Hauptmenü öffnen

Timur Marselewitsch Safin

russischer Florettfechter
Timur Safin (2015)

Timur Marselewitsch Safin (russisch Тимур Марселевич Сафин; * 4. August 1992 in Taschkent) ist ein russischer Florettfechter.

KarriereBearbeiten

Der in Ufa wohnhafte Safin gewann 2011 die Bronzemedaille bei den U23-Europameisterschaften, 2012 siegte er bei den Junioren-Weltmeisterschaften. 2013 gewann er den Titel bei den U23-Europameisterschaften. Bei den Fechteuropameisterschaften 2014 erfocht er mit der russischen Equipe die Bronzemedaille im Mannschaftswettbewerb. Bei den Fechtweltmeisterschaften 2014 in Kasan erreichte die russische Mannschaft den vierten Platz, im Einzelwettbewerb erkämpfte Safin die Bronzemedaille. 2015 gehörte Safin nicht zur russischen Mannschaft bei den Europameisterschaften, bei den Europaspielen in Baku gewann er mit der russischen Equipe die Bronzemedaille.

Im Juni 2016 siegte Safin bei den Europameisterschaften in Toruń sowohl im Einzelwettbewerb als auch mit der russischen Equipe. Im August 2016 unterlag er im Halbfinale des Einzelwettbewerbs bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gegen den späteren Olympiasieger Daniele Garozzo aus Italien, den Kampf um Bronze gewann Safin gegen den Briten Richard Kruse. Im Mannschaftswettbewerb siegte die russische Mannschaft gegen die Franzosen.

2017 gewann Safin bei den Europameisterschaften in Tiflis die Silbermedaille sowohl im Einzelwettbewerb als auch mit der Mannschaft, im Einzelfinale unterlag er gegen Daniele Garozzo, die Mannschaft verlor gegen die Franzosen. Bei den Weltmeisterschaften in Leipzig schied er im Einzelwettbewerb im Achtelfinale aus. Die russische Equipe verlor das Gefecht um die Bronzemedaille gegen die Franzosen.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Timur Safin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien