. Jul. 2022 (CEST)

Bot-EditsBearbeiten

Auch @Eiragorn: Was hat der Parameter "Finale" für einen Sinn? (siehe hier) Konnte hier in den Diskussionen nichts darüber in Erfahrung bringen. Ist das abgestimmt? Soll der Parameter "Erstausstrahlungsjahre" (mit den kompakten Jahresdaten) in Zukunft ersetzt werden und macht es Sinn leere Parameter reihenweise zu löschen? Der Parameter "Synchronisation" z. B. könnte durchaus desöfteren noch mit "ja" aktiviert werden, wenn der Fließtext so lang wird, dass der Abschnitt "Synchronisation" nicht mehr all zu nah an der Infobox steht. Manche tragen bei Artikeln zu Fernsehserien vielleicht auch noch Stabsmitglieder wie Kameraleute, Drehbuchautoren, Cutter etc. nach (Löschbeispiel) (Gerade erst gesehen, dass es einen "Franchise"-Parameter gibt. Gilt der noch, sodass ich da "Looney Tunes & Merrie Melodies" eintragen darf?). Sollten all die Parameter wirklich gelöscht werden, weil sie gerade leer sind? Fragen über Fragen. Nichts für ungut, finde es wirklich sehr schön, dass bei den Infoboxen mal ein bißchen aufgeräumt wird. Bin aber nicht mit allem einverstanden. Wir machen hier auch als Erfahrene nicht von Anfang an alles richtig und wollen später vielleicht noch Ergänzungen vornehmen. Gruß.--Eddgel (Diskussion) 01:57, 9. Jul. 2022 (CEST)

Franchise hatte die IBs nur so "umgeschaltet", damit sie in die Medienboxen eingebettet werden können. Ist weggefallen, geht jetzt automatisch. Das Finale wurde ganz häufig bei den Animes ins selbe Feld zur Premiere geschrieben mit dem Nebeneffekt, dass der Parameter nicht mehr länger sauber ausgelesen werden konnte (vgl. Kategorie:Wikipedia:Vorlagenfehler/Vorlage:Medienbox). Um dieses Problem ohne Löschungen oder Einfluss auf die Anzeige zu beheben, wurde es in einen eigenen Parameter "abgeschoben". Die Stabsmitglieder sind ausdrücklich nicht zum Sammeln aller Beteiligten gedacht sondern nur für Miniserien o.Ä. Hier hatten wir schon weiter unten ein Beispiel, bei dem immer weiter auffüllen keine schönen Ergebnisse hatte. In die Quelltexte sind die Leerparameter idR sowieso nur gekommen durch den nicht ganz optimalen Importer, z.B. hier
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 02:35, 9. Jul. 2022 (CEST)
Bei Leopard, Seebär & Co. und Sheherazade (Fernsehserie) funktionieren die "Stabs-Parameter" wunderbar...und ich hab jetzt nur 1 Minute lang überlegt. Ich würde wirklich davon abraten, die überall zu löschen.--Eddgel (Diskussion) 03:04, 9. Jul. 2022 (CEST)
Gibt durchaus genug Boxen, in die man was Sinnvolles eintragen kann, stimmt schon. In dieser Liste finden sich aber auch ganz viele Fälle, die ausdrücklich nicht im Sinne der VL-Doku sind. Und um dieses Problem möglichst klein zu halten, habe ich bestimmte (!!!) Parameter eben nicht "auf Verdacht hin" leer im Quelltext gelassen. Das Ganze war auch nur ein einmaliger Lauf bei denjenigen Artikeln, bei denen der alte Importer {{Infobox Fernsehsendung/Subst}} alle Parameter im Quelltext zurückgelassen hat – also insbesondere Moderation, Bildhöhe usw. Für Neulinge ist übrigens der Visual Editor erste Wahl, der kann direkt in einem Formular Parameter ergänzen, ausfüllen und auch wieder streichen…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker

@Eiragorn: Ich muss jetzt auch nochmal fragen. Nach welcher Logik nimmt eigentlich der Bot (also Horst Fuchs) bei seiner Arbeit nebenbei leere Parameter raus? In diesem Fall zum Beispiel Drehbuch? Es geht hier zwar um eine Serie, aber lies mal bitte was hier unten zu dem Thema ziemlich fett steht. Diese sollten nicht gelöscht werden. Lass den Bot also bitte nochmal drüberlaufen, damit dieser die entfernten Parameter wieder einträgt, denn ich wüsste nicht, warum das nicht auch für Serien gelten soll. --IgorCalzone1 (Diskussion) 13:15, 28. Jul. 2022 (CEST)

Ich schon. Fernsehserien werden nur in Ausnahmefällen durchgehend vom selben Filmstab betreut. Nur genau dafür wurden die betreffenden Parameter vor ein paar Jahren nachträglich ergänzt. Und so ist das in der Vorlagendoku sowie der Formatvorlage für Fernsehsendungen festgehalten. Du hast da ein Musterbeispiel herauspickt, bei dem die Autoren definitiv nicht in die IB gehören: 7 Autoren bei faktisch 9 Folgen (Ep. 1 ist ne Doppelfolge)…
Und nebenbei: Das Dogma der "vollständigen Kopiervorlage" ist so oder so spätestens seit der Einführung von Vorlagenassistent und Visual Editor hinfällig…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 15:22, 3. Aug. 2022 (CEST)

Sherlock (2002)Bearbeiten

Ich habe zwei Fragen zu o.g. Film: Laut en-WP und Wikidata ist es ein US-amerikanischer Film, laut Abspann (siehe hier bei 1:29:53) ist es aber eine britisch-schweizerische Koproduktion. Kann diesen Gegensatz (der mir leider erst nach dem Anlegen des Artikels aufgefallen ist) jemand aufklären? Meine zweite Frage bezieht sich auf den Titel: Warum steht der Film in en-WP und Wikidata unter Sherlock:Case of Evil, obwohl laut IMDb dieser Titel erst bei der DVD-Veröffentlichung von 2005 verwendet wurde? Danke und Gruß, --Magipulus (Diskussion) 22:51, 4. Jul. 2022 (CEST)

In englischsprachigen Wikipdia steht, der Distributor sei Miramax. Daher vielleicht die US-amerikanische Einordnung. Imdb ist nur bedingt als Quelle zu gebrauchen. Aber wenn Sherlock: Case of Evil der aktuelle Titel ist, dann kann man den eben als Lemma verwenden. Louis Wu (Diskussion) 07:54, 6. Jul. 2022 (CEST)
Das Lemma ist Sherlock, so ist der Film im Lexikon des internationalen Films verzeichnet und das ist der Titel der deutschen Erstveröffentlichung auf DVD. Für den Originaltitel kenne ich keine verlässlichere Quelle als die IMDb und würde diesen deshalb auch bei Sherlock belassen und Sherlock: Case of Evil und Sherlock: A Case of Evil als Alternativtitel nennen. Produktionsland finde ich schwierig, würde wahrscheinlich im Zweifel die Angabe aus dem LdiF nehmen: USA/Großbritannien/Rumänien. Produzent und Regisseur sind offenbar beides Briten, also wenn man sich für eines entscheiden müsste, dann UK. --Discostu (Disk) 11:27, 6. Jul. 2022 (CEST)
Danke für die Hinweise, dann kann der Artikel ja erstmal so bleiben. Auch wenn die seltsame Angabe A UK-SWISS Co-Production im Abspann ist damit noch nicht geklärt ist... Gruß, --Magipulus (Diskussion) 11:14, 8. Jul. 2022 (CEST)
Wenn ich die verknüpften Seiten richtig verstehe, handelt es sich hier um einen Pilotfilm zu einer nicht realisierten Fernsehserie. In diesem Sinne wäre dann "Sherlock" der Serientitel und "A Case of Evil" der eigentliche Titel der Folge. Diesen Sonderfall behandeln die meisten Datenbanken sehr unterschiedlich, für uns tendiere ich aber auch zum vollständigen Titel wie z.B. auch bei Tatorten üblich. Und ganz allgemein ist eigentlich jeder Qualifikator besser als ein Klammerzusatz…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 22:42, 8. Jul. 2022 (CEST)
Also ich würde sagen, wir halten uns an den Titel, wie ihn der Filmdienst bietet. Allerdings: gibts es Quellen, mit denen man näher beleuchten kann, dass hieraus eine serie entstehen sollte? Erwähnenswert ist das ja schon. Louis Wu (Diskussion) 09:46, 11. Jul. 2022 (CEST)

@Magipulus: ist dein Anliegen hinreichend beantwortet? Grüße, Louis Wu (Diskussion) 10:40, 22. Jul. 2022 (CEST)

Ja, vielen Dank! --Magipulus (Diskussion) 10:51, 22. Jul. 2022 (CEST)
Noch ein kleiner Nachtrag: Bei dieser Art Pilotfilmen wird eher selten transparent gemacht, ob eine Fortsetzung angedacht ist. Und leider ist die Quellenlage hier nach zwei Jahrzehnten eher dünn. Allerdings wird in dieser Besprechung aus dem WP-Artikel auf eine potentielle Serienfortsetzung angespielt und es erscheint mir anhand der Credits sowie der VÖ-Umstände nicht unplausibel.
Was die Produktionsländer angeht, gibt Variety bei ihrer Kritik an: Gedreht in einem rumänischen Studio unter Beteiligung der Produktionsunternehmen Pueblo Films (Schweiz), Box Television (UK-Fernsehsender) und USA Networks (US-Fernsehsender). Der Nachvollziehbarkeit halber würde ich die Produktionsunternehmen dann aber auch in der IB ergänzen.
Interessant ist, dass die IMBD bei den vollen Credits Bezug auf eine "recut version" nimmt. Und in der Tat finden sich verschiedene Laufzeiten: Unser Artikel nennt 90 Min, wohingegen enWiki und IMDb 100 Min angeben. Bei Variety sind es sogar 120 Minuten, aber wahrscheinlich entspricht das der US-Sendezeit inkl. Werbung und damit der 90-Minuten-Fassung. Falls wirklich mehrere Fassungen veröffentlicht wurden, könnte das auch die verschiedenen Titel erklären…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 21:10, 23. Jul. 2022 (CEST)
@Eiragorn: ich denke, so einiges dvaon könnte man auch im Artikel ergänzen. Würdest du das tun? Louis Wu (Diskussion) 07:52, 29. Jul. 2022 (CEST)
Hab ich ergänzt. Die Belege für die verschiedenen Laufzeiten sind aber noch etwas provisorisch, vielleicht kennt jemand bessere…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 15:22, 3. Aug. 2022 (CEST)

Produktionsfirma = IndependentfilmBearbeiten

Hallo zusammen. Mir ist aufgefallen, dass der Western Erbarmungslos dem Independentfilm zugerechnet wird, trotz Kosten von 14 Millionen Dollar und der Verleihfirma Warner Bros. im Rücken. Die Entfernung wurde rückgängig gemacht. Begründung: Es handelt sich um die Produktionsfirma von Clint Eastwood. Das ist etwas seltsam, da alle übrigen Filme der Malpaso von Wikipedia-Autoren nicht dort eingeordnet wurden. Ist das so richtig, oder hat sich bei der Beurteilung von Independentfilmen bei Wikipedia etwas geändert? --Passjosi 13:19, 16. Jul. 2022 (CET)

