Die Bergretter

deutsche Fernsehserie

Die Bergretter ist eine Familienserie des ZDF, die in Co-Produktion mit dem ORF entstanden ist. Die Sendung wird vom ZDF als indirekte Fortsetzung der Fernsehserie Die Rettungsflieger betrachtet. Die ersten Folgen wurden ab dem 26. November 2009 unter dem Namen Die Bergwacht ausgestrahlt. 2012 erfolgte die Umbenennung in Die Bergretter (siehe Absatz Titel) und die Verlängerung auf Spielfilmlänge (90 Minuten).

Fernsehserie
OriginaltitelDie Bergretter (seit 2012)
Die Bergwacht (2009–2010)
Produktionsland Deutschland,
Österreich
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 2009
Produktions-
unternehmen
Neue deutsche Filmgesellschaft
Länge 45 Minuten
seit 2012 90 Minuten
Episoden 75 in 12+ Staffeln (Liste)
Genre Actionfilm, Drama
Titelmusik Staffeln 1–2, 9–: Foot of the Mountaina-ha
Musik Eike Hosenfeld, Moritz Denis und Tim Stanzel
Erstausstrahlung 26. November 2009 auf ZDF, ORF 2
Besetzung

Kurzfassung HandlungBearbeiten

Staffel 1: Der Extremkletterer Andreas Marthaler kommt mit seiner Freundin Sarah Kraus zur Hochzeit seines Jugendfreundes Stefan Hofer zurück in seine Heimatstadt Ramsau. Vor seiner Abreise nach Amerika möchte Andreas mit seinem alten Freund noch eine letzte Tour in die Berge machen. Als Stefan während der Bergtour einem Wanderer zu Hilfe kommen will, stürzt er ab. Kurz bevor er stirbt, bittet er Andreas, sich um seine Frau Emilie und seine Kinder zu kümmern. Andreas kann nicht anders und kommt diesem Wunsch, sehr zum Missfallen Sarahs, nach. Es stellt sich heraus, dass Stefan einen hohen Kredit aufgenommen und Emilie nur Schulden hinterlassen hat, von denen sie nicht weiß, wie sie sie begleichen soll. Das zieht nach sich, dass der Hof, auf dem sie mit ihren Kindern lebt, zwangsversteigert werden soll. Andreas versucht alles, um Emilie zu helfen. Als er erfahren muss, dass Sarah mit dem Bürgermeister und Hotelbesitzer Peter Herbrechter ausgehandelt hat, den Hof vor der Zwangsversteigerung zu kaufen und so als Retter einer Witwe dazustehen, sieht er das als Vertrauensbruch an, was einen Streit nach sich zieht, da von einem solchen Kauf auch Andreas’ Familie betroffen wäre, die eine kleine Pension mit Restaurant auf dem Grundstück führt. Als Sarah sich erklären will, blockt Andreas ab. Sie steigt in ihr Auto und fährt weinend davon. Nur wenig später, Sarah nimmt gerade einen Anruf von Andreas auf ihrem Handy entgegen, sieht sie sich urplötzlich einem Lastwagen auf ihrer Fahrspur gegenüber. Es kommt zu einem schweren Unfall.

Staffel 2: Sarah überlebt den Unfall ohne schlimme Folgen und erholt sich anschließend bei den Marthalers. Andreas hat ihr versprochen, dass sie, sobald Emilie die Angelegenheit mit dem Hof geklärt hat, endlich, wie sie es schon vor dem verhängnisvollen Absturz von Stefan vor hatten, nach Arizona aufbrechen werden. Als die Abreise unmittelbar bevorsteht, muss Sarah aufgrund vieler Begebenheiten in der Vergangenheit, die bis heute andauern, schmerzhaft erkennen, dass es mehr ihr Wunsch, als der von Andreas ist, nach Amerika zu gehen. Sie glaubt, er werde niemals ganz nur bei ihr sein und beendet daraufhin die Beziehung. Verschiedene Umstände führen dazu, dass Sarah zurück nach Ramsau kommt und als eine von drei gleichberechtigten Geschäftsführerinnen im Hotel von Peter Herbrechter arbeitet. Ihr Vater, ein vermögender Geschäftsmann, ist in das Hotelprojkt, das in Schieflage geraten war, eingestiegen. Zwischen Emilie Hofer und Andreas war es nach Sarahs Weggang zwar zu Zärtlichkeiten gekommen, jedoch war und ist Andreas sich nicht sicher, was er überhaupt will. Gerade als seine Tour auf den K2 finanziell gesichert ist und kurz bevorsteht, verletzt er sich bei der Rettung eines Kindes erheblich, was neben einem Krankenhausaufenthalt auch längere Reha-Maßnahmen erfordert.

Handlung Staffel 1 und 2, Folgen 1 bis 16Bearbeiten

Staffel 1, Folgen 1 bis 4
Staffel Folge Erstausstrahlung Titel Regie Kamera Drehbuch Musik Schnitt
1 1 26. November 2009 Das Versprechen Axel de Roche Johannes Kirchlechner Andreas Heckmann, Philipp Roth Moritz Denis, Eike Hosenfeld, Tim Stanzel Sabine Matula
1 2 26. November 2009 Schmerzhafte Erinnerung Axel de Roche Johannes Kirchlechner Andreas Heckmann, Philipp Roth Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Sabine Matula
1 3 03. Dezember 2009 Jetzt oder nie Axel de Roche Johannes Kirchlechner Timo Berndt Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Sabine Matula
1 4 10. Dezember 2009 Was bleibt Axel de Roche Johannes Kirchlechner Timo Berndt Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Sabine Matula
  • Folge 1 Das Versprechen (Erstausstrahlung 26. November 2009)

Der Bergsteiger Andreas Marthaler (Martin Gruber) steht kurz davor, mit seiner Freundin Sarah Kraus (Stephanie Stumph) in den USA im Grand Canyon eine Kletterschule zu eröffnen. Zuvor ist er aber noch zusammen mit Sarah zur Hochzeit seines besten Freundes Stefan Hofer (Stefan Murr), des Leiters der Bergwacht in Ramsau am Dachstein, eingeladen. Am Morgen nach der Hochzeitsfeier begeben sich die beiden Freunde zum Abschied noch einmal zusammen auf eine Bergtour, bei der Stefan tödlich verunglückt, als er einem in Not geratenen Wanderer zu Hilfe kommen will. Bevor er stirbt, bittet er Andreas, sich um seine Frau Emilie (Stefanie von Poser) und die beiden Kinder zu kümmern. Dass die Familie ihm die Schuld an Stefans Tod gibt, da der frischgebackene Ehemann ohne ihn an diesem Tag nicht auf den Berg gestiegen wäre, macht die Situation für Andreas umso schwieriger.

