Hauptmenü öffnen
Trans Anguilla Airways
Britten-Norman BN-2 Islander der Trans Anguilla Airways
IATA-Code:
ICAO-Code:
Rufzeichen:
Gründung: 1996
Sitz: The Valley,
AnguillaAnguilla Anguilla
Heimatflughafen:

Clayton J. Lloyd International Airport

Unternehmensform: Ltd.
Flottenstärke: 4
Ziele: national und international
Website: transanguilla.com
Eine Britten-Norman BN-2 Islander der Trans Anguilla Airways beim Start in Saint-Barths

Trans Anguilla Airways ist eine Fluggesellschaft aus Anguilla mit Sitz am Clayton J. Lloyd International Airport, die Linien- und Charterflüge zu den umliegenden karibischen Inseln sowie nach FAA-Qualitätsstandards zertifizierte Wartungsarbeiten anbietet.

GeschichteBearbeiten

Trans Anguilla Airways wurde 1996 als Lufttaxi-Unternehmen gegründet. Im Jahr 2000 gründete Trans Anguilla Airways die Tochtergesellschaft Gumbs Aircraft Maintenance Limited und wurde damit zum ersten nach FAA-Qualitätsstandards zertifizierten Wartungsunternehmen für Flugzeuge auf Anguilla.[1]

FlugzieleBearbeiten

Trans Anguilla Airways fliegt von Anguilla aus die umliegenden karibischen Inseln Nevis, Saint-Barthélemy, Sint Eustatius, Saint Kitts, Sint Maarten und Virgin Gorda sowie von letzterer Tortola planmäßig an. Die Flüge werden ähnlich wie Buslinien zwischen den Inseln durchgeführt. Auf einigen Strecken muss Trans Anguilla Airways aufgrund lokaler Bestimmungen einen Touch-and-Go durchführen. Zudem werden Charterflüge angeboten.[2][3] Für die kurzlebige Air Montserrat (Flugbetrieb von 2006 bis 2007)[4] führte Trans Anguilla Airways u. a. Charterflüge, Sightseeing-Flüge und MedEvac-Flüge durch. Montserrat ist wegen des aktiven Vulkans Soufrière Hills für den Flugverkehr problematisch.

FlotteBearbeiten

Trans Anguilla Airways besitzt nach eigenen Angaben drei Britten-Norman BN-2 Islander und eine Cessna 402 mit jeweils neun Sitzen.[1]

ZwischenfälleBearbeiten

2008 kam es kurz nach dem Start einer 39 Jahre alten von Air Montserrat geleasten Britten-Norman Islander (Kennzeichen VP-AAG) vom Flughafen Anguilla mit Ziel Sint Maarten zu einem Absturz, bei dem das Flugzeug irreparabel beschädigt wurde. Der Pilot und die beiden Passagiere wurden leicht verletzt.[5][6]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b You discover the Caribbean - we fly. In: transanguilla.com. Trans Anguilla Airways, abgerufen am 2. Januar 2017 (amerikanisches Englisch).
  2. You discover the Caribbean - we fly. In: transanguilla.com. Trans Anguilla Airways, abgerufen am 2. Januar 2017 (amerikanisches Englisch).
  3. You discover the Caribbean - we fly. In: transanguilla.com. Charter Flights, abgerufen am 2. Januar 2017 (amerikanisches Englisch).
  4. Air Montserrat. In: archive.org. 8. Dezember 2008, archiviert vom Original am 8. Dezember 2008; abgerufen am 3. Januar 2017.
  5. Harro Ranter: ASN Aircraft accident Pilatus Britten-Norman BN-2A-26 Islander VP-AAG Anguilla-Wallblake Airport (AXA). In: aviation-safety.net. Abgerufen am 2. Januar 2017.
  6. AAIB Bulletin abgerufen am 2. Januar 2017