Villeneuve (Aveyron)

Gemeinde im Département Aveyron, Frankreich

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Villeneuve
Vilanòva
Wappen von Villeneuve
Villeneuve (Frankreich)
Villeneuve
Region Okzitanien
Département (Nr.) Aveyron (12)
Arrondissement Villefranche-de-Rouergue
Kanton Villeneuvois et Villefranchois
Gemeindeverband Grand Villefranchois
Koordinaten 44° 26′ N, 2° 2′ OKoordinaten: 44° 26′ N, 2° 2′ O
Höhe 295–505 m
Fläche 65,54 km²
Einwohner 1.988 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 30 Einw./km²
Postleitzahl 12260
INSEE-Code
Website www.villeneuve-aveyron.com

Rathaus von Villeneuve

Villeneuve (auch als Villeneuve-d’Aveyron bezeichnet, okzitanisch: Villanòva) ist eine südfranzösische Gemeinde mit 1.988 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Aveyron in der Region Okzitanien. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Villefranche-de-Rouergue und zum Kanton Villeneuvois et Villefranchois (bis 2015: Kanton Villeneuve). Die Einwohner werden Villeneuvois genannt.

LageBearbeiten

 
Blick auf Villeneuve

Villeneuve liegt etwa 44 Kilometer westnordwestlich von Rodez. Umgeben wird Villeneuve von den Nachbargemeinden Foissac und Causse-et-Diège im Norden, Salles-Courbatiès im Nordosten, Saint-Igest im Osten, Maleville im Südosten, Saint-Rémy und Toulonjac im Süden, Sainte-Croix im Westen und Südwesten, Ols-et-Rinhodes im Westen und Nordwesten sowie Montsalès im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

Villeneuve ist eine sog. gräfliche Bastide, die von Raimund VII. 1231 gegründet wurde.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.473 1.461 1.493 1.649 1.891 2.017 1.999 1.947
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • romanische Kirche Saint-Sépulcre aus dem 11. Jahrhundert, Monument historique seit 1925
  • vorromanische Kirche Saint-Pierre-et-Saint-Paul in Toulongergues, teilweise aus dem 5. Jahrhundert, Monument historique seit 1988
  • Großes Tor (Porte Haute), zwischenzeitlich als Gefängnis genutzt, seit 1928 Monument historique
  • Tor von Cardalhac, seit 1928 Monument historique
  • Haus beim Tor Soubirane aus dem 15. Jahrhundert
  • Schloss Toulongergues
  • Schloss Ginals mit Kapelle und Donjon
  • Taubenturm, seit 2011 Monument historique

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Villeneuve – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien