Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen

(Weitergeleitet von Wikipedia:RFF)
Abkürzung: WP:RFF

Redaktionen in der Wikipedia

Altertum  •  Bilder  •  Biologie  •  Chemie  •  Film und Fernsehen  •  Geisteswissenschaften  •  Geschichte  •  Informatik  •  Kleine Länder  •  Luftbilder  •  Medizin  •  Musik  •  Naturwissenschaft und Technik  •  Nordische Länder  •  Ostasien  •  Pflege  •  Physik  •  Recht  •  Religion  •  Sexualität

Weitere Redaktionen  •  WikiProjekte  •  Werkstätten  •  Portale

WikiProjekte Film und Fernsehen

WikidataWiki Loves BroadcastVideoplattformenQueerFilm

Emojione BW 1F4FD.svg Willkommen in der Redaktion Film und Fernsehen!

Diese Redaktion kümmert sich um die Organisation, Verwaltung und Koordinierung des Themenbereichs Film und Fernsehen und steht bei konkreten Fragestellungen zum Thema Rede und Antwort.

In der Box rechts gibt es eine Übersicht verschiedener Arbeitshilfen und Redaktionsseiten. Möglicherweise findest du auch im Archiv die Antwort auf deine Frage.

Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als vier Wochen zurückliegt oder die seit drei Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} gekennzeichnet sind, werden automatisch archiviert.

(Unterschreibe bitte mit --~~~~)

Über das folgende Eingabefeld kannst du direkt mit der Erstellung eines Filmartikels beginnen. Berücksichtige dabei jedoch bitte die Hinweise der Formatvorlage Film.


Im Fokus – Film [Bearbeiten]
Qsicon inArbeit.svg Im Review: keine
QSicon Kand.svg Auszeichnungskandidaturen: keine
Qsicon lesenswert Kandidat.svg Lesenswert-Kandidaturen: Das Schloss des Cagliostro
Im Fokus – Fernsehen [Bearbeiten]
Qsicon inArbeit.svg Im Review: WandaVision
QSicon Kand.svg Auszeichnungskandidaturen: keine
Qsicon lesenswert Kandidat.svg Lesenswert-Kandidaturen: keine

Portale Film und FernsehenBearbeiten

Es geht um die Portale Film und Fernsehen. Diese gibt es mit dem aktuellen Inhalt schon jahrelang, quasi unverändert. Die Themenübersichten wurden kaum aktualisiert, bräuchten aber wohl mal eine Aktualisierung. Denn vor allem der ganze Bereich Streaming und Video-on-Demand ist gegenwärtig nicht enthalten. Fühlt sich jemand berufen, das zu ergänzen? Dabei wäre auch die Frage, ob das nur ins Portal Fernsehen gehört oder doch in beide. Bei der Gelegenheit noch eine andere Frage: Brauchen wir tatsächlich noch zwei separate Portale oder würde nicht auch eines reichen? Immerhin sind die Abrufzahlen des Portals Fernsehen ziemlich gering, gerade einmal zehn User pro Tag durchschnittlich. Da es ohnehin thematische Überschneidungen zwischen beiden Portalen gibt, erst recht womöglich nach Aktualisierung, und sich eines vielleicht mit mehr Motivation pflegen ließe als zwei, sollten wir hier über eine Zusammenlegung nachdenken. Vielleicht ist das eher ein Thema für ein Redaktionstreffen, aber es kann wohl trotzdem nichts schaden, es hier schon mal anzusprechen.--Stegosaurus (Diskussion) 19:32, 24. Mai 2021 (CEST)

Finde, dass ist wirklich eine Überlegung wert: die beiden zusammenführen ist angesichts der ohnehin sich auflösenden Grenzen denkbar. Und wenn Fernsehen dermaßen selten aufgerufen wird, dann sehe ich hierin auch ein gutes Argument. Louis Wu (Diskussion) 22:23, 28. Mai 2021 (CEST)
Zusammenlegung würde auch für mich Sinn machen. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 01:46, 1. Jun. 2021 (CEST)
Ich finde Zusammenlegung auch sinnvoll. --Rockalore (Diskussion) 19:32, 1. Jun. 2021 (CEST)
Zusammenlegung wäre echt zu überlegen. --Thomas Dresler (Diskussion) 20:34, 1. Jun. 2021 (CEST)
Es freut mich, dass mein Vorschlag zur Zusammenlegung auf Zuspruch stößt. Dann würde ich in nächster Zeit mal im BNR eine neue vereinigte Portalseite konzipieren.--Stegosaurus (Diskussion) 19:29, 2. Jun. 2021 (CEST)

Eigentlich muss man die beiden Portal doch nur zusammenkopieren, oder?

Linke Spalte
  • Einleitung ok, müsste etwas umformuliert werden
  • Thematische Übersicht - schwierig zusammenzuführen, weiterhin zweigeteilt?
  • Neue Artikel ok, muss dann die Kats Film und Fernsehen umfassen
  • Mitmachen ok, kann zusammengefasst werden (hier oben auf der Seite dann auch)
Rechte Spalte
  • Lesetipp ok, dann im Wechsel Film/Fernsehen
  • Aktuelles ok, dort wären dann auch Fernsehpreisverleihungen etc. aufzuführen
  • Kürzlich verstorbene ok, wird hauptsächlich von Wiegels gepflegt, hier müssten auch TV-Personen hinein

+ Kinostarts (wieder ab 1. Juli)

Das neue Gesamtportal müsste eine gute Mischung von statischen Inhalten (linke Spalte) und dynamischen Inhalten (rechte Spalte) bieten und dabei zwischen den Themen Film/Fernsehen balancieren. –Queryzo ?!     10:50, 3. Jun. 2021 (CEST)

Ich glaub, man kann nicht ganz so einfach alles zusammenkopieren. Es braucht neben einem neuen Einleitungskasten und einem neuen Banner einen neuen Kasten für die thematische Übersicht. In diesen sollte je ein Unterbereich für Film und Fernsehen sowie ein Unterbereich für gemeinsame Themen (wie o. g. das Thema Streaming/VoD und evtl. andere). Die Unterseiten für den Lesetipp bzw. die ausgezeichneten Artikel würde ich gern konsolidieren und zusammenlegen, sodass es dann nicht mehr soviele Unterseiten gibt, die Verwaltung erleichtert wird und evtl. künftig ein Bot den Lesetipp aktualisieren kann und das nicht mehr manuell gemacht werden muss. Im übrigen sollte man beachten, dass das Portal Film eine Informativ-Auszeichnung trägt. Um diese möglichst zu behalten, sollte unmittelbar nach der Zusammenlegung ein Review gestartet und danach dann eine Wiederwahlkandidatur gestartet werden.--Stegosaurus (Diskussion) 17:00, 3. Jun. 2021 (CEST)
Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Regelmäßige Online-Treffen zur QS-AbarbeitungBearbeiten

Am Ende ds Redaktionstreffens haben wir noch gemeinsam QS-Fälle und andere Wartungssachen abgearbeitet. Zwar jeder für sich, aber dann doch über Jitsi ein bisschen miteinander darüber geredet und waren auch motivierter. Daher kam am Ende die Idee, soetwas regelmäßig zu machen. Zum Beispiel 1x im Monat an einem Abend als Treffen per Jitsi für ein oder zwei Stunden und sich dabei der QS oder ähnlichen Wartungsarbeiten widmen. --Don-kun Diskussion 22:51, 28. Nov. 2021 (CET)

Wäre im Prinzip dabei. Mein Laptop ist halt uralt. Er und ich versagen meist vor der erforderlichen Technik.... --Fact Loving Criminal (Diskussion) 22:56, 28. Nov. 2021 (CET)
Dank Euch! Müsste man weithin bekanntmachen, ist ein gutes Beispiel. Gruß --Lutheraner (Diskussion) 22:58, 28. Nov. 2021 (CET)
Pro Gute Idee!--Stegosaurus (Diskussion) 18:24, 29. Nov. 2021 (CET)
Finde die Idee auch gut und wäre durchaus sinnvoll. Vielleicht schaue ich auch mal vorbei, wenn die Zeit es zulässt. -- Kyrill1983 (Diskussion) 17:50, 30. Nov. 2021 (CET)
Dann möchte ich noch mal meinen Vorschlag vom Treffen wiederholen, das jeden ersten Samstag abend im Monat zu machen. Vielleicht wie beim Treffen auch so um 17:00 Uhr. Oder immer am gleichen Datum, sodass der Wochentag wechselt. --Don-kun Diskussion 18:26, 30. Nov. 2021 (CET)
Samstags fände ich besser. Diese Woche kann ich aber nicht.--Stegosaurus (Diskussion) 07:36, 1. Dez. 2021 (CET)
Dann probieren wir es doch einfach den kommenden Samstag aus. Ich bereite das mit jitsi vor und poste dann hier den Link. --Don-kun Diskussion 21:47, 2. Dez. 2021 (CET)

Für dieses Mal beendet. Zu zweit immerhin ein bisschen was erledigt. --Don-kun Diskussion 18:19, 4. Dez. 2021 (CET)

Ich hab das jetzt zu spät gelesen, aber ich denke, da könnte ich mich mit einbringen. Versuche ich zu den Bausteinwettbewerben ja auch schon immer, aber allein kämpft mal irgendwie gegen Windmühlen. VG--Goldmull (Diskussion) 23:40, 4. Dez. 2021 (CET)

Der erste Samstag des nächsten Monats wäre der 01.01. Das wollen wir nicht, oder? Da würde ich den 08.01. für das nächste QS-Online-Treffen vorschlagen. --Don-kun Diskussion 12:37, 7. Dez. 2021 (CET)

Wie wäre es mit einem Sondertreffen zwischen Weihnachten und Neujahr? Da haben erfahrungsgemäß viele Zeit.   Queryzo ?!     11:26, 13. Dez. 2021 (CET)
Von mir aus gern, möglichst aber nicht am 28.12.--Stegosaurus (Diskussion) 17:55, 13. Dez. 2021 (CET)
Nun, der ist jetzt vorbei ;) Diesen Monat noch oder doch erst am 08.01.? --Don-kun Diskussion 12:16, 29. Dez. 2021 (CET)
Am 1. oder 8.1. würde ich bevorzugen.--Stegosaurus (Diskussion) 13:16, 29. Dez. 2021 (CET)
Der 1. ist nun auch vorbei und am 8. bin ich nicht da. Würde mich aber sehr freuen, wenn es an dem Tag dann ein paar andere schaffen, diese Initiative am Leben zu erhalten. --Don-kun Diskussion 23:35, 3. Jan. 2022 (CET)

Nächstes Treffen: heute, 17:00 bis ca. 18:00 unter https://jitsi.wikipedia.de/QS-RFF --Stegosaurus (Diskussion) 10:03, 8. Jan. 2022 (CET)

Ich Heute unerwarteterweise doch Zeit, werde also wahrscheintlich dazustoßen können :) --Don-kun Diskussion 11:27, 8. Jan. 2022 (CET)
Das QS-Treffen beginnt jetzt unter https://jitsi.wikipedia.de/QS-RFF !--Stegosaurus (Diskussion) 17:00, 8. Jan. 2022 (CET)

Irgendwas funktioniert da heute nicht. Ich bleibe jetzt einfach mal ne halbe Stunde drin in Jitsi und würde mich dann ausklinken...--IgorCalzone1 (Diskussion) 17:12, 8. Jan. 2022 (CET)

Versuch es auch notfalls mal mit einem anderen Browser... Dein Mikro wird jedenfalls als deaktiviert angezeigt.--Stegosaurus (Diskussion) 17:19, 8. Jan. 2022 (CET)
Ich hatte auch Probleme, irgendetwas mit der Authentifizieruung. War immer für ein paar Sekunden drin, dann flog ich raus. Habe es mit einem zweiten Rechner probiert, da ging es auch nicht. Aber vielleicht versuche ich nächstes Mal wirklich einen anderen Browser. Gruß, --Thomas Dresler (Diskussion) 14:59, 10. Jan. 2022 (CET)
Ich schlage für das nächste Treffen den Abend des 5. Februar vor und hoffe, dass dann alle technischen Probleme überwunden werden. --Don-kun Diskussion 12:35, 19. Jan. 2022 (CET)

Das Haus der 101 DalmatinerBearbeiten

Hallo liebe Film und Fernsehen-Redaktion,

dieser Artikel wurde zur Löschung gestellt, weil er ohne Frage in seinem jetzigen Zustand kein Artikel ist. Ich möchte ein bisschen den Artikel verbessern, dass er nicht gelöscht werden muss. Dazu ein paar Fragen: Die Staffel wurde so komisch in Folgen eingeteilt, siehe hier, soll man dann als Folgenanzahl 26 oder 48 nehmen, und muss die Folgenlänge dann 11 Minuten sein? Vielen Dank für die Hilfe.

--Der König von Franken (Diskussion) 18:51, 29. Nov. 2021 (CET)

Schenkt man IMDb Glauben, hat die Staffel 26 Folgen à 22 Minuten, wovon die meisten Folgen zwei Episoden à 11 Minuten beinhalten, einige wenige auch nur eine Episode - von denen zähle ich 47. In diesem Fall sollten beide Angaben in die Infobox einfließen. --Koyaanis (Diskussion) 20:22, 29. Nov. 2021 (CET)

fernsehserien.de sagt auch 26 Folgen à 22 Minuten in einer 1 Staffel. Diese Zahlen gehören also in die Infobox. Im Text kann man zum Beispiel gut schreiben „Die Staffel besteht aus 26 Folgen, von denen die meisten aus 2 Geschichten bestehen. Insgesamt enthält die Staffel 47(48?) Geschichten.“ Sowas Komplexeres und Gerechnet besser ausschreiben. --Blobstar (Diskussion) 20:47, 29. Nov. 2021 (CET)

Danke für die Tipps, aber mir ist grad aufgefallen, dass es zwei verschiedene Synchronisationen gibt, einmal die von der Augsburger Allgemeinen und die von fernsehserien.de, da ich leider keinen Zugang zu Disney + kann ich das nicht nachschauen und auch nichts zum Inhalt schreiben. Deshalb wäre es gut, wenn einer sich vielleicht bereit erklären könnte, sich um diese Serie kümmern zu können. Würde das einer machen können oder weis einer jedenfalls, welche Synchronisation ich wählen soll? --Der König von Franken (Diskussion) 17:00, 30. Nov. 2021 (CET)
FTR: Bei Disney+ hat die Serie 26 Folgen (je etwa 23 Minuten). Synchro ist von SDI Media, Buch/Regie Jeffrey Wipprecht, Sprecher Konrad Bösherz (Dylan), Esra Vural (Dolly), Silvi Mißbach (Mum), Bernd Vollbrecht (Dad). Die Serie interessiert mich aber nicht, daher keine Artikelbearbeitung. --Magnus (Diskussion) 17:10, 30. Nov. 2021 (CET)

Für Synchro die Synchronkartei nehmen --Blobstar (Diskussion) 17:30, 30. Nov. 2021 (CET)

Vielen Dank! Ich habe jetzt die Synchronisation auch noch hinzugefügt. Jetzt wäre es gut, wenn einer, der Zugang zu Disney + hat, noch etwas zur Handlung schreibt, dann müsste der Artikel den Löschantrag überleben. Irgendwer Interesse? --Der König von Franken (Diskussion) 18:09, 30. Nov. 2021 (CET)
Da bislang sich keiner bereiterklärt hat, habe ich mal schnell bevor der Artikel deswegen gelöscht werden muss, die kleine Zusammenfassung von fernsehserien.de übernommen. Reicht das schon oder muss der Inhalt genauer zusammengefasst werden? Und findet sich sicher keiner, der Zugang zu Disney+ hat und das machen möchte? --Der König von Franken (Diskussion) 17:30, 3. Dez. 2021 (CET)
@Senechthon ich habe mal angefangen, den Folgenteil ein bisschen besser zu gestalten siehe hier. Leider habe ich ein Problem bei der deutschsprachigen Ausstrahlung und der internationalen Erstausstrahlung:
Bei meiner Quelle ist bis zu Folge 17 b immer der Disney Channel UK als Erstausstrahlung genannt, auch wenn die deutsche Erstausstrahlung wie in Folge 1b früher ist, danach also z.B. bei Folge 18a wird nun der niederländische Disney Channel als Ort der Erstausstrahlung genannt. Wie kann ich das jetzt in meiner Tabelle einarbeiten, denn es wäre doch irgendwie komisch, wenn bei der Erstausstrahlung ein jüngeres Datum (sagt man das so?) steht als bei der deutschen Erstausstrahlung und ich kann auch nicht schreiben Erstausstrahlung (UK), wie ich es eigentlich machen wollte, weil ich dann z.B. auch Werte für den niederländischen Disney Channel verwenden würde. Was soll ich da jetzt am Besten machen?
P.S.: Ich habe leider keine Kritik außer eine IMDb Bewertung gefunden. Soll ich die angeben? Liebe Grüße --Der König von Franken (Diskussion) 17:20, 29. Dez. 2021 (CET)
Da das hier sehr spezifisch wird, habe ich dir auf deiner Diskussionsseite geantwortet.--Senechthon (Diskussion) 22:37, 29. Dez. 2021 (CET)

Namenszusatz bei James BondBearbeiten

Eine Frage zur James Bond-Filmreihe. In Wikipedia wurde jeder Bond-Film mit James Bond 007 ergänzt. Was im ersten James Bond-Film Teil des deutschen Titels war, wurde später einfach allen anderen hinzugefügt, zunächst mit Bindestrich und später mit Doppelpunkt. Verständlich ist, wenn einem überlangen Filmname ein kürzerer Artikelname gegeben wird. Das Gegenteil ist eher seltsam, zumal Titel wie Goldfinger, GoldenEye oder Skyfall den Regeln entsprechen würden. Im James Bond-Artikel findet sich keine Erklärung. Auf welcher Grundlage stützt sich dieser Zusatz? Wie sieht die Meinung der Redaktion hier aus? --Passjosi 12:42, 14. Dez. 2021 (CEST)

Dazu gibt es eine explizite Regel in den NK: Bei umfangreichen Filmreihen ist eine vom deutschen Filmtitel abweichende Vereinheitlichung der Lemmata möglich. Beispiel: Tatort: Weil sie böse sind, statt „Weil sie böse sind“. --XanonymusX (Diskussion) 13:04, 14. Dez. 2021 (CET)
Das stimmt. Allerdings ist der Wechsel von Bindestrich zu Doppelpunkt dann schon merkwürdig. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 13:30, 14. Dez. 2021 (CET)
es gab dazu ellenlange Diskussionen, müsste man im Archiv Mal suchen. --Schraubenbürschchen (Diskussion) 13:35, 14. Dez. 2021 (CET)
Bitte nicht noch einmal die Diskussion über die Doppelpunkte. Nach jahrelangen Hin und Her wurde zum Zwecke der Vereinheitlichung von der Mehrheit entschieden, dass bei Fernsehreihen die Doppelpunkte zu bevorzugen sind. Und das ist auch Gut so! --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 13:47, 14. Dez. 2021 (CET)
Oh, das habe ich gar nicht gemeint. Der Punkt war der, dass aktuell bei den ersten James-Bond-Filmen noch der Bindestrich steht und erst bei den neueren ab Casino Royale der Doppelpunkt. Beim Tatort wird ja ab dem ersten Tatort: Taxi nach Leipzig (1970) der Doppelpunkt bis heute einheitlich verwendet. Doppelpunkt einheitlich ist gut so, stimme Dir vollkommen zu. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 13:54, 14. Dez. 2021 (CET)
Danke für die Aufklärung. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 13:56, 14. Dez. 2021 (CET)
Würde man zu den ursprünglichen Filmtiteln zurückkehren, würden sich auch unnötige Diskussionen über Doppelpunkt und Bindestrich erübrigen. Weder das eine noch das andere findet man so in der deutschsprachigen Literatur. --Passjosi 14:04, 14. Dez. 2021 (CEST)

Dann würde ich diese Regel mal in Frage stellen. Kann eine Regel, die für Fernsehserien mit Hunderten von Folgen Sinn macht, einfach so auf das Medium Kino angewandt werden? Braucht es Namenszusätze, die eine Zugehörigkeit betonen, die bereits durch eine eigene Kategorie und eine eigene Navigationsleiste gewährleistet ist und zu alledem den internen Regel für die Namensgebung widersprechen? Das deutschsprachige Wikipedia scheint hier etwas künstlich verstärken zu wollen, was die Kollegen aus den anderen Sprachversionen nicht für nötig halten. Eine Grundsatzdiskussion wäre hier angebracht. --Passjosi 13:59, 14. Dez. 2021 (CEST)

Die Regel gilt explizit für umfangreiche[] Filmreihen, nicht für Fernsehserien. Insofern wurde das bereits grundsätzlich festgelegt. Meines Erachtens muss das nun wirklich nicht wieder von vorn aufgerollt werden (abgesehen davon, dass ich den Doppelpunkt nach wie vor für semantisch falsch und einen Anglizismus halte, aber gut, Titeldesign halt). --XanonymusX (Diskussion) 14:04, 14. Dez. 2021 (CET)
Ist es nicht ein Unterschied ob man von 1181 Folgen oder von 25 Filmen spricht? Wenn nicht mal das englischsprachige Wikipedia mit Bindestrich und Doppelpunkt arbeitet, warum soll sich dann das deutschsprachige Wikipedia darüber den Kopf zerbrechen? --Passjosi 14:26, 14. Dez. 2021 (CEST)
Zum Glück steht bei Wikipedia:Namenskonventionen#Filme „eine vom deutschen Filmtitel abweichende Vereinheitlichung der Lemmata [sei] möglich“, nicht etwa „erwünscht“ oder „sinnvoll“. Ich stelle mir vor, alle Filme des Marvel Cinematic Universe hätten so eine sinnlose Ergänzung.
Bei Liste_erfolgreicher_Filme#Erfolgreichste_Filmreihen_weltweit_nach_Einspielergebnis scheinen die Bond-Filme die einzigen zu sein, wo die Regel zur Anwendung kommt.
Ich wäre für die Anpassung der Bondlemmata. Wird dieser Satz eigentlich nur bei Tatort und Bond angewandt? --Riepichiep (Diskussion) 14:52, 14. Dez. 2021 (CET)
Ich habe nur angefangen zu suchen und bin schon auf mindestens sechs Filme gestoßen, die dann ein Klammerlemma benötigen. Also viel gewonnen wird durch den Wegfall nicht, außer dass die Zuordnung des Filmtitels zu James Bond nicht mehr so klar ist. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 14:57, 14. Dez. 2021 (CET)

Wenn der Redaktion klar bewusst ist, dass es sich beim Zusatz nur um eine Zuordnung und nicht um den eigentlichen Filmtitel handelt, dann ist das auch für mich so in Ordnung. Die Diskussion kann archiviert werden. --Passjosi 20:43, 14. Dez. 2021 (CEST)

