Hauptmenü öffnen

Lufttaxi

Unternehmen der Luftfahrtbranche, welches sich auf den kommerziellen Personen- oder Frachtflugbetrieb auf Charterbasis spezialisiert hat
Lufttaxi

Ein Lufttaxi (englisch air taxi), auch Flugtaxi,[1][2][3] ist ein Kleinflugzeug oder ein (elektrisch) angetriebenes Fluggerät, das von Fluggesellschaften zum kommerziellen Personen- oder Frachtflugbetrieb im Charterflugverkehr eingesetzt wird.[4] Mehrere Unternehmen arbeiten zurzeit an Weiterentwicklungen von Flugtaxis, die senkrecht starten und landen können (eVTOL), elektrisch angetrieben werden und autonom fliegen sollen.

Innerhalb der Europäischen Union sind Lufttaxi-Flüge definiert als „im Hinblick auf Flug- und Dienstzeitbeschränkungen Nichtlinienflüge im gewerblichen Luftverkehr, die auf Nachfrage mit einem Flugzeug mit einer höchstzulässigen betrieblichen Fluggastsitzanzahl (Maximum Operational Passenger Seating Configuration, MOPSC) von 19 Sitzen oder weniger durchgeführt werden“.[5]

Inhaltsverzeichnis

Lufttaxiunternehmen (Auswahl)Bearbeiten

Neue KonzepteBearbeiten

Mit dem Start-up Kitty Hawk (Tochterfirma: Zephyr Airworks, Kooperation mit der Fluggesellschaft Air New Zealand) will Google-Mitbegründer Larry Page in Neuseeland einen Flugdienst mit Lufttaxis starten. Das Cora genannte Flugzeug mit dreizehn Elektromotoren soll autonom fliegen, zwei Passagiere befördern, sowie bei einer Höchstgeschwindigkeit von 177 km/h eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern haben.[6] Ähnliche Konzepte verfolgt auch die deutsche Firma Lilium, die bis 2025Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren zur Serienreife kommen will.[7]

Airbus A³ Vahana aus Kalifornien, Volocopter und das Airbus-Konzept CityAirbus aus Deutschland sowie Ehang aus China setzen auf autonome Flugtaxis.[8]

Das unter Federführung des DLR entwickelte viersitzige Flächenflugzeug Hy4 wird mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betrieben und kann dadurch die Flugdauer im Vergleich zu einer reinen Batterieversorgung stark erhöhen, es erreicht eine Reichweite von bis zu 1500 km.[9]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. BT-Drs. 19/3248: Bemannte, voll-elektrische und sichere Senkrechtstarter („Flugtaxis“)
  2. Tanja Tricarico: Flugtaxen zwischenSci-Fi und Zukunft. In: Die Tageszeitung: taz. 28. März 2018, ISSN 0931-9085, S. 9 (taz.de [abgerufen am 28. März 2018]).
  3. Bemannte Drohnen – Flugtaxis im Testlauf. In: Deutschlandfunk. (deutschlandfunk.de [abgerufen am 4. April 2018]).
  4. In sieben Minuten durch München – Künftig Flugtaxis am Hauptbahnhof? 5. Juli 2018 (muenchen.tv [abgerufen am 9. Juli 2018]).
  5. Änderung von Artikel 2 der Verordnung (EU) 965/2012 auf der Website des Luftfahrt-Bundesamtes, abgerufen am 21. Juni 2017 (PDF).
  6. Daniel Bönnighausen: Kitty Hawk und Air New Zealand entwickeln Lufttaxidienst. Electrive.net, 18. Oktober 2018, abgerufen am 4. April 2019.
  7. Lilium Jet fliegt: Fünf Sitze, tolles Reiseerlebnis ab 2025 im Einsatz. CleanThinking.de, 16. Mai 2019, abgerufen am 16. Mai 2019 (deutsch).
  8. Google-Mitgründer präsentiert elektrisches Lufttaxi. Internetworld.de, 13. März 2018, abgerufen am 13. März 2018.
  9. HY4 – Emissionsfreie Passagierflüge. (PDF) Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, abgerufen am 15. März 2019.