Der achtjährige Lukas Hofer (Dustin Raschdorf), für den der Tod des Vaters ebenfalls ein Schock ist, begibt sich zusammen mit dem Hund der Familie auf die Suche nach seinem Vater, da er felsenfest davon überzeugt ist, dass dieser nach ihm gerufen habe und sich noch in den Bergen befindet, wo er auf ihn wartet. Unterwegs klemmt Lukas sich den Fuß zwischen zwei Felsbrocken ein und sitzt in der Dunkelheit fest. Als Andreas Marthaler vom Verschwinden des Jungen erfährt, macht er sich sofort auf die Suche und kann Lukas auch unversehrt bei seiner erleichterten Mutter abliefern. (weitere Gaststars: Lisa Kreuzer als Tante Maria, Stefanie Robotka als Hanna Hofer)


  • Folge 2 Schmerzhafte Erinnerung (Erstausstrahlung 26. November 2009)

Nicht nur die Familie, sondern auch die Männer der Bergwacht, trauern um Stefan. Als man an der Unfallstelle ein Kreuz zu Stefans Gedenken aufstellt, sichtet Andreas eine bewusstlose Frau, zu der er sich abseilt. Sie hat eine Amnesie und kann weder Angaben zu ihrem Namen machen, noch weiß sie, wie sie in die Berge gekommen ist. Nachforschungen ergeben, dass sie tags zuvor mit einem kleinen Mädchen an der Talstation der Seilbahn gesehen wurde. Eine Suche nach dem Kind bleibt zunächst erfolglos. Überraschend taucht Frank Wörler (Martin Luding) der Vater des Mädchens auf. Zwischen ihm und seiner Ex-Frau Sabine (Floriane Daniel), der Mutter des Kindes, gibt es Streitigkeiten wegen des Sorgerechts. Mit dem Helikopter, in dem sich auch die Eltern der kleinen Isabella (Miriam Weiskopf) befinden, sichtet man das Kind an einem Wildwasserfall. Verunsichert durch die Unnachgiebigkeit des Vaters, verliert Isabella den Halt und stürzt ab. Es gelingt ihr, sich an einen querliegenden Baum zu klammern, bis Andreas sie erreicht und sicher wieder nach oben bringt. Dort redet er dem Vater des Kindes ins Gewissen, eine Lösung mit seiner Frau anzustreben, die dem Wohle von Isabella dient.

Sarah sitzt inzwischen in München auf gepackten Kisten und verweigert sich Andreas’ Anrufen.


  • Folge 3 Jetzt oder nie (Erstausstrahlung 3. Dezember 2009)

Thomas Wiedenhain (Steffen Wink) und Karsten Meinert (Markus Böker) haben sich in der Pension Marthaler einquartiert. Sie sind ein Paar, was jedoch mit Rücksicht auf Karstens Frau Gaby (Anja Schüte) und seine Kinder niemand wissen soll. Als Thomas den Freund vor eine Entscheidung stellt und dieser ihn stehenlässt, begibt sich Thomas allein in die Berge, wo er an einem Wasserstrudel abrutscht und sich den Fuß zwischen zwei Steinen so einklemmt, dass er allein nicht freikommt. Im Zimmer hat er einen Brief hinterlassen An die Liebe meines Lebens. Da inzwischen ein Unwetter niedergegangen ist, macht sich die Bergwacht auf die Suche nach ihm und Andreas gelingt es, ihn im letzten Moment vor dem Ertrinken zu retten. Karsten eilt zu dem Freund und nimmt nun auch endlich das unausweichliche Gespräch mit seiner Frau in Angriff.

Emelie hat große Sorgen mit einem Kredit, den ihr verstorbener Mann Stefan auf 335.000 Euro hochgeschraubt hat, ohne dass sie etwas davon wusste. Da sie die Rückzahlungsraten nicht aufbringen kann, steht eine Zwangsversteigerung im Raum. Andreas versucht mit Hilfe der Bankangestellten Scharnhoff (Alexa Wiegandt), der er in den Bergen bei einem Unfall beigestanden hat, einen Ausweg zu finden. Sarah, die inzwischen im Ort ist, versucht mit dem Bürgermeister und Großhotelier Peter Herbrechter, der an dem Anwesen Hofer interessiert ist, einen Deal auszuhandeln, da sie sich davon erhofft, Andreas „freikaufen“ zu können.


  • Folge 4 Was bleibt (Erstausstrahlung 10. Dezember 2009)

Bürgermeister und Hotelier Peter Herbrechter bekommt Besuch von seinem alten Freund Manfred Rostetter (Michael Greiling). Beide verbindet eine nicht unproblematische Freundschaft, da sie sich früher stets gegenseitig übertrumpfen wollten. Rostetter ist mit seinem Sohn Georg (Leopold Hornung) gekommen und erzählt Herbrechter stolz, dass sein Sohn in den USA Internationales Recht studiere. Einige Zeit später lässt Rostetter den Freund wissen, dass er unheilbar an Alzheimer erkrankt sei und Orte seiner Vergangenheit aufsuche, um Erinnerungen zu sammeln. Kurz bevor Rostetter am nächsten Tag mit seinem Sohn und Herbrechters Sohn Tobias (Markus Brandl), der bei der Bergwacht ist, zu einer Bergtour aufbricht, fragt der Freund ihn, was sein Sohn eigentlich wirklich mache, denn da er weder Stempel noch Visum in seinem Pass habe, könne er wohl kaum in den USA studieren. Ganz offensichtlich wusste Manfred Rostetter nicht, dass sein Sohn ihn belügt. Das Trio macht sich auf in die Berge. Kurz bevor Manfred Rostetter und Tobias Herbrechter ebenfalls die Bergkuppe erreichen, kommt es zwischen Vater und Sohn Rostetter zu einem heftigen Disput und durch eine Unachtsamkeit von Georg zu einem Absturz seines Vaters, der Tobias, der mit ihm per Seil verbunden ist, ebenfalls mit in die Tiefe reißt. Die Männer werden nur noch durch das mit Krampen im Felsen gesicherte Seil gehalten. Diese drohen sich zu lösen. Georg, der Hilfe holen will, bekommt unterwegs aufgrund einer Vorerkrankung schwere Atemprobleme und bricht zusammen. Ein Mädchen (Dora Pickl) macht seinen Großvater (Kurt Habicher) auf die Männer aufmerksam, der daraufhin die Bergwacht alarmiert. Sozusagen im letzten Moment können die Verunglückten geborgen werden. Inzwischen hat sich Johanna (Maria Hartmann) in der Pension Marthaler einquartiert. Sie ist nicht nur eine alte Freundin von Maria Marthaler, sondern auch die geschiedene Ehefrau von Manfred Rostetter. Es kommt zu einer Aussprache zwischen dem einstigen Paar und auch zwischen Vater und Sohn.