Apropos Passjosi, ich habe gesehen, dass du bei Der Spion, der mich liebte das Herkunftsland von Vereinigtes Königreich auf Großbritannien geändert hast. Warum? Das ist falsch. Gruß, --Fact Loving Criminal (Diskussion) 12:08, 16. Dez. 2021 (CET)
Da sehe ich kein Problem. Technisch sind beide Varianten möglich. Wer an Großbritannien denkt, meint auch das Vereinigte Königreich. --Passjosi 19:24, 16. Dez. 2021 (CEST)
Gut, dass das angesprochen wird. Es ist zwar nicht grundsätzlich falsch, wird aber ungern gesehen. --Koyaanis (Diskussion) 14:28, 16. Dez. 2021 (CET)
@Passjosi: Das kannst du nicht wissen, aber wir haben ein Gentleman's Agreement, das es Autoren ermöglicht, bestimmte Länderbezeichnungen selbst zu wählen (z. B. Vereinigtes Königreich / Großbritannien / UK / GB; Vereinigte Staaten / USA), ohne dass auf eine strikte Einheitlichkeit geachtet werden muss. Nachträgliche Änderungen sind daher unerwünscht. --Koyaanis (Diskussion) 19:36, 16. Dez. 2021 (CET)
Ein Autor führte 2006 die Infobox mit dem Produktionsland Großbritannien hinzu. Ob der Verfasser des Artikels von 2004 danach gefragt wurde, ob dies für ihn in Ordnung sei, entzieht sich meiner Kenntnis. Ob der Autor, der 2010 erstmals das Produktionsland Vereinigte Königreich einfügte, seine Kollegen darüber informierte, entzieht sich ebenfalls meiner Kenntnis. --Passjosi 20:27, 16. Dez. 2021 (CEST)
Ganz so einfach sollte man es sich nicht machen. Großbritannien ist etwas anderes als Vereinigtes Königreich, die Begriffe sollten nicht synonym benutzt werden. Und soweit ich sehe, gilt für Kunstwerke seit den 1920er Jahren eindeutig die Bezeichnung Vereinigtes Königreich, während man bei Personen tatsächlich Spielraum hat. Einen in London Geborenen kann ich tatsächlich sowohl England, Großbritannien als auch dem Vereinigten Königreich zurechnen. Gruß, --Fact Loving Criminal (Diskussion) 19:49, 16. Dez. 2021 (CET)
Persönlich würde ich auch ein einheitliches Schema Vereinigtes Königreich bevorzugen, aber da sich seinerzeit mehrere Autoren dagegen ausgesprochen haben, muss es nicht sein. --Koyaanis (Diskussion) 20:13, 16. Dez. 2021 (CET)
Hm, aber ist es nicht egal, dass sich einige Autoren gegen Vereinigtes Königreich ausgesprochen haben, wenn die Benutzung von Großbritannien in besagten Fällen defintiv FALSCH ist? --Fact Loving Criminal (Diskussion) 20:28, 16. Dez. 2021 (CET)
Dem kann man aber entgegenhalten, dass Großbritannien bzw. die Kürzel GB und UK beispielsweise in TV-Zeitschriften genutzt werden, währed der Begriff Vereinigtes Königreich dort praktisch nicht auftaucht. --Koyaanis (Diskussion) 20:40, 16. Dez. 2021 (CET)
UK ist ja die offizielle Abkürzung für Vereinigtes Königreich. Und dass einige TV-Zeitschriften es falsch auszeichnen, heißt ja nicht, dass es hier auch falsch stehen muss. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 20:49, 16. Dez. 2021 (CET)
Ob da UK oder Vereinigtes Königreich steht, ist mir wiederum völlig egal, ebenso ob USA oder Vereinigte Staaten. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 20:50, 16. Dez. 2021 (CET)
Vielleicht mal ein praktisches Beispiel. Wenn jemand in einer Diskussion von England spricht, wird er dann sofort unterbrochen, damit er sich erklärt, ob er damit nun England (Landesteil), Grossbritannien (Insel) oder das Vereinigte Königreich (Union) meint? Kann man das im Zusammenhang so falsch verstehen? In der Infobox wird das mit der Bezeichnung Produktionsland klar geregelt. --Passjosi 20:57, 16. Dez. 2021 (CEST)
Ich weiß nicht, welche Argumente ich noch anführen soll... Erstens ist ein Alltagsgespräch nun mal ganz was anderes als ein enzyklopädischer Eintrag. Und zweitens können ja auch Personen, Wohnorte, gerne sogar auch Drehorte mit England, Wales, Schottland oder Nordirland oder auch Großbritannien (wenn sie nicht in Nord-Irland liegen!) bezeichnet werden. Der offizielle Name dieses Staates lautet aber nun mal eben Vereinigtes Königreich. Deswegen steht ja eben auch zum Beispiel in jedem Copyright-Vermerk am Ende des Abspanns jeden britischen Films UK (United Kingdom = Vereinigtes Königreich), und nicht GB! (Sonst wäre es, als würde man sinngemäß sagen "Deutschland ohne Bayern" oder "Ostdeutschland"... Das hat auch nichts mit einer Diskussion zu tun, wie etwa, ob es Bundesrepublik Deutschland heißen muss oder Deutschland nicht auch reicht. Das ist eine völlig andere Diskussion.) Vielleicht überzeugt ja aber dieses Argument, dass man doch bitte die Angabe aus dem Abspann übernehmen sollte? Wenn dort tatsächlich mal (was ich nicht glaube) GB stehen würde, fände ich es auch legitim.
Vielleicht sollte man diese Diskussion eine Ebene höher in Wikipedia führen, Ich weiß auch nicht, was ich noch anderes sagen kann als dass es schlichtweg falsch ist. Gruß! --Fact Loving Criminal (Diskussion) 13:28, 17. Dez. 2021 (CET)
Die Kurzform Vereinigtes Königreich ist selbst eine Abkürzung von Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland. Also besteht darin ebenfalls das Problem, dass man nicht automatisch an Nordirland denkt. Der Vorteil von Großbritannien liegt darin, dass es wie Frankreich, Spanien oder Italien als einzelnes Wort gebraucht werden kann und leserlich zugleich ist. Ob es richtiger ist, steht auf einem anderen Blatt. --Passjosi 16:33, 17. Dez. 2021 (CEST)
Sorry, das Argument verstehe ich nicht. Es ist doch egal, was einzelne Leser sich denken mögen. Das Vereinigte Königreich besteht aus Großbritannien UND Nordirland (und es ist auch keine Abkürzung für "Vereinigtes Königreich Großbritannien"...). Wie gesagt, UK steht in allen Copyright-Hinweisen der Filme, keine Ahnung, warum man dann das ungenaue und falsche GB bevorzugen soll. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 21:10, 17. Dez. 2021 (CET)
Ich verweise auf den englischsprachigen und auf den deutschsprachigen Wikipedia-Artikel. Wenn du mit dem ersten Satz in beiden Sprachfassungen nicht zufrieden bist, musst du dich an die dafür zuständigen Fachbereiche wenden. Der Begriff Großbritannien wird in der Infobox automatisch zum Artikel des Vereinigten Königreichs weitergeleitet. Dem Leser werden keine für ihn nötigen Informationen vorenthalten. Weder im Vor- und Abspann von James Bond 007 – Der Spion, der mich liebte wird beim Copyright UK erwähnt. Der einzige Ortsbezeichnung wird bei den Pinewood Studios gemacht, wo England aufgeführt wird. --Passjosi 00:21, 18. Dez. 2021 (CEST)
Du hast aber ohne Grund die von dem Autor des Artikels gewählte korrekte Bezeichnung Vereinigtes Königreich in das falsche Großbritannien geändert. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 00:31, 18. Dez. 2021 (CET)
Der Ersteller des Artikels hat nie die Bezeichnung Vereinigtes Königreich verwendet. --Passjosi 00:53, 18. Dez. 2021 (CEST)
Bitte? Du hast es doch selbst geändert, und zwar am 16. Dezember 2021 um 11:24 Uhr, so begann doch die ganze Diskussion. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 01:02, 18. Dez. 2021 (CET)
Wenn du schreibst, von dem Autor, dann kannst du nur den Ersteller des Artikels meinen. Und der erstellte den Artikel 2004. Dort stand nie der Ausdruck Vereinigtes Königreich. --Passjosi 20:10, 18. Dez. 2021 (CEST)
Ich hatte hier die Formulierung von Koyaanis übernommen. Dann halt von "den Autoren" des Artikels, in dem es jahrelang richtig stand, bevor du vor zwei Tagen meintest, es ändern zu müssen. Das ist ja nun aber nur noch trotzig, denn diese Formulierung ändert nichts an den Tatsachen. - Überzeugt dich denn endlich die Argumentation des ja von dir selbst zitierten Wikipedia-Artikels? Würde mich sehr freuen. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 20:17, 18. Dez. 2021 (CET)
Habe deine zitierte Formulierung von Koyaanis nicht gefunden. Wo steht dies? --Passjosi 21:19, 18. Dez. 2021 (CEST)

Jetzt trollst du aber rum, oder? Das ist ja nun nur noch stures Beharren auf einer aussichtslosen Meinung. Aber bitte sehr: Zitat: "@Passjosi: Das kannst du nicht wissen, aber wir haben ein Gentleman's Agreement, das es Autoren ermöglicht, bestimmte Länderbezeichnungen selbst zu wählen (z. B. Vereinigtes Königreich / Großbritannien / UK / GB; Vereinigte Staaten / USA), ohne dass auf eine strikte Einheitlichkeit geachtet werden muss. Nachträgliche Änderungen sind daher unerwünscht. --Koyaanis (Diskussion) 19:36, 16. Dez. 2021 (CET)" Gruß, --Fact Loving Criminal (Diskussion) 21:04, 18. Dez. 2021 (CET)

Danke. Das war mir so nicht klar. Achte bitte auf deine Formulierungen. Von deiner Seite habe ich während den letzten drei Tage immer nur gehört, was du nicht gesagt hast. Um eine ewige Selbstkorrektur zu vermeiden, schreibe zukünftig eindeutiger, damit man auch versteht, was du meinst. --Passjosi 21:36, 19. Dez. 2021 (CEST)
Außerdem steht in dem deutschen wie auch in dem englischsprachigen Artikel über das Vereinigte Königreich ausdrücklich, dass das Land "Vereinigtes Königreich" heißt und dass "Großbritannien" lediglich die größte Insel innerhalb dieses Landes bezeichnet. Da steht auch nichts davon, man könne diese Begriffe synonym verwenden, nicht einmal umgangssprachlich. In der englischen Fassung wird genau darauf sogar noch mal über dem ganzen Artikel extra hingewiesen! --Fact Loving Criminal (Diskussion) 00:44, 18. Dez. 2021 (CET)
Nach dem Artikel The bzw. Das folgt in beiden Versionen die vollständige Bezeichnung in Fettdruck. Bist du mit dieser Auslegung nicht zufrieden, gibt es andere Fachbereiche, die dich besser informieren können. --Passjosi 01:04, 18. Dez. 2021 (CEST)
Schau noch mal genauer hin. Da steht in Fettdruck: "Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland (englisch United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland?/i), kurz Vereinigtes Königreich..." Dies sind die beiden gültigen Alternativen. Also exakt so, wie ich es dir hier zu vermitteln versuche. "Großbritannien", so allein geschrieben, ist nicht die Landesbezeichnung. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 01:11, 18. Dez. 2021 (CET)
Deine Äußerungen sind widersprüchlich. Am 17. Dezember hast du behauptet, dass das Vereinigte Königreich keine Abkürzung für Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland sei und einen Tag später sagst du das Gegenteil. Wer Italien angibt meint die Italienische Republik, wer Frankreich angibt meint die Französische Republik, wer Spanien angibt meint das Königreich Spanien und wer Großbritannien angibt meint das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland. Wenn du darin in Problem siehst, dann öffne eine neu Diskussion unter einem neuen Namen, damit sich auch die ganze Redaktion daran beteiligen kann. --Passjosi 20:39, 18. Dez. 2021 (CEST)

Da stimmt doch gar nicht, was du da schreibst. Ich habe sehr wohl gesagt, dass das Vereinigte Königreich eine legitime Abkürzung für Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland ist. Genau so, wie in den betreffenden Artikeln steht. So wie eben auch Deutschland eine legitime Abkürzung für Bundesrepublik Deutschland ist. Aber nun mal eben nicht Großbritannien, das ist nun mal einfach falsch.--Fact Loving Criminal (Diskussion) 20:44, 18. Dez. 2021 (CET)

Du kannst es in deinem Kommentar vom 17. Dezember 2021 um 21.10 Uhr gerne nachlesen. Wie man den Ausdruck und es ist auch keine Abkürzung für anders interpretieren soll, wirst du mir sicher gleich sagen. --Passjosi 21:16, 18. Dez. 2021 (CEST) 21:10, 17. Dez. 2021
Bitte die Gänsefüßchen beachten! Ich habe gesagt, dass Großbritannien die falsche Abkürzung für das Land ist, denn es heißt ja eben nicht "Vereinigtes Königreich Großbritannien". Und wie gesagt, das hat mit der Problemstellung (Warum änderst du etwas grundlos und dazu noch falsch?) nichts mehr zu tun. Gute Nacht. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 21:27, 18. Dez. 2021 (CET)
Die Gründe, warum manche Autoren Großbritannien nutzen, habe ich versucht zu erläutern, die Vorteile ebenso. Solange der Ausdruck Großbritannien nicht ausdrücklich in der Infobox verboten wird, gibt es kein falsch oder richtig. --Passjosi 21:49, 18. Dez. 2021 (CEST)
"Falsch" ist es jedenfalls, fremdangelegte Daten in Serie zu verschieben (was übrigens auch für Eingangssätze und Kategorie-Reihenfolgen gilt) Und wenn du noch länger so weitermachen, handelst du dir gewaltigen Ärger ein. --Koyaanis (Diskussion) 22:29, 18. Dez. 2021 (CET)
Ich habe lange gezögert, aber ich habe es gewagt, im Film Die Mörder sind unter uns eine Kategorie hinzuzufügen. Sollte ich unwissentlich gegen Wikipedia-Regeln verstoßen, dann entschuldige ich mich hiermit. --Passjosi 23:05, 18. Dez. 2021 (CEST)
Da hast du mich missverstanden. Neu hinzugefügte Kategorien sind immer willkommen, wenn sie die RFF-Regeln erfüllen - die reine Verschiebung von Kategorie-Positionen ist es nicht. Der alte Begriff dafür lautet "Kat-Schubse". --Koyaanis (Diskussion) 23:19, 18. Dez. 2021 (CET)
Das sehe ich nicht so. Ohne die von Wikipedia empfohlene Reihenfolge würde … und über uns der Himmel (1947) immer noch als Farbfilm gelten und Die Mörder sind unter uns (1946) würde heute immer noch zu keinem Filmgenre gehören. --Passjosi 20:13, 20. Dez. 2021 (CEST)

Du kannst ja gerne noch mal die Diskussion woanders von vorne beginnen. Ich weiß, was richtig und was falsch ist, unterstützt von den Artikeln über UK. Und du bist ja der oder die, die bestehende Einträge meint ändern zu müssen. Du schreibst ja immer noch: "...wer Großbritannien angibt, meint das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland". Meinen kann man viel. Korrekt ist es damit noch immer nicht. Wenn dort vorher schon jahrelang Großbritannien gestanden hätte, würde ich es noch nicht mal in anstrengender Aktion überall ändern wollen. Aber etwas Richtiges in etwas Falsche zu ändern und sich dann noch so uneinsichtig zu geben... --Fact Loving Criminal (Diskussion) 20:49, 18. Dez. 2021 (CET)

Das bisherige System in Wikipedia scheint mir weiterhin richtig. Wenn in der Infobox Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien oder Spanien steht, dann meint man damit nicht den offiziellen Namen dieser Länder, sondern verweist mit diesem Ausdruck auf sie. Aber die Redaktion kann sicher genaueres angeben. Damit du dich aber nicht noch mehr verhaspelst, ist es vielleicht besser, wenn du keine Diskussion beginnst. Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig, als alle 3144 britischen Filmproduktion zu durchforsten, um Großbritannien durch Vereinigtes Königreich zu ersetzen, damit sie deinem Geschmack entsprechen. --Passjosi 21:34, 18. Dez. 2021 (CEST)
Not biting. Es ist alles mehrmals gesagt. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 20:17, 19. Dez. 2021 (CET)
Wunderbar. Damit wäre auch die seltsame Copyright-Geschichte vom Tisch. --Passjosi 21:35, 19. Dez. 2021 (CEST)

Sag mal, Passjosi, ich sehe gerade, dass du trotz unserer Diskussion und trotz des Hinweises von Koyaanis heute bei Der Adler ist gelandet schon wieder Vereinigtes Königreich gegen Großbritannien ausgetauscht hast. Und auch Kategorien ausgetauscht hast, die nicht synonym sind ohne Begründung. Das finde ich schon sehr frech. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 21:21, 17. Dez. 2021 (CET)


Ich möchte hier noch on-topic, das was Riepichip zu Filmreihen-Präfixe gesagt/hervorgehoben hat (Stichwort "möglich" =/= striktes Dogma) deutlichst zustimmen. Bei den Wolverine-Filmen ergänzen wir ja auch nicht ganz vernarrt ein "X-Men" vor den Filmen. MMn hätte man die Bond-Präfixe bei den Craig-Filmen fallen lassen können, gerne auch retroaktiv bei alten Filmen, die es nie als offiziellen Titel hatten. (Achja, und dass GK und UK nicht synonymisch sind, sollte von Grundbildung klar sein und als WP halten wir uns auch möglichst von Umgangssprachlichkeiten fern (die Niederlande sollten wir auch nicht Holland nennen).) VG --H8149 (Diskussion) 23:19, 1. Jan. 2022 (CET)

Infobox Film Budget?Bearbeiten

Hallo Redaktion,

warum hat unsere Infobox eigentlich keine Infos zum Filmbudget? Kann ich das einfach unserer Infobox hinzufügen oder gibt es Gründe die dagegen sprechen?

Liebe Grüße --Der König von Franken (Diskussion) 17:18, 16. Dez. 2021 (CET)

Dazu als Info: Benutzer_Diskussion:Queryzo#Infobox_Film --2003:DF:F71F:9800:E473:715A:CDEC:E851 17:53, 16. Dez. 2021 (CET)
Eher nein (und ich glaube wir hatten die Diskussion schon mal). Diese Informationen sind zu selten zu bekommen bzw zu belegen - sie stehen ja auch sehr selten im Fließtext - und zudem ist unklar, was hier genau angegeben werden soll: Welche Währung? Nach welchem Wert? Umgerechnet in heutigen Wert? Und, wie anderswo schon erwähnt, dient die Box vor allem der Aufnahme der Beteiligten. --Don-kun Diskussion 18:12, 16. Dez. 2021 (CET)
Aber bei unseren Infoboxen werden doch auch Altersfreigaben, Länge, Erscheinungsdatum und vieles mehr angegeben, also warum nicht auch das Budget? Vor allem da bei vielen Filmen, in der Infobox ja gar nicht die Schauspieler enthalten sind, sondern in einer anderen Tabelle. (z.B. James Bond 007: Spectre) Dadurch wäre dann auch genug Platz für das Budget.
Zur Angabe: Wir könnten das doch mit Wikidata verknüpfen und dann als Standartwährung für amerikanische Filme Dollar und für Filme, die in einer anderen Währung produziert wurde, erst die Kosten in deren Währung und dann in Klammern den Wert umgerechnet in Dollar verwenden. Eine Umrechnung in den heutigen Wert aufgrund der Inflation halte ich für nicht sinnvoll.
--Der König von Franken (Diskussion) 12:49, 18. Dez. 2021 (CET)
Da keiner widerspricht, nehme ich mal an, dass es erlaubt wurde. Ich werde dann mal mit ein paar Leuten -vielleicht in einem Projekt, vielleicht auch nicht - mir Gedanken darüber machen, wie man das umsetzen könnte und mich dann hier nochmal melden.
Liebe Grüße und frohe Weihnachten --Der König von Franken (Diskussion) 16:25, 23. Dez. 2021 (CET)
Eigenwillige Interpretation. Es wurde widersprochen. --Schraubenbürschchen (Diskussion) 16:46, 23. Dez. 2021 (CET)
Ich denke, Don-kun hat sich klar genug ausgedrückt. Also Erledigt kann bleiben, aber ohne die Idee weiter zu verfolgen. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 16:54, 23. Dez. 2021 (CET)
Ja aber dann habe ich geantwortet, wie man es machen könnte und niemand hat mir widersprochen bzw. geantwortet. Also kann ich doch annehmen, dass es mit meiner Antwort erlaubt wurde. Aber na schön, dann nehme ich das Erledigt halt wieder raus und schaue, ob es erlaubt wird.
Gibt es Argumente, die dagegen sprechen, wenn man das mit meiner Antwort berücksichtigt? --Der König von Franken (Diskussion) 16:55, 23. Dez. 2021 (CET)
Wenn man das mit deiner Antwort berücksichtigt, bleiben sämtliche Gründe, die dagegen sprechen, bestehen. Mit der Wikidataidee hast du eher noch ein weiteres Gegenargument erzeugt; der Ansatz „wir können es nicht belegen, also belegen wir es mit Wikdata“ ist absolut nicht überzeugend. Außerdem gibt es da noch eine andere Baustelle, mit der du dich bereits beschäftigt hast, nämlich Das Haus der 101 Dalmatiner. Das ist nämlich nach wie vor richtig schlecht. Da könntest du tatsächlich noch Einiges tun. --Senechthon (Diskussion) 17:13, 23. Dez. 2021 (CET)
@Senechthon ich habe jetzt das mit der Idee rausgenommen, wie du gemeint hast, aber ich habe immer noch nicht Disney+, sodass ich leider nicht weiteres zum Inhalt oder den Folgen schreiben kann. Aber bleiben wir doch bitte beim Thema.
Wenn auf Wikidata also ein Wert steht, kann man diesem nicht vertrauen, weil er auf Wikidata steht, oder wie soll ich wir können es nicht belegen, also belegen wir es mit Wikdata sonst verstehen? --Der König von Franken (Diskussion) 17:42, 23. Dez. 2021 (CET)
Wenn etwas in Wikidata steht, ist das ein gewisser Hinweis darauf, dass es auch richtig ist. Es müsste aber überprüft werden, Wikidata selbst ist kein Beleg. Oder anders formuliert: Wenn das Budget reputabel belegt in Wikidata stehen sollte, wäre es sehr leicht, einen Beleg zu finden. Dann hätten wir das Problem von Anfang an nicht. In den meisten Fällen findest du in Wikidata aber nichts zum Budget, und wenn doch, ist es sehr oft nicht (andere Wikipedia) oder unzureichend (IMDb) belegt.
Übrigens, in dem Artikel finden sich keine Kritiken, keine Produktionsgeschichte und auch keine technischen Daten zu den einzelnen Folgen (zum Beispiel, wann sie im Original und wann hier erstausgestrahlt wurden). Für all das brauchst du keinen Zugang zu Disney+, und er würde dir vermutlich dabei auch nicht helfen. --Senechthon (Diskussion) 18:21, 23. Dez. 2021 (CET)
Der Vorschlag zeigt ja wieder weitere Probleme: Nicht nur dass, wie schon erläutert, WikiData keine geeignete Quelle ist (ist auch viel zu unvollständig dafür), sondern die Normierung auf US-Dollar wäre völlig willkürlich. Und für den Leser auch nicht aussagekräftig. Wenn wir das Budget von bspw türkischer Lira von 1970 in US-Dollar für 1970 umrechnen, hilft das dem Leser auch nicht. Geldsummen mögen auf den ersten Blick einfach und objektiv sein, aber in historischen und internationalen Zusammenhängen sind sie das nicht. Die Vergleiche mit Freigabe, Länge und Jahr treffen auch nicht: Freigabe mag es für viele nicht geben, aber wenn dann ist sie leicht belegbar (über die Institution). Länge und Jahr sind für (fast) alle Filme leicht nachweisbare Standardangaben. --Don-kun Diskussion 12:38, 19. Jan. 2022 (CET)

Tiere = Science-Fiction?Bearbeiten

Eine Frage zum Film Die Vögel (1963). Dieser wird im deutschsprachigen Wikipedia dem Science-Fiction-Film zugeordnet. Da man nicht jedes Mal das Rad neu erfinden muss, konsultierte ich das englischsprachige Wikipedia. Dort gibt es keine Hinweise dafür. Meine Änderung wurde mit der Begründung verworfen, das alles belegbar sei. Ich war doch etwas stutzig, da weder das amerikanische noch das britische Filminstitut etwas davon wissen. Der Regisseur ist bekannt für Spannungsfilme, aber für Science-Fiction? Hat vielleicht die Redaktion nähere Angaben dazu, ob die Zuordnung wirklich gerechtfertigt ist? Danke für die Hilfe. --Passjosi 23:45, 18. Dez. 2021 (CEST)

Ich denke du hast Recht und die Begründung von Benutzer:Koyaanis fürs Rückgängigmachen deines Edits ist nicht ausreichend. Wenn das Genre Sci-Fi tatsächlich quellengedeckt ist, steht er in der Pflicht, den Beleg / die Belege zu nennen.--Stegosaurus (Diskussion) 12:58, 19. Dez. 2021 (CET)
Stegosaurus Rex, ich bin dir keine Rechenschaft schuldig - halt dich ab sofort aus meinen Fachbelangen heraus, oder wir klären das auf anderer Ebene !
@Passjosi: Die Frage ist akzeptabel, hat aber kein Kapitän Grant-Niveau. In diesem Fall revoltiert die Natur gegen die Menschheit, wenn auch der Zuschauer über die Gründe im Unklaren gelassen wird. --Koyaanis (Diskussion) 13:19, 19. Dez. 2021 (CET)
Doch, du bist Rechenschaft schuldig, aber nicht nur mir, sondern allen Benutzern! Und zwar rechenschaftsschuldig mit Blick auf die Belegpflicht. Wie erst kürzlich verlinkt, gilt in diesem Zusammenhang der fettgedruckte Grundsatz Nr. 3 unter Wikipedia:Belege. Dein Alleinherrschungsanspruch über die Kategorisierungen im Bereich Film und Fernsehen ist vollkommen inakzeptabel und schüchtert mich nicht im geringsten ein.--Stegosaurus (Diskussion) 13:32, 19. Dez. 2021 (CET)
Alleinherrschungsanspruch ? Aber sonst geht's noch ? --Koyaanis (Diskussion) 13:52, 19. Dez. 2021 (CET)
Derartige Fragen sind in der Regel nur konkret für den Einzelfall zu klären. Pro SF (mit Einschränkung): [1][2]. Contra: [3] "Doch Hitchcock wählte für seinen Film einen neuen Ansatz. Im Gespräch mit Drehbuchautor Evan Hunter erklärte der Regisseur sein Konzept: "No science fiction". Er wolle keine wissenschaftlichen Experimente zeigen, schon gar keine radioaktiv verseuchten Monstervögel. Die Tiere sollten einfach angreifen. Grundlos. Und dafür umso erschreckender.--Perfect Tommy (Diskussion) 13:36, 19. Dez. 2021 (CET)--Perfect Tommy (Diskussion) 13:35, 19. Dez. 2021 (CET)
D'accord. Allerdings suggeriert auf der anderen Seite Daphne du Mauriers Vorlage das Ende der Menschheit; und die Vögel agieren wider ihre gewöhnliche Natur und überschreiten damit die Grenze, die einen gewöhnlichen (oder sagen wir besser rational und naturwissenschaftlichen noch einigermaßen erklärbaren) Tier-Angriff von einem Tiermonster-Angriff und damit den Übergang zur Science-Fiction überschreitet. Aus diesem Grund gilt Der weiße Hai z. B. nicht als Science-Fiction-Film, da das dort gezeigte Szenario zwar nicht sehr wahrscheinlich, aber eben auch nicht völlig unmöglich ist. Kleine, aber feine Unterschiede... --Koyaanis (Diskussion) 13:49, 19. Dez. 2021 (CET)

Einen Dank an alle Teilnehmer. Die Zweifel an der Zuordnung konnten nicht entkräftet werden. Ich würde vorschlagen, die Science-Fiction-Kategorie herauszunehmen, bis jemand eine stichhaltigere Begründung findet. --Passjosi 21:01, 19. Dez. 2021 (CEST)

Kategorie:TierhorrorfilmBearbeiten

Nach dem kurzen VM-Ausflug und Henrys sinnvollem Appell zur Befriedung würde ich den Interessierten ans Herz legen, oben genannte Kategorie zu studieren (bei knapp 200 Titeln keine Mammut-Aufgabe) und spaßeshalber die Filme heraussuchen, in denen Tiere auf natürliche Weise zu Killern werden, ohne dass auf Elemente wie Umweltverschmutzung, medizinische Experimente und Atomkatastrophen zurückgegriffen wird. Wenn ihr überhaupt eine Handvoll zusammenbekommt, seid ihr gut. --Koyaanis (Diskussion) 16:51, 19. Dez. 2021 (CET)

Das stimmt. Man kommt nicht gerade auf viele Produktionen. Nach den Informationen auf Tierhorror dürften Die Vögel, Die Vögel II – Die Rückkehr, Wenn die Marabunta droht, Der weiße Büffel, Der weiße Hai, Der weiße Hai 2, Der weiße Hai 3-D, Der weiße Hai – Die Abrechnung, Orca, der Killerwal, Der Hund von Baskerville, Der tödliche Schwarm und Arachnophobia sicher nicht dem Science-Fiction-Film zugeordnet werden dürfen. Es sind aber die Spezialisten, die in der Verantwortung stehen, die Zuteilung anhand der Fachliteratur so zu treffen, damit überhaupt keine Streitfälle aufkommen. Die Redaktion kann diese Aufgabe nicht von den Spezialisten übernehmen. --Passjosi 20:55, 19. Dez. 2021 (CEST)
Warum nicht ?
Die Jaws-Filme stehen natürlich nicht zur Debatte, und den Hund von Baskerville würde ich nicht einmal unter Tierhorrorfilm kategorisieren. Was den Rest betrifft, muss sich jeder die Frage stellen, ob, analog zu Hitchcock, die dargestellten Tiere sich gemäß ihrer Natur verhalten bzw. in ihrer Darstellung überhaupt in der Natur vorkommen. Und menschenfressende Marabuntas, südamerikanische Hybrid-Spinnen und Bienenschwärme, die ein Atomkraftwerk in die Luft jagen [4] erscheinen "etwas" weit hergeholt. ;-) --Koyaanis (Diskussion) 21:56, 19. Dez. 2021 (CET)
Ganz einfach, weil nicht den Spezialisten gesagt werden sollte, was stimmen soll oder nicht, sondern umgekehrt. Ein Beispiel. Im Januar 2021 wurde die Horrorfilm-Kategorie im Film Es geschah am hellichten Tag (1958) Gegenstand eines Konflikts. Ein Nutzer sah diese Einordnung als Fehler an. Schlussendlich kam die Sache vor die Redaktion, wo der Fall geschlagene zwei Wochen diskutiert werden musste. Etwas viel Aufwand für etwas, was dann nicht mal mit Fußnoten zu belegen war. Was den Science-Fiction-Film im Allgemeinen und die oben zitierten Filme im Besonderen betrifft, gibt es eine einfache Lösung. Als Grundlage bieten sich die Listen im englischsprachigen Wikipedia an. Und alle Filme, die im besagten Lexikon nicht in einem eigenen Beitrag gewürdigt werden, sollen auch nicht in der entsprechenden Kategorie auftauchen. Eigentlich die Fleißarbeit eines Spezialisten. Ansonsten werden die Diskussionen auch im Jahr 2022 nicht enden. --Passjosi 23:12, 20. Dez. 2021 (CEST)
Bei Es geschah am hellichten Tag bin ich seinerzeit eingeknickt, weil ich weder die Zeit noch die Muße hatte, veralteten und unrealistischen Vorstellungen vom Horror-Genre entgegenzutreten. Aber keine Sorge, das wird zeitnah korrigiert. ;-)
Die Listen der en-Wikipedia waren für die Erstellung der deutschen Versionen tatsächlich ein wertvolles Hilfsmittel, da selbst bei breiter Titelkenntnis immer wieder mal ein bis dato unbekannter Film auftaucht. Das Problem der englischen Kollegen ist, dass sie kaum über den Tellerrand schauen und die fremdsprachigen Gebiete eher stiefmütterlich behandeln. Außerdem haben sie den ärgerlichen Hang, Science-Fiction und Fantasy aufgrund ihres Vokabulars (fantastic, fantasy) zu einem Einheitsbrei zu verschmelzen.
Die Spezialisten sollten vorgeben, was Sache ist - völlig richtig. Nur: Du findest sie direkt hier. --Koyaanis (Diskussion) 07:21, 25. Dez. 2021 (CET)
Wie ja schon Reclams Sachlexikon des Films bemerkt, hat sich die Auffassung des Begriffs Horror über die Jahrzehnte verändert. Da die Produktion Es geschah am hellichten Tag (1958) schon damals nicht als Horrorfilm angesehen wurde, warum sollte man es heute tun? Die amerikanischen, französischen, italienischen und spanischen Kollegen tun es jedenfalls nicht. Ihn als Vorläufer des psychologischen Horrorfilms zu sehen, braucht jedenfalls Literatur, die während der Diskussion nicht gefunden wurde. Es liegt in der Natur der Sache, dass sich Wikipedia-Autoren mit den Filmen ihres eigenen Landes besonders gut auskennen. Ob diese Filme dann in einer anderen Sprachregion auch gleich eingeordnet werden, entscheidet die dortige Fachliteratur. Es steht aber außer Zweifel, dass die englischsprachige Literatur den phantastischen Film nicht gleich behandelt wie die deutschsprachige Literatur. Was Die Vögel (1963) angeht, sollte er nicht dem Science-Fiction-Film zugeordnet werden, solange es keine eindeutige Literatur dazu gibt. --Passjosi 20:57, 4. Jan. 2022 (CEST)

Liste von ItalowesternBearbeiten

Ende Mai 2021 wurde auf dieser Seite diskutiert, ob die Kategorie Eurowestern eine Rechtfertigung hat. Während der Debatte wies ich darauf hin, dass im Artikel Italowestern das Filmgenre mit dem Begriff Eurowestern gleichgesetzt wird. Drei Wochen später wurde dieser Hinweis in der Einleitung entfernt. Etwas wurde jedoch übersehen. Die dazugehörige Liste europäischer Western passt seitdem nicht mehr zum Artikel. Deshalb wäre eine Liste von Italowestern angezeigt, die dem Nutzer auch etwas bringt. Wie sieht die Meinung der Redaktion dazu aus? --Passjosi 00:20, 23. Dez. 2021 (CEST)

(ich versuche, ganz ruhig zu bleiben)... *Warum* *passt* die "Liste europäischer Western" nicht zum Artikel "Italowestern"? --Si! SWamP 00:30, 23. Dez. 2021 (CET)
Eine Liste hier hat nur dann Sinn, wenn sie sich auch auf den Inhalt des Artikels bezieht. Darauf zu bauen, dass ein Nutzer dann schon weiß, was ein Italowestern ist, widerspricht den Regeln einer Enzyklopädie. Wikipedia sollte Wissen vermitteln, nicht verstecken. Dazu vielleicht ein Vergleich. Niemand käme auf die Idee, im Artikel Giallo die betreffenden Filme in einer Liste europäischer Thriller einzubetten. Das sollte hier auch nicht geschehen. --Passjosi 08:52, 23. Dez. 2021 (CEST)
Ich bin ja normalerweise nicht schwer von Kapé, aber hier schon. "Eine Liste hat nur dann Sinn, wenn sie sich auf den Inhalt des Artikels bezieht" - welcher Artikel? Und was hat das eine mit dem anderen zwingend zu tun? Warum kann der Leser nicht im Italowestern lesen, was dieser ist? Wo ist etwas "eingebettet"? Ich habe vor 15 (!) Jahren die Liste europäischer Western begonnen zu erstellen, sie wurde in einer LD als sinnvoll erachtet und danach erweitert. Und jetzt "passt sie nicht mehr", weil in einem Artikel ein Hinweis entfernt wurde? Das eine hat doch mit dem anderen keinen abhängigen Zusammenhang. Was willst du denn eigentlich? --Si! SWamP 16:44, 23. Dez. 2021 (CET)
(ich bin in Vorweihnachsstimmung und nehme die "Anfrage nicht zu ernst)...keine Extra-Liste wegen Teil-Redundanz und falscher Fachvoraussetzung. --Koyaanis (Diskussion) 06:20, 23. Dez. 2021 (CET)

Soll das jetzt länger so weitergehen ?Bearbeiten

@Passjosi: Du übertreibst es mit den Anträgen, zumal diese sich nicht auf die Redaktionsseite beschränken. Kannst du dich vielleicht etwas zurücknehmen ? --Koyaanis (Diskussion) 06:20, 23. Dez. 2021 (CET)

Ich vermute du sprichst diese Diskussion an. Meine einzige Debatte außerhalb der Redaktion seit Mai 2021. Es handelt sich um einen Vorschlag für eine Umbenennung. Nichts, was Wikipedia erschüttern könnte. Alltagsgeschäft eben. --Passjosi 09:18, 23. Dez. 2021 (CEST)
Zum Alltagsgeschäft gehört aber nicht, penetrant in Reviere einzubrechen, zu deren gleichwertigen Zugang nicht nur oftmals das nötige Wissen fehlt, sondern auch, wie an der Deacula-Film-Debatte, wichtige Kenntnisse des Kategoriensystems an sich. Wir schaffen Themenkategorien nicht, um das Sprachgefühl zu ignorieren, sondern um begrenzte Objektinhalte per Themenauslagerung zu einer nutzerfreundlichen Suchfunktion auszubauen. --Koyaanis (Diskussion) 11:54, 23. Dez. 2021 (CET)
Leider ist nicht erkennbar, wer für welches Revier in Wikipedia zuständig ist. Von meiner Seite aus wurde in den letzten Wochen nur Die Abenteuer des Kapitän Grant (1962) und Die Vögel (1963) zur Diskussion gestellt. Beide Fälle waren hier sicher besser aufgehoben. Sich gegenseitig die Änderungen rückgängig machen, hat noch nie zu etwas geführt. Jeder Sachverständige müsste eigentlich dankbar sein für solch einfache Übungen. Leider fehlte in beiden Fällen die Literatur, die eine frühzeitige Beendigung ermöglicht hätte. --Passjosi 21:25, 4. Jan. 2022 (CEST)

Ich formuliere die Anfrage anders. Viele Artikel über Filmgenres enthalten Filmlisten, die am Ende des Artikels eingefügt wurden. Diese Filmlisten tragen den gleichen Namen wie der Hauptartikel. Das bedeutet, dass der Artikel Italowestern eigentlich eine Liste mit dem Namen Liste von Italowestern führen müsste. Wie sieht die Situation zur Zeit aus. Der Artikel Italowestern enthält eine Liste europäischer Western. Weder stimmen die Artikelnamen überein noch beschränkt sich die Liste auf Italowestern. Ein Nutzer muss sechs Jahrzehnte runterscrollen, bis er dann irgendwann mal zu einem Italowestern kommt. Und sogar da ist nicht klar, welcher dieser Filme einer sein soll. Der Der Schatz im Silbersee gehört sicher nicht dazu. Man kann festhalten, dass die Liste europäischer Western nie für den Artikel Italowestern gemacht wurde, oder man würde dann alle in Europa entstandenen Western als Italowestern bezeichnen, was ja nicht stimmt. Es stellt sich die Frage, ob eine Liste von Italowestern nicht sinnvoller wäre. --Passjosi 19:08, 23. Dez. 2021 (CEST)

Ah, jetzt ja. Nun weiß ich, was Du meinst. Allerdings "enthält" der Artikel Italowestern nicht die Liste europäischer Western, sondern führt diese Liste unter "Siehe auch" auf; so wie Hunderte anderer Artikel Lemma-Verwandtes unter "Siehe auch" aufführen. Ob dem Leser, der nun gezielt Italowestern sucht, der Klick auf die dem Artikel zugewiesene Kategorie zugemutet und zugetraut werden kann (so wie bei fast allen der unter Kategorie:Filmgenre vorhandenen Artikel), würde ich mit "Aber ja doch" beantworten. Und damit ¡Feliz Navidad! --Si! SWamP 19:21, 23. Dez. 2021 (CET)
Damit ist die Frage aber immer noch nicht beantwortet, ob eine Liste von Italowestern im Artikel Italowestern nicht sinnvoller wäre. So wie es auch im Fantasyfilm, Horrorfilm und und im Science-Fiction-Film gehandhabt wird. Dort sind die Listen ebenfalls unter Siehe auch aufgeführt. Schon die schiere Anzahl von Filmen, die in der italienischen Wikipedia-Version zu finden sind, würde eine eigene Liste rechtfertigen. Deine 30-jährige Erfahrung in diesem Bereich in Ehren, aber davon auszugehen, dass auch die Leserschaft das gleiche Expertenwissen haben wie du, scheint mir dann doch etwas verwegen. --Passjosi 12:15, 10. Jan. 2022 (CEST)

Entfernen von Artikeln aus der QualitätssicherungBearbeiten

Ich wollte mir schon öfter einen Artikel noch einmal ansehen, wenn er gerade aus der QS entfernt wurde. Bin ich da der einzige? Leider ist das nicht sonderlich bequem machbar, entweder muss der Filmtitel in der Suche eingegeben werden oder es muss eine ältere Version der QS-Seite geöffnet werden, auf der der Artikel noch verlinkt ist. Wäre es nicht sinnvoll, beim Entfernen von einem Artikel diesen in der Zusammenfassung zu verlinken? Bei Vorlage:Beteiligen wird das zum Beispiel so gemacht. Dort wird auch in der Einleitung darum gebeten. --Senechthon (Diskussion) 17:59, 24. Dez. 2021 (CET)

Sinnvoll und empfehlenswert wäre es sicher, den Artikel in der Zusammenfassung zu nennen. Aber wie will man erreichen, dass das stets geschieht? Eine einfache Bitte in der Einleitung dürfte nicht ausreichen, da kaum von jedem gelesen und berücksichtigt werden. Hilfreicher wäre es wohl, wenn die QS-Seite so strukturiert wird, dass es für jeden Eintrag (unterhalb des Monatsabschnitts) einen eigenen Unterabschnitt gibt. Wenn ein QS-Fall erledigt wird, dann sollte er nicht durch Benutzer gelöscht werden, sondern mit Erledigt markiert werden, sodass der Abschnitt danach von einem Bot archiviert werden kann. Wenn der Bot so eingestellt wird, dass stets nur ein Fall aufs Mal archiviert wird, dann könnte der Artikelname in der Zusammenfassung automatisch genannt werden.--Stegosaurus (Diskussion) 08:59, 25. Dez. 2021 (CET)

FilmdienstBearbeiten

Liebe Redaktion,

bei dem Artikel zum Film Don't Look Up hat jemand bei einer zitierten Kritik vom Filmdienst hinzugefügt, dass es sich um ein katholisches Online-Portal handelt. Das ist grundsätzlich richtig, allerdings habe ich bisher noch nicht gesehen, dass Quellen von Kritiken derart eingeordnet werden. Gerade der Filmdienst und epd Film erscheinen mir immer gute Quellen, da sie sich auf Filme spezialisert haben. Gibt es hier Vorgaben oder Richtlinien, ob bei diesen Quellen der religiöse Hintergrund immer miterwähnt werden sollte?

Viele Grüße --Hellerlie93 (Diskussion) 09:27, 25. Dez. 2021 (CET)

Ich kenne keine Vorgaben oder Richtlinien zum Erwähnen des religiösen Hintergrunds von Quellen. Ich denke, man kann das durchaus mit erwähnen, falsch ist es nicht, und es kann den Lesern bei der Einordnung helfen. Auch bei anderen Quellen und außerhalb der Wikipedia wird beim Zitieren manchmal die politische Ausrichtung der Quelle mit genannt, z. B. wird die FAZ als konservativ bezeichnet oder die Zeit als liberal.--Stegosaurus (Diskussion) 09:47, 25. Dez. 2021 (CET)
Die Erwähnung der konfessionellen Ausrichtung halte ich durchaus für sinnvoll, weil dann auch der Laie erkennen kann, wessen Pudels Kern diese sogenannten "Kritiken" sind. ;-) --Koyaanis (Diskussion) 13:26, 25. Dez. 2021 (CET)
Die Erwähnung ist wohl nicht problematisch, dass sie wieder gelöscht werden müsste, aber für relevant würde ich sie nur halten, wenn sich eine religiöse Haltung in der Kritik niederschlägt, es zum besseren Verständnis der zitierten Meinung dient, es etwa um einen Film mit religiöser Thematik geht, aber beim Filmdienst, der bei neutralen Filmen auch neutral sein kann und gut filmkritisch, nicht per se für relevant. --Blobstar (Diskussion) 13:43, 25. Dez. 2021 (CET)
Meines Erachtens auch unproblematisch. Bei relevanten Filmen mit kontroversem religiösen Inhalt kann die Info für den Leser sinnvoll sein. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 14:07, 25. Dez. 2021 (CET)
Ganz unproblematisch finde ich das nicht. Es suggeriert schon einen Blickwinkel, der bei den Kritiken nicht unbedingt gegeben ist (so jedenfalls mein Eindruck) bzw lenkt die Aufmerksamkeit des Lesers auf diese Hintergrundinfo. So als wäre die von Bedeutung, auch wenn sie das mE in vielen Fällen garnicht ist. Also man sollte sich das schon gut überlegen, ob man es erwähnt. Auch sonst ordnen wir Medien nicht ein ("linksliberale XY schreibt..."). --Don-kun Diskussion 12:40, 19. Jan. 2022 (CET)

Nochmals zum Artikel "Strafsache van Geldern"Bearbeiten

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Der Artikel Strafsache van Geldern ist eine Katastrophe! Es kann doch wohl nicht "enzyklopädisch" sein, für einen Kriminalfilm eine falsche Handlung zu erzählen und sogar auch noch einen falschen Täter!!! - Schließlich kann man sich den Film auf YT ansehen und sich selbst davon überzeugen ...
Mein Hinweis hier vor zwei Monaten wurde voll bestätigt und trotzdem einfach automatisch unerledigt ins Archiv versenkt. Das sollte man diesmal bitte verhindern.
Höchst ärgerlich ist auch, dass der Hauptautor des Artikels den Hinweis auf seiner Disk ignoriert. --2A02:3030:800:AE74:D4FF:82ED:7CF2:A50E 17:12, 26. Dez. 2021 (CET)

Warum korrigierst du die fraglichen Angaben nicht gleich selbst? Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen. Du könntest dann in der Zusammenfassungszeile gleich diese Diskussion verlinken. Auf Antwort des Benutzers mit dem unaussprechlichen Namen zu warten, ist vergeblich, da er seine Benutzerdiskussion schon sehr lange nicht mehr bearbeitet hat.--Stegosaurus (Diskussion) 19:33, 26. Dez. 2021 (CET)
Habe das nun geändert; guckt mal drüber, ob das so okay ist. --Si! SWamP 21:12, 26. Dez. 2021 (CET)
Auf den ersten Blick sollte das passen. Ich versuche mal bei Filmportal eine Meldung abzusetzen, da dort auch noch das falsche Ende steht. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 21:34, 26. Dez. 2021 (CET)
Ich habe filmportal mal informiert, halte Euch auf dem laufenden. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 10:39, 27. Dez. 2021 (CET)

Zusammenlegung Film/Fernseh-Infobox mit Anime-InfoboxenBearbeiten

Wir hatten beim vergangenen Redaktionstreffen darüber gesprochen (bzw ich hatte das dort eingebracht), die Infoboxen für Film und Fernsehen mit den korrespondierenden Infoboxen für Anime-Film und Anime-Fernsehserie (wieder) zusammenzulegen. Die Vorlagen haben sich in der Vergangenheit schon einander angenähert und die Unterschiede sind nur noch gering. Dennoch besteht Diskussionsbedarf. Ich will das mal hier einbringen mit den wichtigsten Infos und den Knackpunkten. Zunächst die Vorlagen zur  Info::

Aus meiner Sicht sind die Problempunkte so wenige, dass die Zusammenlegung angestrebt werden sollte und das war auch beim Treffen so der Tenor. Die Ersetzung der Anime-Infoboxen durch die entsprechenden Film/Fernseh-Infoboxen sollte dann per Bot erfolgen und die entsprechend umzunennenden oder fehlenden Parameter bewältigt werden. Die Knackpunkte bzw. was sich jeweils ändern würde (nach letztem Diskussionsstand) will ich im Folgenden aufzählen, aufgesplittet nach Infobox die das betrifft:

Film
  • Parameter Bildhöhe ergänzen, da in Ausnahmefällen für ordentliche Anzeige sinnvoll  
  • Parameter Produktionsunternehmen oder Studio ergänzen, da bei Anime üblich bzw gar nötig und auch sonst sinnvoll. Beschreibung sollte wie bei Anime-Film o.Ä. übernommen werden: Das [Animations]Studio, das die Produktion leitete. Seltener sind mehrere Studios gleichberechtigt an einem Werk beteiligt. Hier sollten ebenfalls nur die leitenden Studios aufgeführt werden, da viele der ebenfalls gelisteten Studios nur Teilaufträge übernommen haben.
  • Parameter Genre - übernehmen oder entfallen lassen  
Anime-Film
  • über Parameter Art könnte weiterhin die Überschrift als "Anime-Film" festgelegt werden, sodass sich an der Stelle außerlich nichts ändert
  • Parameter Bildhöhe entfällt ggf.  
  • Parameter Bildunterschrift entfällt, da selten und fast ausschließlich ohne Informationswert befüllt
  • Parameter Studio wird ggf in Produktionsunternehmen (auch in der Anzeige) umbenannt  
  • Parameter Genre entfällt ggf.  
  • Parameter Idee entfällt (bisheriger Einsatz meist ohnehin redundant zu Drehbuch)
Fernsehsendung
  • Parameter Produktionsunternehmen ggf in Studio umbenennen  
Anime-Fernsehserie
  • über Parameter Art könnte weiterhin die Überschrift als "Anime-Fernsehserie" festgelegt werden, sodass sich an der Stelle außerlich nichts ändert
  • Parameter Bildunterschrift entfällt, da selten und fast ausschließlich ohne Informationswert befüllt
  • Parameter Studio wird ggf in Produktionsunternehmen (auch in der Anzeige) umbenannt  

Bei Fernsehsendung (und auch Anime-Fernsehserie) sind die Änderungen eigentlich fast nur kosmetisch, beim Film kommt wieder die bereits geführte Diskussion ums Studio/Produktionsunternehmen. Ich bitte um Meinungen, aber auch Zustimmung :) Ping auch an die hier vielleicht nicht mitlesenden Natsu Dragoneel, Goroth, Conan174, H8149, Hiju01 zur Info. --Don-kun Diskussion 12:43, 22. Nov. 2021 (CET)

Meine Meinung zu den mit   markierten Punkten:
  • Film: Bildhöhe, Produktionsunternehmen und Genre ergänzen
  • Fernsehsendung: Parameter Produktionsunternehmen nicht umbenennen (zwecks Konformität mit Infobox Film)
Zu den restlichen Punkten meine Zustimmung.--Stegosaurus (Diskussion) 17:36, 22. Nov. 2021 (CET)
Nochmal aus dem Archiv rausgeholt, wir müssten das schon mal ausdiskutieren. --Don-kun Diskussion 18:43, 26. Dez. 2021 (CET)
Bildhöhe darf nicht entfallen. Überall Produktionsunternehmen anstatt Studio. --2001:16B8:22C1:8900:5458:B7C3:92A1:6C09 10:03, 27. Dez. 2021 (CET)
Das Genre würde ich aus der Infobox heraushalten wollen. Sonst wie Stegosaurus. --Senechthon (Diskussion) 10:28, 27. Dez. 2021 (CET)
Fallen die Flaggen auch weg ? --Koyaanis (Diskussion) 11:38, 27. Dez. 2021 (CET)
Da die bisher automatisch durch die Anime-Infoboxen reinkommen, ja. --Don-kun Diskussion 15:32, 27. Dez. 2021 (CET)
Eigentlich schade. Ansonsten hätte man spätestens jetzt darüber nachdenken können, alle Infoboxen zu beflaggen. Sieht doch ganz hübsch aus. :-) --Koyaanis (Diskussion) 16:14, 27. Dez. 2021 (CET)
Dazu gibts hier glaube ich sehr unterschiedliche Ansichten und wir hatten uns allgemein dagegen entschieden. --Don-kun Diskussion 20:03, 27. Dez. 2021 (CET)
Sehe mir gerade die Vergleichsübersicht an, danke dafür.
Stimme Stegosaurus zu. Der "Studio"-Paramter sollte als Synonym für "Produktionsunternehmen" unterstützt oder die Verwendungen mit einem Bot in PU geändert werden.
Ich finde man kann Bildunterschrift übernehmen. Würde sich auch bei Nicht-Animes anbieten. Als Hinweis was die Grafik darstellt, siehe A Silent Voice (Film), und ließe sich auch bei Nicht-Animes wie Thor: Tag der Entscheidung (engl. Logo) gut einsetzen.
Wegen des OVA-Problems wäre ich dafür für "Art" noch den Wert "OVA" hinzuzufügen, sowohl bei Film als auch Serie. Es gibt OVAs bekanntlich in beiden Formen (Dragon Ball und Kite (Anime)). VG --H8149 (Diskussion) 00:44, 29. Dez. 2021 (CET)
Die Bilderunterschrift fanden wir bei der Besprechung beim Treffen eigentlich alle zusammen nicht so sinnvoll. Der Text wiederholt eigentlicht nur, was man sich schon zum Bild denken kann...
Wenn wir OVAs über "Art" lösen, müsste die Box aber individuell durch Film oder Serie/Sendung ersetzt werden. Die Infobox "Fernsehsendung" passt da aber eben nicht wirklich, jedenfalls dem Namen nach. --Don-kun Diskussion 08:13, 31. Dez. 2021 (CET)
Bilderunterschrift habe ich immer auch teilweise als Stütze für Personen angesehen, die auf Text-to-Speech angewiesen sind.
Wieso passe Fernsehsendung nicht? Bei Film haben wir ja leider (noch) keine Film-Reihen-Erweiterung, damit mehrteilige OVAs wie en:Strike the Blood#Anime davon profitieren könnten. Da OVA-Reihen meist mit Länge einer Serienfolge angegeben sind, würde es auch zur Infobox Fernsehsendung passen.
Grundsätzlich könnte man aber auch die Infobox OVA weiter behalten, habe nur den Vorschlag mit der Inklusion in die beiden anderen Infoboxen gemacht, da der letzte Abschnitt der Vergleichsübersicht so klingt, als würde man die Infobox OVA loswerden wollen: "./. -->> neue Infobox schaffen?" VG --H8149 (Diskussion) 22:57, 31. Dez. 2021 (CET)
Es passt nicht, weil eine OVA definitiv keine Fernsehsendung ist. --Don-kun Diskussion 23:05, 10. Jan. 2022 (CET)
Nur leider haben wir keinen Episodenzähler für Filme. So wie es jetzt ist, sollte die IB OVA beibehalten werden und nicht substituiert. VG --H8149 (Diskussion) 00:10, 11. Jan. 2022 (CET)
So gesehen denke ich auch, dass wir die OVA-Boxen erstmal so lassen, wie sie sind. --Don-kun Diskussion 12:41, 19. Jan. 2022 (CET)

Ich finde die Initiative super! Und danke für den detaillierten Vergleich, die Umsetzung kann dementsprechend auch nahezu geräuschlos geschehen. Deshalb nur noch ein paar Anmerkungen im Detail:

  1. Der Parameter „Studio“ sollte in alle IBs übernommen werden und falls vorhanden „Produktionsunternehmen“ ersetzen. Zum einen ist der Begriff etabliert und allgemein verständlich, also OMA-tauglich. Zum anderen wird damit in der Formatierung der IB ein erzwungener Zeilensprung entfernt und so lässt die IB mehr Bildschirmfläche für den eigentlichen Artikeltext – eine Verbesserung im Sinne der Leserlichkeit (vgl. WP:TYP).
  2. Auch Genre ist eine Grundinformation, die in der Mehrheit der betreffenden IBs in der deWiki und auch international aufgeführt ist. Warum fehlt das noch in unserer Film-IB?!
  3. Ein großes Problem besteht bei den Parametern Erstausstrahlung, Erstausstrahlung_DE, Erstveröffentlichung, Erstveröffentlichung_DE der Fernseh-IBs: Hier finden sich unzählige Bestandsfehler, bei denen statt dem vorgesehenen Premierendatum der gesamte Veröffentlichungszeitraum angegeben ist. Damit ist die Eintragung zum einen inhaltlich redundant zum Feld Produktionsjahre. Zum anderen ist dadurch das Feld nicht maschinenlesbar und inhaltliche Fehler können nicht mehr automatisch identifiziert werden. Das ist ein erhebliches technisches Problem, denn eine systematische Wartung des Artikelbestandes wird dadurch unmöglich. Wenn man alle IBs automatisch anfasst, sollte man das in jedem Fall mitkorrigieren!
  4. Ich habe zuletzt einige IBs gewartet und auch umgestellt und dabei hat sich ein Ansatz wie bei der Vorlage:Infobox Film/Subst als sehr vorteilhaft erwiesen: Statt alle Parameter einzeln abzuändern, kann man mit dem subst:en einer „Übersetzervorlage“ überall einen mustergültigen IB-Quelltext erzeugen. Insbesondere wird so der Botlauf sehr simpel und damit mögliche Fehlerquellen bei der Umstellung unterbunden…
    Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 00:05, 10. Jan. 2022 (CET)
Da möchte ich in zwei Punkten ausdrücklich widersprechen. Ich würde im Gegenteil „Studio“ durch „Produktionsunternehmen“ ersetzen wollen, da das neutraler und nicht falsch zu verstehen (=OMKA-tauglich) ist. Es mag sein, dass in manchen Feldern (und vielleicht auch in manchen Gegenden) das Wort „Studio“ geläufiger ist, bei anderen ist es das aber nicht, und da irritiert es in manchen Fällen nur. Zweitens möchte ich mich noch einmal ausdrücklich gegen die Aufnahme des Genres in die Infobox aussprechen. Es gibt genügend Beispiele, bei denen es nicht so einfach ist, ein Genre anzugeben, was eher kurz- als mittelfristig dazu führen wird, dass mehr als ein Genre in die Infoboxen geschrieben wird. Auf Dauer können wir die Diskussionen, die wir jetzt bei der Kategorisierung haben, dann auch auf die Infobox ausdehnen. Außerdem finde ich diese Information nicht so wichtig, dass sie zusätzlich zu den Kategorien und der Einleitung auch noch in der Infobox stehen muss. --Senechthon (Diskussion) 22:09, 10. Jan. 2022 (CET)
Es hieß doch gar nicht, dass man sich auf 1 Genre festnageln muss, da können gern mehrere drinnen stehen (siehe One Piece (Anime) und Your Name). Sollte ein Genre nicht einfach zuordenbar sein, wirds diskutiert und notfalls sollte man es lieber draußen lassen. So oft wird es nicht vorkommen, wenn man sich nicht auf eine Maximal-Zahl festsetzt, sollte halt nicht überfüllt und redundant (zB SciFi und Cyberpnnk) werden. VG --H8149 (Diskussion) 00:10, 11. Jan. 2022 (CET)
Bei Hilda (Comic) ist mir aufgefallen, dass die Suche nach den Werten Q5398426 (television series) und Q526877 (web series) nur negativ sein kann, da die Infobox der Serie im Comic-Artikel untergebracht ist. Dadurch ist als Überschrift der Box per Default "Sendung" zu lesen. Bei zB House of Cards sieht man wie es korrekt aussieht. Bei der Implementierung von Art sollten auch "Serie" und "Sendung" als möglicher Wert berücksichtigt werden. Sollte entschieden werden, dass alles angegeben werden kann und nicht wie bei Vorlage:Infobox Comic nur etwa eine handvoll Worte, würde man sich die ganzen IFs sparen. VG --H8149 (Diskussion) 15:59, 14. Jan. 2022 (CET)

Ich versuche mal, den Stand zusammenzufassen (und zu kommentieren):

  • Bildhöhe bleibt aus praktischen Gründen
  • Bildunterschrift mit Tendenz zum Entfernen, aber nicht einheitlich (persönlich kann ich gut darauf verzichten)
  • deutliche Tendenz zu Produktionsunternehmen und nicht Studio. Nicht mein Vorzug, aber ich kann damit leben.
  • Genre findet Anhänger und Widerspruch. Ist schwierig zu befüllen bzw zu begrenzen womit und wie viel es befüllt wird. Das ist tendenziell eine Diskussion für sich. Kompromiss wäre: Ermöglichen, aber nicht empfehlen/kein Standard. Bis man sich in der Redaktion dazu einigt.
  • Erstausstrahlung etc ist eine neue Baustelle, die würde ich hier nicht aufmachen wollen. (der Botlauf würde auch nur die Anime-Artikel anpacken, nicht die anderen...)
  • Art sollte die Kopfbezeichnung als Anime-Fernsehserie wtc ermöglichen bzw das im Botlauf dann auch so eingesetzt werden. Außerdem ermöglichen, dass damit Fernsehsendung oder Fernsehserie gesetzt werden kann, falls das automatisch über Wikidata nicht klappt.
  • Original Video Animation sollte (erstmal?) als eigene Infobox bleiben. --Don-kun Diskussion 19:11, 19. Jan. 2022 (CET)
  • Bildunterschrift: auch wenn ich es als Mehrwert sehe, durch die geringe Verwendung aktuell kann man es auch gern Entfernen, da es auch kaum genutzt werden wird.
  • Erstausstrahlung: wäre cool, wenn erfasst werden könnte, bei welchen Anime-Serien ein ganzer Zeitraum erfasst ist (maschinen-unlesbaren EA-Parametern notieren?) damit man diese manuell korrigieren kann. Wenn das nicht geht: einfach alle Artikel mit Nutzung der Infobox Anime-Fernsehserie vor dem Botdurchlauf als Liste sichern.
  • Art: statt Fernsehsendung/-serie sollte nur Sendung und Serie stehen, sonst entbrennen ewige Diskussion (wie bei House of Cards) obs doch nicht Webserie/-sendung heißen soll. Anime-Fernsehserie kann man gerne auch auf Anime-Serie kürzen.
Beim Rest gehe ich mit. :D VG --H8149 (Diskussion) 21:32, 19. Jan. 2022 (CET)
Hier ist die Suche nach bis in der normalen Vorlage: Vorlage Diskussion:Infobox Fernsehsendung
Das kann nan entsprechend auch für die Anime Box machen. Die Suche nach den diversen Strichen (Minus, Gedankenstrich,...) dann auch noch. --2001:16B8:2211:4700:ED8E:618D:3C7A:B69D 16:41, 20. Jan. 2022 (CET)

Episoden ohne TitelBearbeiten

In den letzten Jahren erschienen verstärkt Fernsehserien, deren Episoden in der Originalfassung und/oder der synchronisierten Fassung keinen Titel haben. Beispiele: Die Schläfer und Moloch (Fernsehserie). Da die Drehbuchautoren und/oder die Regisseure sowie streaming-bedingt die Erscheinungsdaten der Episoden oft identisch oder kaum variabel sind, lohnt sich das Anlegen einer Episodenlistentabelle meist nicht. Dennoch legen in solchen Fällen Benutzer immer wieder die Episodenlistentabelle an, wobei die Titel-Spalten dann nur die Episodennummer tragen (hier ein Beispiel). Dies liegt sehr wahrscheinlich auch daran, dass der Parameter Originaltitel in den Vorlagen Episodenlisteneintrag und Episodenlisteneintrag2 obligatorisch ist. Künftig sollte er aber aus obigem Grund optional sein (der Parameter Deutscher Titel ist schon optional). Kann das bitte jemand in beiden Vorlagen ändern? Ggf. müsste auch die Vorlage:Episodenlistentabelle angepasst werden.--Stegosaurus (Diskussion) 16:55, 31. Dez. 2021 (CET)

Vielleicht dann wirklich die Liste weglassen? Ganz ohne Titel sähe aber auch seltsam aus, als ob da etwas fehlen würde. --Don-kun Diskussion 20:18, 8. Jan. 2022 (CET)

Kinofilme onlineBearbeiten

Anlässlich der Erstellung von Richard Billingham und der nicht gerade geringen Anzahl bei Jobus Liste der eingetragenen fehlenden Kinofilme möchte ich auf die Mediatheken hinweisen, wo doch immer wieder der eine oder andere Film auftaucht. Der Einzige, der bislang regelmäßig von dieser Möglichkeit Gebrauch macht, um Artikel neu anzulegen ist nach meiner Beobachtung Thomas Dresler. Verschiedene Seiten listen mittlerweile auch Tipps zum Heimkino auf, z.B. der Filmdienst / Lexikon des internationalen Films. Fast alle Filme der öffentlich rechtlichen Sender sind für eine begrenzte Zeit online und kostenlos verfügbar (auch Download! → MediathekView). Da ich mich bereits um die FilmFrauen kümmere, überlasse ich dieses Feld gerne jemandem anders. Als Inspiration gebe ich drei vor:

-- MovieFex (Diskussion) 16:02, 2. Jan. 2022 (CET)

Ich würde mich die Woche mal um Deinen ersten Vorschlag Zwei im falschen Film kümmern. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 16:09, 2. Jan. 2022 (CET)

 Info: Immer wieder kommt es vor, dass die Filme nach Ablauf des Verfügbarkeitsdatums trotzdem noch „unsichtbar“ in den Mediatheken vorhanden sind. Diese lassen sich dann mit MediathekView abspielen oder runterladen. Beispiel:

Noch ein Tipp: THE MOVIES – Die Geschichte Hollywoods in der ARD Mediathek  

-- MovieFex (Diskussion) 05:56, 3. Jan. 2022 (CET)

MaditaBearbeiten

Ich steige nicht durch bei den Verfilmungen der Astrid-Lindgren-Figur Madita. Laut genanntem Artikel gibt es eine schwedische Serie (6 Folgen), zwei Spielfilme und eine deutsche Serie (10 Teile), die aus den Spielfilmen zusammengeschnitten wurde. Laut dem Artikel zur Serie ist es aber eine schwedische Serie und es sei andres herum gewesen: Aus dieser seien die beiden Kinofilme zusammengeschnitten worden. Der Artikel verlinkt dann aber unten auf den IMDb-Eintrag eines Films, der ein Zusammenschnitt der erstgenannten Serie sein soll, aber nicht identisch zu einem der beiden Kinofilme. Kann das irgendjemand entwirren? --Discostu (Disk) 13:07, 3. Jan. 2022 (CET)

Vielleicht kann @Dynara23: als Autor der Liste der Adaptionen der Werke von Astrid Lindgren hier weiterhelfen? --Magiers (Diskussion) 13:46, 3. Jan. 2022 (CET)
So wie ich es verstanden habe, gab es in Schweden erst die sechsteilige Serie Madicken (Oktober 1979), dann den Spielfilm Du är inte klok, Madicken (Dezember 1979). Damit es die Serie Madicken auch als Spielfilm gibt, wurde diese danach auch zu dem Spielfilm Madicken på Junibacken (1980) zusammengeschnitten. Danach wurde der erste Spielfilm Du är inte klok, Madicken zu Serienfolgen zusammengeschnitten und 1983 als Staffel 2 der Serie Madicken ausgestrahlt.
Als in Deutschland die Serie Madita im Dezember 1980 Fernsehen ausgestrahlt wurde, gab es also bereits die sechs Episoden lange Serie Madicken und den Spielfilm Du är inte klok, Madicken. Das ZDF wollte wohl Serie und Spielfilm lieber zusammen als Serie ausstrahlen und schnitt den Spielfilm dann entsprechend zurecht. Erst später wurden in Deutschland auch die beiden Spielfilme gezeigt. --Dynara23 (Diskussion) 14:52, 3. Jan. 2022 (CET)
Das bedeutet, die Darstellung im Artikel zur Figur ist richtig und die im Artikel zur Serie ist falsch? -- Discostu (Disk) 15:02, 3. Jan. 2022 (CET)
Oder weder noch? Wenn ich IMDb und deutsche Quellen vergleiche, drängt sich der Verdacht auf, dass das ZDF 1980 die sechs Folgen der Originalserie ausgestrahlt hat und anschließend vier Folgen, die aus Du är inte klok, Madicken zusammengeschnitten wurden und diese vier Folgen dann 1983 in Schweden als zweite Staffel der Serie ausgestrahlt wurden. Oder wurde diese Staffel in Schweden unabhängig von der deutschen Fassung produziert und es gibt unterschiedliche Serienfolgen, die auf dem Spielfilm basieren? Es ist leider alles etwas schwierig zu recherchieren, da es keine DVD-Veröffentlichung der Serie gibt, auch nicht in Schweden. -- Discostu (Disk) 15:55, 3. Jan. 2022 (CET)
Hmmmm...laut Spielfilmbox hat der erste Teil eine Länge von 97 Minuten und der zweite (Madita und Pim) 82 Minuten. Die fehlenden zwanzig Minuten lassen sich aus dem Einsatz des jeweils knapp einminütigen Intros und Abspanns berechnen, der 1980 noch vollständig ausgestrahlt wurde. Das sollte eigentlich hinkommen. --Koyaanis (Diskussion) 18:35, 3. Jan. 2022 (CET)
Ich denke, dass die Schweden sich mit der zweiten Staffel eventuell an den deutschen Schnitten orientiert haben könnten. Vielleicht sind diese aber auch nur zufällig gleich lang, da sie sich an der Länge der ersten Serie orientieren. Es ist schwer das im Nachhinein einzuschätzen. Wenn man Astrid Lindgrens Serien im Schwedischen und Deutschen vergleicht sind diese häufig total verschieden. Zum Beispiel besteht die deutsche Serie Ferien auf Saltkrokan aus 16 Teilen und die schwedische Serie Så går det till på Saltkråkan aus 12 Teilen. Beide Serien wurden aus den vier Salkrokan Spielfilmen produziert. Hier lässt sich klar auf eigene Produktionen schließen. Ich würde bei der deutschen Madita und der schwedischen Madicken Serie, aber dennoch von derselben Serie sprechen, auch wenn die Episoden nur zufällig gleich sein sollten. Ferien auf Saltkrokan und Så går det till på Saltkråkan würde ich hingegen als unterschiedliche Serien einordnen, da diese unterschiedliche Episoden haben.--Dynara23 (Diskussion) 23:34, 3. Jan. 2022 (CET)

ad Redaktionstreffen: "Vereinheitlichung Besetzungs-/Synchronisationstabelle"Bearbeiten

@Don-kun: Kannst du bitte die Entscheidung des Redaktionstreffens bzgl. einheitlicher Synchro-Tabelle hier genauer niederschreiben? Was haben Redaktionstreffen überhaupt noch für einen Wert, wenn einzelne aktive User sich weiterhin weigern den Konsens von anderen Usern zu respektieren, sogar bei Filmen die explizit beim Treffen diskutiert werden. Es wurde eigentlich schon vor Jahren gesagt, dass Igor mit seiner eigenmächtig entschiedenen Änderung der Synchro-Tabelle aufhören soll solange es keinen Konsens für ihn gibt, aber macht er nicht. Und dass er vergesslich wird, wenn es um Entscheidungen geht, die sein Editieren betreffen, haben wir vor kurzem wieder gesehen, auch wie trotzig dies angenommen. VG --H8149 (Diskussion) 18:01, 6. Jan. 2022 (CET)

Tja, du hast es leider verpasst, beim Treffen dein Problem vorzubringen, und dabei hatte ich mich so gut auf das Thema vorbereitet. Irgendwann ist auch mal gut...--IgorCalzone1 (Diskussion) 18:15, 6. Jan. 2022 (CET)
Eine Anwesenheit ist nicht Pflicht und nicht für jeden möglich, und trotzdem wurde dort entgegen deiner Vorlieben entschieden. Komm mal vom Hohen Ross runter, in Liebe: mind. die Hälfte der Redaktion hier. VG --H8149 (Diskussion) 18:26, 6. Jan. 2022 (CET)
Wir hatten besprochen, welche Reihenfolge sinnvoll ist bzw überhaupt sein kann. Rolle ist das wichtigste und sollte möglicht vorn stehen. Besetzung ist wichtiger als Synchro. Besetzung sollte nahe an Rolle stehen. Damit bleibt eigentlich nut R-B-S als Reihenfolge. Synchro vorn wäre widersinnig. Rolle und Besetzung durch Synchro zu trennen ebenfalls. --Don-kun Diskussion 21:51, 6. Jan. 2022 (CET)
R-B-S klingt doch gut. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 22:27, 6. Jan. 2022 (CET)
Glaubst du nicht Don-kun, wenn das beim Treffen genau so fest vereinbart worden wäre, hätte ich nicht den anwesenden Stegosaurus Rex angesprochen, wie er das zum Beispiel bei dem exzellenten Filmartikel Der mit dem Wolf tanzt so völlig ungewöhnlich gemacht hat und selbst bei den Serien (Die Schläfer oder Furia etc.) aktuell so macht, wo das ja laut H8149s Aussage immer so gemacht wird, wie er behauptet? Die Vereinheitlichung über den gesamten Artikelbestand hinweg will nur genau eine Person durchsetzen; falle bitte nicht auf den Trick rein. Selbst in Uralt-Artikeln ist das so mit den Schauspielern vorne (die ganzen Autoren kann ich bei Bedarf gerne anpingen), und im Falle der von mir erstellten Artikel bleibt daher bitteschön alles, wie es ist; besonders bei den einleitenden Worten hier. Außerdem mache ich das ja nicht immer gleich, sondern mit Sinn und Verstand und unter Berücksichtigung des Filmgenres...--IgorCalzone1 (Diskussion) 22:40, 6. Jan. 2022 (CET)
Man kann darüber streiten, wie fest das beim Redaktionstreffen vereinbart worden ist. Damals war mir Don-kuns Argumentation zur Spaltenreihenfolge neu und ich habe versucht, die bis dahin von mir verwendete (B-R-S) zu begründen, wobei ich mich auch darauf gestützt hatte, dass in der Besetzungsliste der Infobox die Schauspieler auch zuerst genannt werden. Mittlerweile finde ich die Gründe, die für R-B-S sprechen, aber durchaus schlüssig, zumal ja auch im Abspann von Filmen der Rollenname zuerst genannt wird. Von mir aus können wir die Spaltenreihenfolge R-B-S immer so nehmen. Bei alten Artikeln, auch solchen von mir, kann das entsprechend geändert werden. Wichtig fände ich aber, dass bei R-B-S in separaten Besetzungs-/Synchrotabellen dann auch in der Infobox-Besetzungsliste der Rollenname zuerst genannt wird, und zwar artikelübergreifend. Ich glaube aber, dieser Aspekt kam im Redaktionstreffen zu kurz.--Stegosaurus (Diskussion) 07:40, 7. Jan. 2022 (CET)
Stegosaurus: Du weißt aber schon, dass wir da bei einem ganz anderen Thema sind: Wichtig fände ich aber, dass bei R-B-S in separaten Besetzungs-/Synchrotabellen dann auch in der Infobox-Besetzungsliste der Rollenname zuerst genannt wird, und zwar artikelübergreifend. Nicht dein Ernst, oder? Ginge ja nur um die 46.000 Artikel, in denen das in den letzten 20 Jahren so völlig unüberlegt gemacht wurde. Für mich wäre die bisherige Praxis in der Infobox eher ein Gegenargument in der eigentlichen Diskussion hier: Warum in irgendwelchen Tabellen den Rollennamen vorne, wenn es in der Infobox ja auch nicht so ist? Wäre das nicht sinniger? Wir können aber gleich nochmal kurz die Online-QS (also auf Jitsi) nutzen, um darüber zu reden, ob ich da irgendetwas falsch verstanden habe (bin zwar ein wenig verschnupft, hoffe aber, man versteht mich trotzdem). --IgorCalzone1 (Diskussion) 16:22, 8. Jan. 2022 (CET)
Wir haben sogar vereinbart, dass das so in die Formatvorlage soll. Also das ist schon mehr als ein bloßer Vorschlag. Natürlich muss man nicht alles unbedingt daran anpassen. Das ist ja auch sonst mit der Formatvorlage nicht so. Aber "das war schon immer so" ist dann auch wieder ein mageres Argument dagegen. --Don-kun Diskussion 21:03, 7. Jan. 2022 (CET)
R-B-S klingt nicht nur gut, ich mache das schon seit Jahren so.--Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 22:06, 7. Jan. 2022 (CET)

Weil es keine feste Regel gibt, mache ich das selbst ja nicht nach einem eingefahrenen Muster! (nur falls mir H8149 wieder vor versammelter Mannschaft völlige Engstirnigkeit oder die Verletzung von irgendwelchen Regeln unterstellen will. Für Argumente bin ich offen...) Mal kann ich der einen, mal der anderen Darstellung mehr abgewinnen; völlig unbedacht und blind mache ich hier aber gar nix. Habe mich da eher an lesenswerten, älteren Artikeln orientiert, wenn ich mal keine Regel gefunden habe. Mir persönlich ist – um auch nochmal auf den explizit kritisierten Artikel einzugehen – eine solche Übersicht wie hier über Darsteller, Sprecher und Rollen für eine schnelle Orientierung in vielen Fällen am dienlichsten (nicht jedoch bei Animationsfilmen); das mögen andere anders sehen, aber nun gut...

Lasst euch bitte nicht zur Abstimmung über eine weitere Regel hinreißen, die keiner braucht! Trotz dieser Servierempfehlung gibt es selbst im Serienbereich keine einheitliche Darstellung, wie oben bereits angedeutet. Ändert das meinetwegen in solchen Filmartikeln, wo ihr das für sinnvoll erachtet, wenn es wirklich so unerträglich ist (ich würde dann ggf. auf der Artikeldisk nochmal dazu ein paar Anmerkungen machen, also bitte nun nicht im Akkord, sonst komme ich da nicht hinterher). Aber bitte nicht du, H8149; in deinem Fall müsste ich leider auf Wikipedia:Korrektoren beharren und habe damit ja schon mehrfach recht bekommen – das Problem zwischen uns besteht ja mittlerweile bereits seit fünf Jahren...