Ich konnte auf Anhieb keinen Beleg dafür finden, dass Erbarmungslos ein Independentfilm ist oder war bzw. dass Malpaso eine Independent-Gesellschaft ist. Insofern hast du mit deiner Entfernung der entsprechenden Kategorie recht. Allerdings sollte die Kategorie Anti-Western drin bleiben, denn dafür lassen sich Belege finden, von denen ja auch schon einer im Artikel steht.--Stegosaurus (Diskussion) 14:09, 16. Jul. 2022 (CEST)
Der Film wurde zu DVD-Zeiten in der Warner-typischen Plastik-Kassette mit Klickverschluss veröffentlicht. An der Einstufung als Anti-Western dürfte kein Zweifel bestehen. --Koyaanis (Diskussion) 15:12, 16. Jul. 2022 (CEST)
"Viele Independent-Werke werden mit kleinen Budgets realisiert, jedoch handelt es sich auch bei einigen großen Produktionen – wie der Herr-der-Ringe-Filmtrilogie – um Independent-Filme." ; "Die Independent Film & Television Alliance klassifiziert jeden Film, dessen Finanzierung zu 51 Prozent außerhalb der großen Studios erfolgt, als Independent.".
Malpaso hat Eastwood 1967 gegründet, um unabhängig von den großen Studios seine künstlerischen Vorstellungen durchsetzen zu können. Die Warner Brothers waren dabei seit Beginn als Distributionsfirma mit dabei.
Nun können wir natürlich "Independent" nach unserem eigenen Artikel (=die oben genannten beiden Zitate) definieren, oder nach selbsterfundenen Kriterien (Verleihfirma darf nicht im RÜcken sein; 14 Mio. ist zu teuer für eine INdie-Produktion). Your choice. --Si! SWamP 17:05, 16. Jul. 2022 (CEST) PS: In der rückgängiggemachten Änderung steht als Begründung "finanziert durch die Warner Bros.", was einfach nicht stimmt. Aber es genügt ja, die halbe Wahrheiit zu schreiben.
Jedenfalls ist es seltsam, dass von duzenden Filmen dieser Produktionsfirma nur gerader dieser Film als Independentfilm gilt. Auch Burt Lancaster und Kirk Douglas hatten ihre eigenen Produktionsfirmen und keine dieser Filme wurde als Independenfilm eingeordnet, was auch bei keinem einzigen Film der Herr der Ringe-Trilogie getan wurde. Diese Prozent-Regel scheint niemand zu kennen. --Passjosi 21:56, 21. Jul. 2022 (CET)

@Passjosi: Die Sache ist hier also erledigt? Louis Wu (Diskussion) 10:38, 22. Jul. 2022 (CEST)

Nein. Bislang fand noch gar keine Diskussion statt. --Passjosi 14:13, 22. Jul. 2022 (CET)

Bis vor kurzem stand bei dir noch geschrieben: "Aber damit die Kirche im Dorf bleibt werde ich die fragliche Kategorie wieder einfügen.", weshalb ich davon ausging, dass die Sache durch ist. Es wird ja sicherlich Literatur oder Artikel darüber geben, wie es um die Frage von Independent-Produktionen und deren Einordnung gestellt ist. Hat wer Ahung davon? Louis Wu (Diskussion) 17:48, 22. Jul. 2022 (CEST)

Die von Si aus dem Wikipedia-Artikel herauskopierte Definition hilft nicht, die Frage zu beantworten, warum gerade nur dieser Film von insgesamt 60 Produktionen der Malpaso als Independentfilm eingeordnet wird. Es handelt sich hier um einen klassischen Widerspruch. Die einfachste Lösung wäre die Kategorie herauszunehmen. Oder möchte man eher die Kategorie den anderen 59 Produktionen hinzufügen? --Passjosi 13:12, 23. Jul. 2022 (CET)
Ich finde die kopierte Definition eigentlich sehr hilfreich, weil er den Begriff an der Finanzierung festmacht. Und das geschieht bei einem Indie-Film idR über den Verkauf von Vertriebsrechten auf Festivals. Hier aber fand der Vertrieb weltweit über den Major Warner statt, die damit auch den Löwenanteil des Budgets gestellt haben sollten. Solange es also keine Belege für das Gegenteil gibt, kann man auch nicht von einem Indie-Film sprechen…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 21:10, 23. Jul. 2022 (CEST)

Form in der InfoboxBearbeiten

Ich bin nicht ganz einverstanden mit der Reglung, dass in der Infobox (Film) bei Verwendung des HTML-Zeilenumbruchs <br />, nach dem Regelwerk zusätzlich noch ein Komma gesetzt werden soll. Für mich hat die Aufzählung von mehreren Beteiligten eine Art Tabellencharakter, bei dem ein Komma nur störend wirkt. Siehe auch Erlaüterungen im Regelwerk. Anders ist es natürlich im Fließtext. Wie sieht Eure Meinung dazu aus, im Duden habe ich nichts dazu gefunden. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 11:29, 20. Jul. 2022 (CEST) --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 11:32, 20. Jul. 2022 (CEST)

Für mich wirkt das zusätzliche Komma beim <br /> ebenfalls redundant. Das bräuchte es m.E. nicht. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 11:37, 20. Jul. 2022 (CEST)
Mich stört das Komma nicht. Ich habe mit Komma die Sicherheit, dass ein Listenelement dort endet und sich nicht auf die Folgezeile erstreckt.--Stegosaurus (Diskussion) 15:24, 20. Jul. 2022 (CEST)
das Komma ist teilweise wichtig. Man erkennt bei manchen langen Namen die über 2 Zeilen gehen sonst nicht wo er endet. --2001:16B8:228E:AC00:3C6B:466B:2905:9D81 18:57, 20. Jul. 2022 (CEST)
Wie die IP zuvor schon sagt, bei langen Namen, z. B. bei spanischen Namen, die oftmals einen Mittelnamen haben, erstreckt sich der Name schnell mal über zwei Zeilen, und man bekommt den Eindruck, es handelt sich um zwei verschiedene Personen. Das Komma sollte daher auf keinen Fall entfernt werden. --Quick-O-Mat (Diskussion) 20:04, 20. Jul. 2022 (CEST)
Fast war ich gewillt, den Argumenten gegen meinen Vorschlag nachzugeben. Eine Überprüfung der von Stegosaurus Rex geschriebenen Filmartikeln ergab, dass es bei keiner einzigen Infobox dieser Filme erforderlich war, mit einem Namen in die zweite Zeile zu gehen, ebenso habe ich bei der Stichprobe in über 50 spanischen Filmeartikeln, die von Quick-O-Mat besonders erwähnt wurden keinen solchen Namen gefunden. Nun habe ich aber keine Lust mehr, weiter zu suchen. Auch bei den von mir geschriebenen etwa 750 Filmartikeln war keiner dabei, der es erforderlich machte, in den Umbruch zu gehen. Wenn man hoch greift, könnte man meinen, dass es noch nicht einmal 1 Prozent sind, bei denen ein Name über zwei Zeilen geht. Sollte das ausreichen, weiterhin auf das Komma zu bestehen? Was spricht dagegen, bei der angeführten Regel: "Produktionsländer und Originalsprachen werden mit einem Komma (,) getrennt, für Personen des Filmstabs wird zusätzlich der HTML-Zeilenumbruch <br /> verwendet." im zweiten Teil einfach das "zusätzlich" zu entfernen? Sollte wirklich ein Umbruch erforderlich sein, spricht nichts dagegen, zusätzlich noch ein Komma zu setzen. Ich warte auf Gegenargumente für ein nicht vorhandenes Problem.--Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 11:19, 21. Jul. 2022 (CEST)
Tatsächlich ist die ganze Anweisung veraltet. Mittlerweile können (und mE: sollten) derlei Angaben als Aufzählungslisten (mit *) in die Infobox eingetragen werden; das wird dann automatisch als Liste mit Zeilenumbrüchen (und ohne Komma) dargestellt. Damit ist das Ganze auch im HTML semantisch korrekt definiert. Mein Vorschlag wäre also, für alle Infobox-Parameter bei Mehrfacheinträgen die Listenform zu bevorzugen und das auch in die Formatvorlage zu schreiben. Gruß—XanonymusX (Diskussion) 11:47, 21. Jul. 2022 (CEST)
+1 Zustimmung zum Vorschlag. Das wäre natürlich die beste Lösung!--Stegosaurus (Diskussion) 18:53, 21. Jul. 2022 (CEST)
+1 Und nebenbei: Formatvorgaben der Infobox gehören eigentlich zentral in die Vorlagendoku statt verstreut über mehrere andere Seiten…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker

War das hier die Abstimmung für diese Änderung, Eiragorn? --IgorCalzone1 (Diskussion) 15:05, 27. Jul. 2022 (CEST)

Jep, hab ich in ZQ auch so verlinkt. Aber du hast recht, zur besseren Erkennbarkeit setze ich beim nächsten Mal den Siehe-Auch-Pfeil
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 16:41, 27. Jul. 2022 (CEST)
Obwohl die Lösung meinem Vorschlag sehr nahe kommt und ich ihr zustimme, stellt sich mir doch eine wichtige Frage: Ist es möglich und zulässig, dass bei einer einzigen Zustimmung von den Mitgliedern der RFF (Benutzer:Stegosaurus Rex) es schon ausreicht, das zu ändern? Das kommt doch einer Mißachtung der RFF gleich. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 21:53, 27. Jul. 2022 (CEST)
Du unterschlägst Thomas ;) Die Anpassung ist – wie XanonymusX betont – technisch eigentlich dringend geboten und war hier unter allen erfahrenen Autoren unstrittig. Von da her erwarte ich eine Woche nach der letzten Wortmeldung auch keine neuen Argumente mehr…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 23:50, 27. Jul. 2022 (CEST)
Zwischenschreib: Ich habe Thomas nicht unterschlagen. Er hat sich zwar auch gegen das Komma ausgesprochen, jedoch bisher nicht ausdrücklich für eine Änderung der Formatvorlage gestimmt. Deshalb hatte ich ihn nicht erwähnt. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 22:17, 28. Jul. 2022 (CEST)

Eine große optische Veränderung ist es ja nicht, das muss ich zugeben Berlinspaziergang. Aber genau deshalb frage ich mich, ob das Ergebnis dieser kleinen Abstimmung hier unbedingt eine Änderung der Formatvorlage zur Folge haben muss.... Wenn jemand * statt Breaks verwenden würde, kann man das ja lassen, da es optisch ja keinen Unterschied macht. Wenn wir das aber nun in der Vorlage ändern, ist doch sicher als nächstes (wie in den letzten Monaten so oft) der Horst-Fuchs-Bot am Werk, der alle Breaks durch * ersetzt, oder? Das muss aber ja genauso wenig sein. Ist einfach nicht notwendig.

Was denkst du denn Queryzo, wo du ja gerade mit der händischen Umsetzung beginnst? Soll das nun bei allen 47.208 Alt-Filmartikeln so gehandhabt werden? Ich denke eher, das sollten wir aufgrund der ersten Einschätzungen von einem (bzw. zwei) Kollegen nicht zur Vorschrift machen, besonders weil es in dieser Diskussion ja anfänglich eigentlich um das Komma ging. Zudem würde sich langsam mal eine Art Newsletter zu den neusten Änderungen der Vorlage:Infobox Film empfehlen, damit Autoren diese ganzen neuen "Vorgaben" bei ihren Neuanlagen auf dem Schirm haben.