Emilie Hofer lehnt das Angebot Herbrechters, ihren Hof für 335.000 Euro zu kaufen, trotz massiver Geldprobleme ab. Ein Verkauf würde auch das Ende für die Pension Marthaler bedeuten. Andreas, der inzwischen von Sarahs Kungeleien mit dem Bürgermeister weiß, macht seiner Freundin enttäuscht Vorwürfe. Mit Tränen in den Augen steigt Sarah daraufhin in ihren Sportwagen. Andreas versucht sie über Handy zu erreichen, dadurch kurz abgelenkt, sieht die junge Frau plötzlich einen Lastwagen auf ihrer Fahrspur auf sich zurasen. Andreas hört übers Handy, wie es kracht.

Staffel 2, Folgen 5 bis 16 (2.01–2.12)
Staffel Folge Erstausstrahlung Titel Regie Kamera Drehbuch Musik Schnitt
2 (1) 5 07. Oktober 2010 Falsches Spiel Axel de Roche Johannes Kirchlechner Jens Maria Merz Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Uli Schön
2 (2) 6 14. Oktober 2010 Hoffnungsschimmer Axel de Roche Johannes Kirchlechner Stefani Straka Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Uli Schön
2 (3) 7 21. Oktober 2010 Verzweiflungstat Axel de Roche Johannes Kirchlechner Jens Maria Merz, Alex Schmidt Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Uli Schön
2 (4) 8 28. Oktober 2010 Falsche Fährte Axel de Roche Johannes Kirchlechner Jens Maria Merz Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Uli Schön
2 (5) 9 04. November 2010 Freundschaftsdienst Axel de Roche Johannes Kirchlechner Jens Maria Merz Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Uli Schön
2 (6) 10 11. November 2010 Auf der Flucht Axel de Roche Johannes Kirchlechner Jens Maria Merz Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Uli Schön
2 (7) 11 18. November 2010 Der verlorene Sohn Axel de Roche Johannes Kirchlechner Jürgen Werner Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Uli Schön
2 (8) 12 25. November 2010 Bruchlandung Axel de Roche Johannes Kirchlechner Uta Delbridge, Jens Maria Merz Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Uschi Born
2 (9) 13 02. Dezember 2010 Spurlos verschwunden Dirk Pientka Tobias Platow Heiko Zupke, Grethe Karfiol Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Christian Bolik
2 (10) 14 09. Dezember 2010 Gefährliche Affäre Dirk Pientka Tobias Platow Heiko Zupke Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Christian Bolik
2 (11) 15 16. Dezember 2010 Brautflucht Dirk Pientka Tobias Platow Stefani Straka Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Uli Schön
2 (12) 16 23. Dezember 2010 Nur die Hoffnung zählt Dirk Pientka Tobias Platow Jens Maria Merz Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel Christian Bolik
  • Folge 5 (2.01) Falsches Spiel (Erstausstrahlung 7. Oktober 2010)

Andreas Marthaler sorgt sich um seine bei einem Autounfall schwer verletzte Freundin Sarah. Die behandelnden Ärzte sind sich nicht sicher, ob sie wieder aus dem Koma erwachen wird. Andreas macht sich selbst zum Vorwurf, dass er nicht unschuldig an Sarahs Unfall ist, da sie in Unfrieden auseinandergegangen sind.

Auf dem Hof von Stefan, Andreas bestem tödlich verunglückten Freund, weiß dessen Frau Emilie nicht, wie sie die finanziellen Schwierigkeiten in denen sie steckt, bewältigen soll. Die Bank droht ihr mit einer Zwangsversteigerung des Hofes, sollte Emilie nicht binnen sechs Wochen 200.000 Euro auftreiben können. Hotelier und Bürgermeister Herbrechter sind die Schwierigkeiten der jungen Frau ganz recht, möchte er doch auf Emilies Grundstück eine Seilbahnstation errichten, wodurch der Wert des Hofes enorm in die Höhe steigen würde.

Da Herbrechters Vorhaben streng geheim bleiben soll, hat er seinen alten Freund Karsten Meyer (Timothy Peach) damit beauftragt, Messungen, angeblich für eine neue Wetterstation, in einer Steilwand durchzuführen. Sein Sohn Tobias soll Meyer dabei unterstützen. Zwar ist dieser irritiert, da solche Messungen für eine Wetterstation eigentlich gar nicht nötig sind, folgt aber gezwungermaßen dem Auftrag seines Vaters. Als Meyers durch eigene Unachtsamkeit abstürzt, da er seinem zuvor in die Tiefe gestürztem Rucksacke hinterher will, und auf einem Felsvorsprung bewusstlos liegenbleibt, kann Tobias ihn nicht allein bergen, sodass er seine Bergwachtkollegen Andreas, Bea (Paula Paul), Toni (Martin Klempnow) und Michael (Robert Lohr) über Funk um Hilfe bittet. Obwohl die Wetterprognose schlecht ist, was sich unterwegs bewahrheitet, erreichen die vier die Unglücksstelle. Die Situation dort verschärft sich zusätzlich, da Meyer, der Diabetiker ist, zu kollabieren droht. Sein Rucksack mit dem rettenden Insulin liegt aber in 200 m Tiefe. Trotz des heftigen Unwetters entscheidet Andreas sich, sich gemeinsam mit Tobias abzuseilen, um den Rucksack zu holen. Während der Aktion verletzt Tobias sich am Arm. Am anderen Morgen hat das Wetter sich beruhigt und Michael holt seine Kollegen und Karsten Meyer mit dem Hubschrauber vom Berg.

Im Krankenhaus eilt Andreas ans Bett von Sarah, wenn alles gut geht, müsste sie in Kürze aus dem Koma aufwachen. (weitere Gaststars: Siemen Rühaak als Berger, Isabel Tuengerthal als Marion Dörfler, Eva Maria Gintsberg als Dr. Theissen, Michael Pascher als Rudi)


  • Folge 6 (2.02) Hoffnungsschimmer (Erstausstrahlung 14. Oktober 2010)

Andreas Marthaler hat allen Grund, glücklich zu sein, seine Freundin Sarah ist aus dem Koma erwacht und hat sich außer einem Bänderriss und kleineren Blessuren keine weiteren Verletzungen bei dem schweren Unfall zugezogen. In der Pension Marthaler soll Sarah sich nun erst einmal erholen.

Tobias hingegen, der hinter das falsche Spiel seines Vaters gekommen ist, macht diesem schwere Vorwürfe. Er kann nicht verstehen, dass der alte Herbrechter Emilies schwierige Situation so kaltherzig ausnutzen will. Peter Herbrechter meint jedoch, der Hof werde so oder so versteigert, warum solle dann nicht er den Zuschlag erhalten.

