Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Crew United

Online-Datenbank über deutsche Filme, Fernsehserien, Video und Werbeproduktionen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Crew United
www.crew-united.com
Motto Das Netzwerk der Film- und Fernsehbranche
Beschreibung Filmdatenbank und Plattform für Filmschaffende
Registrierung nur teilweise erforderlich
Sprachen Deutsch
Eigentümer Crew United, Lutz und Zenglein GbR
Erschienen 1996
Status aktiv

Crew United ist eine Datenbank über deutsche Filme, Fernsehserien, Video und Werbeproduktionen. Filmemacher können selbst Projekte eintragen, die redaktionell geprüft werden. Ebenso bietet Crew United Mitgliedern die Möglichkeit, Jobangebote in der Medienbranche zu veröffentlichen. Crew United versteht sich selbst als Plattform für die professionelle Film- und Fernsehbranche, in der es für die Personalrekrutierung genutzt wird.[1]

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Eigenen Angaben zufolge entstand die Website für freie Mitarbeiter in der Filmbranche Mitte 1996 und war zunächst über einen Homespace bei CompuServe erreichbar. Crew-united.com ging im Februar 1997 online.[2] Vincent Lutz und Oliver Zenglein gründeten im Frühjahr 2001 die crew united GbR, um die Seite weiter zu betreiben. Seit November 2003 wird zwischen einer kostenlosen Basic- und einer kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft unterschieden. Seit Dezember desselben Jahres vertreibt Crew United exklusiv die 14-täglich erscheinende PDF-Zeitschrift cinearte – Nachrichten für Filmschaffende. Am 8. Oktober 2010 startete eine Kooperation mit schauspielervideos.de. Bei Crew United findet man Informationen zu ca. 274.000 Filmschaffenden und Schauspielern, 45.000 Unternehmen und 176.000 Filmprojekten und es werden 353.000 Besuche von ca. 178.000 unterschiedlichen Besuchern pro Monat verzeichnet. (Stand: 4. Oktober 2017)[3]

FunktionenBearbeiten

FilmdatenbankBearbeiten

Die Filmdatenbank listet deutsche Produktionen, die von Freelancern angelegt wurden. Die tatsächliche Existenz der Projekte wird redaktionell von Crew United überprüft. Neben Kino- und Fernsehproduktionen gibt es auch Filmschulprojekte und Werbeproduktionen in der Datenbank.

Filmografien von Filmschaffenden werden durch Aktivierung einer Mitgliedschaft automatisch in deren Profil eingebunden. Zur Darstellung einer reinen Filmografie ist eine Mitgliedschaft nicht erforderlich.

Die Filmdatenbank kann auch in englischer Sprache dargestellt werden.

ProfileBearbeiten

FreelancerBearbeiten

Freelancer können ihre eigenen Profile anlegen, die automatisch mit Projekten verknüpft werden, an denen sie mitgewirkt haben. Personen, die sich in Positionen wie Regisseur oder Kameramann eintragen, werden von der Redaktion überprüft und angeschrieben, um den Qualitätsstandard als Plattform für professionelle Produktionen zu halten.

Profile von Filmschaffenden, die ebenfalls als Schauspieler in Erscheinung treten, können diese Profile allerdings nicht miteinander verknüpfen.

FirmenBearbeiten

Auch Firmen können Profile anlegen, um ihre Mitwirkung an Produktionen zu dokumentieren. Dazu gehören Unternehmen wie Produktionsfirmen, Postproduktionshäuser, Cateringbetriebe oder Filmgeräteverleiher.

Darsteller bzw. SprecherBearbeiten

Sprecher und Darsteller können neben audiovisuellen Projekten auch ihre Theaterarbeit darstellen. Seit der Kooperation mit schauspielervideos.de können auch Showreels angezeigt werden. Profile in diesem Bereich können auch gesammelt von Schauspielagenturen verwaltet werden.