Auf jeden Fall sollten wir die vielgenutzte Vorlage wieder vollschützen, damit Änderungen in gewohnter Weise nach einem Konsens vorgenommen werden und man nicht darüber diskutieren muss, ob dieser regelkonform gefunden wurde. --IgorCalzone1 (Diskussion) 23:50, 27. Jul. 2022 (CEST)

Zwischenschreib: Veranlassung für meinen Vorschlag war, dass ein Kollege damit begonnen hat in mehreren Infoboxen trotz HTML-Zeilenumbruchs, zusätzlich das Komma nachzutragen, was ja nach den jetzigen Regeln erwünscht ist. Ich wollte nur verhindern, dass das so weitergeht, obwohl das Komma wirklich nur eine Kleinigkeit ist. Ich kann auch mit beiden jetzt diskutierten Möglichkeiten leben - Hauptsache keine neue Welle mit dem Komma zulassen, deshalb der Vorschlag zur Änderung dieses Regelabschnitts. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 22:17, 28. Jul. 2022 (CEST)
Die "alte" Formatierung erforderte recht viel Vorwissen. Ziel der Infobox sollte es sein, möglichst wenig, gerade von Neuautoren, abzuverlangen, da ist die simple Listenformatierung deutlich besser und intuitiv begreifbar. Einen Boteinsatz würde ich jetzt nicht machen, aber wenn jemand sich berufen fühlt, hätte ich auch nichts dagegen. –Queryzo ?!     01:38, 28. Jul. 2022 (CEST)
+ 1 (Jetzt haben sich sogar schon zwei Mitglieder positiv dazu geäußert! Es entwickelt sich also.) --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 19:21, 28. Jul. 2022 (CEST)
Ich gebe zu: Spontan dachte ich am Anfang auch, dass man auf das Komma verzichten kann, bis Quick-O-Mat auf diesen Umstand hinwies, der aber ganz schnell ...sagen wir mal abgewürgt wurde, weil er kein konkretes Beispiel nennen konnte. Das stört mich eigentlich schon ein weinig. Ich hatte da relativ schnell Beispiele gefunden (100.000 verdammte Dollar, El mártir del calvario etc.) Ich würde daher empfehlen, beide Varianten zu erlauben: die eine, die nun schon so viele Jahre Bestand hat(te), auch wenn das Komma oft gar nicht – wie im Beispiel – verwendet wurde, und die neue Variante, wenn das jemand aus irgendwelchen Gründen ohne Komma haben möchte. In der Vorlage sollte man auf diese beiden Möglichkeiten hinweisen, nicht wie jetzt, nur auf die eine. Auch ein Bot müsste dann nicht zum Einsatz kommen, weil ja beides erlaubt wäre. Warum das wiedermal in einer übereilten Komplettersetzung mündete, als würde es nur die eine Wahrheit geben, ist mir nicht ganz klar...--IgorCalzone1 (Diskussion) 23:29, 28. Jul. 2022 (CEST)

Es ging in dieser Diskussion aber anfänglich um das Komma zwischen mehreren Namen, und darum geht es Berlinspaziergang ja noch immer. Hier wurde aber eigentlich nach ausgiebiger Diskussion (Achtung, Ironie) über das Ersetzen von Breaks durch * abgestimmt. Eigentlich ist mir Break oder * egal, wenn es wirklich technische Gründe dafür geben sollte. Aber bislang gab es die ja nicht. Hat sich das etwas an der Technik geändert? Oder könnte man nicht die Technik verändern, damit sie Breaks verdauen kann? Sind ja nicht die einzigen Infoboxen, in denen sie zu finden sind, und manche Benutzer arbeiten gerne damit; ich selbst habe mich auch daran gewöhnt.... --IgorCalzone1 (Diskussion) 23:29, 28. Jul. 2022 (CEST)

@Berlinspaziergang: Kleiner Hintergrund zu deiner Ursprungsfrage: In der Typografie entscheidet man sich idR für ein Vorgehen, also entweder Zeilensprung oder Komma. Und entsprechend der Struktur unserer Infoboxen hat hier der (vertikale) Zeilensprung den Vorzug gegenüber dem Komma als horizontalem Trennzeichen. Deine Intuition wird also von den Typografie-Konventionen voll gedeckt.
@IgorCalzone1: Eine Empfehlung kann man zwar unter typografischen Gesichtspunkten nicht aussprechen, aber die aktuelle Formulierung trifft keine Aussage über Kommata und untersagt damit deren Einsatz in begründeten Randfällen nicht. HMTL-Tags wiederum wurden schon immer überall da vermieden, wo normaler Wikicode ausreicht. Und die Gründe dafür haben dir bereits zwei technisch versierte Admins gegeben:
  1. Usability: HTML-Code ist nicht selbsterklärend und stellt damit eine Einstiegshürde für Autoren dar, vgl. die Erklärung unter Hilfe:Tags#Sinnvolles HTML für Artikel und Seitentexte.
  2. Semantik: Mit <br /> wird ein Umbruch ohne inhaltliche Bedeutung erzeugt. Die alte Formatierung simuliert deshalb nur die äußere Gestaltung einer Liste, ohne das auch in der logischen Struktur der Seite festzuhalten, vgl. die Erklärung unter Hilfe:Textgestaltung#Formatierungen, die nicht in Wikipedia-Artikeln verwendet werden sollten.
Inzwischen kann dem in unserer IB voll Rechnung getragen werden. Die dafür notwendigen Hilfe:TemplateStyles sind aber jünger als die meisten Infoboxen und wurden deshalb noch nicht überall nachgerüstet…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 15:22, 3. Aug. 2022 (CEST)
Nun gut, wenn du glaubst, da lässt sich nichts in Bezug auf Kommas ableiten, hast du vielleicht recht, auch wenn das dort nun anders wirkt, denn in der Beispielansicht der Vorlage:Infobox Film steht es weiterhin noch wie immer gehabt (und anders als in der Wikipedia:Formatvorlage Film), also weiterhin
Produzent = Fred Berger,
Gary Gilbert,
Jordan Horowitz,
Marc Platt.
An der orientieren sich Autoren, insbesondere Neulinge, dann doch schon eher.
Wir haben ja auch bei der Frage der Zweitverlinkung (nach dem RFF-Treffen) eine praktikable Lösung gefunden, oder nicht? Es muss halt nur wirklich im Konsens erfolgen und nicht von Kollegen entschieden werden, die mit Filmartikeln ja eher weniger am Hut haben oder fast ausschließlich im Serienbereich arbeiten. Die bewährte Praxis, die Autoren in Fleisch und Blut übergegangen ist, sollte schon auch irgendwie als Konsens verstanden werden und sich entsprechend in der Vorlage wiederfinden. Lasst uns das doch auf die Tagesordnung beim nächsten Redaktionstreffen setzen. Wenn das dort bestätigt wird, also mit * aber ohne Komma, soll es halt so sein, auch wenn ich mich dafür einsetzen würde, einfach beide Varianten zu erlauben.
Egal wie: Bitte in der Sache erstmal keinen Bot beauftragen, Eiragorn. Die Vorlagenänderung hat sich nämlich noch nicht wirklich rumgesprochen – weder für Standard- noch für Randfälle; das könnte manche Kollegen verärgern. --IgorCalzone1 (Diskussion) 21:55, 3. Aug. 2022 (CEST)
Stimmt, die IB-Doku hatte ich übersehen. Verweist jetzt direkt auf das Beispiel in der Formatvorlage, damit Angaben sich nicht mehr an mehreren Stellen doppeln!
Du vermischst wieder die beiden Aspekte, die du in deinem Kommentar vorher eigentlich sauber auseinander gehalten hattest: Ob Komma und/oder Zeilenumbruch ist eine typografische Frage und Berlinspaziergangs Vorschlag entspricht hier der Lehrmeinung. Das kann man gerne nochmal in anderem Rahmen ansprechen, aber besteht überhaupt noch Redebedarf? Wir sind uns doch einig, dass es keinen Komma-Korrektoren-Amok geben soll egal in welche Richtung. Und das dürfte die aktuelle Formulierung erfüllen.
Mit welchem Quellcode-Befehl ich den Zeilenumbruch wiederum erzeuge, ist ausschließlich eine technische Frage. Hier ist die Sachlage klar und unsere Empfehlungen (!!!) sollten dringend auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden. In die Artikelgestaltung greift das nicht ein, davon hast du dich ja schon überzeugt. Und für den Bestand ergibt sich auch kein Handlungsdruck, weil alle bestehenden Formatierungen weiterhin auf Dauer funktionieren werden. Deshalb lohnt dafür auch kein Botlauf, denn bei >45.000 Artikeln stehen Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis ;) --…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 17:47, 4. Aug. 2022 (CEST)

OFDbBearbeiten

In vielen Film-Artikeln finde ich Weblinks auf Seiten der Online Film Datenbank. In unseren Richtlinien zum Thema Weblinks heißt es: „Die goldene Regel der Wikipedia zum Thema Weblinks ist: Bitte sparsam und nur vom Feinsten.“ Wann immer ich Seiten der OFDb aufgerufen habe, hatte ich den Eindruck, dass der Richtlinie 4. „Vermeide Websites, bei denen der kommerzielle Charakter im Vordergrund steht.“ nicht entsprochen wird. Beispiel: Der Weblink zum Godard-Film Deutschland Neu(n) Null. - Bitte um Argumente, dass „der kommerzielle Charakter“ nicht im Vordergrund steht bei OFDb. --James Krug (Diskussion) 17:28, 20. Jul. 2022 (CEST)

Berechtigte Anmerkung, allerdings ist die OFDB leider bei weitem nicht die einzige externe Datenbank-Website, auf der der kommerzielle Charakter im Vordergrund zu stehen scheint. Das gleiche Problem gibt es bei IMDb und fernsehserien.de. Es ist also ein allgemeines, grundsätzliches Problem, welches nicht nur auf die OFDB beschränkt ist.--Stegosaurus (Diskussion) 17:59, 20. Jul. 2022 (CEST)
Und das heißt dann ... ? Wir verlinken auf diese Websites, bei denen der kommerzielle Charakter im Vordergrund „zu stehen scheint“, auch weiterhin ? Sind uns doch egal, solche Richtlinien ? --James Krug (Diskussion) 19:08, 20. Jul. 2022 (CEST)
Die OFDb hat auch nicht mehr oder weniger Werbung als andere Datenbanken zu Filmen, denn im Gegensatz zu Wikipedia, bekommen diese keine Spendengelder von ihren Lesern und haben kostenlose Mitarbeiter. Von irgendetwas müssen diese nun mal ihre Kosten bestreiten. Mit aktivierten Werbeblocker (z. B. uBlock Origin) sehe ich nichts groß von deren Werbung. Mit ausgeschalteten Werbeblocker hält sich die Werbung noch in Grenzen (die Seite hat keine versteckten Redirects, keine Pop-ups oder sonst lästige „Zwangsfallen“). Falls solche Seiten unerwünscht wären, würde es bereits ein internen Spamfilter geben. Dann wird es aber eng mit dem Verlinken von Datenbanken, da es praktisch keine werbefreien Seiten in diesem Bereich gibt. --Quick-O-Mat (Diskussion) 19:47, 20. Jul. 2022 (CEST)
@Jameskrug: Nein, keineswegs sind mir diese Richtlinien egal. Dein Wunsch, solche kommerziellen Seiten nicht zu verlinken, ist absolut gerechtfertigt. Ich unterstütze ihn, habe selbst erst letztes oder vorletztes Jahr hier auf dieser Seite das gleiche Problem betreffs fernsehserien.de geäußert. Leider ist es unrealistisch, dass sich wirklich etwas an der vielfachen Verlinkung ändert, da es an Alternativen mangelt und viele Benutzer diese Seiten gern referenzieren. Wir haben ja sogar Vorlagen, die Links auf solche Seiten erzeugen. Die sind 100-fach oder 1000-fach in Wikipedia-Artikeln eingebunden. Dies alles zu ändern, ist leider nicht so leicht, das erfordert einen hohen Aufwand.--Stegosaurus (Diskussion) 19:52, 20. Jul. 2022 (CEST)
Dann könnte man bei der IMDb mit dem entfernen ansetzen, steckt doch Amazon dahinter. Oder glaubt hier jemand, dass da keine finanziellen Interessen hinter stehen? --Quick-O-Mat (Diskussion) 20:09, 20. Jul. 2022 (CEST)
Tjaa, wie geht's hier nun weiter ? – Quick-O-Mat will ironisch verstanden werden, oder ? Im Sinne: Auch bei IMDb spielen „finanzielle Interessen“ eine Rolle, also lassen wir es auch mit dem Löschen der OFDb-Weblinks ? Richtlinie 4. „Vermeide Websites, bei denen der kommerzielle Charakter im Vordergrund steht.“ gilt nicht (mehr). – Stegosaurus sieht es ähnlich kritisch wie ich, scheut aber „einen hohen Aufwand“ ? – Ich verfahre dann so, wie bisher in einigen Fällen: 1. Nachfrage auf der Artikel-Diskussionsseite, ob es Argumente für „bei OFDb gibt es weiterführende Infos, die wir nicht in den Artikel aufnehmen wollen“, OFDb-Filmseite entspricht also „goldene Regel ... nur vom Feinsten“. 2. Wenn keine Resonanz auf Diskussionsseite, dann lösche ich den Weblink. So okay ? --James Krug (Diskussion) 20:56, 20. Jul. 2022 (CEST)
Das meine ich nicht ironisch, das ist mein voller Ernst. Weshalb sollten wir mit zweierlei Maß messen und die Weblinks der IMDb anders behandeln, als die der OFDb? Die Diskussion sehe ich noch nicht als beendet, schon gar nicht nach einem Tag. Wenn hier etwas entfernt werden sollte, dann betrifft das generell alle Links zu Datenbanken mit Werbung. Meines Erachtens ist das eine Grundsatzdiskussion, die nicht gerade in der Urlaubszeit geführt werden sollte und man sollte zumindest 4 Wochen mit einer Entscheidung warten, bevor jemand hier zur Tat schreitet. Warten wir doch mal ab, was andere Mitglieder der RFF dazu sagen. --Quick-O-Mat (Diskussion) 21:10, 20. Jul. 2022 (CEST)
Weil es einen *fundamentalen* Unterschied gibt zwischen der ofdb und der imdb: dazu musst du nur die beiden jeweiligen Links "Volle Besetzung und Crew" (oder wie das jeweils halt heißt) bei deinem Beispielfilm anklicken. Die imdb bietet *immer* mehr Info, zudem werden (also bei mir) keine Kaufmöglichkeiten gezeigt. (Ehrlich gesagt, finde ich auf der imdb *gar keine* kommerziellen Banner oder andere werbliche Dinge außer für die imdb selbst. Oder was übersehe ich? --Si! SWamP 21:30, 20. Jul. 2022 (CEST)
Naja, zumindest bei Serien und Filmen, die bei Amazon Prime Video verfügbar sind, macht die IMDb entsprechend Werbung bzw. verweist auf das Angebot von Amazon, was ja kein Wunder ist, da die IMDb Amazon gehört - aber es passiert nicht aufdringlich. Siehe z.B. hier beim Eintrag für The Man in the High Castle (sehe ich sogar mit eingeschaltetem Adblocker, der gelbe Button rechts). Gestumblindi 21:38, 20. Jul. 2022 (CEST)
Du hast vollkommen recht. Ich meinte allerdings die beiden betreffenden Seiten zum o.a. Film. --Si! SWamP 22:14, 20. Jul. 2022 (CEST)
(BK) Ein bisschen Geschichte: Die Formulierung "Vermeide Websites, bei denen der kommerzielle Charakter im Vordergrund steht" auf Wikipedia:Weblinks hat JD 2008 mit diesem Edit eingefügt; gute alte Zeit, in der man noch auf eigene Faust und ohne grosse Diskussionen so in den Richtlinien "rumfuhrwerken" konnte ;-) - aber natürlich hat sich die Seite, wie so viele, inzwischen verfestigt und heutzutage könnte man wohl nicht mehr so unbefangen umformulieren. Jedenfalls: Vorher stand da Keine Werbelinks wie z. B. Webshops. Bevorzuge Webseiten ohne oder mit wenig Werbung. Nach dem Edit und bis heute: Vermeide Websites, bei denen der kommerzielle Charakter im Vordergrund steht. Reine Webshops verbieten sich per se, während Websites ohne oder mit nur wenig Werbung bevorzugt werden sollten. Eigentlich finde ich die alte Formulierung fast besser, da sie weniger auslegungsfähig ist - denn wann genau steht der "kommerzielle Charakter im Vordergrund"? Websites, die überhaupt nicht kommerziell sind (also z.B. staatliche oder von staatlich finanzierten Bildungseinrichtungen, gemeinnützigen Vereinen und Stiftungen wie Wikimedia) sind ja in der Minderheit. Das meiste, womit wir hier arbeiten müssen, ist irgendwie "kommerziell". Ich würde es aber auch mal so sehen, dass man auf OFDb-Links verzichten kann, wenn sie keinen wesentlichen Mehrwert / wichtige Informationen bieten, die nicht schon von anderen Weblinks oder Einzelnachweisen abgedeckt sind. Gestumblindi 21:14, 20. Jul. 2022 (CEST)
@Si! SWamP: Die OFDb ist eine deutschsprachige Datenbank, die weit weniger Besucher hat als die IMDb, deshalb muss sie nicht schlechter sein, zumal sie stetig ergänzt wird. Ob nun eine Datenbank ganz offensichtlich, und somit „ehrlich“ Werbung betreibt, oder wie im Fall der IMDb durch die „Hintertür“, macht in meinen Augen keinen Unterschied. Das gilt wie gesagt für jede Datenbank zum Thema Film. Da ich mich mit der Verlinkung von Filmdatenbanken im Bereich von Wikidata sehr häufig beschäftige, kenne ich mich damit recht gut aus. --Quick-O-Mat (Diskussion) 21:48, 20. Jul. 2022 (CEST)

Ich baue immer gerne Links auf die OFDb (und auch Fernsehserien.de) ein, denn nirgendwo sonst finden sich so vollständige Angaben zu deutschen VÖs. In diesem Aspekt sind beide Portale "vom Feinsten" und haben damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal ganz im Sinne von WP:WEB. Und auch bei Titelangaben sind die beiden Datenbanken oft zuverlässiger und nachvollziehbarer als z.B. IMDb oder der Internetauftritt des filmdiensts…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 21:10, 23. Jul. 2022 (CEST)

Also wärs eine Einzelfallentscheidung, je nachdem, wie viel Mehr jeweils zu finden ist? Aber eine prinzipielle Ablehnung kann ich nicht erkennen. Louis Wu (Diskussion) 07:58, 2. Aug. 2022 (CEST)
+1 Kein spezifischer Regulierungsbedarf über die etablierten Weblink-Regeln hinaus…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 15:22, 3. Aug. 2022 (CEST)

Nennung von Regisseuren in FilmografienBearbeiten

Hallo RFF-Team!

Bisher bin ich davon ausgegangen, dass das Nennen von Regisseuren zu Filmen, die bereits einen Artikel haben, in Filmografien unerwünscht ist. Allerdings habe ich einige gefunden, die von dieser Regel abweichen, so z. B. bei Jacob Matschenz, Sandra Hüller und Pheline Roggan. Wenn die Filmografie zusätzlich in mehreren Spalten dargestellt wird, wird sie schlicht unübersichtlich und hat oftmals Zeilenumbrüche innerhalb eines Eintrages zur Folge, was das Lesen und Auffinden von Film- und Fernsehtiteln zusätzlich erschwert. Auf Touchscreens von Handys und Tablets wird das zu einem echten Problem, da man praktisch nicht innerhalb der Filmografie scrollen kann, ohne auf einen unerwünschten Wikipedia-Artikel zu landen. Kann man die Regisseure bedenkenlos entfernen, wenn es dazu bereits einen Filmartikel gibt? Oder kann man die Filmografien bedenkenlos um die Angabe des Regisseurs ergänzen? LG, Quick-O-Mat (Diskussion) 19:28, 20. Jul. 2022 (CEST)

Darf entfernt werden. --2001:16B8:228E:AC00:3C6B:466B:2905:9D81 20:29, 20. Jul. 2022 (CEST)
So einfach ist das nicht! Die Aussage in Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen/Richtlinien#Filmografien lautet: Eine Erweiterung der einzelnen Filmografieeinträge um die Angabe des Regisseurs wird von manchen Benutzern als essenziell betrachtet, von anderen als unübersichtlich abgelehnt. Sofern die meisten Filme einer Filmografie als Artikel vorliegen, kann in der Regel auf die Angabe des Regisseurs verzichtet werden. Häufige Zusammenarbeit von Filmschaffenden sollte bevorzugt im Fließtext dargestellt werden. Durch "kann ... verzichtet werden" empfinde das als etwas schwammig und läßt beide Möglichkeiten offen. Hier wäre ein klarerer Ausdruck wichtig. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 20:45, 20. Jul. 2022 (CEST)
Die Formulierung ist äußerst schwammig: „Sofern die meisten Filme einer Filmografie als Artikel vorliegen, kann in der Regel auf die Angabe des Regisseurs verzichtet werden.“ Welche Regel ist damit gemeint? Kann man nun Regisseure, zu den es einen Filmartikel gibt, entfernen? --Quick-O-Mat (Diskussion) 20:54, 20. Jul. 2022 (CEST)
Im Grunde ist der ganze Satz Murks, bspw. die Formulierung „Sofern die meisten Filme einer Filmografie als Artikel vorliegen“. Was soll man damit anfangen? Kann man in Filmografien, die nur wenige verlinkte Filmartikel haben, generell zu jeden Eintrag den Regisseur nennen, auch wenn es bereits einen verlinkten Film gibt? Mit der Nennung von Drehbuchautoren oder der Produktionsfirma usw. mal ganz abgesehen, die manche auch als essenziell betrachten. Meines Erachtens sollte die Filmografie nur das Nötigste beinhalten (den Film/Serie/Werk selbst), der Rest gehört in den verlinkten Filmartikel oder in den Fließtext. --Quick-O-Mat (Diskussion) 21:32, 20. Jul. 2022 (CEST)
Das findet meine Zustimmung! Nur sollte man das auch so im Regelwerk festhalten. Es gibt meiner Meinung nach eine Ausnahme, denn wenn z.B. ein Filmemacher bei verschiedenen Filmen in verschiedenen Funktionen (Regisseur, Kamera, Musik usw.) vertreten ist, ist gegen eine Präzisierung nichts einzuwenden. Aber das ist im Regelwerk ja auch so festgelegt. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 21:53, 20. Jul. 2022 (CEST)
Die Formulierung "Sofern die meisten Filme einer Filmografie als Artikel vorliegen" klingt auch für mich merkwürdig. Ich selbst habe nichts dagegen, wenn Regisseure genannt werden. Witzig ist bei Sandra Hüller, dass hier auch die Regisseure von einzelnen Folgen von Serien genannt werden, habe ich so auch nicht gesehen. Da sieht der Zeilenumbruch aber auch recht hässlich aus. Wie wärs mit der Überlegung, solcherlei Ausführungen nur dort zu zu lassen, wenn es sich um ausgelagerte Filmografien handelt? Oder ist das zu restriktiv? Louis Wu (Diskussion) 07:56, 2. Aug. 2022 (CEST)

Ronnie JanotBearbeiten

Zu diesem Schauspieler gibt es nur eine Todesmeldung seiner Agentur auf Facebook vom Mai 2019 mit unklarem Sterbedatum. Im Artikel hat jemand März 2019 ergänzt. Hat hier jemand zusätzliche Informationen, ich konnte in einer Internetrechecherche nichts finden? Gruß, Thomas (nicht signierter Beitrag von Thomas Dresler (Diskussion | Beiträge) 12:03, 24. Jul. 2022 (CEST))

Zu diesem Todesfall lässt sich weder beim Googeln noch im GBI-Genios etwas finden. Der Schauspieler war wohl zu unbedeutend.--Stegosaurus (Diskussion) 20:29, 24. Jul. 2022 (CEST)
Das ist schon recht krass, wenn man bedenkt, dass er prominent in Anna mitgespielt hat. Habe auch nichts finden können. Louis Wu (Diskussion) 21:18, 24. Jul. 2022 (CEST)
Aktuell ähnlicher Fall ist Fritz Roth (Schauspieler), bei dem man zwar die Todesanzeige findet, dies aber sonst in den Medien nicht erwähnt wird. Finde ich bei all den Rollen auch recht ungewöhnlich ... --Thomas Dresler (Diskussion) 14:22, 13. Aug. 2022 (CEST)
Ich versuche bei Gelegenheit mal bei der Agentur anzufragen, die 2019 davon berichtete. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 16:40, 18. Aug. 2022 (CEST)
Das wär prima, vielen Dank, Thomas Dresler. Louis Wu (Diskussion) 19:21, 18. Aug. 2022 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Thomas Dresler (Diskussion) 16:41, 18. Aug. 2022 (CEST)

Giuseppe BecceBearbeiten

Per IMDb war er der Filmmusikkomponist, als Dr. Bechstein. (Julius Bechstein). Hört sich schwer nach einem Pseudonym von eben Giuseppe Becce an. Falls das jemand überprüfen kann oder will? (ist auch auf FzW) --Jack User (Diskussion) 14:19, 24. Jul. 2022 (CEST)

Dass Becce als Pseudonym Bechstein oder Dr. Bechstein nutzte, lässt sich leicht belegen, z. B. [1], [2], [3]. Dass er aber dabei auch den Vornamen Julius nutzte, dazu finde ich gar nichts.--Stegosaurus (Diskussion) 14:40, 24. Jul. 2022 (CEST)
Es sind hier also nicht gleichen Personen? Und bei Giuseppe Becce muss das Pseudonym Bechsteiner aber noch ergänzt werden, korrekt? Louis Wu (Diskussion) 17:46, 31. Jul. 2022 (CEST)
Es gibt nicht genügend Beweise dafür, dass es ein- und dieselbe Person ist. Ausschließen kann man es aber nicht. Die Pseudonyme, die in den verlinkten Seiten genannt werden, sollten im Wikipedia-Artikel genannt werden. Bechsteiner gehört aber nicht dazu.--Stegosaurus (Diskussion) 18:13, 31. Jul. 2022 (CEST)
Dr. Bechstein habe ich als Pseudonym ergänzt. Louis Wu (Diskussion) 09:39, 1. Aug. 2022 (CEST)
Gemäß Artikel hat Bechstein aber den Vornamen "Julius" auch nie selbst geführt. Der ist, wenn ich das richtig verstehe, nur die Eindeutschung für eine Datenbank anhand eines einzelnen Credits. Und bei allen Filmen in Bechsteins Filmo steht stattdessen Becce in der IB Und es findet sich bei uns kein einziger Film mit Bechstein
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 15:22, 3. Aug. 2022 (CEST)

(Mal wieder) Relevanz von Synchronsprecher*innenBearbeiten

Hallo liebe RFF!

Gerade wird ein LA zum Artikel Nicole Silbermann diskutiert, der am Mittwoch zur Entscheidung ansteht: [4]

Es stellt sich (wieder einmal) die Frage, ob und wenn ja ab wann Synchronrollen enzyklopädisch relevant machen. In eurem Archiv habe ich dazu nur diese Diskussion von 2009 gefunden, seit der sich in den RK nichts substanziell geändert zu haben scheint. Vielleicht fühlt sich ja jemand fachkundiges dazu berufen in der LD ein paar informierte Worte zum Thema zu verlieren? --MarcoMA8 (Diskussion) 03:40, 25. Jul. 2022 (CEST)

@-MarcoMA8: die konkrete Anfrage für den Fall hat sich erledigt, oder? Das Lemma wurde ja behalten. Gruß, Louis Wu (Diskussion) 16:06, 31. Jul. 2022 (CEST)

Richtig, die konkrete Anfrage ist erledigt. Ganz allgemein wäre es aber weiterhin interessant zum Thema irgendetwas in den RK stehen zu haben. --MarcoMA8 (Diskussion) 03:40, 2. Aug. 2022 (CEST)
Das wär ein Thema für das Redaktionstreffen, siee dazu weiter unten. Louis Wu (Diskussion) 07:45, 3. Aug. 2022 (CEST)

Blake EdwardsBearbeiten

Anläßlich des 100. Geburtstages erschien in der FAZ heute hieser Artikel, falls jemand da etwas von gebrauchen kann, um unseren Artikel auszubauen.

Falls das ganze mal wieder inzwischen der Bezahlschranke liegt, Nachricht an mich mit Email, ich habe ein PDF des Artikels vorliegen. Grüße --Matthiasb –   (CallMyCenter) Wikinews ist nebenan! 12:30, 26. Jul. 2022 (CEST)

Nicht veröffentlichte Filme in NavigationsleistenBearbeiten

Gestern habe ich einen nicht veröffentlichten Film aus einer Navigationsleiste entfernt, nach WP:WWNI #8. IgorCalzone1 hat ihn danach wieder eingefügt, mit der Begründung: "das ist ja keine Filmografie. Wir haben keine Regel, die die Nennung von nichtveröffentlichten Filmen in Navis untersagt." Welche Meinungen gibt es hierzu? --Timk70 Frage? 01:19, 28. Jul. 2022 (CEST)

Du hättest mich auch direkt ansprechen können, Timk70. Nichtveröffentlichte Filme werden bei uns ganz regelmäßig in Navigationsleisten aufgeführt. In der Navigationsleiste Marvel Cinematic Universe‎ hätten sonst eine Zeit lang acht Filme nicht aufgeführt werden dürfen...--IgorCalzone1 (Diskussion) 01:31, 28. Jul. 2022 (CEST)
In den Navileisten kann man das drin lassen, gar kein Thema, zumal ja nicht in Frage steht, dass die Filme irgendwann erscheinen. Louis Wu (Diskussion) 10:40, 28. Jul. 2022 (CEST)
@IgorCalzone1: Deine Meinung war mir ja wegen deiner Begründung bereits klar. Ich wollte hier eben weitere Meinungen dazu hören. --Timk70 Frage? 13:02, 28. Jul. 2022 (CEST)

Es sollten aber nur Filme aufgeführt werden, die bereits ein VÖ-Jahr haben. Bei Civil War scheint das jedoch nicht der Fall zu sein. –Queryzo ?!     20:03, 5. Aug. 2022 (CEST)

Die Navigationsleiste ist doch dafür da schnell und einfach zwischen existierenden Artikeln eines Themas hin- und herschalten zu können. Existiert also ein Artikel zum Thema, egal, ob das beschriebene Werk veröffentlicht wurde oder nicht, so kann und sollte dieser, meiner Meinung nach, auch in der Navigationsleiste verlinkt werden.--Eddgel (Diskussion) 20:32, 5. Aug. 2022 (CEST)
Sehe ich wie Eddgel. Louis Wu (Diskussion) 07:36, 9. Aug. 2022 (CEST)
+1 VG --Dk1909 (Diskussion) 08:06, 9. Aug. 2022 (CEST)
Der Artikel zu dem besagtem Film existiert allerdings noch nicht. --Riepichiep (Diskussion) 19:43, 9. Aug. 2022 (CEST)
Eigentlich müssten die Einträge in der Navigationsleiste gleich behandelt werden wie die darin enthaltenen Filmartikel. Gibt es keine gesicherten Informationen, gibt es auch keinen Artikel. Diese einheitliche Regelung ist trotz des Marvel Cinematic Universe möglich. Dieser Kompromiss ist vorstellbar: Solange keine Veröffentlichung von Civil War bekannt ist, sollte auch der Film in der Navigationsleiste nicht auftauchen. Ist jedoch ein Termin bekannt, kann der Film hinzugefügt werden, damit auch das Erscheinungsjahr in den Klammern ergänzt werden kann. --Passjosi 19:29, 9. Aug. 2022 (CET)

Ursprünglich ging es hier aber eigentlich um die Frage, ob noch nicht veröffentlichte Filme in Navis enthalten sein sollten. --IgorCalzone1 (Diskussion) 19:37, 9. Aug. 2022 (CEST)

Ein nicht veröffentlichter Film ohne eigenen Artikel und ohne Veröffentlichungsjahr braucht nicht in einer Navileiste aufzutauchen. --Riepichiep (Diskussion) 19:41, 9. Aug. 2022 (CEST)

Ich denke, insbesondere wenn ich mir die Hilfe:Navigationsleisten so anschaue, es schadet diesem Projekt hier nicht, wenn in Navis Filme aufgeführt (und verlinkt) werden, die noch keinen Artikel haben. Ebenso schadet es nicht, noch nicht veröffentlichte Filme oder solche ohne bekannten Starttermin aufzuführen, selbst wenn diese noch keinen Artikel haben. Irgendwie entspricht das auch dem, was ich hier in den Navis bislang beobachtet habe. @Tim70: Revertiere mich aber bitte wieder, wenn du nach dem Durchlesen dieser Diskussion hier denkst, ich lag da völlig falsch, Hauptsache wir machen hier kein Fass auf, das Auswirkungen auf Dutzende anderer Navigationsleisten hat. Ich habe da nur nach bestem Wissen und Gewissen agiert. Eine derart kleinteilige Diskussion hatten wir zu dem Thema bislang nämlich noch nicht. Wer der hier Beteiligten versucht sich an einem entsprechenden Satz für unsere Richtlinien? --IgorCalzone1 (Diskussion) 20:08, 9. Aug. 2022 (CEST)

Ein Formulierungsvorschlag vorab auf dieser Seite hier wäre natürlich begrüßenswert...--IgorCalzone1 (Diskussion) 20:11, 9. Aug. 2022 (CEST)

Redaktionstreffen 2022Bearbeiten

Nun ist schon August und noch kein Treffen geplant. Gibts denn keinen Bedarf mehr? ;) --Don-kun Diskussion 20:33, 2. Aug. 2022 (CEST)