Die Männer der Bergwacht bekommen es indes mit Vera Bierwirth (Katja Studt) aus der örtlichen Schreinerei zu tun, deren Mann Hannes (Felix Eitner) nach einem ehelichen Streit allein zu einer Klettertour aufgebrochen ist. Das Rettungsteam sichtet ein abgerissenes Kletterseil, einen zerschellten Helm sowie Stofffetzen und Blutflecken, was nichts Gutes erahnen lässt. Dass man niemanden findet, kommt Andreas seltsam vor, schon die so offensichtlich präsentierten Fundstücke verursachten Magengrummeln bei ihm. Wie sich herausstellt, war diese Skepsis berechtigt, denn tatsächlich hat Veras Mann einen Unfall nur vorgetäuscht und spaziert am Gletscher herum. Dann jedoch rutscht er aus und einen Teil des Gletschers hinunter und verletzt sich an Kopf und Fuß. Als er versucht trotzdem weiterzugehen, rutscht er in eine Gletscherspalte ab. Es gelingt ihm, an sein Handy zu kommen und seine Frau anzurufen. Sie hat nun die Aufgabe, Hannes, der nicht weiß, wo genau er sich befindet, am Telefon wachzuhalten, bis das Rettungsteam bei ihm ist. Während des Gesprächs kristallisiert sich auch heraus, dass Hannes das alles nur arrangiert hatte, um seine Frau in die Lage zu versetzen, mit dem Geld aus einer Lebensversicherung die auf dem Familienbetrieb lastenden Schulden zu begleichen. (weiterer Gaststar: Peter Mitterrutzner als Bauer Bichlmaier)


  • Folge 7 (2.03) Verzweiflungstat (Erstausstrahlung 21. Oktober 2010)

Andreas Marthaler, der gerade einen Klettersteig überholt hat, trifft auf ein Pärchen, das augenscheinlich Probleme hat. Da seine Frage, ob er helfen könne, verneint wird, geht er weiter, wenn auch mit einem etwas mulmigen Gefühl. Nur wenig später wird ein Mann gesichtet, der bewegungslos in einer Schlucht liegt. Es scheint, als sei der Mann, der bewusstlos ist, nicht allein unterwegs gewesen.

Während Emilie auf dem Hof auf der Suche nach den verschwundenen 200.000 Euro auf einem Zettel eine mysteriöse Zahlenkombination entdeckt, findet Andreas das Foto einer Frau mit der Widmung „In Liebe“ auf der Rückseite. Es sieht so aus, als habe Stefan ein Verhältnis gehabt. Zahlenkombination und Foto führen zu Theresa Prechtl (Angela Ascher), die mit ihrem Mann einen Gasthof betreibt. Von Andreas auf das Geld angesprochen reagiert sie ausgesprochen sauer und entzieht sich ihm.

Sorgen hat auch Bürgermeister Herbrechter, da die Investoren seines Seilbahnprojekts Druck machen und damit drohen, bereits geflossene Gelder zurückzuverlangen. Sarahs Genesung hingegen macht gute Fortschritte, sie langweilt sich jedoch, da Andreas viel unterwegs ist.

Andreas will dem Geheimnis des Ringes auf die Spur kommen, der aus seiner Jackentasche gefallen ist. Als er bei dem Mann, den die Bergretter bewusstlos aufgefunden und ins Krankenhaus gebracht haben, einen Ring findet, der das Gegenstück zu dem von ihm gefundenen bildet, ist ihm klar, dass er von der Frau (Rike Schmid) stammen muss, die ihm ein ungutes Gefühl vermittelt hatte. Es stellt sich heraus, dass sie von ihrem ehemaligen Freund Marc (Uwe Bohm) gekidnappt wurde, nachdem ihr Verlobter, der jetzt im Krankenhaus liegt, abgestürzt war. Nach einer Hetzjagd durch den Wald und einer dramatischen Rettungsaktion auf einer Brücke, kann Marc abgeführt werden, während Sabine sich herzlich bei Andreas bedankt.


  • Folge 8 (2.04) Falsche Fährte (Erstausstrahlung 28. Oktober 2010)

Andreas Marthaler hat sich endlich einmal Zeit für seine Freundin Sarah genommen. Ihr romantischer Ausflug wird jedoch jäh von Anne (Lisa Reuter), der 16-jährigen Tochter seines Bergwacht-Kollegen Michael unterbrochen, die Andreas ziemlich aufgelöst erzählt, dass ihr Freund Max (Jonathan Beck) ohne Sicherung eine steile Wand hochgeklettert sei und nun abzustürzen drohe. Für Andreas ist es keine große Aktion, dem Jungen zu helfen. Andreas erfährt, dass sie zusammen mit ihrem Freund und dessen Freund Tim (Bela Klentze) ein Spiel namens Geocaching gespielt habe, eine moderne Art von Schnitzeljagd, bei der man anhand von GPS-Koordinaten ein Ziel anvisiere.

Frau Schallauf (Alexa Wiegandt) bestätigt Andreas, das sein Freund Stefan bis kurz vor seinem Tod monatlich 200 Euro auf das Konto von Theresa Prechtl überwiesen habe. Später begibt sich Theresa zu Emilie und erzählt ihr von ihrem Verhältnis mit Stefan. Mit den verschwundenen 200.000 Euro habe sie aber nichts zu tun. Emilie will wissen, wieso Stefan ihr monatlich 200 Euro überwiesen habe, Theresa öffnet die Autotür zeigt auf einen kleinen Jungen und meint, das sei der Grund.

Andreas und die Bergretter bekommen es erneut mit Anne zu tun, die über Nacht nicht nach Hause gekommen ist. Ihre Eltern Michael und Marion Dörfler und sorgen sich sehr. Es stellt sich heraus, dass Max die Koordinaten, die Tim hinterlegt hatte, fingiert und – ohne sich dessen bewusst zu sein – eine gefährliche neue Spur gelegt hat, die direkt in eine gefährliche Schlucht führt. Er selbst stürzt dort ab und als Anne später eintrifft und ihn in der Tiefe liegen sieht und ihm helfen will, ebenfalls. Max ist schwer verletzt, Anne nur geringfügig. Andreas und die anderen treffen rechtzeitig ein, um Schlimmeres zu verhindern.

Michael und seine Kollegin Bea verbindet schon seit längerem ein Liebesverhältnis. Immer wieder hat er ihr versichert, dass er mit seiner Frau Marion reden werde, ohne dass etwas geschehen ist. Als Bea die Familie in dieser heiklen Situation vor sich sieht, zieht sie die Konsequenzen und ist entschlossen, ihre Arbeit bei der Bergwacht zu beenden.