Unterschiede zwischen den MemberstatusBearbeiten

Nicht angemeldete Benutzer haben vollen Zugriff auf die Filmdatenbank, können nach Filmen, Freelancern und Departments suchen. Ebenso können sie im Bereich Jobs Angebote ansehen und aufgeben. Basic-Member können sich in Projekten mit ihrer Funktion eintragen und neue Projekte anlegen. Als Basic-Member können in den Bereichen Markt und Wohnen Inserate aufgeben, ebenso Jobangebote direkt mit ihrem Profil (gilt für Firmen und Freelancer) verknüpfen.

Freelancer können mit der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft ihre Kontaktdaten und Bilder in ihrem Profil anzeigen. Firmen können ihre Mitarbeiter, Niederlassungen und Firmennews anzeigen. In beiden Fällen ist ein Zugriff auf den Produktionsspiegel und die Inseratverwaltung (Jobs, Wohnen, Markt) innerhalb des Profils inbegriffen. Zudem werden Premium-Mitglieder bei Suchen zuerst dargestellt. Der Verband der Requisiteure und der Bundesverband deutscher Stuntleute übernimmt für seine Mitglieder die Kosten der Premium-Mitgliedschaft.

Seit der Kooperation mit der Seite schauspielervideos.de gibt es zusätzlich den Mitgliedsstatus Premium video+, bei dem Videos bei der Partnerseite gehostet werden. Dies gilt insbesondere für Showreels von Schauspielern.

ProjekteBearbeiten

Dieser Bereich stellt Projekte dar, die noch nicht fertiggestellt sind. Dabei wird in den Bereichen „in Produktion“, „in Planung“ und „in Vorbereitung“ unterschieden. Die beiden letzten sind nur mit kostenpflichtiger Mitgliedschaft sichtbar.

JobsBearbeiten

Hier können Angebote aufgegeben werden, die von allen Mitgliedskategorien und nicht angemeldeten Benutzern eingesehen werden können. Die Angebote können nach Berufsbild und Drehort sortiert werden. Die Überkategorien richten sich nach der Art der Vergütung:

Normal-Budget-Angebote
Die Gage muss mindestens der Tarifgage bzw. einer üblichen Mindestgage entsprechen.
Low-Budget-Angebote
Dieser Bereich steht ausschließlich Hochschul- und Nachwuchsproduktionen zur Verfügung, wobei die Höhe der Gage mindestens 50 % der Tarifgage betragen muss.
No-Budget-Angebote
Der Bereich No-Budget steht ausschließlich Hochschul- und Nachwuchsproduktionen zur Verfügung, die sich keine Vergütungen oberhalb 50 % der Tarifgage leisten können.
Schauspieler/innen
Auskunft über Vergütung ist Pflicht.
Kleindarsteller- bzw. Komparsen-Angebote
Auskunft über Vergütung ist Pflicht.
Praktikum-Angebote
Da crew united keine unbezahlten Praktika unterstützt, muss die Höhe der Vergütung angegeben werden. Sie darf nicht weniger als 250 € pro Monat betragen und muss ab dem ersten Tag des Praktikums gelten.

Entspricht ein Inserat nicht den Auflagen, behält sich crew united die Löschung des Inserats vor.

MarktBearbeiten

Aufgegeben werden können nur Angebote. Zugelassen sind nur Angebote von Mitgliedern und keine Shops oder professionellen Verkäufer. Angeboten werden etwa Filmkameras und -software, sowie Monitore und Postproduktionshardware.

AuszeichnungenBearbeiten

Crew united wurde 2003 mit dem Innovationspreis des Beauftragten für Kultur und Medien ausgezeichnet.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Carsten Wirth: Reflexive Arbeitskräftewirtschaft: Strukturation, Projektnetzwerke und TV-Content-Produktion. Rainer Hampp Verlag, München 2010, ISBN 978-3-86618-440-4, S. 75, 80 f.; eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche
  2. Whois Search Results. Abgerufen am 9. November 2013.
  3. Über uns. In: crew-united.de. Lutz und Zenglein GbR. Abgerufen am 6. November 2013.

WeblinksBearbeiten