Hier schon mal ein paar Themenvorschläge:
von weiter oben: Relevanz von Synchronsprecher*innen
auch von weiter oben: Filmografie (Auswahl) - verbindlich Entscheidung treffen, ob das Wort Auswahl ergänzt gehört oder nicht bei Filmografien.
auch von weiter oben: Nennung von Regisseuren in Filmografien - sinnvoll oder nicht?
Frage: physisch oder online treffen? Louis Wu (Diskussion) 07:47, 3. Aug. 2022 (CEST)
Ich denke online wäre doch noch besser. Vor allem weil es ja wohl wieder November werden wird, also möglicherweise wieder in einer neuen Infektionswelle. --Don-kun Diskussion 09:06, 3. Aug. 2022 (CEST)
Seh ich genauso. Louis Wu (Diskussion) 09:18, 3. Aug. 2022 (CEST)
Ich fände es grundsätzlich auch gut, wieder ein Treffen zu machen. Man sollte aber den Fokus auch darauf richten, Dinge zu entscheiden und nicht nur zu diskutieren und dann offen zu lassen. Dann lohnt sich ein Treffen mehr.--Stegosaurus (Diskussion) 20:02, 3. Aug. 2022 (CEST)
Richtig entscheiden können wir da einfach nicht, weil immer nur ein relativ kleiner Teil dabei sein kann. Wir müssen das schon danach hier erneut diskutieren und das hat in der Vergangenheit ja auch durchaus funktioniert. --Don-kun Diskussion 19:37, 8. Aug. 2022 (CEST)

Unklare KategorisierungBearbeiten

Hallo zusammen. Neulich wurde im Western Joe Navidad die Kategorie Eurowestern eingefügt. Das wirkt etwas komisch, da ja auch Amerikaner mitbeteiligt waren. Wie wird grundsätzlich bei amerikanisch-spanischen Western vorgegangen? Man kann ja schlecht gleichzeitig Western wegen den Amerikanern und Eurowestern wegen den Spaniern angeben? --Passjosi 13:22, 6. Aug. 2022 (CET)

Eine Ko-Produktion mit den USA, die in Spanien gedreht wurde und als Italowestern eingestuft wird - da sehe ich keinen Widerspruch. --Koyaanis (Diskussion) 13:57, 6. Aug. 2022 (CEST)
Der Artikel berücksichtigt nicht alle aufgeführten Einzelnachweise. So fehlen die Informationen des AFI. Dort spricht man von einer US-amerikanischen Produktion, die in Spanien gedreht wurde. Die spanische Filmfirma als lokaler Partner kommt erst ins Spiel, als die finanziellen Voraussetzungen in den USA geschaffen wurden. Ähnlich wie früher in Pulverdampf in Casa Grande, Sohn des Revolverhelden und Ein Mann wie Kid Rodelo wurden die Quellen nicht vollständig ausgeschöpft, was zu einer Einseitigkeit geführt hat. Dein Hinweis beruht auf Artikelinformationen, die ein unvollständiges Bild liefern. Bei den anderen Filmen konnte dies in der Einleitung korrigiert werden, hier wurde das aber wieder zurückgesetzt. --Passjosi 19:14, 7. Aug. 2022 (CET)

Ich hatte zu diesem Absatz bereits eine ausführliche Erwiderung geschrieben. Leider ändert (klick) der Fragesteller allerdings mehrfach seine Ausführungen oder schreibt gleich ganz neue (klick), ohne das irgendwie zu kennzeichnen (klick). Da steige ich dann aus, ich möchte mich nicht als Hampelmann fühlen. --Si! SWamP 19:45, 7. Aug. 2022 (CEST) PS: Wenn jemand von der Redaktion eine ernsthafte Erwiderung möchte, kann er/sie dies sehr gerne auf meiner Disk erfragen. Nur eine Korrektur an dieser Stelle: Sohn des Revolverhelden z.B. steht seit meiner Artikelgebung vor 9 Jahren fast unverändert hier.

Der Sohn des Revolverhelden war nie Thema einer Diskussion, er war aber der Grund warum der Autor am 8. September 2021 wegen der Einleitung in Ein Mann wie Kid Rodelo kontaktiert wurde. Die Diskussion, die am 9. September 2021 in der Redaktion folgte, betraf auch Pulverdampf in Casa Grande. Beide Filme enthielten Formulierungen, die weit über das hinausgingen, was der Sohn des Revolverhelden enthielt, der ja die gleichen Produktionsbedingungen hatte und ebenfalls als US-amerikanisch-spanischer Western gilt. Damit wäre man wieder bei der ursprünglichen Fragestellung. --Passjosi 07:32, 12. Aug. 2022 (CET)
Benutzer:Si! SWamP ist mir zuvoregkommen. Es ist nicht das erste Mal, dass Benutzer:Passjosi eine solche Ungehörigkeit an den Tag legt. Es gleicht einer Missachtung der Angesprochenen, wenn er immer wieder seinen eigenen Text ändert, ohne dieses zu kennzeichnen. Man schreibt seine Beiträge immer fortlaufend, oder wartet mit dem Schreiben, bis der Gedanke ausgegoren ist. Die vorliegende Art lädt einfach nur zum ignorieren ein. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 20:34, 7. Aug. 2022 (CEST)
Wenn das so ist, bedauere ich natürlich, dass dadurch mehrstündige Recherchearbeiten unbrauchbar geworden sind. Aber dafür kann jetzt auch auf die eigentliche Frage eingegangen werden, die seit dem 6. August 2022 unverändert vorliegt. --Passjosi 19:10, 8. Aug. 2022 (CET)
Du solltest dringend deinen Schreib- und vor allem Diskussionstil überdenken, bevor dir du hier so aufschlägst. Und wenn ich mir deine sonstigen Änderungen und Änderungswünsche im Kategoriensystem anschauen, ist das alles andere als kollegial und sachdienlich. Louis Wu (Diskussion) 07:35, 9. Aug. 2022 (CEST)
Also hast du keine Idee, wie das angesprochene Problem behoben werden kann. --Passjosi 21:27, 11. Aug. 2022 (CET)
Ich hätte schon eine. Nur würde die dir wahrscheinlich ähnlich missfallen wie Kollege Martsamik vor wenigen Tagen. ;-) --Koyaanis (Diskussion) 21:54, 11. Aug. 2022 (CEST)
Jeder konstruktive Beitrag in einer Diskussion ist willkommen. Wikipedia empfiehlt es sogar. --Passjosi 22:24, 11. Aug. 2022 (CET)

Relevanzkriterien für Darsteller in Dokumentarfilmen?Bearbeiten

In einer (schon ziemlich länglichen) Löschdiskussion kam die Frage auf, ob jemand im Sinne der WP:RK#Film dadurch relevant ist, dass er einer von vier Protagonisten in einem relevanten Dokumentarfilm ist. Es wäre schön wenn jemand, der sich im Bereich Film auskennt, dazu kurz Stellung nahmen könnte. (Ich verstehe die RK so, dass die Person relevant ist: als eine von 4 Hauptpersonen des Films hat man "in wesentlicher Funktion" mitgewirkt und der Film wurde auf dem DOK Leipzig gezeigt, welches in einer relevanzstiftenden Liste verzeichnet ist (allerdings für 2022, während der Film 2019 gezeigt wurde), aber hab mich mit den Filmkriterien nie beschäftigt und hab keine wohlbegründete Meinung dazu. -- Das Gegenargument war, dass die im Dokumentarfilm porträtierten Personen ja kein "Darsteller" sei (und auch nicht Regisseur, Drehbuchautor, Kameramann, Filmeditor, Szenenbildner, Kostümbildner, Produzent) und daher nicht von den RK erfasst werde.). Vielen Dank --Qcomp (Diskussion) 21:09, 8. Aug. 2022 (CEST)

Ich antworte mal hier, da ich den Vorschlag machen möchte, die oben angesprochene Richtline WP:RK#Film in der betreffenden Zeile wie folgt zu ändern: "in wesentlicher Funktion[1] an einem Spielfilm mitwirkten, der auf einem relevanten Filmfestival gezeigt oder in den Filmverleih aufgenommen wurde." Ich denke, dass ein Auftraten in einem Dokumentarfilm nicht der Hauptgrund für eine Relevanz sein darf. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 21:32, 8. Aug. 2022 (CEST)
Von dem Änderungsvorschlag halte ich in dieser Form wenig, denn warum sollte z.B. der Regisseur oder Drehbuchautor eines Dokumentarfilms, der auf einem relevanten Filmfestival gezeigt wurde (etc.) nicht relevant sein? Und wie ich gerade unten geschrieben habe, in manchen Dokumentarfilmen (vor allem Dokudramen und anderen Mischformen) treten auch Schauspieler auf, die eine Rolle spielen, etwa ergänzend zu historischen Originalaufnahmen, und diese sollen durchaus auch als Schauspieler berücksichtigt werden. Gestumblindi 21:42, 8. Aug. 2022 (CEST)
Ich würde hier wohl zwischen reinen oder "echten" Dokumentarfilmen und Dokudramen unterscheiden. Wer in einem Dokumentarfilm nicht als Schauspieler mitwirkt, sondern dokumentarisch als Person porträtiert wird, kann dadurch m.E. durchaus relevant werden, aber nicht über die Schauspieler-RK, sondern eher über die allgemeinen RK - weil damit mediale Aufmerksamkeit für sein Wirken gezeigt wird, das ja offenbar so bedeutend ist, dass man es in einem Dokumentarfilm zeigt. Sofern sich der Dokumenterfilm zentral mit dieser Person befasst - und in solchen Fällen gibt es dann meist auch noch weitere mediale Wahrnehmung über den Dokumentarfilm hinaus. Stellt jemand hingegen in einem Dokudrama o.ä. die porträtierte Person dar, kommen natürlich schon die Schauspieler-RK zur Anwendung. Gestumblindi 21:39, 8. Aug. 2022 (CEST)
Ich ziehe meinen Vorschlag ganz schnell zurück, denn Benutzer:Gestumblindi hat natürlich Recht! --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 21:49, 8. Aug. 2022 (CEST) Nachtrag: Das gilt für seinen Beitrag von 21:42 Uhr. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 21:52, 8. Aug. 2022 (CEST)--Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 21:52, 8. Aug. 2022 (CEST)

Also mal nur allgemein aus der hohlen Hand, ohne jetzt näher auf den betroffenen Fall einzugehen. "Darsteller" in Dokumentarfilmen sind im Normalfall nicht relevant, es sei denn die betroffene Person ist aufgrund der allgemeinem RK ohnehin schon relevant (Also grob, eine Person die mehrfach Gegenstand größerer medialer Berichterstattung war (wozu die Dokumentationen gehören können) ist relevant). Für (echte) Darsteller in Dokudramen, also in normalerweise professionelle Schauspieler, gelten die RK für Schauspieler. Je nach Länge und Umfang, ist dabei eine Rolle in einem Dokudrama, wie eine Rolle in einem Film oder einer Serienepisode zu bewerten.--Kmhkmh (Diskussion) 15:44, 9. Aug. 2022 (CEST)

Ich ergänze: Es sollten Sprechrollen sein. Statisten und Nicht-Sprechrollen erzeugen keine Relevanz. --Jens Best 💬  17:51, 9. Aug. 2022 (CEST)

Mal ein Beispiel aus meiner Berufspraxis: zum Thema "Sterben" zeigte und besprach ich mit den Oberstüflern mehrfach einen ausgezeichneten Film, der den Sterbeweg von 3 Personen nachzeichnete. Diese waren - im Sinne der Kriterien, wie sie hier verstanden werden - da ganz sicher "Protagonisten". Als relevant für die WP würde ich die porträtierten, bemerkenswerten Menschen aber deutlich nicht halten.
Wenn es aber ein Dokumentarfilm über eine Person X ist, dann ist diese offenbar so wichtig, dass sie ohnehin einen Eintrag kriegt. --Si! SWamP 18:39, 9. Aug. 2022 (CEST)

Die 3 Sterbenden wurden dann ja auch wohl sozusagen exemplarisch porträtiert und nicht wegen einer besonderen, herausragenden Leistung oder Bedeutung des Einzelnen? "Bemerkenswert" ist natürlich jeder Mensch. Aber relevant im Sinne der RK halt nicht. Deinem letzten Satz stimme ich zu - meistens wird das so sein (auch bei berühmten Personengruppen: die Beatles etwa sind für ihre Relevanz nicht darauf angewiesen, dass es Dokumentarfilme über sie gibt), allerdings auch nicht zwingend in jedem Fall. Gestumblindi 19:01, 9. Aug. 2022 (CEST)

Danke für die rege und im wesentlichen einhellige Rückmeldung. Ich finde die Auslegung "Dokumentarfilm-Hauptgegenstand zu sein macht nicht automatisch relevant" sinnvoll (das Bsp der Sterbebegleitung ist klar), würde aber anregen, die RK etwas zu präzisieren, denn der Wortlaut liest sich, meiner Meinung nach, umfassender. Vielleicht genügte es im WP:RK#Film "wesentlich mitgewirkt" durch "in filmschaffend-professioneller (oder: schauspielerischer oder filmschaffender) Funktion wesentlich mitgewirkt" zu ersetzen - oder eben Dokumentardarsteller explizit auszunehmen: "ausgenommen sind in der Regel die sich selbst darstellenden Mitwirkenden in Dokumentarfilmen"? Im vorliegenden Fall wird dann zu entscheiden sein, ob die Person (evt u.a. wegen des Dokumentarfilms) genügend zeitüberdauernde Aufmerksamkeit erhalten hat, um über WP:RK#A relevant zu sein. --Qcomp (Diskussion) 19:38, 9. Aug. 2022 (CEST)

Finde ich in Ordnung. Louis Wu (Diskussion) 07:35, 10. Aug. 2022 (CEST)

Vorlage:Infobox Fernsehsendung: „Deutschsprachige Erstausstrahlung“ - gesprochene Sprache oder zählen auch UntertitelBearbeiten

Moin, im Artikel The Munsters stellt sich gerade die Frage, ob eine deutschsprachige Erstausstrahlung zwangsläufig auch deutschen Ton haben muss oder ob Untertitel ausreichen (Diff 1, Diff 2, Diff 3). In der Dokumentation der Infobox steht „An welchem Tag erschien die erste Folge der dt. Fassung? Dies muss nicht zwangsweise in Deutschland sein.“ Was genau ist mit der deutschen Fassung gemeint? Die Serie wurde wohl laut fernsehserien.de 1976 in der Schweiz mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt. Die Version mit der deutschsprachigen Synchronisation erschien aber erst 1991. --Abu-Dun (Diskussion) 12:43, 9. Aug. 2022 (CEST)

Hat nan doch erst vor 3 Monaten besprochen Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen/Archiv/2022/2#Omu = Erstausstrahlung DE. --2001:9E8:86C2:5900:30B8:8D15:1B62:6BA5 21:17, 9. Aug. 2022 (CEST)
Die Abkürzung "dt." bedeutet "deutschsprachig" (im Gegensatz zu "de."), so wie es auch im Artikel angezeigt wird. Sobald es eine Synchronfassung gibt, würde ich mich immer auf die beziehen. Eingeschränkte, frühere Premierendaten kann man alternativ an den Sender hängen, wie z.B. bei O.J. Simpson – Eine amerikanische Saga oder Die Besucher (Fernsehserie)
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 14:09, 10. Aug. 2022 (CEST)

Warum nur Top 10?Bearbeiten

Hallo, ich hätte vielleicht besser auf dieser Seite fragen sollen, aber schaut bitte einmal hier: Diskussion:Filmjahr 2022#Warum nur Top 10?. "Tradition" ist jetzt nicht wirklich ein Argument. Gruß, -- Toni 13:52, 9. Aug. 2022 (CEST)

Warscheinlich hat sich einfach bislang niemand die Mühe gemacht, mehr als zehn einzutragen. Die englischsprachige Wikipedia weist auch „nur“ die Top 10 nach (vgl. en:2022 in film). Falls Du aber im Stile von InsideKino mehr Filme eintrage möchtest, stellt sich die Frage, ab welcher Größe man der Tabelle einen eigentständigen (Unter-)Artikel verpassen könnte (25, 50?). Dann könne man weiterhin in den Filmjahres-Artikeln die Top 10 aufführen und über der Tabelle auf einen Hauptartikel Liste der erfolgreichsten Filme in Deutschland im Jahr XXXX o. ä. verweisen. --César (Diskussion) 14:43, 9. Aug. 2022 (CEST)
Danke für deine Rückmeldung. Einen Unterartikel würde ich persönlich gerne vermeiden, weil mit jedem Klick mehr bekanntlich immer weniger Leser hinfinden. Imho ist eine Top 20 oder Top 30 im Hauptartikel bedenkenlos möglich (schließlich stehen auch hunderte Geburtstage und Verstorbene darin, ohne einen Unterartikel). Und bei allem jenseits Top 30 sind die Filme vielleicht auch zu unbekannt. Aber auch das wäre zahlenmäßig interessant, wir haben ja Listen für alles mögliche, warum nicht alle Filme eines Filmjahres (worum es ja buchstäblich in so einem Artikel gehen sollte). Also wenn dann mein Vorschlag: Top 30 im Hauptartikel, alles andere (Top 100, Gesamtauflistung) in einem Listen-Hauptartikel wie von dir beschrieben. Viele Grüße, -- Toni 15:22, 9. Aug. 2022 (CEST)
Na wenn schon, denn schon. Auch bei einer Top 100 ist die Wahrscheinlichkeit unbekannter Filme eher gering. Klarer Fall für Listenartikel mit ordentlicher Verlinkung. :) --Koyaanis (Diskussion) 16:53, 10. Aug. 2022 (CEST)
Also darf ich wahrscheinlich nicht die Top 10 einfach auf 20 oder 30 erweitern, ohne dass im Anschluss die gesamte Tabelle auf eine Unterseite verschwindet? ;-) Ich fänds OK, 20-30 ist imho nicht zu lang für den Artikel zum Filmjahr, schließlich gehört es ja dahin. Gruß, -- Toni 16:57, 11. Aug. 2022 (CEST)

Handhabe bei umgeschnittenen FernsehserienBearbeiten

Die Zoodokus Elefant, Tiger & Co., Giraffe, Erdmännchen & Co. usw. wurden auch in einer umgeschnittenen, kürzeren Fassung wiederholt. Das wurde im Fließtext erläutert und zusätzlich in die Infobox einkommentiert, obwohl es sich nicht um eine Erstausstrahlung im eigentlichen Sinne handelt. Deshalb habe ich das Premierendatum entsprechend der Vorgabe aus Vorlage:Infobox Fernsehsendung/Doku umformatiert (Diff), so wie es auch bei den vergleichbaren Fällen Loriot (Fernsehserie) und Die Abenteuer des jungen Indiana Jones (bzw. den Filmen Blade Runner und Krieg der Sterne) gehandhabt wird. Dagegen gab es Widerspruch. Sollte man also den vorhandenen Formatfehler mitsamt der Kategorie:Wikipedia:Vorlagenfehler/Vorlage:Medienbox im Artikel lassen…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 14:09, 10. Aug. 2022 (CEST)

Diese Zoodokusoaps wurden oft als Lang- und/oder Kurzfassungen wiederveröffentlicht, wobei die Neuveröffentlichungen fast immer aus Material der bereits veröffentlichten Originalserien bestehen (die Serien wurden oft auf ein längeres (90 Min.) oder kürzeres Format (30 Min.) umgeschnitten; bei Elefant, Tiger & Co. wurden in den Langfassungen zudem auch die 12 Prä-Serienfolgen aus der Reihe Hierzulande sowie das Special Safari mit dem Lamaflüsterer gezeigt). Die Folgen der Neuveröffentlichungen dieser Soaps sind also kürzer oder länger, sind aber nicht eins zu eins identisch mit den jeweiligen Originalfassungen, was den Handlungsinhalt angeht (auch abseits von Elefant, Tiger & Co.). Auch erhielten sie oft völlig neue Titel. Würde also meinen, dass die Lang- oder Kurzfassungen dieser Soaps sicherlich als Teil der Originalserien zu sehen sind, aber dennoch sind sie in gewisser Weise immer auch eigenständige Serien (die im jeweiligen Format oft genug im Fernsehen gesendet werden). Also hab ich mir gedacht, dass in den entsprechenden Infoboxen immer auch angegeben werden sollte, dass es eine Lang- und/oder Kurzfassung der jeweiligen Dokusoaps gibt, was dann ja, logisch, auch nahelegen würde beim Parameter Erstausstrahlung zusätzlich zur Erstausstrahlung der Originalversion die Erstausstrahlungsdaten der Lang- und/oder Kurzfassungen anzugeben. Ich sehe kein Problem darin diese Erstausstrahlungsdaten in der Infobox zu hinterlegen, aber anscheinend ist es so, dass deshalb nun die betroffenen Infoboxen in der Wartungskategorie erscheinen, was wohl an der ein oder anderen Stelle etwas stört. Meine da aber, dass sich die Technik nach den in den Artikeln beschriebenen Inhalten richten sollte und sich der Inhalt der Artikel nicht nach dem richten sollte, was technisch möglich ist oder stört. Gruß.--Eddgel (Diskussion) 21:41, 12. Aug. 2022 (CEST)
ERSTausstrahlung gibt es nur einmal. Die um-geschnittenen Varianten im Abschnitt Ausstrahlung ergänzen --2001:9E8:86F1:8300:30B8:8D15:1B62:6BA5 10:31, 13. Aug. 2022 (CEST)

Es scheint bei diesen Zoo-Dokusoaps ziemlich viele Fassungen und Sonderfälle zu geben. Es könnte daher unübersichtlich sein, dies alles je Serie in einer Infobox abzubilden. Deshalb wäre es das Beste, in der Infobox auf die Nennung der Wiederholungen und damit auf die Formatfehler zu verzichten sowie ggf. eine zusätzliche Infobox je Fassung einzubauen. Letzteres gilt besonders für den Fall, dass eine Fassung zusätzliches, neues Material enthält.--Stegosaurus (Diskussion) 11:59, 13. Aug. 2022 (CEST)

Die Fassungen sind schon alle eingetragen und ich finde, dass es übersichtlich genug ist (Giraffe, Erdmännchen & Co. wäre der „schlimmste“ Fall). Auf Extra-Infoboxen würde ich verzichten.--Eddgel (Diskussion) 14:19, 13. Aug. 2022 (CEST)
Die aktuellen Infoboxen sehen doch gut aus. Louis Wu (Diskussion) 13:49, 14. Aug. 2022 (CEST)

Was ist eine enzyklopädische Handlungsbeschreibung eines Films?Bearbeiten

Hallo Fachleute der RFF, seit einigen Tagen versuchen mir mehrere User, von außerhalb des Filmbereichs beizubringen, dass die enzyklopädische Handlungsbeschreibung eines Films mit wenigen Sätzen abgetan wäre. (Bei einem Vorschlag reichte auch nur ein Satz aus.) Ich habe das hier anders gelernt und habe versucht meinen Standpunkt darzulegen, was natürlich nicht auf fruchtbaren Boden gefallen ist. Ich wende mich jetzt an Euch, da es nicht nur mich sondern die ganze RFF und die Filmartikel betrifft. Um es genau zu sagen, geht es um den von mir geschriebenen Artikel Berliner Stadtbahnbilder und die dazugehörige Diskussion findet Ihr unter Wikipedia:Qualitätssicherung/9. August 2022#Berliner Stadtbahnbilder. Bisher wurden die zu kurzen Handlungsbeschreibungen nicht gerade mit Wohlwollen betrachtet. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 15:18, 11. Aug. 2022 (CEST)