  • Folge 9 (2.05) Freundschaftsdienst (Erstausstrahlung 4. November 2010)

Andreas Marthaler erhält überraschend Besuch von seinem Freund Sebastian Fechner (Xaver Hutter), mit dem zusammen er schon den Nanga Parbat bezwungen hat. Er möchte mit Andreas unbedingt eine noch unbezwungene Route auf den Dachstein bewältigen, an der beide in der Vergangenheit schon einmal gescheitert sind. Diese Route würde dann ihren Namen tragen. Als Andreas meint, in diesem Jahr habe er keine Zeit, aber nächsten Sommer würden sie das zusammen machen, gesteht Sebastian ihm, dass er einen Gehirntumor und nur noch wenige Monate zu leben habe. Von Sebastians Frau Julia (Eva-Maria Grein von Friedl), die ihrem Mann nachgefahren ist, erfährt Andreas, dass Sebastian durchaus eine Chance habe, den Tumor zu besiegen, wenn er sich einer Chemotherapie unterziehen würde. Das sei auch der Grund, warum sie sich zerstritten hätten, da Sebastian eine solche Behandlung rundweg ablehne. Andreas will Sebastian mit seiner Weigerung, die Tour dieses Jahr mit ihm zu machen, sondern sie im nächsten Jahr in Angriff zu nehmen, dazu bringen, sich einer Chemotherapie zu unterziehen, erreicht jedoch genau das Gegenteil. Sebastian macht sich allein auf, den Dachstein auf dieser gefährlichen Route, und noch dazu ungesichert, zu bewältigen. Da Andreas ihn hat wegfahren sehen, ahnt er schon etwas und folgt seinem Freund die steile Wand hinauf. Bevor er weiterklettert, alarmiert Andreas seine Freunde von der Bergwacht. Kaum hat Andreas seinen Freund erreicht und der ihm versprochen, sich doch der Therapie zu unterziehen, rutscht Sebastian, der inzwischen von Andreas am Seil gesichert wurde, ab und reißt auch Andreas mit, sodass beide am Seil hängen, dass die Männer jedoch nur eine gewisse Zeit tragen wird. Mit der Bemerkung, nun seien sie quitt, da Andreas bereits einmal Sebastians Leben gerettet hatte, durchtrennt der Freund mit einem Messer das Seil und stürzt in die Tiefe. Andreas Chance bis zum Eintreffen der Bergwacht ist damit um ein Vielfaches größer. Aus dem Helikopter steigend schließt er voller Schmerz Sebastians wartende Frau Julia in die Arme.

Emilie indes packt Kisten und verkauft Möbel, denn die Zwangsversteigerung ihres Hofes steht unmittelbar bevor. Tobias Herbrechter hat sich inzwischen in die Machenschaften seines Vaters einbinden lassen, ohne jedoch zu überblicken, was da auf ihn zukommt. Bea hat ihre Kündigung vom Team der Bergwacht durchgezogen, da sie nicht mehr daran glaubt, dass Michael seine ewige Unentschlossenheit in den Griff bekommt.


  • Folge 10 (2.06) Auf der Flucht (Erstausstrahlung 11. November 2010)

Andreas vermisst sein Handy. Er ahnt nicht, dass der aus der Haftanstalt entflohene Ronnie (Marlon Kittel) es aus seinem offenen Wagen entwendet hat, um mit seiner hochschwangeren Freundin Sylvie (Joana Mendl-Fink) Kontakt aufzunehmen. Sylvie hat ihm geschrieben, dass sie keine Zukunft für sie beide sehe. Nach seinen verzweifelten Anrufen macht Sylvie sich auf den Weg, um zu Ronnie, der sich im Wald versteckt hält, zu gelangen.

Emilie überwindet sich und versucht den Bürgermeister dazu zu bringen, ihr ihren Hof nun doch abzukaufen, um eine Zwangsversteigerung abzuwenden, bei der ihr außer Schulden nichts bleiben würde. Im Beisein seines Sohnes Tobias lügt Peter Herbrechter ihr jedoch frech ins Gesicht, wohl wissend, dass er mit dem geplanten Seilbahnprojekt Millionen verdienen kann. Tobias ist entsetzt über die Kaltherzigkeit seines Vaters. Da er das so nicht akzeptieren kann, nimmt er bei der Bank einen Kredit über 200.000 Euro auf und versteckt das Geld in einer Kiste mit Sachen, die Stefan gehören und die Emilie gleich noch aus der Bergretter-Station abholen will. 200.000 Euro sind genau der Betrag, über den Emilies Mann Stefan einen Kredit aufgenommen hatte und die nach seinem Tod unauffindbar blieben.

Sylvies Mutter Daniela (Carolin Fink) macht sich Sorgen, als Sylvie am anderen Morgen verschwunden ist. Sylvie, die zur Hütte unterwegs ist, in der sie ihren Freund glaubt, bekommt jedoch plötzlich heftige Schmerzen und rollt sodann ein gutes Stück einen felsigen Abhang hinunter, ehe sie mit abgeschürftem Knie und einer Wunde am Kopf zum Liegen kommt. Daniela hat inzwischen die Bergwacht informiert, die sich auf die Suche nach der Schwangeren macht und ihren Freund sichtet, der aufgeregt auf sich aufmerksam macht. Die Bergung Sylvies verkompliziert sich jedoch, als ihre Fruchtblase platzt und sie meint, ihre Hebamme Bea habe gesagt, sie dürfe dann nicht mehr bewegt werden, das gefährde das Kind. Michael schafft Bea herbei, die der Situation, im Gegensatz zu den Männern, gewachsen ist. Mutter und Kind werden im Hubschrauber abtransportiert. Ronnie will sich der Polizei stellen, denn seine Tochter solle einmal stolz auf ihn sein.

Emilie hat inzwischen in der Kiste mit Sachen ihres Mannes, die sie aus der Bergretter-Station abgeholt hat, das Geld entdeckt und nimmt wie selbstverständlich an, dass es sich um die verschwundenen 200.000 Euro handelt. Freudestrahlend eilt sie damit zur Bank und kann Andreas wenig später verkünden, dass der Hof nun ihr gehöre. Als alle das unverhoffte Glück auf dem Hof feiern, verkündet Bea, dass sie wieder bei der Bergwacht einsteige, während Emilie, die schwanger ist, sich plötzlich an den Bauch greift und zusammenbricht.