Wir sollten das beim nächsten Treffen der RFF besprechen, gerne auch mit einer Problembeschreibung durch H8149 hier vorab, am besten ohne Benutzernamen und Unwahrheiten. Dieses Vorgehen empfehle ich bei jeder Änderung von Richtlinien oder unseren Vorlagen. --IgorCalzone1 (Diskussion) 16:18, 8. Jan. 2022 (CET)

Wer eine ganze Artikel-Überarbeitung revertiert nur weil die eigene Vorliebe einer Synchrontabelle geändert wurde, der hat ein Muster der Redaktion nötig. Dein ständiges berufen auf WP:KORR hat schon einige User hier gehindert, ich sehe kaum jemanden diesen Paragraphen (eines Rechtschreib-WP-Artikels) ausnutzen, um die eigene Vorliebe durchzudrücken. Ein User mit Kollegialität hätte wenn dann nur die Tabelle revertiert, statt eines ganzen Artikels.
Was andere Seiten für Muster haben, interessiert uns nicht in diesem Zeitpunkt nicht, da wir keine neue Tabelle/Vorlage etablieren sondern bereits existentes aus der WP formalisieren wollen. Bearbeiter:innen und Leser:innen haben sich an die Vorlage R-B-S gewohnt und diese erwartet man wiederzusehen. Andere User und ich haben uns schon gewundert wie es zu der andersartigen Tabelle kam. Beim Bearbeiten entstehen Vertauscher wenns jeder irgendwie machen will; für Filmografien haben wir auch eine Vorlage an der man sich orientiert damit nicht angefagen wird Jahreszahlen am Ende einzutragen. Man sollte nicht in die Versionsgeschichte schauen müssen, um zu verstehen, wieso es in einem Artikel mal wieder anders ist.
Wer ein Unterhaltungsmedium schaut, merkt sich in erster Linie die Rollen und sucht nach denen und nicht nach Darsteller:innen oder Stimmen. Da gibt es keine Unterscheidung von Animation etc. Man kann nicht davon ausgehen, dass das Publikum wie Wikipedia-User ein Lexikon an Namen von Kunstschaffenden hat und nach dem ihre Filme schauen. Und wer den Handlungsabschnitt eines Filmes liest, sucht dann nach der Rolle in der Tabelle statt nach DS-Namen. VG --H8149 (Diskussion) 22:16, 8. Jan. 2022 (CET)
Ich glaube, du hast da ein Problem entdeckt, das eigentlich keines ist. Zumindest habe ich bislang nicht beobachtet, dass die Leser uns wegen dieser Sache die Bude einrennen oder das in einem Review negativ angemerkt wurde. Du weißt nicht, was die Leser denken, und ich weiß es auch nicht. Daher schien es mir als Filminteressierten immer sinnvoll, bei Animationsfilmen den Rollennamen voranzustellen, da ich ja nur die Figur sehe. Auch bei Filmbiografien macht das meist Sinn. In anderen Fällen musste ich mir andere Gedanken machen und habe mich dann an älteren Artikeln orientiert. Ich hoffe, du verstehst, dass es daher wirklich ärgerlich ist, wenn jemand meine Arbeit einfach so kommentarlos zunichte macht. (und das war nunmal auch schlecht gegliedert). Da brauchst du dann auch nicht anfangen, immer wieder von „einer Person“ zu sprechen, denn eine solche Arbeitsweise mag keiner. Wenn dir wirklich an der Formulierung einer allgemeinen Empfehlung gelegen ist und nicht nur an der Herabwürdigung meiner Arbeit oder der Demontage bei diesem einen Artikel, sollten wir das Thema nochmal mit einer neuen „Vorrede“ beginnen.
Lasst uns doch mal in Ruhe Argumente besprechen, die für die eine oder andere Darstellung sprechen, wann es vielleicht mit dem Voranstellen der Rollennamen doch nicht so sinnvoll ist, darüber diskutieren, ob das unbedingt starr geregelt werden muss und ob vielleicht andere Datenbanken da schon weiter sind als wir (z.B. die Deutsche Synchronkartei, die vor einigen Jahren ihre Datenbank „umgestellt“ hat).
Ich persönlich habe bei dem Thema übrigens eher Probl...äh...Schwierigkeiten mit der „Synchrotabelle-drin-Artikel-fertig!“-Praxis, mit der Missachtung des Listenzurückhaltungsgebots wie bei On the Milky Road oder wenn sich die Synchrontabelle und Infobox auf Augenhöhe befinden (sorry Jens) und man nicht nur mit Redundanz gequält, sondern von Uneinheitlichkeit verwirrt wird. Das müsste in eine entsprechende Empfehlung auch irgendwie rein, wenn du so etwas brauchst; finde ich.... Am besten eignet sich für so was ein Redaktionstreffen, denn dort mäßigt man sich meist ein wenig im Ton. Grüße vom „Hohen Ross", das gar nicht so hoch ist, --IgorCalzone1 (Diskussion) 23:56, 8. Jan. 2022 (CET)
@IgorCalzone1: Warum sollte die Redaktion in der Frage der grundsätzlichen Spaltenreihenfolge denn erst aktiv werden dürfen, nachdem es einen Proteststurm der Leserschaft gegeben hat? Das haben wir bei Fragen in der Vergangenheit auch nicht immer so gemacht. Es wurden doch schon immer auch auf Betreiben Einzelner und nach Diskussion in der RFF grundsätzliche Dinge geändert oder angepasst, ohne vorherigen Aufschrei von einer Vielzahl Lesern. Insofern halte ich es für legitim, wenn sich eine Handvoll Autoren, wie in diesem Falle seit dem Redaktionstreffen geschehen, für eine Änderung ausspricht (bzw. Autoren dem Vorschlag eines Einzelnen zustimmen) und diese in die Regularien aufnimmt, auch wenn es in diesem Falle keine Regel, sondern Empfehlung sein soll. Du hast oben dafür plädiert, die Angelegenheit mit Argumenten zu diskutieren. Aber mit welchen Argumenten sprichst du dich gegen die Spaltenreihenfolge Rollenname-Darstellername-Synchronsprecher aus? Dass das bisher noch nicht verbreitet so gemacht wurde, ist kein bzw. ein schwaches Argument.--Stegosaurus (Diskussion) 08:13, 9. Jan. 2022 (CET)
Das aktuelle Konzept dieser virtuellen "Redaktionstreffen" sollte vielleicht noch einmal überdacht werden. In dieser Form scheinen sich allmählich redaktionelle Spaltungstendenzen bemerkbar zu machen... --Koyaanis (Diskussion) 15:26, 9. Jan. 2022 (CET)
Na, Stegosaurus (ich weiß gar nicht, warum du als mein großes Vorbild in der Frage so schnell einknickst, wo du es ja selbst meist genau andersherum gemacht hast, aber nun gut...), dann geh mal mit gutem Beispiel voran und passe es dort an, wo es ja seit Jahren eine Regel gibt, nämlich bei diesen Serienartikeln:
Gerne auch bei Artikelklassikern wie:
Der Wunsch nach einer Vereinheitlich scheint bei dir ja größer zu sein, als bei mir. Und dann nehmen wir uns die Filme vor, wo es bislang ja keine Regel gab. Und danach alles andere mit Vereinheitlichungspotenzial gemäß unserer Richtlinien und Vorlagen...--IgorCalzone1 (Diskussion) 21:10, 12. Jan. 2022 (CET)
Bei den ersten fünf Serienartikeln kann ich die Spaltenreihenfolge in den nächsten Tagen gern anpassen. Die Behauptung, ich sei vor irgendwas eingeknickt, ist aber ähnlich großer Quatsch wie die, dass es in der Formatvorlage Fernsehsendung eine Regel gibt, die die Spaltenreihenfolge vorgibt. Allenfalls kann ich dort einen Vorschlag, eine Empfehlung dazu erkennen. Und nein, wir ändern nicht alles mit Vereinheitlichungspotenzial nur gemäß Richtlinien und Vorlagen, sondern gewiss auch ein Stück weit beruhend auf dem gesunden Menschenverstand und der mehrheitlichen Auffassung von Benutzern.--Stegosaurus (Diskussion) 10:01, 13. Jan. 2022 (CET)
gesunder Menschenverstand +1 --Thomas Dresler (Diskussion) 10:10, 13. Jan. 2022 (CET)

Also ich sehe hier keine Spaltungstendenzen. Die große Mehrheit der Beteiligten trägt einen Konsens, der von einem Einzelnen nicht akzeptiert wird. Es ist schon bezeichnend, dass Igor hier in schöner Regelmäßigkeit versucht, seine Gestaltungsgewohnheiten in unseren Richtlinien festzuschreiben. Sobald aber auf Probleme in seinen Beiträgen hingewiesen wird – u.A. auch schon mehrfach bei den Auszeichnungskandidaten –, will er seine individuelle Autorenfreiheit vor diesen unnötigen Regeln schützen…

Ich habe in letzter Zeit sehr oft an Synchrotabellen gearbeitet und die Reihenfolge F–D–S wird meiner Erfahrung nach in der weit überwiegenden Zahl von Bestandsartikeln verwendet, ist also ohnehin der de-facto-Standard. Dazu kommt, dass für diese Reihenfolge eine redaktionelle Empfehlung vorliegt und sie auch bereits in ein paar (Format-)Vorlagen festgehalten wird. Eine Umstellung darauf stellt also in jedem Fall eine echte, objektive Verbesserung dar. Und eine solche kann auch das Geschmacksempfinden eines Einzelnen nie und nirgendwo verhindern. Denn schließlich gibt es in der Wikipedia kein Wikipedia:Eigentum an Artikeln, wie jeder Autor mit einer gewissen Erfahrung verinnerlicht haben sollte…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 00:05, 10. Jan. 2022 (CET)

Es gibt ja auch gute Gründe für diesen de-Facto-Standard. Zum Beispiel ist diese Reihenfolge produktionschronologisch auch die sinnvollste: erst kommt die Rolle, dann der für diese gecastete Schauspieler, dann der für den deutschen Markt verpflichtete Synchronsprecher. Zudem kommt die Nennung der Rolle an erster Stelle auch dem Lesefluss entgegen: die meisten Leser einer Synchrontabelle wollen sehen, wer eine Rolle spielt oder wer ihr deutsche Stimme geliehen hat (und dagegen seltener, wie die Rolle von dem Schauspieler oder dem Synchronsprecher heißt). Clibenfoart (Diskussion) 20:56, 12. Jan. 2022 (CET)
Sehr ähnlich, aber mit etwas anderer Perspektive hatte ich ja oben schon argumentiert. Und schließlich stand beim Treffen ja auch das Ergebnis, man sollte das in die Formatvorlage aufnehmen. Ich möchte dazu aber auch sagen, dass ich nicht denke, dass man das überall vereinheitlichen muss. Die Reihenfolge kann so (in der Formatvorlage) empfohlen werden, aber ich finde es auch nicht schlimm, wenn es jemand doch mal anders macht. --Don-kun Diskussion 12:44, 19. Jan. 2022 (CET)
Sehe es ebenfalls so, Empfehlung klingt eher besser +1 -- Kyrill1983 (Diskussion) 15:51, 19. Jan. 2022 (CET)
Vorschlag für die Formatvorlage: Für Tabellen von Besetzung und Synchronisation wird üblicherweise die Reihenfolge Rolle-Schauspieler-Synchronsprecher verwendet, ist aber nicht verpflichtend. --Don-kun Diskussion 17:55, 19. Jan. 2022 (CET)
Eine zwingende Vereinheitlichung geht sowieso nicht, da viele Artikel ohne Wissen von Vorlagen entstehen; sieht man schon an der Änderung der Infobox-Vorlage wo weiterhin Kürzel angewendet werden. Solange die Vorlagen-Empfehlung, wie bei Infoboxen, bedeutet, dass ein Wechsel von unorthodoxer Tabelle auf Tabellenvorlage nicht grundlos revertiert werden kann, ist das super. (WP:KORR ist kein Grund, sonst kann jeder alle Infobox-Änderungen von zB Parameter DT zu Deutscher Titel revertieren. Sowas hat sonst nie jemand gemacht.)
Ergo: "[Tabelle nicht] überall vereinheitlichen muss" -> Tabelle überall vereinheitlichen kann. VG --H8149 (Diskussion) 17:58, 19. Jan. 2022 (CET)

Tabelle Primetime-Emmy-VerleihungBearbeiten

Hallo, ich finde es etwas seltsam, dass in der Übersichtstabelle mit den Auszeichnungen und Nominierungen z.B. hier allein die Anzahl der Nominierungen und nicht die der tatsächlich gewonnenen Auszeichnungen ausschlaggebend ist. So fehlt z.B. die Serie Euphoria mit nur 6 Nominierungen, aber 3 Auszeichnungen. --Sinuhe20 (Diskussion) 10:47, 11. Jan. 2022 (CET)

Ja du hast Recht, fehlende am besten gleich selbst ergänzen oder einen Überarbeiten-Baustein setzen.--Stegosaurus (Diskussion) 19:13, 11. Jan. 2022 (CET)
Gibt es da eine Richtlinie, wieviele Nominierungen oder Auszeichnungen als Minimum zulässig sind? --Sinuhe20 (Diskussion) 09:06, 12. Jan. 2022 (CET)
Habe gerade bei den Oscars (stichprobenartig) nachgeschaut, da geht es runter bis auf zwei Nominierungen. Gruß --Thomas Dresler (Diskussion) 09:20, 12. Jan. 2022 (CET)

RelevanzBearbeiten

Wird seitens des Fachportals dieser Artikel für relevant gehalten. M.E. basiert er nur auf WP:OR. Gruß--LW-Pio (Diskussion) 08:26, 13. Jan. 2022 (CET)

Ja, das sieht ganz nach Original Research aus, da hier nur Primärquellen genutzt werden und nach persönlicher Auffassung des Autors angebliche Unterschiede dargestellt werden. Der Artikel sollte daher gelöscht werden. Die relevanten Unterschiede zwischen Roman und Verfilmung sollten vielmehr im Filmartikel, basierend auf Sekündarliteratur, zusammengefasst werden.--Stegosaurus (Diskussion) 09:55, 13. Jan. 2022 (CET)
Danke, habe einen SLA gestellt.Gruß--LW-Pio (Diskussion) 11:17, 13. Jan. 2022 (CET)
Ein SLA ist vielleicht harsch. Eine Rückverschiebung in den BNR aufgrund des Aufwands fände ich kulant. VG --H8149 (Diskussion) 12:39, 13. Jan. 2022 (CET)
Ein Schnelllöschantrag sollte nur gestellt werden, wenn die Kriterien dafür erfüllt sind. Es wird viel zu häufig Schindluder damit getrieben. In diesem Fall würde ein normaler Löschantrag reichen, der aber dann auch gerechtfertigt wäre. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 12:59, 13. Jan. 2022 (CET)
Gut, ich werte das dann mal als impliziten Widerspruch und wandle in einen regulären LA um ;). Habe das Ganze unter eher zweifelsfrei irrelevant i.V.m. WP:OR bewertet. Aber ist kein Problem.Gruß---LW-Pio (Diskussion) 15:33, 13. Jan. 2022 (CET)
Aufwand ist für mich keine Begründung. Rückveraschiebung in den BNR, um was zu tun? Gruß--LW-Pio (Diskussion) 15:33, 13. Jan. 2022 (CET)
Eine Handlungsbeschreibung ist kein OR, da Film oder Buch als Belege gültig sind. Wir nehmen ja Namen von Mitwirkenden im Zweifelsfalle dem Vorspann. Mit dem LA wird das mit derBegründung nix. --Matthiasb –   (CallMyCenter) Wikinews ist nebenan! 15:56, 13. Jan. 2022 (CET)

Vorlagen danskefilm.dk und dfi.dkBearbeiten

Hallo zusammmen, da ich momentan relativ viele Artikel zu dänischen Filmschaffenden verfasse, stoße ich immer wieder auf die Datenbankeinträge in der Dansk Film Database und beim Det Danske Filminstitut. Beide Seiten sind hier in hunderten Artikeln verlinkt. Nachdem ich nun ein dutzend mal die Links händisch eingebaut habe, halte ich dafür zwei Vorlagen für sinnvoll, die jeweils für Personen und für Filme/Serien genutztn werden könnten. Das Schema würde ich an der IMDb orientieren.

Personen-Beispiel:

Film/Serien-Beispiel:

Gibt es dagegen Vorbehalte, Kommentare oder Änderungswünsche? Ansonsten könnte man das demnächst in die Vorlagenwerkstatt geben. Danke und LG, --NiTen (Discworld) 14:06, 14. Jan. 2022 (CET)

Gerne. Für die DFD gibt es bereits Wikidata-Properties (Person d:P:P3786, Serie d:P:P4022). --Magnus (Diskussion) 14:20, 14. Jan. 2022 (CET)

Einladung zum FilmFrauen Berlinale-Edit-a-thon 2022Bearbeiten

Liebe Redaktion F+F, während die einen sich noch die Augen beim Filmfestival Max Ophüls Preis quadratisch gucken, haben in Berlin heute die PVs für die Berlinale 2022 begonnen. Auch in diesem Jahr bzw. in diesem Jahr wieder zur „richtigen“ Zeit sollen wieder Artikel zu weiblichen* Filmschaffenden und ihrem Werk im Zusammenhang mit der Berlinale geschrieben werden. Reisen8 hat schon kräftig mit beschriebenen Filmtiteln im Vorfeld vorgelegt. Wir treffen uns in limitierter Personenzahl am Eröffnungswochenende in Berlin im WikiBär, rechnen dort jedoch nicht mit einem riesigen Zulauf. Anyway: ihr seid herzlich eingeladen teilzunehmen. Wenn ihr euch als entfernt weiblich* anseht, dann gerne live, ansonsten darf auch gemischtgeschlechtlich ab sofort schon online mitgeschrieben werden! Hier geht's direkt zur Vorschlagsliste, die auch noch fortlaufend ergänzt wird. Herzliche Grüße! --Grizma (Diskussion) 21:27, 14. Jan. 2022 (CET)

Neuanlagen Kategorie:Horrorkomödie und Kategorie:Body HorrorBearbeiten

Wie ist die Meinung der Redaktion zu diesen beiden gestrigen Neuanlagen? MWn hatte sich die Redaktion grundsätzlich gegen Genre-Verschneidungen ausgesprochen wie z. B. Kategorie:Kriminalkomödien. Hat sich daran etwas geändert? Falls nicht alles sowieso zurückgeändert wird, müssten alle Eintragungen kontrolliert und ggf. nachgearbeitet werden. Die Eintragungen wurden nach Eigenaussage größtenteils ohne Kontrolle aus der en-WP übernommen. Zudem wurden einfach nur die neuen Kats angehängt ohne die Oberkat(s) zu entfernen. @Llydia, LennBr: als Ersteller und @Koyaanis: als Kat-Arbeiter. -- Serienfan2010 (Diskussion) 00:27, 15. Jan. 2022 (CET)