Ich finde die Kritik durchaus berechtigt, auch wenn sie nicht dem ganzen Artikel gilt, sondern nur dem ersten Abschnitt. Romantisierend finde ich ihn nicht, aber vereinzelt in unenzyklopaedischem Stil geschrieben, und im unteren Teil des Abschnitts frage ich mich, ob es sich hier wirklich um eine Inhaltswiedergabe handelt oder eher um einen Abriss der Entstehungsgeschichte.--Stegosaurus (Diskussion) 16:49, 11. Aug. 2022 (CEST)
Vielleicht sollte man im Dokumentarfilmbereich eher von einer Inhaltsangabe sprechen, als von einer Handlungsbeschreibung. Es ist ja kein Spielfilm. Wie in Serengeti darf nicht sterben würde ein kurze Zusammenfassung genügen. Alles anderen Informationen machen unter der Rubrik Produktion mehr Sinn. --Passjosi 07:20, 12. Aug. 2022 (CET)
In diesem Fall ist weniger wirklich mehr. Der Film ist auf YouTube abrufbar. Mal sehen... --Koyaanis (Diskussion) 16:57, 11. Aug. 2022 (CEST)
Ich wiederhole mich zwar (siehe etwas höher), aber der erneute Fehltritt von Passjosi macht es erforderlich: "Es ist nicht das erste Mal, dass Benutzer:Passjosi eine solche Ungehörigkeit an den Tag legt. Es gleicht einer Missachtung der Angesprochenen, wenn er immer wieder seinen eigenen Text ändert, ohne dieses zu kennzeichnen. Man schreibt seine Beiträge immer fortlaufend, oder wartet mit dem Schreiben, bis der Gedanke ausgegoren ist. Die vorliegende Art lädt einfach nur zum ignorieren ein." --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 10:51, 12. Aug. 2022 (CEST)
Dieser Einschub bringt dich nicht weiter. Der Fachbereich erörtert nur Sachfragen. Dein erstes Ziel sollte eigentlich sein, den Dokumentarfilm aus den Qualitätssicherung herauszubekommen. Das wird nicht ohne Kürzungen gehen. Es gibt auch einen Mittelweg zwischen einem Satz und das was jetzt vorliegt. Ein Abschnitt würde vorläufig genügen. Hingegen wäre die Entstehungsgeschichte auszubauen. Es gibt genügen Material dafür. --Passjosi 12:37, 13. Aug. 2022 (CET)
Hallo @-Stegosaurus, wie Benutzer Koyaanis bereits bemerkte, ist der Film in sechs Teilen von jeweils etwa 10 Minuten bei YouTube zu sehen. Hier können Deine Zweifel für den unteren Teil eventuell ausgeschlossen werden. Ich habe dieses Zitat mit in den Artikel genommen, da es beweist, mit wieviel Herzblut der Regisseur den Film gedreht hat. Das muss man m.M. unbedingt wissen, um die Art des Films zu verstehen. (Siehe auch: [5] bei 1:40) Um noch einmal auf den Tenor der Kritik zu kommen, geht es der Mehrheit darum, dass der Abscnitt "Handlung" mit einem Satz erledigt wäre. Damit bin ich aber nicht einverstanden, denn nicht nur die Bilder und Geräusche machen den Film zu einer Besonderheit, sondern gerade die knappen Kommentare wirken als Zeitzeugnis dieser, damals eingeschlossenen, Stadt. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 20:45, 12. Aug. 2022 (CEST)
Klar, ein einziger Satz dürfte dem Filminhalt kaum gerecht werden. Täte man das doch, dann käme vielleicht noch jemand auf die Idee, einen Lückenhaft-Baustein einzufügen. Ob der Film bei YouTube zu sehen ist, interessiert mich nicht. Man sollte den Film nicht unbedingt gesehen haben, um den Artikel zu verstehen. Stichwort: Oma-gerecht schreiben. Das Zitat am Schluss kann von mir aus bleiben. Problematisch finde ich vor allem den Abschnitt, der mit "Vier Monate" beginnt. Hier wird dem Leser aufgrund der Schreibperspektive nicht vermittelt, ob es sich wirklich um eine Inhaltswiedergabe handelt oder um einen Abriss der Entstehungsgeschichte. Falls der Film selbst Informationen über seine Entstehungsgeschichte erzählt, dann sollte das anhand des Textes deutlich gemacht werden, z. B. mit den Worten "Wie im Film erzählt, ...".--Stegosaurus (Diskussion) 21:13, 12. Aug. 2022 (CEST)
Vielen Dank für diesen konstruktven Hinweis. Ich habe versucht ihn sofort umzusetzen und sogar noch zu erweitern. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 21:40, 12. Aug. 2022 (CEST)
Als Pendant lassen sich die Artikel zur frühesten Stummfilmgeschichte heranziehen: Zu einem einminütigen Fragment können nicht mehr als zwei bis drei Sätze Handlungsbeschreibung geschrieben werden. Das macht es noch lange nicht unenzyklopädisch. --Koyaanis (Diskussion) 09:46, 13. Aug. 2022 (CEST)

@Berlinspaziergang: ist die Angelegenheit für dich hier erledigt? Die Qualitätssicherung halte ich, wie ja schon anderenorts schrieb, für erledigt. Grüße, Louis Wu (Diskussion) 11:14, 18. Aug. 2022 (CEST)

Hallo @Louis Wu, für mich ist die Sache hier erledigt. Man muss ja nicht mit jeder Meinung einverstanden sein. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 12:43, 18. Aug. 2022 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Louis Wu (Diskussion) 15:30, 18. Aug. 2022 (CEST)

FilmrechercheBearbeiten

Ich bin auf der Suche nach einer spanischen Produktion, die nach meiner Erinnerung Mitte der 1980er produziert wurde und in den 1990ern als Mittwochabendfilm in der ARD ausgestrahlt worden ist. Es geht grob umrissen um eine Geiselnahme in einer Bank; eine Bankangestellte geht während der Handlung eine Stockholm-Verbindung mit dem Bandenchef ein und ersticht ihn zum Schluss. Prägend: Die Angestellte und der Filialchef werden über Nacht Rücken an Rücken an einen Stuhl gebunden und können sich nur flüsternd verständigen, da sie an eine Bombe mit Geräuschdetektor angebunden sind. Der Filialchef erleidet im Stress einen tödlichen Zuckerschock. --Koyaanis (Diskussion) 10:28, 14. Aug. 2022 (CEST)

VerschiebewünscheBearbeiten

Hallo liebe Redaktion, in den Verschiebewünschen hat gestern eine IP über ein Dutzend Filme oder Serien zur Verschiebung angemeldet, Hauptsache Änderungen des Klammerausdrucks. Es wäre schön, wenn sich eine Fachstimme dazu mal äußern könnte. Vielen Dank. --Chriz1978 (Diskussion) 14:59, 14. Aug. 2022 (CEST)

Also auf den ersten Blick sehen die Vorschläge gut aus und einigen wurde ja schon gefolgt. Louis Wu (Diskussion) 11:07, 18. Aug. 2022 (CEST)

HavarieprogrammBearbeiten

Hallo, könntet ihr mir helfen, diesen Artikel noch etwas besser zu bequellen? Vielleicht findet sich in den Fachlexika in euren Regalen ja etwas. Außerdem: Hat die englische Wikipedia dazu bereits einen Artikel? Danke und Gruß, --Gnom (Diskussion) Wikipedia grün machen! 11:38, 15. Aug. 2022 (CEST)

Ich weiss aus dem Mitwirken bei einer Gottesdienstübertragung, dass die Generalprobe vom Vorabend aufgezeichnet wurde, um dann am nächsten Tag als Reserveband zur Verfügung zu stehen. Aber das ist nichts, was sich alleine auf meiner Erinnerung beruhend in den Artikel einbauen ließe.--Chriz1978 (Diskussion) 14:34, 15. Aug. 2022 (CEST)
Es ist ganz schwer, zu dem Begriff seriöse und belegtaugliche Literatur zu finden. Beim Googeln hatte ich aber den Eindruck, dass der Begriff nicht nur auf Rundfunk und Hörfunk beschränkt ist, sondern allgemein in der Digital- und Computertechnik verwendet wird.--Stegosaurus (Diskussion) 08:26, 16. Aug. 2022 (CEST)

Namenskonventionen bei zwei gleichnamigen SerienBearbeiten

Kürzlich startete der Serienreboot zum Film Eine Klasse für sich (1992). Dieser trägt auch den selben deutschen Titel. Das Lemma Eine Klasse für sich (Fernsehserie) ist jedoch bereits belegt. Die Namenskonventionen schließen die Nutzung einer Jahreszahl aus. Wie soll man da jetzt vorgehen? Die deutsche Serie hat einen längeren Originaltitel den man nutzen könnte: Eine Klasse für sich – Geschichten aus einem Internat, womit dann das obige Lemma wieder frei wäre, aber gleichzeitig auch die Verwechslungsgefahr bliebe. Denkbar wäre auch - wie das so ähnlich für Filme vorgeschlagen wird - im jeweiligen Lemma einfach das Produktionsland zu ergänzen, also: Eine Klasse für sich (Fernsehserie, D) & Eine Klasse für sich (Fernsehserie, USA). Wäre schön, wenn sich für sowas einheiltiche Vorgehensweisen finden ließen. Das auf die Schnelle herausgesuchte Beispiel zu den beiden "The Office"-Varianten finde ich z.B. eher suboptimal: The Office & The Office (US-amerikanische Fernsehserie). Ich selbst bin zwar nicht an der Erstellung des Serienartikels interessiert, aber es wird sicher andere geben, die diese Serie bald in der Wikipedia ergänzen wollen. --PepeNotnagel (Diskussion) 20:34, 17. Aug. 2022 (CEST)

Eine Klasse für sich (Fernsehserie, 1984) und Eine Klasse für sich (Fernsehserie, 2022). LG, --NiTen (Discworld) 21:03, 17. Aug. 2022 (CEST)
+1 --Thomas Dresler (Diskussion) 21:50, 17. Aug. 2022 (CEST)
+1 --Dk1909 (Diskussion) 21:56, 17. Aug. 2022 (CEST)
+ 1. Den Artikel zur Serie 1984 habe ich schon mal verschoben und alle Links aktualisiert. Die WL Eine Klasse für sich (Fernsehserie) geht (noch) zur 1984, dort ist ein Begriffserklärungshinweis gesetzt. Zu überlegen wäre noch eine Optimierung der WL A league of their own - oder auch nicht. --Jens Best 💬  00:46, 18. Aug. 2022 (CEST)
Hingewiesen sei noch auf die etwas umfangreichere BKS zu A League of Their Own in der enWP. Aber nur falls jemand gleich ein paar mehr neue Artikel anlegen will. :-) --Jens Best 💬  00:49, 18. Aug. 2022 (CEST)
Uiuiui, jenseits des Threads sehe ich, dass es eine ziemliche Unordnung bei Office/The Office/Büro gibt. Da müssen die BKS aufgeräumt und einige Links korrigiert werden. Hat aber nichts mit dem imo gelösten Problem des Threads zu tun. --Jens Best 💬  11:49, 18. Aug. 2022 (CEST)