  • Folge 11 (2.07) Der verlorene Sohn (Erstausstrahlung 18. November 2010)

Ronald Gärtner (Gabriel Raab) und Florian Brenner (Sebastian Feicht) wollen einen Rekordversuch auf einem besonders schwierigen Klettersteig bewältigen. Da Andreas Marthaler und sein verstorbener Freund Stefan Hofer die amtierenden Rekordhalter sind, hilft Andreas den beiden bei den Vorbereitungen. Es gibt jedoch ein Ereignis aus der Vergangenheit, das Florian immer wieder einholt. Bei einer Klettertour hat er seinen Freund Thomas Steiner verloren, dessen Vater Ludwig bis heute nicht damit klarkommt, dass sein Sohn nicht mehr da ist. Auch Florian kann sich nicht wirklich von diesem schlimmen Ereignis befreien, obwohl ihn keine Schuld trifft. Als Ludwig Steiner (Heinz-Josef Braun) die Nachricht bekommt, dass man seinen Sohn, den das Eis bisher nicht freigegeben hatte, gefunden hat und ihm ein Foto übermittelt, glaubt er zu erkennen, dass Florian ihn angelogen hat und Thomas doch hätte retten können. Er betrinkt sich und manipuliert in seiner blinden Wut das Kletterseil, das Florian zusammen mit Ronald für seinen Rekordversuch benutzen wird, wohl wissend, dass er die beiden jungen Männer damit in Lebensgefahr bringt. Andreas kann Ludwig jedoch aufgrund von Nachforschungen, die er angestellt hat, beweisen, dass Florian die Wahrheit gesagt hat. Daraufhin gesteht der alte Mann ihm, was er getan hat. Sozusagen im letzten Moment gelingt es der Bergwacht und vor allem Andreas, einen Absturz der jungen Kletterer zu verhindern. Sich seiner Schuld bewusst erscheint auch Ludwig am Fuß des Berges, um sich zu entschuldigen. Nach kurzem Zögern reicht Florian ihm die Hand.

Sarah muss indes erkennen, dass Andreas nie ganz bei ihr sein wird, wenn sie ihn jetzt dazu bringt, mit ihr nach Amerika zu gehen. Seine Heimat ist Ramsau und die Menschen dort liegen ihm viel mehr am Herzen, als er es sich wohl selbst eingestehen will. Sie zieht daraus die für sie einzige Konsequenz und beendet ihr Verhältnis mit Andreas. Gerade als Emilie, die aufgrund ihres Zusammenbruchs einige Tage im Krankenhaus war, wieder auf dem Hof eintrifft, fährt Sarahs Auto an ihr vorbei.


  • Folge 12 (2.08) Bruchlandung (Erstausstrahlung am 25. November 2010)

Andreas Marthaler und sein Kollege von der Bergwacht Tobias Herbrechter, die damit beschäftigt sind, eine Hangabsprerrung zu erneuern, beobachten den Absturz einer Propellermaschine sozusagen aus nächster Nähe. Sofort machen sie sich zur Absturzstelle auf, nachdem sie zuvor ihre Kollegen von der Bergwacht informiert haben. Andreas und Tobias finden einen älteren Mann, der aus der Maschine geschleudert zu sein scheint, und verletzt und bewusstlos ist. Eine rote Damenhandtasche in der Maschine gibt den Männern Rätsel auf, da weit und breit kein weiterer Passagier zu finden ist. Bei dem Verunglückten handelt es sich um den Schuhfabrikanten Anton Bremer (Ralph Schicha), dessen Sohn Peter (Raphaël Vogt) man benachrichtigt. Da man in der Maschine in der Damenhandtasche auch ein Insulinbesteck gefunden hat, fragt Andreas Peter, ob sein Vater Diabetiker sei. Er verneint das, erzählt aber, dass das auf seine Frau Carola (Ivana Kansy) zutreffe. Carola sei jedoch wegen eines wichtigen Termins in München.

Carola irrt derweil mit einem Koffer voller Geld und barfuß durch unwegsames Gelände. Als sie ausrutscht, entgleitet ihr der Koffer, öffnet sich, und das Geld verteilt sich rings um die Absturzstelle. Da Peter Bremer inzwischen doch glaubt, seine Frau könne in der Maschine gewesen sein, bittet er Andreas mit der Bergwacht nach ihr zu suchen. Bea entdeckt als erste Geldscheine und ruft ihre Kollegen hinzu. Andreas übernimmt es, mit Peter zu sprechen. Die Nachrichten, die Peter auf Carolas Handy entdeckt, sind eindeutig, seine Frau hat ihn mit seinem Vater betrogen. Beide wollten sich mit einer halben Million, die sie der in Schieflage geratenenen Firma entzogen hatten, ins italienische Portofino absetzen. Kurz darauf findet man Carola, die inzwischen aufgrund des Insulinmangels bewusstlos ist, und bringt sie ebenfalls ins Krankenhaus.

Emilie ist zurück aus dem Krankenhaus und freut sich auf ihr drittes Kind, zudem kommt ihr eine Idee, wie sie zusätzlich etwas verdienen könnte, nämlich indem sie selbst wertvolles Kürbiskernöl presst. Andreas hingegen leidet ziemlich unter der Trennung von Sarah, weiß aber momentan nicht so recht, was er eigentlich wirklich will. Das führt auch dazu, dass er sich in einer besonderen Situation dazu hinreißen lässt, Emilies Kuss zu erwidern.

Peter Herbrechter hingegen befürchtet, dass er Konkurs anmelden muss, wenn nicht ein Wunder geschieht, zu sehr hat er sich in Abhängigkeit zu Berger begeben, der ihn nun fallen lässt, nachdem das Seilbahnprojekt geplatzt ist. Tobias sieht mit Sorge, was er indirekt mit seiner Hilfe für Emilie angerichtet hat. Dass sein Vater jahrelang die Bücher des Hotels geschönt hat, kommt erschwerend zu der jetzt kritischen Situation hinzu.


  • Folge 13 (2.09) Spurlos verschwunden (Erstausstrahlung 2. Dezember 2010)

Andreas Marthaler ist allein auf dem Gipfel des Dachsteins, wo sich das Kreuz zum Gedenken an seinen abgestürzten Freund Stefan Hofer befindet. Er sucht das Zwiegespräch mit dem Freund, dessen Tod auch sein Leben auf den Kopf gestellt hat, und der ihm ein solches Chaos hinterlassen habe. Beim Abstieg trifft Andreas einige junge Mountainbiker und spricht kurz mit einer jungen Frau, die wenig später stürzt. Da sie die letzte ihrer Gruppe bildete, bemerken die anderen ihr Fehlen nicht unmittelbar. Sebastian Kastner (Johannes Zeiler), ein Servicetechniker der Seilbahn, bekommt den Sturz mit und will gerade übers Handy Hilfe herbeiholen, als die junge Frau ihren Namen nennt: Jenny Steinhöfel (Xenia Georgia Assenza). Sein Reaktion auf diese Eröffnung ist mehr als seltsam, er will wissen, ob Jennys Vater Robert heißt, was sie bejaht.