bei der Gelegenheit könnte man gleich mal den Artikel Horrorkomödie unter Sichtung nehmen, der eine schöne fleißige Zusammenstellung nicht-referenzierter Meinung ist, großenteils unenzyklopädische Sprache bereitstellt und in den Listen teilweise abstruse Zuordnungen hat (Phibes sei ein Monsterfilm, z.B.) --Si! SWamP 02:19, 15. Jan. 2022 (CET)
Hallo Serienfan, gut, dass Du das Thema ansprichst...Ich hatte ohnehin vor, auf die Beiden Kategorien hinzuweisen, damit diese zukünftig auch genutzt werden. PS: Sollte es Absprachen, die solche Kategorien ausschließen gegeben haben, sind diese durch ein Meinungsbild legitimiert worden? --LennBr (Diskussion) 05:02, 15. Jan. 2022 (CET)
@Si! SWamP: Was den Artikel zur Horrorkomödie, an dessen Erstellung ich mich nicht beteiligt habe, angelangt: Die Andeutung, dass der Artikel nicht referenziert sei, lässt sich leicht mich einem Blick auf den Artikel überprüfen...und siehe da: sie ist haltlos. Die Behauptung würde eventuell zutreffen, wenn Du sie nicht auf den gesamten Artikel, sondern auf einen Teil bezogen hättest. --LennBr (Diskussion) 05:28, 15. Jan. 2022 (CET)
Als direkt Alarmierter: Body Horror nehme ich genauer unter die Lupe, sehe aber gute Chancen zum Behalten.
Was allerdings Kategorie:Horrorkomödie betrifft: Diese Anlage ist nicht gestattet, da wir in unserem Kategorienbaum keine Genre-Verschneidungen durchführen. Bei den Meinungen zum Artikel Horrorkomödie enthalte ich mich vorerst. --Koyaanis (Diskussion) 12:01, 15. Jan. 2022 (CET)
Hallo an alle, die hier mit lesen & diskutieren, schon beim ersten Durchlesen des Eintrages Filmkomödie fiel mir auf, dass die Horrorkomödie, als einige der wenigen Unterformen keinen eigenen Eintrag hatte. Entsprechende Filme sind in der Regel sowohl als "Horrorfilm" als auch als "Filmkomödie" gekennzeichnet. Auch für mich ist so eine eine Einordnung eher eine sowohl-als-auch-Frage als eine entweder-oder-Entscheidung. Über zusätzliche Verbesserungen der Artikel "Horrokomödie" und "Body Horror" freue ich mich, ich hatte bei der Erstellung auch jeweils um Beteiligung gebeten und mich dann mit Thomas Dresler ausgetauscht. Bei der Erstellung der entsprechenden Kategorien und dem Befüllen, hat mich freundlicherweise LennBr unterstützt. Diskussion warf nun die Frage auf, ob die Oberkat(s) entfernt werden sollten und ich würde gern abwarten, was die anderen dazu sagen. Meine Ansicht ist - ein Eintrag, den es nicht nur in 14 anderen Sprachen, sondern auch im Lexikon der Filmbegriffe gibt (hier: https://filmlexikon.uni-kiel.de/doku.php/h:horrorkomodie-5765), sollte auch bei uns nicht fehlen. Aber ich gebe zu, die Geschichte bislang nicht berücksichtigt zu haben (https://filmlexikon.uni-kiel.de/doku.php/h:horrorkomodiegeschichte-5764), was ich jedoch gern nachole. Konstruktive Kritik (in einem freundlichen Tonfall) ist dabei kein Problem, solange mir nicht unterstellt wird mutwillig unzureichende Angaben zu machen oder anderen die Beteiligung zu verwehren. Kommen wir also ins Gespräch... Grüße von Llydia (Diskussion) 12:05, 15. Jan. 2022 (CET) (oh, jetzt haben sich 2 Nachrichten überschnitten)
@Llydia: Erst einmal ein Dankeschön für dein Interesse an der Thematik. Das Hauptproblem in der Anlage besteht darin, dass eine Überschneidung von zwei oder mehr Genre-Kategorien in jedem einzelnen Beispiel referenziert werden müsste, was aber durch die unterschiedlichen Ansichten vorhandener Schrift- und Netzquellen praktisch unmöglich ist, von den fachlichen Einschätzungen der Redaktionskollegen mal ganz abgesehen. (Wie du aus jüngeren Diskussionen herauslesen kannst, ist beiweilen bereits die Einordnung von Einzelgenres eine delikate Angelegenheit.) :-)
Aus diesem Grund haben wir uns vor knapp zehn Jahren dazu entschlossen, Filmgenres konsequent kategorisch zu trennen und uns in diesem Punkt auch von den Umsetzungen der fremdsprachigen Wiki-Versionen zu distanzieren - und ganz besonders von der englischen, die einfach nur als chaotisch beschrieben werden kann.
Bei der Nutzung des Lexikons der Filmbegriffe wäre ich vorsichtig. Diesen selbsternannten Filmexperten der Uni Kiel verdanken wir "Schöpfungen" wie Kategorie:Antikfilm, was von der Mehrheit der User-Kollegen, die sich mit dem Kategorienbaum beschäftigen, als filmwissenschaftlich nicht verifizierbarer Blödsinn bewertet wird. --Koyaanis (Diskussion) 12:21, 15. Jan. 2022 (CET)
Herzlichen Dank für die freundliche Rückmeldung Koyaanis, da haben wir den Salat: ich hielt zum einen das Lexikon der Filmbegriffe für seriös und außerdem befürworte ich in der Regel meistens eine Ausdiffrenzierung, mehr Facetten bieten mehr Informationen und mehr Möglichkeiten sich selbst ein Bild zu machen, wenn alle Nebelkrähen jedoch auch hier weiterhin dazu bestimmt sind Rabenkrähen zu sein (um es übertragend und aus meiner Erfahrung in einem völlig anderen Bereichzu sagen), dann geht uns aus meiner Sicht etwas verloren. Eigentlich hoffte ich, wir wären weiter, selbst Menschen werden nicht mehr zwingend als männlich oder weiblich eingestuft, ebenso wie ein Film nicht zwingend entweder ein Horrorfilm oder eine Komödie ist. Die konsequente Trennung von Fimgenres sollten wir daher möglicherweise hinterfragen, da auch diese Einteilung, sobald sie umstritten ist, nicht mehr einem neutralen Standpunkt entspricht. Aber wie sollten wir denn jetzt an besten vorgehen? Die Zuordnung in mehrere Genres ist mittlerweile überall anzutreffen und ich wäre nicht im Traum darauf gekommen, dass es hier so was wie ein no-go ist... auch weil ich noch nicht mal ein Jahr hier mitmache und die Entscheidung ja anscheinend schon sehr viel älter ist. Grüße von Llydia (Diskussion) 12:45, 15. Jan. 2022 (CET)
Erst einmal muss ich vorwarnen, dass wir uns bezüglich der Seriosität bestimmter genutzter Quellen auch nicht immer einig sind. Es gibt Kollegen, die nachvollziehbar das geschriebene Wort aus Lexika und Netzquellen als Berechtigung zum Quellennachweis und somit zur Einfügung in die Artikel bewerten. Für andere Kollegen, die sich innerhalb des Wikipedia-Alltags primär mit Kategoriefragen beschäftigen, hat sich jedoch herausgestellt, dass diese genutzten Quellen im direkten Vergleich zwischen moderner filmwissenschaftlicher Genre-Forschung und massentauglicher lexikalischer Einordnung in vielen Fällen schwer haltbar sind. So wird z. B. in Streitfragen häufig das Lexikon des Internationalen Films (bzw. sein Netzableger Filmdienst) herangezogen, weil die Sammlung die kompletteste im deutschsprachigen Raum ist. Leider geht diese Massenzusammentragung grundsätzlich auf Kosten einer reflektierten Auseinandersetzung mit den Werken und beschränkt sich auf fragwürdige Rezensionen und Genre-Zuordnungen, die ebenfalls auf mangelnde Fachkompetenz schließen lassen. Daher ziehen einige es vor, sich auf die eigenen Fachexpertisen zu verlassen.
Beim Fall Horrorkomödie liegt der Problemfokus weniger auf Horror, da der Faktor, ab dem die gezeigte Handlung die Einordnung rechtfertigt, in den meisten Fällen übereinstimmend recherchiert werden kann, auch wenn es hier divergierende Ansichten zu der ineinander fließenden Grenze zwischen Psychothriller und Psychohorror gibt. Bei der Komödie (wie auch Drama und Thriller), die kein festes Objekt darstellt, sondern den Grad einer durch die Filmhandlung ausgelösten Gefühlsregung angibt, ist eine Differenzierung dagegen kaum möglich. Und das führt dann über kurz oder lang zu Diskussionen, wie ein Film, den User nicht unbedingt als Komödie ansehen, dann plötzlich in der Kategorie:Horrorkomödie auftaucht, wodurch wiederum die Einordnung in die Kategorie:Filmkomödie per Unterkategorie zementiert wird. Und gerade bei dieser Kategorie, die aktuell über 9.000 Einträge fasst, kannst du dir vielleicht vorstellen, dass uns englische Sitten drohen, sobald wir anfangen, Genres zu vermischen. --Koyaanis (Diskussion) 13:22, 15. Jan. 2022 (CET)
Hallo Koyaanis & alle die mitlesen, wenn die Genres, die innerhalb eines Filmes auftauchen bereits deutliche Schnittmengen bzw. fließende Grenzen aufweisen, sollte man also trotzdem versuchen sie künstlich voneinander getrennt zu halten? Es wird nicht immer so sein, dass alle im Publikum einen Film übereinstimmend bewerten. Obwohl Hitchcock selbst Psycho als Komödie sah, wurde der Film allgemein als Horrorfilm eingestuft. Humor ist eben immer individuell und wo manchen schon lange das Lachen vergangen ist, amüsieren sich andere mitunter prächtig (z. B. bei Splatter-Parodien). Darum finde ich es schwierig, so eine Bewertung (bzw. Einordnung) allgemeingültig vorzunehmen, oder (wie du sagst) zu zementieren. Was sagen die anderen dazu? Llydia (Diskussion) 14:11, 15. Jan. 2022 (CET)
Finde deine Argumentation Llydia, plausibel. Ich finde eher die Ansicht problematisch, dass "eine Überschneidung von zwei oder mehr Genre-Kategorien in jedem einzelnen Beispiel referenziert werden müsste". Denn generell gilt in der Wikipedia, dass jedwede Information gesichert sein muss. Es gibt massenweise Horrorfilme, die sich in jener Horrorkömodien-Kategorie ansiedeln lassen. Es wäre mir unverständlich, nicht das Kategorie dazu zu nutzen, wofür es da ist. --LennBr (Diskussion) 14:34, 15. Jan. 2022 (CET)
Es sollte unbedingt der Fehler vermieden werden, gerade Horrorfilme gemäß der eigenen Gefühlslage zu interpretieren - weil wir in diesem Fall dann fast keine Horrorfilme mehr zur Verfügung hätten. Nehmen wir die unzähligen Werke der Schwarzweiß-Ära, in denen Monster von Statisten in Monsterkostümen gespielt werden, die im Film dann ganz genau so aussehen (eben wie Statisten in Monsterkostümen), ist es klar, dass wir als aufgeklärte Fans eher ein gepflegtes Grinsen als ein angenehmes Gruseln empfinden; oder auch bei den alten japanischen Streifen, die förmlich dazu verleiten, die Bindfäden zu suchen, an denen die Monstermodelle bewegt werden.   Und bei den Splatter-Orgien gilt im Grunde das Gleiche: Je ekliger, desto lustiger.
Ich studiere nebenbei die Kategorie und kann zurückmelden, dass kein Film eingetragen wurde, den ich nicht ebenfalls als Komödie einordnen würde; insofern gibt es fachlich nichts zu meckern. Es bleibt aber die Frage, ob wir als deklarierte Horror-Experten nicht eine Grenze überschreiten, wo andere Filmfans eher den Kopf schütteln und uns einen gepflegten Dachschaden attestieren, weil wir uns stets über den breiten visuellen Einsatz von Blut, Hirn und Gedärmen köstlich amüsieren, während die Gegenseite eher das Kotzen bekommt.
Und wichtiger: Falls die Kategorie wirklich akzeptiert wird, müssten wir sehen, wo die Grenzen gezogen werden. Wie schon gesagt, englische Verhältnisse will hier keiner. --Koyaanis (Diskussion) 15:13, 15. Jan. 2022 (CET)
Etwas hast du bei deiner Analyse vergessen. Bei allen 220 fraglichen Horrorfilmkomödien müsste jetzt die Kategorie Horrorfilm entfernt werden. Die Kategorie Horrorkomödie befindet sich bereits unter der Kategorie Horrorfilm, und damit übernimmt sie diese Aufgabe. --Passjosi 21:21, 16. Jan. 2022 (CEST)

Also, zunächst mal allgemein zu den verwendeten Quellen und insbesondere dem Lexikon der Filmbegriffe: Dass Kollege Koyaanis bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit versucht, das Lexikon des internationalen Films zu diskreditieren, ist mir nichts neues mehr. Dass er jetzt aber auch noch versucht, dem Lexikon der Filmbegriffe der Uni Kiel seine Relevanz abzusprechen, zeugt entweder von elemantärem Nichtwissen oder einmal mehr von einem trotzigen Versuch seinerseits, fast allen anderen als sich selbst Kompetenz abzusprechen und so seine öfter mal konträren Meinungen durchzuboxen.

Hans Jürgen Wulff als Herausgeber ist einer der profiliertesten und klügsten Medienwissenschaftler in Deutschland, und die Liste der beteiligten Autor:innen mit Klarnamen bildet quasi das Who's Who der deutschsprachigen akademischen Beschäftigung mit Film. Auch der Autor zur Geschchte der Horrorkomödie (https://filmlexikon.uni-kiel.de/doku.php/h:horrorkomodiegeschichte-5764), Stefan Höltgen, zählt dazu, ebenso wie die Zitierten wie etwa Sascha Westphal oder Christian Lukas, die sowohl in akademischen Kreisen als auch unter ausgesprochenen Horrorfans, zum Beispiel durch ihre Texte in Splatting Image Anerkennung und Renommee erfahren! Gruß, --Fact Loving Criminal (Diskussion) 19:13, 15. Jan. 2022 (CET)

<BK>@Llydia: Ich würde mit den weiteren Kategorisierungen mal abwarten bisd klar ist, ob die Kategorien Bestand haben. --Schraubenbürschchen (Diskussion) 19:15, 15. Jan. 2022 (CET)

@LennBr: der Rat natürlich auch an Dich :-) --Schraubenbürschchen (Diskussion) 09:56, 16. Jan. 2022 (CET)
Durch den deutlichen Hinweis in der Vorstellung der Kategorie ist eigentlich auch gegeben, dass es bei den gelisteten Filmen nicht um unfreiwllige Komik oder unterschiedliche Affekte bei diversen Publikumsgruppen gehen soll, sondern dass die Filme bewusst als Mischung aus Hörror und Komödie angelegt sind: "Entscheidend ist, dass die humoristische Umsetzung mit Stilmitteln wie Parodie, Satire, Persiflage, Ironie oder ähnlichem erfolgt, durch die Komik erzeugt wird." Damit scheint mir das Thema genügend eingegrenzt. (Diskussionen bei einzelnen Titeln wird es sicherlich immer geben, aber das soll es ja auch!) Gruß, --Fact Loving Criminal (Diskussion) 19:23, 15. Jan. 2022 (CET)
@Fact Loving Criminal: Ich diskreditiere hier niemanden. Aber diesen Aufsatz von Herrn Höltgen zur Horrorkomödie aus aussagekräftige Quelle zu nehmen, erscheint mit Blick auf den komprimierten Inhalt doch etwas gewagt. --Koyaanis (Diskussion) 20:02, 15. Jan. 2022 (CET)
Es ist schon ein bisschen frustrierend; die Aufforderung von Schraubenbürschchen abzuwarten, um "zu sehen, ob die Kategorien Bestand haben". Auch LennBr hätte vermutlich gern mit dem Einordnen weiter gemacht. In wessen "Macht" liegt es denn hier, so was zu entscheiden? Mir ist schleierhaft, warum eine Kategorie, die in der Filmwelt überall zu existieren scheint, in unserem Stückchen Realität ausgespart werden soll, um die Zuordnungsprobleme nicht zu verkomplizieren. Vielen Dank an Fact Loving Criminal für deinn Input. Die Ansicht, dass es zwar ok ist bei Quellen misstrauisch zu sein, aber Einträgen, die eine Universität erstellt haben zu vertrauen teile ich. Sonst bleibt halt auch nicht mehr viel übrig.
Meine Empfehlung ist nach wie vor auch Widersprüche zuzulassen, im Zweifelsfall weist man eben darauf hin. Nur so ermöglichen wir es dazu beizutragen, dass die Leute sich selbst ihre Meinung bilden. Um noch ein Beispiel zu nennen, der Film The Cabin in the Woods wird auf zahlreichen Foren (sowie beim englischen Eintrag) als Komödie oder Horrorkomödie gelistet. Bei uns ist er "nur" ein Horrorfilm, obwohl er zumindest eine Art Hybrid ist. Nachdem ich ihn mir (mit der Fragestellung nach der Einordnung) angesehen habe man könnte auch schwarzhumoriger Science-Fiction-Thriller dazu sagen, um der Zuordnung aus dem Weg zu gehen. Dabei fragt man sich dann aber, ob es uns hier tatsächlich primär darum geht diese Entscheidungen für alle anderen zu treffen? Gruß von Llydia (Diskussion) 13:44, 16. Jan. 2022 (CET)
@Llydia: Wenn an diesem Punkt etwas Frustration bei dir aufgetreten ist - sorry, das war nicht meine Ansicht. Aber versuche es mal von der Seite zu sehen: Die Beschäftigung mit dem Kategoriensystem ist eine zeitaufwändige und anspruchsvolle Aufgabe und beinhaltet weitaus mehr, als Artikel einmal schnell in vorhandene Schubladen einzuräumen. In unserem konkreten Fall kommen neben der konkreten Genre-Zuordnung Fragen der Objekt- und Themenwertigkeit zum Tragen; und wie schon erwähnt, muss auch ständig darauf geachtet werden, wie fremdsprachige Versionen mit diversen Kategorienproblemen umgehen, und ob ein Übertrag in die de-Wiki regelkonform ist (was gerade im direkten Vergleich mit der en-Wiki stets kritisch zu hinterfragen ist).
Und wenn du wissen willst, wer die "Macht" hat: Wikipedia:WikiProjekt Kategorien. Da kannst du mal nachforschen, mit welchen Fragen wir uns beizeiten auseinandersetzen müssen. --Koyaanis (Diskussion) 14:21, 16. Jan. 2022 (CET)
@Llydia: Meinen Rat bitte nicht falsch verstehen. Von mir aus macht weiter. Meiner Meinung nach wäre es halt schade um die Arbeit, falls die Kategorie wieder verworfen werde sollte. --Schraubenbürschchen (Diskussion) 14:49, 16. Jan. 2022 (CET)
Es gibt ein grundsätzliches Problem, das weniger mit dem Begriff, als mit dem Aufbau von Wikipedia zu tun hat. Gäbe es nur die Kategorien Filmkomödie und Horrorfilm, dann hätte die Kategorie Horrorkomödie durchaus Sinn, da sie eine Unterkategorie von beiden wäre. Der Film würde nur einmal zugeordnet. Nun ist es aber so, dass beide Filmkategorien aus mehreren Unterkategorien bestehen. Sobald ein Film einer solchen Unterkategorie zugeordnet wird, würde der Film auf jeden Fall ein zweites Mal der gleichen Hauptkategorie zugeordnet. Als Beispiel kann hier Dracula – Tot aber glücklich dienen. Der Film gilt jetzt als Filmparodie und als Horrorkomödie. Der Film befindet sich nun zweimal unter der Hauptkategorie Filmkomödie. Aus dieser Optik gewinnt Wikipedia nicht viel. --Passjosi 21:06, 16. Jan. 2022 (CEST)
+1 Das ist der technische Trumpf, den ich eigentlich bis zum Schluss aufheben wollte... ;-)
Die Kategorie:Filmkomödie hat ungeachtet der Größe den unschätzbaren Vorteil, dass der Inhalt in Unterschubladen abgelegt werden kann, die die Facetten der Komödie selbst abdecken und nicht krampfhaft auf Genre-Zusammenlegungen angewiesen ist: Slapstick, Satire, Filmparodie etc...damit sind wir gut ausgerüstet. --Koyaanis (Diskussion) 11:43, 17. Jan. 2022 (CET)
ACHTUNG: Hier sehe ich ein signifikantes Problem: Die Genre-Kategorien sollen den Filmen gerecht werden, und nicht umgekehrt. Wenn wir als RFF entscheiden, dass es die "Horrorkomödie" gibt und sie relevant genug für eine eigene Kategorie in Wikipedia ist (meinr Meinung nach: ja, selbstverständlich), kann es nicht an der Arbeitgruppe Kategorien liegen, dies abzuwehren. Wie ich schon mehrmals schrieb bei ähnlichen Kategorie-Diskussionen: Die Genre-Theorie und ihre Kategoriesierungen ist eine fluide Wissenschaft, die nur mit und durch die Filme entsteht. Man kann nicht einen Kategorienbaum anlegen (den mir zudem auch bis heute niemand mal als Ganzes präsentieren konnte!), dem fortan alle Filme nur einmalig zugeordnet werden können (und manchmal wie ein kleines Puzzleteil mit dem Hammeer irgendwo eingefügt werden, um diese Kategorien nicht verlassen oder erweitern zu müssen)..
Denn natürlich kann ein Film sowohl eine Filmparodie als auch eine Horrorkomödie sein, weil diese Begriffe eben nicht austauschbar sind. Dies sind zwei ganz unterschiedliche Oberbegriffe: Parodie beschreibt einen Stil, während Horror und Komödie sich auf das Genre beziehen, sie wurzeln also quasi in ganz anderen Ablegern. Ebenso könnte man den Film auch noch den Oberbegriffen Format (programmfüllender Spielfilm) oder Farbe u.ä. zuordnen. Und selbst wenn ein Film zwei (oder sogar mehr) gleichberechtigten Genren angehört (z.B. Cowboys & Aliens als Wesstern-, SciFi- und Actionfilm) kann man ihn doch nicht um des Kategorienbaums auf lediglich ein Genre reduzieren. Gruß, --Fact Loving Criminal (Diskussion) 17:20, 17. Jan. 2022 (CET)
Dann hast du aber nicht ganz erfasst, worauf Passjosi hinauswollte. Selbstverständlich kann und soll jeder Filmartikel mit so vielen relevanten Objekt- und Themenkategorien ausgestattet werden. Nur bezogen auf Dracula – Tot aber glücklich wäre der zwingende Folgeschritt, dass noch eine weitere Sub-Sub-Kategorie erstellt wird - Kategorie: Horrorparodie. Wir gehen von den Hauptgenres Horrorfilm und Filmkomödie aus und verbinden aktuell a) die Hauptgenres zu einer zwischengeschalteten Hauptkategorie Kategorie:Horrorkomödie, allerdings ohne Bezug zu Kategorie:Filmparodie; und b) Kategorie:Filmparodie als Subkategorie von Kategorie:Filmkomödie, die wiederum keinerlei Bezug zur Kategorie:Horrorfilm hat. Und da liegt der Konstruktionsfehler, weil der Einsatz jeder Subkategorie aus dem Bereich Filmkomödie die gleichzeitige Nennung in der Hauptkategorie ausschließt. --Koyaanis (Diskussion) 18:06, 17. Jan. 2022 (CET)
Sorry, dass ich hier noch eine Nebendiskussion gestartet habe, aber ich kann halt nicht stillhalten, wenn ich einen Fehler entdecke. Nochmal: Horrorparodie gehört ÜBERHAUPT NICHT unter die Kategorie GENRE, da es sich um einen STIL handelt, also einen ganz anderen Ansatz, einen Film zu kategorisieren, analog zu Format, Farbe, Produktionsland u.v.a. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 19:34, 17. Jan. 2022 (CET)
Im Grund ist es das, was du, Koyaanis, mit Option a) beschreibst, nämlich dass es hier keinen Ableger zu Filmparodie geben kann. Und dass natürlich die Film durchaus als Parodie eingeordnet werden kann, aber unter einem ganz anderen Kapitel. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 19:38, 17. Jan. 2022 (CET)
Die Unterarten der Komödie sind kein STIL, sondern eine FORM (genau gesagt, eine Ausdrucksform). Aber davon abgesehen ist es absolut legitim und bei einer Datenkrake wie Kategorie:Filmkomödie wünschenswert und üblich , Schubladen zur Entlastung der Hauptkategorie und genaueren Definition zu erstellen. Der Unterschied ist nur, dass diese Subkategorien seit vielen Jahren im Kategorienbaum verankert sind und korrekt mit Hauptkategorien aus anderen Themengebieten (primär Literatur) verbunden sind, denen wir bei strenger Betrachtung untergeordnet sind. So speist sich z. B. Kategorie:Filmparodie aus Kategorie:Parodie, die eine Literaturgattung darstellt.
@Zulu55: Du hast weit vor meiner Zeit einige der Subkategorien zur Filmkomödie erstellt. Was war damals die Intention ? --Koyaanis (Diskussion) 20:05, 17. Jan. 2022 (CET)
@Koyaanis u.a.: Zur Frage der Unterkategorien von Kategorie:Filmkomödie: Kategorie:Culture-Clash-Komödie ist ein eigenes Untergenre, also keine Schnittmenge. Der Humor basiert auf der Culture-Clash-Komödie. Es gibt sicherlich Culture-Clash als Stilmittel auch in anderen Filmen als in Komödien. Wenn wir das ausbauen würden könnte man das durch eine Schnittmenge evtl. lösen. Kategorie:Screwball-Komödie: Es ist eine spezielle Art von Humor, siehe Screwball-Komödie --Zulu55 (Diskussion) 09:01, 19. Jan. 2022 (CET)
Na, dann sind wir uns in diesem Punkt doch einig. Ob es jetzt Form oder Stil heißt, ist mir momentan egal. (Mit "Form" wird in der Filmwissenschaft eher beschrieben, was ich unter Kategorie fassen würde, also etwa Unterscheidungen in Attraktionskino, narrativer Film, Doku... So vermeidet man auch Doppelbedeutungen, da "Filmform" häufig(er) benutzt wird, wenn es um das Medium geht (Beispiel: Filmrezensionen in Filmform oder in Videoform.) Gruß, --Fact Loving Criminal (Diskussion) 16:21, 18. Jan. 2022 (CET)
Hallo miteinander, als Unterkategorie von Komödie macht es aus meiner Sicht auch mehr Sinn, als beim Horrorfilm. Aus der Frage, welchem Ast der ganze Zweig jetzt zugeordnet wird, wollte ich mich lieber raushalten. Jetzt, wo hier offenbar ein wenig Frieden eingekehrt ist, was die grundsätzliche Berechtigung der Horrorkomödie als Kategorie angeht, und sie der Kategorie:Filmkomödie zugewiesen wurde, mache ich also endlich mal mit dem Befüllen weiter. MfG Llydia (Diskussion) 10:40, 19. Jan. 2022 (CET)

AlternativvorschlagBearbeiten

Wie wäre es denn mit einem Listenartikel für Horrorkomödien nach dem Vorbild en:List of comedy horror films ? Da könntet ihr euch thematisch weitaus besser austoben --Koyaanis (Diskussion) 18:13, 17. Jan. 2022 (CET)

Automatik der (In-)Aktiven?Bearbeiten

Hallo zusammen, ich habe dort den Hinweis gefunden, dass Ihr scheinbar eine Automatik verwendet, um Inaktive aus dem Abschnitt Mitarbeiter in einen anderen Abschnitt zu verschieben. Ich habe allerdings nicht durchschaut, wie das funktioniert. Wer kann mir da weiterhelfen? Fragende   Grüße von Iva; (Diskussion) 11:08, 16. Jan. 2022 (CET)

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Und gleich noch ein hallo, ich habe mal iwo gelesen, dass - wenn der o.g. Klammerzusatz benutzt wird - dann davon ausgegangen werden soll, dass die Filmografie wirklich nur eine Auswahl ist. Eine vollständige(?) Liste findet sich doch eh´ unter den Weblinks in der ImDB oder habe ich das falsch in Erinnerung? Nochmal fragende   Grüße von Iva; (Diskussion) 11:11, 16. Jan. 2022 (CET)

Ich glaube, das wurde schon einmal diskutiert. Nach meiner Meinung ist das überflüssig, da mindestens 98 Prozent der Filmografien nur eine Auswahl sein können. Selbst bei allen anderen einschlägigen Webseiten gibt es nie eine vollständige Auflistung, so ist z.B. IMDb ebenfalls arg lückenhaft. Da selbst die Künstler häufig nicht wissen, was sie einmal produziert haben, kann man nie von einer vollständigen Auflistung ausgehen. Also ich lasse es immer weg. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 13:09, 16. Jan. 2022 (CET)
Ich würde solche Klammern ja auch weglassen, wenn nicht immer wieder Ergänzungen vorgenommen würden, die den Rahmen sprengen. 50 Auftritte in Kurzfilmen oder 120 Gastauftritte in Serien wären so ein Beispiel... --IgorCalzone1 (Diskussion) 13:23, 16. Jan. 2022 (CET)
Hallo Iva, wenn du dich an dem Wort „Auswahl“ störst, dann lösche bitte das Wort und nicht einfach alle Filme und Serien ohne Blaulink, die ich in mühevoller Kleinarbeit recherchiert habe. Wir arbeiten hier ja dran, die Lücken zu schließen und mittelfristig werden für viele Filme und Serien noch Artikel entstehen, die dann wieder einzeln in die Filmografien an den richtigen Stellen einzutragen ist lediglich Arbeitsbeschaffungsmaßnahme. Übrigens bleibt es eine Auswahl, denn im konkreten Fall habe ich da jetzt nicht jeden Kurzfilm usw. aufgeführt. Man könnte es auch einfach so stehen lassen. :) LG, --NiTen (Discworld) 13:30, 16. Jan. 2022 (CET)
MMn ist dieser Zusatz bei allen analogen Aufzählungen (Schriften bei Wissenschaftlern, Werke bei Künstlern usw.) nicht nur überflüssig, sondern irgendwie auch unangebracht. Es müsste dann dazu gesagt werden, nach welchen Kriterien diese Auswahl vorgenommen wurde, außerdem zeigt es auch, dass hier entgegen dem Grundsatz möglichster Objektivität subjektiv selektiert wurde. Und in einer Enzyklopädie erwartet wohl keiner, dass eine vollständige Aufzählung (was ja in den meisten Fällen überhaupt nicht möglich sein dürfte). Aber hier hat sich das dermaßen eingebürgert, dass es blüht wie verrückt. Und ich hab auch schon Artikel gesehen mit "Literatur (Auswahl)", "Weblinks (Auswahl)" und natürlich "Auszeichnungen (Auswahl)". Ich warte nur noch auf "Leben (Auszug)". Andererseites: Wenn oben steht, lösch das doch einfach (was ich schon mehrfach versucht habe, natürlich im Zusammenang mit anderen Bearbeitungen), dann wird das in der Regel sofort wieder eingesetzt. Eine möglichst allgemeine Übereinkunft wäre da schon hilfreich. -- Jesi (Diskussion) 13:42, 16. Jan. 2022 (CET)
+1 --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 13:48, 16. Jan. 2022 (CET)
+1 --Thomas Dresler (Diskussion) 13:59, 16. Jan. 2022 (CET)
+1 --Koyaanis (Diskussion) 14:23, 16. Jan. 2022 (CET)
+1. In den Wikipedia:Redaktion Film und Fernsehen/Richtlinien#Filmografien steht ja auch, dass Filmografien nicht zwingend vollständig sein müssen. Das sollte eigentlich genügen, um völligen Übertreibungen ein wenig Einhalt gebieten zu können. Meinetwegen könnte der Klammerzusatz überall raus. Schauen wir mal, ob es dann noch funktioniert. --IgorCalzone1 (Diskussion) 15:10, 16. Jan. 2022 (CET)
Natürlich würde es dann genauso funktionieren wie jetzt auch. Für die Leser sind die Richtlinien allerdings eher uninteressant, und die Überschrift Filmografie legt eine Vollständigkeit nahe. Also sollte darauf hingewiesen werden, wenn sie nicht vollständig ist, was in den meisten Fällen ja auch nicht zu leisten wäre (in manchen schon, zum Beispiel würde ich davon ausgehen, dass in Hanna-Marie Hofmann die Zeile „* seit 2019: Rote Rosen (Fernsehserie)“ zur Zeit vollständig wäre; ironischerweise hat diese Dame eine Seite in der IMDb mit einer unvollständigen Filmografie). Eine Absprache ist aber sicherlich sinnvoll. Ich finde es allerdings komisch, dass unsere Diskussionen über einheitliche Formatierungen ausschließlich die wenigen Fälle betreffen, die bisher weitgehend einheitlich gehandhabt werden. Und jedes Mal wird eine andere Formatierung als die bisher übliche besprochen. --Senechthon (Diskussion) 17:13, 16. Jan. 2022 (CET)
+1: speziell auch zu den beiden letzten Sätzen. Wie heißt es doch so schön: if it ain’t broke, don’t fix it. Dass jetzt immer wieder neue Baustellen (auch außerhalb des Filmbereichs) aufgetan werden müssen, deren Notwendigkeit doch eher zweifelhaft ist, sieht für mich dann immer nur nach einer neuen Gelegenheit für einige aus, mit möglichst wenig Aufwand den eigenen Edit-Counter in die Höhe zu treiben, um – wie es den Anschein hat – möglichst schnell in der Wikipedia-Hierarchie aufzusteigen (als gäbe es hier sonst nichts zu tun, dass nicht viel Hirnleistung erfordert). Zum Thema: Ob jetzt „Auswahl“ dasteht oder nicht, ändert ja nichts an der Tatsache, dass bei einer unvollständigen Filmografie eine subjektive Selektion vorgenommen wurde. Mit dem Klammerzusatz weiß man wenigstens sofort, dass es eigentlich noch mehr Arbeiten des Regisseurs, Schauspielers etc. gibt. --SeptemberWoman 23:57, 16. Jan. 2022 (CET)
Es kann nicht angehen, dass ich zum Lesen eines Artikels erst irgendwelche Richtlinien lesen muss um ihn zu verstehen. Wenn es eine Auswahl IST(!), dann sollte es dabei stehen. Alles andere ist für die Leute, die den Kram lesen, inakzeptabel. Sekundär dann die Frage, wonach wir auswählen. --Riepichiep (Diskussion) 14:58, 17. Jan. 2022 (CET)

