Hauptmenü öffnen
Loch Lomond Seaplanes Limited
Wasserflugstation von Loch Lomond Seaplanes am Cameron House Hotel am Loch Lomond
IATA-Code:
ICAO-Code:
Rufzeichen:
Gründung: 2003
Sitz: Helensburgh,
SchottlandSchottland Schottland
Operative Basen:
Heimatflughafen:

Cameron House Hotel am Loch Lomond

Unternehmensform: Limited
Flottenstärke: 1
Ziele: national
Website: www.lochlomondseaplanes.com

Loch Lomond Seaplanes (LLS) ist eine schottische Fluggesellschaft mit Sitz in Helensburgh in Argyll and Bute und Basis am Cameron House Hotel am Loch Lomond in West Dunbartonshire.[1]

GeschichteBearbeiten

Loch Lomond Seaplanes wurde 2003 von David West gegründet. LLS wurde im April 2004 mit einem neuen Cessna T206H Wasserflugzeug mit der Registrierung G-OLLS in Betrieb genommen. Zu Beginn des kommerziellen Betriebs im Jahr 2004 erhielt LLS nach einem langen und hart umkämpften öffentlichen Kampf das Recht, vom neu gebildeten Loch Lomond und dem Trossachs National Park aus zu operieren. In der Anfangsphase der Operation stellte sich heraus, dass es in Großbritannien und Europa keinen luftfahrtrechtlichen Rahmen gab, der den Betrieb großer Wasserflugzeuge im Linienverkehr ermöglichen würde. Die britische Civil Aviation Authority (CAA; deutsch Zivilluftfahrtbehörde) wurde im Jahr 2004 angesprochen, und nach umfangreichen Arbeiten, die zum großen Teil von LLS geleistet wurden, wurden die Kriterien für genehmigte Wasserflugplätze im Jahr 2006 veröffentlicht. LLS hat im Juni 2007 das erste britische Cessna 208 Caravan Wasserflugzeug mit der Zulassung G-MDJE in Empfang genommen. Im August 2007 eröffnete Stewart Stevenson, MSP, Minister für Verkehr, Infrastruktur und Klimawandel, unter Anwendung der neuen CAA, LLS-inspirierten Flugplatzvorschriften und unter Einbeziehung der See- und Stadtbehörden den neuen 125.000 Pfund teuren Glasgow Seaplane Terminal am Fluss Clyde und startete den ersten Linienflug nach Oban Bay. Im April 2008 startete LLS erneut seine zweite Linienverbindung von Glasgow nach Tobermory Bay auf der Isle of Mull.[2] Im Jahre 2016 wurde das neueste Cessna 208 Caravan Wasserflugzeug mit der Zulassung G-LAUD in Empfang genommen.[3]

DienstleistungenBearbeiten

Loch Lomond Seaplanes führt Wasserrundflüge von der Wasserflugstation Cameron House Hotel am Loch Lomond ( ) aus. Außerdem führt LLS in der Sommersaison vom Glasgow Seaplane Terminal ( ) Flüge aus.

Loch Lomond Seaplanes fliegt in der Sommersaison über 200 Flüge pro Monat und befördert jedes Jahr über 8000 Passagiere – rund 110.000 Passagiere seit 2004.[2]

FlotteBearbeiten

Mit Stand August 2019 besteht die Flotte der Loch Lomond Seaplanes aus einen Flugzeug:[3][4]

Flugzeugtyp Anzahl Luftfahrzeugkennzeichen Anmerkungen Sitzplätze
Cessna 208 1 G-LAUD Wasserflugzeug 9

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Loch Lomond Seaplanes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Contact Information. In: lochlomondseaplanes.com. Abgerufen am 17. August 2019 (englisch).
  2. a b About us. In: lochlomondseaplanes.com. Abgerufen am 17. August 2019 (englisch).
  3. a b Behördliches Luftfahrzeugregister. In: caa.co.uk. Abgerufen am 17. August 2019 (englisch).
  4. Our Aircraft. In: lochlomondseaplanes.com. Abgerufen am 17. August 2019 (englisch).