Jennys Vater wartet im Tal vergeblich auf seine Tochter und fängt an, sich Sorgen zu machen, weshalb er sich an die Bergwacht wendet. Jenny, die ohnmächtig geworden war, findet sich beim Erwachen gefesselt und geknebelt in einem verdunkelten Raum wieder. Die Männer fliegen die Strecke mit dem Helikopter ab, können Jenny aber nicht sichten. Jennys Eltern wiederum freuen sich zu früh, als sie bei ihrer Heimkehr plötzlich Jennys Fahrrad entdecken, denn von ihrer Tochter fehlt nach wie vor jede Spur.

Während die Mitglieder der Bergwacht zu Fuß nach Jenny suchen, erfährt diese von Kastner, warum er sie im Technikraum der Seilbahnstation gefangen hält. Er glaubt, dass ihr Vater seine Tochter Lara auf dem Gewissen hat; sie sei ihm auf dem Operationstisch verblutet. In einem Gespräch der Männer der Bergwacht fällt der Name Kastner, den Jennys Vater aufschnappt. Er sucht Kastner daraufhin auf, der jedoch nicht mit ihm sprechen will. Durch ein Fenster beobachtet er, wie dieser Verbandsmaterial und Getränke in einem Rucksack verstaut, und folgt ihm daraufhin. Inzwischen ist Jenny in einem unbeobachteten Moment weggelaufen, muss aber auf einem Felsvorsprung aufgeben. Kastner hat sie eingeholt. Inzwischen ist auch Robert Steinhöfel da. Ein Zweikampf der Männer endet für den Arzt fast tödlich, hätte Kastner sich nicht doch überwunden und Robert Steinhöfel, der an einer Steilwand abzustürzen drohte, bis zur Hilfe durch die Bergwacht gemeinsam mit Jenny festgehalten.

Da das Hotel von Peter Herbrechter vor dem Konkurs steht, stimmt dieser schweren Herzen dem Plan seines Sohnes Tobias zu, der Sarah Kraus dazu gebracht hat, ihren Vater, einen vermögenden Unternehmer, um Hilfe zu bitten und sich mit seiner Holding eventuell an dem Hotel beteiligen will. Sarah soll ihm zuvor jedoch einen Augenzeugen-Bericht übermitteln. (weitere Gaststars: Isabel Mergl als Jennys Mutter Claudia, Ulrich von Dobschütz als Penionsgast Rose).


  • Folge 14 (2.10) Gefährliche Affäre (Erstausstrahlung 9. Dezember 2010)

Andreas Marthaler hat sich nun doch dazu entschlossen, sich seinen Traum zu erfüllen, den K2 im Himalaya zu bezwingen, an dem er schon einmal gescheitert ist. Allerdings braucht er noch einen Sponsor für die kostenintensive Tour. Sein alter Freund Moritz (Ole Puppe), der schon an Andreas’ Buchprojekten finanziell beteiligt war, signalisiert ihm eine Zusage, die er jedoch noch mit seiner Frau Sybille (Christina Rainer) abklären muss, sie ist Inhaberin der von ihrem Vater geerbten Sportfirma, die das Paar führt. Moritz hat ein Verhältnis mit Laura (Jessica McIntyre), der Frau von Ralf (Christof Arnold), des Prokuristen der Sportfirma, was dieser jedoch nicht weiß. Beide sind mit nach Ramsau gekommen und zusammen mit Andreas auf einer Bergtour. Während Andreas abends wieder absteigt, übernachten die drei auf einer Hütte und planen den Abstieg am nächsten Morgen. Laura bereut es inzwischen, sich auf Moritz eingelassen zu haben und wehrt seine weiteren Annäherungsversuche ab. Ralf bekommt einen dieser Versuche mit und deutet das falsch. Enttäuscht und wütend will läuft er davon. Moritz läuft ihm hinterher. Als Ralf ihm droht, seiner Frau Sybille alles zu sagen, auch dass er Schwarzgeld bunkert, kommt es zu einem Kampf zwischen beiden. Da dieser auf einem Felsvorsprung stattfindet, versucht Ralf, sich am Gurt von Moritz festzuhalten. Entgeistert muss er erleben, dass dieser die Sicherung des Gurtes löst, woraufhin Ralf abstürzt. Ein aus einem Felsen vorspringender Baum, an den er sich voller Angst klammert, hält seinen Fall auf. Er schafft es sich bis ans Ende des Stammes zurückzuziehen, sodass der Felsvorsprung ihn verdeckt. Laut ruft er um Hilfe, was wiederum Moritz hört, der daraufhin einen großen Felsbrocken in die Tiefe wirft in der Hoffnung, dass dieser Ralf endgültig in die Tiefe reißt.

Andreas und seine Kollegen vereiteln jedoch auch seinen weiteren Plan, es noch einmal zu versuchen, Ralf loszuwerden, als er in aller Frühe allein aufbricht zu der Stelle, wo er Ralf weiß. Moritz ist dabei selbst auf die Hilfe der Bergwacht angewiesen und muss aus einer brenzligen Situation gerettet werden. Für Andreas ist es klar, dass er ein Sponsoring durch Moritz nun auf keinen Fall mehr will. Auf Tobias Frage, was er nun machen wolle, antwortet er lapidar, der K2 müsse wohl noch einige Zeit auf ihn warten. Tobias hat allerdings auch eine überraschende Nachricht für Andreas, er erläutert ihm, dass Sarah nicht wegen Andreas in Ramsau sei, sondern plane, als Geschäftsführerin ins Hotel seines Vaters einzusteigen.


  • Folge 15 (2.11) Brautflucht (Erstausstrahlung 16. Dezember 2010)

Beas Freundin Susanne Heidinger (Judith Richter) will mit ihrem Bräutigam Philipp (Philipp Baltus) in einer idyllisch gelegenen Bergkapelle heiraten. Ein Wertmutstropfen für die Braut ist, dass ihr Vater Lorenz (Hans Stadlbauer) mit ihrer Wahl nicht einverstanden ist. Nachdem Bea Susanne auf deren Bitte hin kurz allein lässt, ist sie beim nächsten Nachschauen verschwunden. Im Wald wird ihr Schleier gefunden, woraufhin Bea Andreas um Hilfe bittet. Andreas vermutet, dass Susanne sich extra versteckt hält und sucht ihren Vater auf, der scheint jedoch wenig besorgt, sondern freut sich im Gegenteil, dass seine Tocher die Hochzeit hat platzen lassen.