<--Hallo zusammen, Interessant und spannend, was hier jetzt plötzlich passiert. Danke für Eure Äußerungen. Und: entschuldige, NiTen, ich wollte Dir nicht zu nahe treten, und mühsam zusammen gestellte Daten kürzen. Ich hatte das wie oben geschrieben im Kopf, dass es iwo hieß, dass halt Auswahl = Auswahl heißt und bisher hat das noch niemand negativ aufgefasst, wenn ich bei meiner Kürzung der Liste die Titel drin gealssen habe, über die es schon einen Artikel gibt. Könnten wir ÜBereinstimmung dahingehend erreichen, dass solche länglichen Listen dann zumindest mehrspaltig dargestellt werden, falls ein Nicht-Handy benutzt wird? Frragende   Grüße von Iva; (Diskussion) 17:24, 16. Jan. 2022 (CET)

@IvaBerlin: Ich bestreite nicht, dass es Filmografien gibt, wo über das Ziel hinausgeschossen wurde und noch jeder Kurzfilm, Werbespot oder Fernsehauftritt aufgeführt wird. In solchen Fällen sind Kürzungen angezeigt. Die Reduktion auf nur blaue Links ist aber auch nicht zielführend, gerade wenn wir über Schauspieler aus der Stummfilmzeit oder abseits von Hollywood und Deutschland reden. Da existieren schlichtweg zu vielen relevanten Produktionen noch keine Artikel. Das kann nicht das Auswahlkriterium für die Aufnahme in die Filmografie sein. Am Wort „Auswahl“ hänge ich nicht. Die zweispaltige Darstellung über die Vorlage:Mehrspaltige Liste baue ich standardmäßig ab einem gewissen Umfang ein, darüber besteht keine Uneinigkeit. ;) LG, --NiTen (Discworld) 17:35, 16. Jan. 2022 (CET)
Egal ob mit (Auswahl) oder nicht, es bleibt aus meiner Sicht eine Auswahl. Der Klammerzusatz ist ein Signal an Nicht-Kenner der Richtlinien, um insiginifikante Ergänzungen (zig Studenten-Kurzfilme, Werbeproduktionen) vorzubeugen, als auch die Artikel nicht als Werbeplattform oder Vita missbrauchen zu lassen. Manch ein Personen-Artikel-Edit durch IPs oder Neu-User wirkte schon mal wie eine Aufblähung der eigenen Person... kann auch ein massiver Fan oder ein Verleih dahinterstecken. Eine Klammerwarnung mag helfen jemanden von sowas abzubringen. VG --H8149 (Diskussion) 19:15, 16. Jan. 2022 (CET)
Ich finde es schon sinnvoll, bei einer Auflistung von Auszeichnungen und in der Filmografie einen Klammerzusatz zu machen, wenn diese eben nicht vollständig sind. Mir ist es schon öfter passiert, dass ich erst mit Blick auf die imdb gesehen habe, dass bei einigen Schaupieler_Innen eigentlich noch viel mehr geschehen ist und die Liste aber vor Jahren endete - und wenn dann der Text auch nicht mehr aktuell ist, könnte es ja wirklich sein, dass jemand gar nicht mehr tätig ist. Eine Auswahl bei Weblinks zu setune, ist natürlich übertrieben. Aber bei Autoren setze ich das auch häufiger ein. Ansonsnten kann es schpn passierne, dass Leser_Innen eine falschen Eindruck erhalten. Louis Wu (Diskussion) 08:47, 17. Jan. 2022 (CET)
Und du meinst, wenn dort als Überschrift nur "Auszeichnungen" steht, käme ein Leser auf die Idee, dort alle Auszeichnungen zu finden, die die Person jemals erhalten hat? Und bei den anderen Positionen sehe ich das nach wie vor genauso, aber wenigstens muss dann zumindest intern das Auswahlkriterium angegeben werden, damit die Liste eben doch nicht durch "Kleinkram" ergänzt wird. Ansonsten wird eben wieder alles subjektiv. -- Jesi (Diskussion) 13:29, 17. Jan. 2022 (CET)
Ja, wenn da nur "Auszeichnungen" steht, könnte man denken, mehr hat es nicht gegeben. Ging mir selbst öfter mal so (teilwese fehlten dann auch Oscar, Emmy etc.). Bei den Auszeichnungen könnte man vielleicht als Kriterium angeben, dass nur solche ergänzt werden, die schon einen Wikipedia-Artikel haben (oder unsere Relevanzkriterien erfüllen). Natürlich wäre es vollkommen übertrieben, hier eine Vollständigkeit anzustreben - in einigen Fälle würde sich auch eine Auslagerung anbieten; so etwas gibts auch, nur fällt mir grad kein Beispiel ein. Louis Wu (Diskussion) 14:31, 17. Jan. 2022 (CET)"
Ich assoziiere mit dem Begriff Filmografie eine vollständige Liste. Tatsächlich heißt es im Duden auch: "Verzeichnis, Zusammenstellung aller Filme eines Regisseurs, Schauspielers o. Ä." (Hervorhebung von mir). Daher stimme ich für die Beibehaltung des Klammerbegriffs "Auswahl" bei jenen Fällen, in denen die Vollständigkeit (zum Zeitpunkt der Erstellung) nicht gegeben ist. Gruß, --Fact Loving Criminal (Diskussion) 16:54, 17. Jan. 2022 (CET)
+1--Riepichiep (Diskussion) 17:34, 17. Jan. 2022 (CET)
+1 ... halte das schon für sehr wichtig, und insbesondere bei berühmten oder bereits verstorbenen Schauspielern ist eine komplette Filmografie auch gut machbar und oft sinnvoll. Clibenfoart (Diskussion) 11:51, 18. Jan. 2022 (CET)
Und der nächste Schritt: In Ortsartikeln "Söhne und Töchter der Stadt (Auswahl)"? -- Jesi (Diskussion) 18:51, 17. Jan. 2022 (CET)
Der Vergleich ist so daneben, dass eine Antwort nicht lohnt. --Riepichiep (Diskussion) 19:41, 17. Jan. 2022 (CET)

<--Da steht doch in der Regel eh´ folgendes dabei:

Die Liste enthält eine alphabetische Übersicht bedeutender, im heutigen XXX geborener Persönlichkeiten. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in XXX hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Viele sind nach ihrer Geburt weggezogen und andernorts bekannt geworden. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. 
  Grüße von Iva; (Diskussion) 19:03, 17. Jan. 2022 (CET)
Und noch einer, Jesi hatte schon den Gedanken: "Leben (Auszug)". Für wie dumm haltet ihr denn unsere Leser? --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 18:59, 17. Jan. 2022 (CET)
Der Vergleich von "Filmographie (Auswahl)" mit "Söhne und Töchter der Stadt (Auswahl)" oder "Leben (Auszug)" ist meines Erachtens unangemessen und übertreibt die Sache. Filmographien hingegenn können vollständig sein, und wenns so ist, würde ich das gern eindeutig wissen, indem eben "Auswahl" fehlt. Wie gesagt: im umgekehrten Fall ist das sonst durchaus irreführend. Louis Wu (Diskussion) 19:26, 17. Jan. 2022 (CET)
Es geht aber nicht um die Begriffe Leben oder Töchter und Söhne einer Stadt. Filmographie ist nun mal ein Fachbegriff und fest definiert. (Zumal dieser abschätzig-ironische Tonfall einer Diskussion sicherlich nicht dient.) --Fact Loving Criminal (Diskussion) 19:23, 17. Jan. 2022 (CET)
+1--Riepichiep (Diskussion) 19:41, 17. Jan. 2022 (CET)
Alternativ zu Filmografie kann man durchaus Begriffe wählen, die nicht per se eine Vollständigkeit verlangen und implizieren, etwa einfach Filme, Arbeiten, Filmauftritte oder Regiearbeiten. DANN benötigt man den Hinweis "(Auswahl)" tatsächlich nicht unbedingt, es ist in diesen Fällen eher eine Geschmacksfrage, ob man ihn anfügt. Bei der Benutzung von Filmografie jedoch ist, wenn die Liste nicht wirklich vollständig ist, ein Muss. Gruß, --Fact Loving Criminal (Diskussion) 19:23, 17. Jan. 2022 (CET)
Mit meinen absurden Beispielen wollte ich nur darauf hinweisen, mit welchen Blüten man hier durchaus rechnen muss. Und während ich oben mehrere Zustimmungen erhalten hatte, läuft es jetzt in eine andere Richtung, seis drum. Aber wie schon oben beanstandet: Wenn man auf der "Auswahl" besteht, muss man eigentlich zwangsläufig auch die Kriterien für diese Auswahl angeben, sonst macht sich WP mit ihrem Anspruch auf Allgemeinheit/Objektivität unglaubwürdig. Und wer legt die fest? Wird es dann nicht doch wieder subjektiv? Und wenn in einer solchen Auswahl z.B. ein kleiner "Anfangsfilm" (Hochschularbeit o.ä.) ergänzt wird, kann der wieder entfernt werden? Der eine ist der Meinung, er gehöre nicht zur Auswahl, der andere meint, das sei ein wichtiger Startpunkt gewesen. Wer hat dann Recht? Und schließlich müsste man bei "(Auswahl)" noch belegen, dass es wirklich eine ist. – Der Vorschlag von Fact Loving Criminal hört sich ja nicht so schlecht an, aber er wird nichts ändern. Bei anderen Personengruppen gibt es auch allgemeine Plural-Überschriften wie Werke, Schriften, Veröffentlichungen usw., auch dort wird gern die "(Auswahl)" drangehangen. -- Jesi (Diskussion) 12:56, 18. Jan. 2022 (CET)

Es gibt m.E. gar kein Rütteln dran, dass die Filmografie ohne Zusatz vollständig sein MUSS. Ist sie das nicht, gehört das vermerkt. Und da hat sich hier "Auswahl" durchgesetzt. Das mag wörtlich nicht stimmen, inhaltlich schon. Wahrscheinlich wäre "Auszug" treffender, weil dadurch der Irrglaube vermieden würde, es müssten (für alle Filmos zutreffende) Kriterien für die "Auswahl" angegeben werden. --Si! SWamP 15:15, 18. Jan. 2022 (CET)

Ich versuche mal weiterzudenken. Wer setzt denn dann in der Besetztungsliste der Infobox bei Filmartikeln den Zusatz (Auswahl) ein. Der geneigte Leser denkt ja sonst, nach allgemeinen Tenor hier, dass diese immer alle am Dreh beteiligten Schauspieler enthält. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 17:39, 18. Jan. 2022 (CET)
Glaube ich nicht. Ich denke, man erwartet hier keine kleine Nebenrollen, besonders nicht bei Filmen mit Zig Darstellern. --IgorCalzone1 (Diskussion) 17:47, 18. Jan. 2022 (CET)
Du denkst nicht weiter, du denkst quer. Der geneigte Leser denkt das nicht. Der "allgemeine Tenor" hat die Besetzung bislang gar nicht erwähnt, mit keinem Wort. --Si! SWamP 17:58, 18. Jan. 2022 (CET)
Wenn es so wäre, wie du hier spekulierst, müsste sich "der geneigte Leser" das ja schon längst gefragt haben. Hast du dafür Belege? - Außerdem driftest du hier schon wieder vom Thema ab: Die Diskussion hier dreht sich um die Filmografie, nicht um die Besetzung. Gruß, --Fact Loving Criminal (Diskussion) 18:03, 18. Jan. 2022 (CET)
Das mit den Belegen trifft auch auf die bisherige Diskussion zu. Darauf wollte ich doch hinaus. Ich habe etwas höher schon betont, dass der Leser nicht dumm ist. --Berlinspaziergang (Ich liebe Regeln) 18:41, 18. Jan. 2022 (CET)
(nach BK) Aber es ist eigenartig. Während dem einen der Rückgriff auf den Leser versagt wird, will der andere das doch tun,. Und wenn eine Filmografie alle Werke enthalten soll, dass muss "Besetzung" auch alle enthalten, laut Wiktionary steht das nämlich für die Gesamtheit der Künstler (Schauspieler, Musiker) eines Werkes. Aber genauso, wie man hier keine kleine Nebenrollen [erwartet], besonders nicht bei Filmen mit Zig Darstellern wird man auch keine vollständige Aufzählung von Filmem erwarten, besonders nicht bei Künstlern mit zig Werken (oder man muss das Gegenteil des Letzteren belegen). – Und ob "Auszug" etwas ändert, wage ich zu bezweifeln, auch hier müsste gesagt werden, wer unter welchen Gesichtspunkten einen solchen Auszug vorgenommen hat. -- Jesi (Diskussion) 18:45, 18. Jan. 2022 (CET)

Ich versuche mal eine Zusammenfassung aus dieser Diskussion hier zu geben, da ich sonst den Überblick verliere. Es geht um die Frage Filmografie (Auswahl) oder nur Filmografie:

  • Filmografie
    • Man könne bei den Lesern voraussetzen, dass sie davon ausgehen, es handele sich um eine Auswahl, so ähnlich wie sie beim Abschnitt „Leben“ auch davon ausgehen, dass eine Auswahl vorliegt und nicht das komplette Leben dargestellt wird.
    • Dies Angabe könne evtl. bei Benutzern den Drang auslösen, alles hineinzuschreiben, damit es vollständig ist
  • Filmografie (Auswahl)
    • Laut Duden umfasse Filmografie alle Werke, so müsste demnach bei allen nicht vollständigen Filmografien „Auswahl“ stehen
    • Bei berühmten oder bereits verstorbenen Schauspielern sei eine komplette Filmografie machbar und sinnvoll, theoretisch auch bei Newcomern mit enzykl. Relevanz möglich, sonst eher nicht
    • Diese Angabe könne evtl. Benutzer davon abhalten, die Liste mit jedem Kurzfilm etc. zu ergänzen, da ja „nur“ eine Auswahl hier stehen sollte
    • Da bei vielen eine komplette Angabe nicht möglich, evtl. auch nicht durch die gängigen Quellen belegbar ist, sei dies vermutlich eine sinnvolle Angabe.
    • Würde evtl. bei anderen Abschnitten dazu verlocken, dort ein „Auswahl“ zu ergänzen.

Ich hatte ja oben ein +1 zu Filmografie gegeben und würde dies, hatte ich die „Auswahl“ ;-), präferieren. Ich kann aber auch einige der anderen Argumente nachvollziehen. Vielleicht etwas für ein Redaktionstreffen mit Zusammentragung aller Argumente, um sich nicht im Detail zu verlieren. Persönlich ist mir ein gut ausgebauter Artikel mit ensprechenden Belegen meist wichtiger, als ob dort jetzt Filmografie oder Filmografie (Auswahl) steht. Gruß, --Thomas Dresler (Diskussion) 15:03, 19. Jan. 2022 (CET)

Vielen Dank! Allerdings sind die beiden ersten Punkte unter Filmografie die wesentlichen Argumente FÜR einen Klammerzusatz, wäre toll, wenn du die noch nach unten verschieben könntest. Danke, --Fact Loving Criminal (Diskussion) 15:29, 19. Jan. 2022 (CET)
Ich halte die Ansicht, eine Filmografie müsse vollständig sein, für überzogen. Streng genommen mag das so sein, aber es ist gewiss nicht die Erwartung der Leser. Und in den meisten Fällen wäre das kaum zu erfüllen. Ich würde das eher pragmatisch sehen: Wenn die Liste "im Wesentlichen" vollständig ist bzw das anstrebt, dann einfach Filmografie. Wenn bewusst eine Auswahl getroffen wurde, zB bei sehr umfangreichem Oevre oder sehr vielen Kurzfilmen oder was immer, dann den Zusatz mit Auswahl. Eine Auswahl ist auch keineswegs zwingend subjektiv. Man kann sie objektiv, aber natürlich sehr unterschiedlich treffen. Ggf kann man die Auswahl in einem versteckten Kommentar oder gar in einem einleitenden Satz erläutern. --Don-kun Diskussion 19:52, 19. Jan. 2022 (CET)
Das erscheint mir alles sehr pragmatisch. -- Jesi (Diskussion) 08:41, 20. Jan. 2022 (CET)
Und ich will auch noch darauf hinweisen, dass "Vollständigkeit" gar kein so eindeutiges Konzept ist. Wann ist die Filmografie denn vollständig? Mit allen Filmen, die in Datenbanken stehen? Allen Kino- und Fernsehproduktionen? Was ist mit nichts/halbprofessionellen Filmen und Frühwerken zB aus der Schauspielschule? Wie sieht es mit Beteiligung an Werbefilmen aus? Es gibt genug "grauen" Filmmarkt, dass Vollständigkeit schwer exakt zu fassen und noch schwerer (mit Gewissheit) zu erreichen ist. --Don-kun Diskussion 19:20, 21. Jan. 2022 (CET)
Und solche Überlegungen sind ja eben auch der Ausgangspunkt der Meinung, dass diese "Auswahl" weg kann, weil keiner eine wie auch immer geartete Vollständigkeit erwarten kann und wird. -- Jesi (Diskussion) 19:48, 21. Jan. 2022 (CET)

IMDb oder Emmys?Bearbeiten

Hallo,

Ich erstelle gerade den Artikel zu Randy Stone, der laut englischer Wikipedia und IMDb den Emmy in der Kategorie Outstanding Casting for a Miniseries or a Special 1990 gewonnen hatte. Auch auf der Seite zu der Kategorie in der englischen Wikipedia steht das er gewonnen hat. Das Problem ist auf der Emmy Seite gibt es gar keine Verleihung dieser Kategorie in diesem Jahr, sondern erst 1991. Soll ich der Emmy Seite oder der IMDb Seite vertrauen? Liebe Grüße --Der König von Franken (Diskussion) 19:32, 16. Jan. 2022 (CET)

Wir halten uns im Gegensatz zu IMDb und der englischen Wiki grundsätzlich an das Jahr, in dem die Verleihung stattfand. In diesem Fall also 1991. --Koyaanis (Diskussion) 19:59, 16. Jan. 2022 (CET)
Allerdings handelt es sich hier nicht um einen Fall, dass die englischen 1990 schreiben, aber es die Preisverleihung 1991 war, wo man erwarten müsste, dass Randy Stone 1991 gewonnen hat, denn die Emmy-Seite nennt 1991 als Gewinner Alixe Gordon - wie auch die englische Wiki. Übrigens haben wir selbst in unserem Emmy-Artikel, dass es die Kategorie seit 1989 gibt. In Stones Obituary zum Beispiel findet sich auch, dass er den Emmy gewonnen hat. Und hier Los Angeles Times Artikel von August 1990: „Stone, Powell to Get Special Emmys for Casting Work“ + CastingSocietys.com listet ihn als Emmy-Gewinner 1990 --Blobstar (Diskussion) 20:30, 16. Jan. 2022 (CET)
Warte mal...nach unserer Zählung war die 42. Verleihung tatsächlich im Jahr 1990. Dann ist das zwischenzeitlich angepasst worden.
Und wo ich das gerade sehe: Mit der Originalseite in diesem modernen Outfit kann man ja auch endlich die fehlenden Jahrgänge ergänzen. Früher war das der reinste Horror. :-). --Koyaanis (Diskussion) 20:41, 16. Jan. 2022 (CET)

Film oder MiniserieBearbeiten

Der Artikel Westwall (2021) ist laut Einleitung, Infobox und Kategorie als ein Artikel über einen Fernsehfilm aufgebaut, obwohl es sich um eine Fernsehserie handelt. Alle im Artikel verwendeten Quellen sprechen von Serie, Miniserie oder Fernsehserie. Der Hauptautor wehrt sich aber gegen eine solche Einordnung, auf der Artikeldisk durch fragwürdige und POV-verdächtige Argumentation, und am Artikel durch kommentarloses Revertieren. Daher bitte ich hier um weitere Meinungen sowie um Unterstützung gegen die Einordnung als Film.--Stegosaurus (Diskussion) 07:37, 18. Jan. 2022 (CET)

The Hateful Eight: ursprünglich ein Film mit mehreren Kapiteln, später ein Werk mit Kapiteln als Einzelepisoden ergo Miniserie; und auf Westwall trifft einzig letzteres bei 6x45min zu. Die Angaben bei Crew United und ZDF.de (Produzent) sagen unmissverständlich Serie. (bzgl. Crew United: "Crew United erhält seine Daten in erster Linie [...] von allen an einem Filmprojekt beteiligten (aktiven) Mitgliedern [...] Daten aus Pressemitteilungen von Förderinstitutionen, Sendern und ausgewählten Medien.")
Ob Episoden abgeschlossene Handlungen haben, ist kein Kriterium ob ein Titel als Film oder Serie gezählt wird, siehe Black Mirror. VG --H8149 (Diskussion) 08:02, 18. Jan. 2022 (CET)
Solange im Artikel Miniserie der Satz "Das Wort Miniserie ist vom amerikanischen Begriff miniseries (auch: mini-series) abgeleitet und steht für einen mehrteiligen Fernsehfilm (auch: TV-Mehrteiler). " steht, ist eine Diskussion schwierig. Allerdings zweifel ich hiermit auch die Korrektheit des Satzes an. --Riepichiep (Diskussion) 09:08, 18. Jan. 2022 (CET)
Dito! --Fact Loving Criminal (Diskussion) 16:22, 18. Jan. 2022 (CET)

Ganz ohne auf unsere Artikel zu schauen, ist es meines Erachtens einfach: Westwall existiert/liegt vor/ist verfügbar in der ZDF Mediathek, weil es vom ZDF stammt. Das ist damit quasi die offizielle Präsenz für Informationen aus erster Hand, von der Produktion selbst. Und von dieser ist Westwall ganz offiziell als Serie und nicht als Film eingeordnet, auch einmal “Thriller-Serie", nicht Miniserie genannt. Dafür, dass, was hier offiziell und faktisch als Serie vorliegt, in Wahrheit ein Film sei, fehlt der Einzelnachweis. --Blobstar (Diskussion) 11:16, 18. Jan. 2022 (CET)

