Hauptmenü öffnen

LebenBearbeiten

Roman Knižka kommt aus einer Künstlerfamilie, seine Mutter ist Sängerin, sein slowakischer Vater arbeitete als Choreograf am Sorbischen Nationalensemble in Bautzen, wo Knižka aufwuchs.[1] Er lebt heute in Berlin.

Nach seiner Schulzeit absolvierte er an der Dresdner Staatsoper eine Ausbildung als Theatertischler und arbeitete anschließend als Dekorateur am Staatsschauspiel Dresden. Kurz vor dem Mauerfall flüchtete er im Sommer 1989 in die Bundesrepublik Deutschland[2] und absolvierte an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum seine Ausbildung. Bereits in dieser Zeit hatte er erste Theater- und TV-Auftritte.

Vor der Kamera spielt Knižka sowohl im ernsten Fach, in Krimis und Thrillern, als auch in Komödien und Kinderfilmen. Er spricht eine Reihe von Hörbüchern und Hörspielen. Als Sprecher arbeitet er mit den klassischen Musikern von Opus45 zusammen.[3]

Er ist Schirmherr der Aline-Reimer-Stiftung, eine Initiative, die krebskranke Jugendliche und junge Erwachsene unterstützt.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

FilmeBearbeiten

FernsehserienBearbeiten

HörspieleBearbeiten

HörbücherBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nikolaus Brade: Heimliche Heimkehr. Cicero, 19. Oktober 2015, abgerufen am 14. November 2019.
  2. Bericht (Memento des Originals vom 12. August 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ddr-im-web.de auf www.ddr-im-web.de (Zugriff am 9. Oktober 2008)
  3. Knižka auf der Homepage von Opus45