+1 Serie, offensichtlich. --Fact Loving Criminal (Diskussion) 16:24, 18. Jan. 2022 (CET)
Die im Artikel verwendeten Quellen – auch das ZDF – sprechen übereinstimmend von einer „Miniserie“ und das steht so auch in der Einleitung. Eine medienwissenschaftliche Einordnung dieses Begriffs liefert das Lexikon der Filmbegriffe der Uni Kiel, die dankenswerterweise auch Grundlage des entsprechenden de:wp-Artikels ist:
„abgeleiteter Begriff für einen mehrteiligen Fernsehfilm (auch: TV-Mehrteiler). Der Ausdruck verdrängt im Deutschen zunehmend die älteren, spezifischeren Ausdrücke Zweiteiler, Dreiteiler usw., aber auch den eigentlich gleichbedeutenden Terminus Mehrteiler selbst.“.
Die aktuelle Einordnung und folglich die Wahl der Infobox entspricht also der medienwissenschaftlichen Einordnung; die Begriffe „Miniserie“ und „(Fernseh-) Mehrteiler“ sind synonym. Ich sehe diesbezüglich kein Problem im Artikel. (Übrigens hätte ich es fair gefunden, wenn du, Stego, mich angepingt hättest, damit ich hier Stellung beziehen kann – ich habe nur durch Zufall von deiner Anfrage Kenntnis erhalten. RFF ist nicht auf meiner Beo.) Gruß, Willi PDisk • 18:01, 18. Jan. 2022 (CET)
Steht das Lexikon halt ein bisschen im Widerspruch zum Duden: „aus wenigen Folgen (in nur einer Staffel) bestehende Film- oder Fernsehserie“, da es beim Duden eben auch Serien sein können. --Riepichiep (Diskussion) 18:22, 18. Jan. 2022 (CET)
 Info: Benutzer:Riepichiep beginnt einen Bearbeitungskrieg im Artikel Miniserie trotz der hier zurzeit laufenden Diskussion; er fügt nach begründeter Rücksetzung Inhalte wieder ein, die nicht aus filmwissenschaftlicher Quelle stammen. Willi PDisk • 18:48, 18. Jan. 2022 (CET)
Die Diskussion ist nahezu einstimmig und die Quelle ist der Duden. Ich empfinde das Nutzen der Vorlage:Info inklusive deiner Wortwahl als provokant. --Riepichiep (Diskussion) 18:53, 18. Jan. 2022 (CET)

@Willi P:: Deiner Argumentation kann ich mich leider nicht anschließen. Denn das Kieler Lexikon der Filmbegriffe besagt nicht, dass Westwall ein Film oder Fernsehfilm ist. Hingegen haben wir im Artikel Westwall (2021) zahlreiche Zeitungs- und Onlinequellen, aus denen klar hervorgeht, dass es sich um eine Serie handelt, und die als Beleg für ebendiese Einordnung dienen können. Die jetzt im Artikel von dir genannte Information, wonach es sich um einen (Fernseh-)Film handele, ist unbelegt. Falls du die Information dennoch drin haben möchtest, solltest du sie belegen. Was du aktuell versuchst, ist aber kein gültiges Belegen, sondern eine persönliche Herleitung. Wo kämen wir denn hin, wenn das bei vielen oder allen Artikeln so gemacht würde? Dann würde ja die Belegpflicht der Wikipedia ad absurdum geführt. Informationen, besonders strittige, müssen mit Belegen direkt überprüfbar sein, d. h. durch Öffnen einer Internetseite oder Aufschlagen eines Buchs auf einer bestimmten Seite. Deine Herleitung bzw. Definition des Begriffs Miniserie darfst du gern im Artikel Miniserie unterbringen (sofern sie belegt ist), aber in der Frage, ob Westwall ein Film oder eine Serie ist, hilft sie nicht weiter. Das gilt auch deshalb, weil die Wikipedia nicht als Quelle für Wikipedia-Artikel dienen darf (siehe dazu: Wikipedia:Belege# Wikipedia ist keine Quelle. (Entschuldigung für das fehlende Ping, denn ich ging davon aus, dass du hier beobachtest.)--Stegosaurus (Diskussion) 19:57, 18. Jan. 2022 (CET)

Die Definition "...Begriff für einen mehrteiligen Fernsehfilm..." ist fachlich gesehen Schwachsinn. Es mag zwar ein paar Ausnahmen geben, aber der Fernsehfilm per se bleibt eine in sich abgeschlossene Filmproduktion in Spielfilmlänge bzw. einer Länge, die signifikant höher liegt als die Länge einer normalen TV-Episode (40-60 Minuten). Die Grenze zum Übergang zwischen einen mehrteiligen Fernsehfilm und einer Serie scheint bei uns noch nicht abschließend geklärt, aber ab sechs Folgen sprechen wir definitiv von einer Serie. --Koyaanis (Diskussion) 20:46, 18. Jan. 2022 (CET)

Wie ich es sehe, ist die Aussage, dass Westwall eine Miniserie ist, hier so gut wie unumstritten, und ich würde dieser Aussage auch zustimmen. Daraus ergibt sich sofort die Frage, warum das in dem Artikel nicht ohne die Interpretation, ob das nun ein Film (dem würde ich widersprechen) oder eine Fernsehserie (ist zwar wohl formal richtig, dafür aber umstritten und in diesem Artikel sicherlich auch nicht hilfreich) ist, stehen kann. Insofern finde ich die Version von Philipp Pichler1998 die bisher beste zu dieser Frage, auch wenn Miniserie darin noch verlinkt und die Formulierung noch verbessert werden könnte. --Senechthon (Diskussion) 00:41, 19. Jan. 2022 (CET)

Ja, die Version von Benutzer:Philipp Pichler1998 ist bezogen auf die Einleitung in Ordnung, aber Infobox und Kategorie sind darin unpassend, warum sollte da weiterhin Film stehen? Das verstehe ich nicht.--Stegosaurus (Diskussion) 08:51, 19. Jan. 2022 (CET)
Es geht in der Diskussion einiges durcheinander. Wie Senechthon schon schrieb, ist doch unbestritten, dass Westwall eine Miniserie ist. Das ist im Artikel mehrfach belegt.
Bestritten wird aber, dass der Begriff Miniserie einen mehrteiligen Fernsehfilm bezeichnet und daraus folgend, dass es zulässig und sachgerecht ist, das so bezeichnete Werk als Fernsehfilme zu benennen, einzuordnen und zu formatieren.
Deshalb ist nicht zu belegen, dass eine spezifische Produktion – hier Westwall – ein Fernsehfilm ist. Nachzuweisen war aber auf Anfrage, dass die Bezeichnung eines als Miniserie bezeichneten Werks als Fernsehfilm medienwissenschaftlich korrekt ist. Das habe ich mit Verweis auf das Kieler Lexikon der Filmbegriffe getan.
Wenn ich also ein belegt als Miniserie bezeichnetes Werk einen Fernsehfilm nenne, ist das nicht etwa, wie Stego mutmaßt, Theoriefindung auf Grundlage eigener Recherche, sondern die sachgerechte Verwendung eines filmwissenschaftlichen Fachbegriffs, dessen Definition besagt, dass es sich um eine bestimmte Form des Fernsehfilms handelt. Willi PDisk • 21:06, 19. Jan. 2022 (CET)
Wo steht das ? Und damit meine ich nicht das Lexikon der Filmbegriffe. --Koyaanis (Diskussion) 21:36, 19. Jan. 2022 (CET)
Warum denn nicht dort? Es ist eine filmwissenschaftliche Quelle; erinnere dich an den Beitrag des Benutzers Fact Loving Criminal vor nicht allzu langer Zeit. Willi PDisk • 21:45, 19. Jan. 2022 (CET)
Bei drei (The Shining '97) oder maximal vier (H8ful 8, The Stand) Teilen wäre ich bei der Argumentation "Miniserie = Mehrteiler-Film" mitgegangen, aber doch nicht bei 6x45min und ausgerechnet bei einer Serie die von allen Produzenten selbst als Serie bezeichnet wird. VG --H8149 (Diskussion) 21:46, 19. Jan. 2022 (CET)
„ist doch unbestritten, dass Westwall eine Miniserie ist. Das ist im Artikel mehrfach belegt.“ Sehr gut, das ist doch eine enzyklopädische Grundlage, auf der man im Artikel schreiben kann:Westwall ist eine Miniserie. Was ich nicht verstehe, warum du dann überhaupt unbedingt diese Miniserie als etwas anderes bezeichnen willst. Warum soll es dann unbedingt ein Film sein, wenn du es auch einfach mit Miniserie belassen kannst? --Blobstar (Diskussion) 21:49, 19. Jan. 2022 (CET)
Wenn es nach mir ginge, könnten wir das lösen. Aber Stego möchte, dass der Artikel als Fernsehserie formatiert und kategorisiert wird. Das aber wäre offensichtlich nicht sachgerecht. Willi PDisk • 22:00, 19. Jan. 2022 (CET)
Eine Miniserie ist auch eine Fernsehserie, wenn sie im Fernsehen (oder TV-ähnlichen Portalen wie Netflix) lief. VG --H8149 (Diskussion) 22:05, 19. Jan. 2022 (CET)
Fernsehserie ist ja auch nicht falsch. Manch eine Miniserie ist vielleicht als mehrteiliger Film konzipiert und produziert, aber das Veröffentlichungsformat, in dem Westwall veröffentlicht wurde, ist defacto und nachweislich Serie und nicht Film. --Blobstar (Diskussion) 22:20, 19. Jan. 2022 (CET)
Wenn ich fies wäre, würde ich Fact Loving Criminal und Stegosaurus Rex an dieser Stelle jetzt vorhalten, wohin eine allzu ausgeprägte Quellengläubigkeit und vorgebliche Regeltreue führen kann...aber das tue ich nicht. Auf der anderen Seite bin eigentlich recht dankbar, dass gerade mit diesem Westwall-Beispiel die latente Gefahr bewusst gemacht wird, Quellen für die eigenen Zwecke auszunutzen. Jeder Beteiligte hier betont, dass eine Miniserie KEIN Fernsehfilm sein kann, aber weil ein halbgares Studienprojekt der Universität Kiel (und genau das ist es, sorry) das behauptet, müssen wir in unserem Artikel genauso verfahren ? Leute - das ist Scheiße. --Koyaanis (Diskussion) 22:18, 19. Jan. 2022 (CET)

┌───────────┘

Koyaanis, wenn du die Quelle für nicht brauchbar hältst ist das eine Sache, die andere aber ist, dass du – oder jeder andere, der anderer Auffassung ist – dann für die eigene Auffassung eine reputable film- oder medienwissenschaftliche Quelle nennen sollte, die diese Auffassung absichert. Willi PDisk • 22:25, 19. Jan. 2022 (CET)

Ich verlasse mich auf die Experten, die sich hier einfinden. --Koyaanis (Diskussion) 06:09, 20. Jan. 2022 (CET)
Vielleicht sollte betont werden, dass die Sachlage dann doch etwas komplexer ist, als es von einigen Diskussionsteilnehmern dargestellt wird. Das ZDF und die Produktionsfirma sprechen in ihren Verlautbarungen potenzielle Fernsehkonsumenten an und keine Fachpublikum. Die verwendenten Begriffe dienen der allgemeinen Verständigung, ohne auf irgendwelche Feinheiten einzugehen. Folgt man dem Miniserien-Artikel und dem Serien-Artikel der Uni Kiel sowie diesem Serien-Artikel, kann festgestellt werden, das die Episodenanzahl und die Episodenlänge kein Kriterium für eine Serie ist. Entscheidend ist die erzählerische Struktur. Aus diesem Grund sollte nicht vergessen gehen, dass es auch Fernsehfilme mit einem seriellen Charakter gibt, was in der jetzigen Einleitung auch so zum Ausdruck kommt. --Passjosi 19:35, 20. Jan. 2022 (CEST)
Hältst du diese Einlassung für hilfreich ? Es drängt sich mehr und mehr und Schluss auf, dass die RFF-Autoren, die hier seit zehn Jahren oder mehr umherjetten, augenscheinlich wenig bis keine Fachliche Ahnung haben. --Koyaanis (Diskussion) 20:28, 20. Jan. 2022 (CET)
Im dritten Link findest du eine Auseinandersetzung zu diesem Thema mit Literaturhinweisen. Das ist sicher hilfreicher, als wenn die Diskussionsteilnehmer immer wieder ihre eigene Wahrnehmung wiederholen. --Passjosi 21:13, 20. Jan. 2022 (CEST)
@Willi P, Passjosi: Ich finde, ihr stützt euch bei der Einordnung von Westwall unnötigerweise auf Literatur, in der Westwall gar nicht erwähnt wird, und wollt dadurch die konkrete Einordnung von Westwall unrichtigerweise abhängig von dieser Literatur machen, statt von der Literatur, in der Westwall erwähnt und als Serie/Miniserie/Fernsehserie eingeordnet wird. Ich bleibe dabei, dass die Aussage, Westwall sei ein Film, unbelegt und falsch und eine Schlussfolgerung ist. Für mich folgt nicht automatisch aus den Aussagen Westwall ist eine Miniserie und Eine Miniserie ist ein mehrteiliger Film die Aussage Westwall ist ein Film, eben weil das eine persönliche Folgerung wäre. Diese könnte man im übrigen auch nicht vernünftig in Einzelnachweisform im Artikel unterbringen, denn wie sollte Otto Normalleser da den Zusammenhang herstellen. Die Frage, ob ein solches Schlussfolgern erlaubt ist, habe ich heute mal unter Wikipedia Diskussion:Belege gestellt. @Koyaanis: Deine Haltung bzw. Äußerungen finde ich weniger fies als vielmehr provokativ, ignorant, besorgniserregend, falsch und absurd. Was soll denn etwa vorgebliche Regeltreue bedeuten? Glaubst du allen Ernstes, wir würden hier in Bezug auf die Regeltreue nur schauspielern?--Stegosaurus (Diskussion) 20:46, 20. Jan. 2022 (CET)
Nein...ich sehe bei dir (wohlgemerkt: Fact Loving Criminal muss sich hier nicht angesprochen fühlen) den latenten Hang zur Doppelzüngigkeit. Würdest du zur Abwechslung mal eine zumindest im Ansatz konsequente Haltung vertreten, hättest du der Definition des Lexikon der Filmbegriffe bezüglich der Miniserie längst kritiklos zugestimmt. Jetzt geht es dir wieder nur um mich...provokativ, ignorant, besorgniserregend, falsch und absurd. Na, was denn noch ? --Koyaanis (Diskussion) 21:21, 20. Jan. 2022 (CET)
Natürlich bemerkt Stegosaurus völlig zurecht, dass man nicht etwas einordnen kann, wenn es noch keine Belege dazu gibt. Es handelt sich aber auch um eine grundsätzliche Frage. Deshalb empfehle ich weiterhin diesen Artikel. Dort wird sogar zwischen einem Mehrteiler und einer Miniserie unterschieden. --Passjosi 21:50, 20. Jan. 2022 (CEST)
Das sieht auf den ersten Blick tatsächlich nicht schlecht aus. --Koyaanis (Diskussion) 22:03, 20. Jan. 2022 (CET)
Ein Zitat daraus: „Ein typisches Format für eine Miniserie sind 6 bis 8 Episoden á 45 bis 60 Minuten.“ Das fettgedruckte ist exactamente das Format von Westwall, wo in der IB unter Länge 6x45 steht. --Blobstar (Diskussion) 22:06, 20. Jan. 2022 (CET)
Ich verlasse mich auf die Experten, die sich hier einfinden. Meinst du also, dass sie die Literatur recherchieren sollen, die du nicht kennst, oder wie soll ich das verstehen? Spaß beiseite: Experten sind die, die die Fachliteratur kennen oder wissen, wo sie sie finden. Und sie verwenden sie in Diskussionen wie diesen, um Sachverhalte zu klären. Willi PDisk • 20:47, 20. Jan. 2022 (CET)
Stego, pingen ist nicht mehr nötig, solange ich mich an dieser Diskussion beteilige, danke.
Ich würde gerne verstehen, worum es dir eigentlich geht. In der DS zu WP:Belege hat es Meloe doch klar formuliert: „[…] einfach elementare Aussagenlogik, eigene Schlüsse sind nicht erforderlich. Das ist in der Anwendung geradezu trivial und ganz gewiss nicht im speziellen belegpflichtig." Global Fish bringt es auf den Punkt: “Im konkreten Fall scheint mir aber die Schlussfolgerung aus "A ist ein Element der Menge B" (Westfall ist eine Miniserie) und "Die Menge B ist eine Untermenge der Menge C" (eine Miniserie ist Fernsehfilm) allerdings wirklich elementar und also hier vertretbar zu sein". Und ich habe es oben von einem fachlichen Blickwinkel ebenfalls erläutert: Der belegte Fachbegriff ist definiert und daraus ergeben sich zwangsläufig diese Einordnungen.
Du kannst doch nicht ernsthaft verlangen, dass ich wider besseres Wissen und im Widerspruch zu den Begrifflichkeiten einen Artikel falsch umschreibe. Oder glaubst du, dass der Begriff Miniserie etwas anderes bezeichnet? Dann aber müßtest du anhand von Fachliteratur belegen, wie die Definition sei. Worum also geht es hier? Willi PDisk • 21:12, 20. Jan. 2022 (CET)
Im Grunde um eine Definition, die keiner wirklich teilen mag, aber weil Stego mir aus tiefverwurzelter Antipathie nicht zustimmen mag, wird es jetzt noch zusätzlich kompliziert.   --Koyaanis (Diskussion) 21:24, 20. Jan. 2022 (CET)
Koyaanis, wenn du nichts zur Klärung beitragen kannst, musst du nichts schreiben. Aber vor allem bitte ich dich, auf solche verbalen Zündeleien zu verzichten. Ich glaube zwar nicht, dass jemand darauf einsteigt, aber es wirft ein schlechtes Licht auf dich. Willi PDisk • 21:35, 20. Jan. 2022 (CET)
@Willi P: Worum es hier geht, ist, dass im ersten Satz steht, dass es sich um einen Fernsehfilm handele, obwohl Westwall nirgends außerhalb der Wikipedia als solcher bezeichnet wird. Ich verstehe einfach nicht, warum es notwendig sein soll, hier zusätzlich zu der Einordnung als Miniserie eine Einordung als Fernsehfilm vorzunehmen. Wem ist denn damit nur geholfen, wem soll das etwas nützen? Zumal mir die Aussage Der Film ist als so genannte Miniserie konzipiert. nicht gefällt, denn sie ist zu reduzierend: Westwall ist nicht nur als Miniserie konzipiert, sondern wird auch so vermarktet und rezipiert. Warum nur schreibst du nicht gleich Westwall ist eine Miniserie? Problematisch ist vor allem auch, dass sich dem Leser die Logik, die hinter diesen merkwürdigen Aussagen steckt, nicht erschließt, denn er kann sie anhand von Belegen nicht nachvollziehen (weil keine angegeben sind). Dies ist sehr wahrscheinlich auch ursächlich für den neulichen Versuch, das zu ändern, welchen du kommentarlos revertiert hast. Daher sehe ich die Gefahr, dass es auch künftig solche Situationen geben wird und, dass es zu Edit Wars kommt. Und solche sollten ja wohl verhindert werden. Gerade bei strittigen Aussagen sollten eigentlich Belege angegeben werden, insofern auch schlecht, dass bei diesen Aussagen keine angegeben sind.--Stegosaurus (Diskussion) 20:26, 21. Jan. 2022 (CET)
Da einzelne gerne mit "filmwissenschaftlich" ankommen, möchte ich gerne mal auf das "wissenschaftlich" in "filmwissenschaftlich" hinweisen. Es ist nicht "wissenschaftlich" zu sagen Ich suche mir eine Quelle, die mich bestätigt und ignoriere alles andere. Hier in der Diskussion sind mehrere Quellen genannt worden:
  • filmlexikon.uni-kiel.de: "abgeleiteter Begriff für einen mehrteiligen Fernsehfilm"
  • filmlexikon.uni-kiel.de: "Ein Sonderfall ist die vielfolgige Telenovela, die oft erst nach mehr als 150 Einzelfolgen zu einem narrativen Ende kommt."
  • dramaqueen.info: "Eine Miniserie ist in der Regel auf eine Staffel angelegt und am Ende fertig erzählt. Ein typisches Format für eine Miniserie sind 6 bis 8 Episoden á 45 bis 60 Minuten."
Wir haben also widersprüchliche Informationen. Wenn ich dann noch mir den Begriff selbst angucke (duden.de: "aus wenigen Folgen (in nur einer Staffel) bestehende Film- oder Fernsehserie"), ist die Formel "Miniserie = Mehrteiler-Film" wissenschaftlich so nicht haltbar.
Und selbst, wenn sie es mal war: Aktuell halten sich u.a. die Artikel zu Good Omens, Die Besucher (Fernsehserie), Band of Brothers – Wir waren wie Brüder, Sherlock Holmes (Fernsehserie, 1968) und viele mehr für Miniserien und sind gleichzeitig laut Artikel eben auch Serien. Begriffe können sich ändern!
Auch da ist dann "wissenschaftlich" geboten, die Begriffsänderung zu akzeptieren und mitzunehmen. --Riepichiep (Diskussion) 09:08, 21. Jan. 2022 (CET)

Ich freue mich, dass die Suche nach Fachliteratur nun begonnen hat. Danke, Passjosi.

Beiträge des kommerziellen Softwareanbieters Dramaqueen können wir allerdings offensichtlich nicht dazuzählen. Die im angegebenen Artikel aufgeführte Literatur scheint mir auf den ersten Blick auch nichts herzugeben, was unsere Frage klären könnte – da geht es vorwiegend um Dramaturgie etc.. Auch der Duden zählt natürlich nicht zur Fachliteratur, wenn es um medientheoretische Fragen geht.

Es kann natürlich auch immer mal wieder vorkommen, dass sich Bedeutungen verschieben. Aber auch das müsste nachgewiesen werden. WP-Artikel sind dafür bekanntermaßen ungeeignet. Telenovelas haben hier nun gar nichts zu suchen. Willi PDisk • 18:08, 21. Jan. 2022 (CET)

Wie ich schon sagte: Es ist nicht "wissenschaftlich" zu sagen Ich suche mir eine Quelle, die mich bestätigt und ignoriere alles andere Ich vermisse hier bei einigen das Interesse, wissenschaftlich zu arbeiten.--Riepichiep (Diskussion) 18:13, 21. Jan. 2022 (CET)

Wenn sich die Definition der Miniserie, wie meine Generation sie vor allem in den 1980ern verfolgt hat - man denke nur an Fackeln im Sturm, Der Feuersturm und Die Dornenvögel - heute auf dem annähernd gleichen Stand wie damals befände, würden wir diese Diskussion gar nicht erst führen. Aber durch die Entwicklung des Streamings hat sich eine abweichende Form etabliert, die sich in etwa als Hybrid zwischen klassischem Fernsehfilm und klassischer Fernsehserie beschreiben lässt. Nur hat das Lexikon der Filmbegriffe diese Entwicklung bis heute nicht aufgenommen. DramaQueen auf der anderen Seite scheint auf dem neuesten Stand zu sein; aber die Bequellung mit einer Kreativsoftware erscheint mir ehrlich gesagt auch etwas strange. --Koyaanis (Diskussion) 19:04, 21. Jan. 2022 (CET)

Mit der bisherigen Quellenlage wird wohl sobald keine Einigung erzielt werden. Ob man nun formale, traditionelle oder narrative Gründe anführt, die Meinungen dazu sind gemacht. Die Situation ist somit festgefahren. Der Redaktion bleibt nichts anderes übrig, eine Lösung innerhalb von Wikipedia zu suchen. Eine erste Möglichkeit besteht darin, nur Produktionen als Fernsehfilme zu kategorisieren, die auch nur aus einem einzigen Film bestehen. Zudem müsste überlegt werden, ob nicht eine Kategorie:Fernsehmehrteiler geschaffen werden sollte. Damit müssten "mehrteilige Fernsehfilme" wie der Der Seewolf nicht noch zusätzlich als Miniserien gekennzeichnet werden. Und Miniserien selbst müsste zugleich unabhängig von Serien beschrieben werden dürfen. Kurz, es ist nötig eine Trennung dieser Fernsehgattungen zu ermöglichen. Am Schluss müsste die Redaktion noch entscheiden, welche Art von Infobox nun in welcher dieser Gattungen zur Anwendung kommt. --Passjosi 20:19, 21. Jan. 2022 (CEST)
@Koyaanis: Ja, den Eindruck habe ich auch, da kann ich dir mal zustimmen.--Stegosaurus (Diskussion) 20:26, 21. Jan. 2022 (CET)

Lemmafrage: Les nouvelles Èves oder Heldinnen des Alltags?Bearbeiten

Mir wurde empfohlen, hier danach zu fragen, ob der Film Les nouvelles Èves das französische Lemma erhalten soll, unter dem er beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2022 seit gestern läuft. Es gibt nämlich auch schon einen deutschen Titel, unter dem er im vergangenen Jahr Premiere hatte: Heldinnen des Alltags, der jedoch nur indirekt beim Festivaltext auftaucht. Was empfehlt Ihr? Fragende   Grüße von Iva; (Diskussion) 21:45, 18. Jan. 2022 (CET)

Wenn die Uraufführung deutschsprachig (in Zürich) war und die Produktionsgesellschaft zusätzlich den Hauptsitz in der deutschsprachigen Schweiz hat, würde ich den Titel von dort als Lemma wählen. Die interessantere Frage ist, ob das auch der Originaltitel ist. Auch da würde ich zu Heldinnen des Alltags tendieren. Aber möglicherweise gibt es hier ja anderen Meinungen.--Senechthon (Diskussion) 23:01, 18. Jan. 2022 (CET)