Susanne taucht am anderen Tag von allein wieder im Hotel der Herbrechters auf. Sie macht sich aber große Sorgen, als sie hört, dass Philipp zu ihrem Vater gegangen ist, da die beiden Männer sich nicht ausstehen können. Auf ihrer Tour in den Bergen kommt es dann tatsächlich zu einer dramatischen Situation, als Lorenz in einem steilen Gebiet abstürzt und Philipp ihm nachklettert, um den am Kopf blutenden festzuhalten, damit er nicht noch tiefer abrutscht. Zum Glück hört Andreas, der von Susanne alarmiert worden ist, Philipps Hilfeschreie und leitet ihn an, nach oben zu klettern, wo er Empfang hat, um die Bergwacht zu alarmieren, während er bei dem verletzten Lorenz bleibt, den er allein nicht bergen kann. Nachdem man Lorenz in Krankenhaus geschafft hat, bekommt Susanne die Nachricht, dass ihr Vater zwar viel Blut verloren habe, es aber schaffen werde.

Andreas bekommt überraschend Besuch von Peter Herbrechter, der ihm mitteilt, dass die Stadt Ramsau das Sponsoring für seine Expedition auf den K2 übernehmen werde, wenn er sich im Gegenzug als Werbeträger für Ramsau zur Verfügung stelle. Bedanken solle er sich aber nicht bei ihm, die Idee stamme von Sarah. Emilie, die bei dem Gespräch zugegen ist, sieht nicht so aus, als freue sie sich über diese Nachricht. Bea hatte sie erzählt, dass Andreas und sie eine gemeinsame Nacht verbracht hätten und anklingen lassen, dass sie mehr für ihn empfinde als nur Freundschaft.


  • Folge 16 (2.12) Nur die Hoffnung zählt (Erstausstrahlung 23. Dezember 2010)

Andreas Marthaler findet keine Erklärung dafür, warum ausgerechnet Sarah, die ihre zu ihm Beziehung beendet hatte, sich für ihn bei Bürgermeister Herbrechter eingesetzt hat, damit die Stadt Ramsau seine Expedition auf den K2 finanziert. Verbunden damit ist, dass Andreas sich für seinen Heimatort und auch für Herbrechters Hotel als Werbeträger zur Verfügung stellt.

Emilie Hofers Sohn Lukas (Dustin Raschdorf) und seine Freunde Peter (Luca Samuel Facklam) und Tommi (Timon Riedelbauch) spielen am nahegelegenen Wildbach, obwohl ihnen bewusst ist, dass sie hier eigentlich nicht spielen dürfen. Tommi versucht auch, seine Freunde dazu zu bringen, nach Hause zu gehen. Sie wollen jedoch nicht auf ihn hören und Peter meint sogar, er sei ein Feigling. Urplötzlich verliert Tommi, der auf einer kleinen Brücke steht, den Halt und fällt in das tosende, eiskalte Gewässer, von dem er sofort mitgerissen wird. Lukas rennt in panischem Schrecken nach Hause, wo auch Tommis Eltern Bettina (Susanna Knechtl) und Lutz (Stefan Gebelhoff) zusammen mit seiner Mutter auf die Kinder warten. Emilie alarmiert sofort Andreas und seine Kollegen von der Bergwacht. Auch die örtliche Feuerwehr beteiligt sich an der nun stattfindenden Suchaktion. Von Tommi jedoch keine Spur. Die Eltern des Jungen haben erst vor wenigen Monaten ihre Tochter verloren, die auf einem See eingebrochen war und ertrunken ist, ohne dass ihr Vater sie hätte retten können. Lutz hat dieses Trauma, ebenso wie Bettina noch lange nicht überwunden.

Peter Herbrechter hat inzwischen entdeckt, dass sein Sohn Tobias 200.000 Euro vom Firmenkonto abgehoben und, wie ihm schlagartig klar wird, wahrscheinlich an Emilie weitergegeben hat, womit er seinen eigenen Vater in schwere nicht nur finanzielle Nöte gebracht hat. Als er Tobias zur Rede stellen will, ist dieser jedoch gerade zu einem Einsatz der Bergwacht unterwegs und meint, er komme ja später wieder, dann könne man reden.

Tobias ist wie Andreas und seine übrigen Bergwachtkollegen weiter auf der Suche nach Tommi, da sie das Kind auf keinen Fall aufgeben wollen. Bei ihrer Suche stoßen sie auf eine unbekannte Höhle, in die Tommi eventuell abgetrieben sein könnte. Andreas und Tobias wagen sich in das Labyrinth vor. Es ist feucht und muffig und die vielen Gänge sind voller Gefahren. Tatsächlich finden sie Tommi, der blutend in einer schwer zugänglichen Felsspalte gefangen ist. Die Bergung mittels einer Trage nach oben ist schon fast geglückt, als Tommis Vater, der unbedingt helfen wollte, so ungeschickt agiert, dass sie wieder ein Stück nach unten rutscht und Andreas, der von unten nachgeschoben hatte, schlimm zu Fall bringt. Nachdem Tobias ihn nach oben gebracht hat, bringt Michael, der inzwischen benachrichtigt worden ist, Andreas, der schwer verletzt ist, ins Krankenhaus. Alle, auch Sarah, die an die Unglücksstelle geeilt ist, sind tief betroffen.

Staffel 3 bis Staffel 12
Die einzelnen Filme der
  • Staffel 3 (Folgen 17 bis 21)
  • Staffel 4 (Folgen 22 bis 26)
  • Staffel 5 (Folgen 27 bis 32)
  • Staffel 6 (Folgen 33 bis 38)
  • Staffel 7 (Folgen 39 bis 44)
  • Staffel 8 (Folgen 45 bis 50)
  • Staffel 9 (Folgen 51 bis 56)
  • Staffel 10 (Folgen 57 bis 63)
  • Staffel 11 (Folgen 64 bis 70) und
  • Staffel 12 (Folgen 71 bis 75)
    sind – soweit vorhanden – separat als Einzelartikel abrufbar, da die Filme ab Staffel 3 von 45 auf 90 Minuten, also Spielfilmlänge, erweitert worden sind. Siehe

TitelBearbeiten

Der zunächst vom ZDF verwendete Titel Die Bergwacht stieß beim Österreichischen Bergrettungsdienst auf starke Kritik. Vorgebracht wurde unter anderem, dass der Name „Bergwacht“ in Österreich nur bis 1945 gebräuchlich gewesen sei. Kritisiert wurde aber auch, dass trotz des falschen Namens das echte Logo verwendet werde. Nachdem das ZDF zunächst mit Verweis auf die deutschen Zuschauer, denen Bergretter kein Begriff sei, eine Umbenennung abgelehnt hatte, lenkte der Sender schließlich doch ein.

BesetzungBearbeiten

BergretterBearbeiten

Mit Ende der sechsten Staffel steigt Hauptdarsteller Martin Gruber auf eigenen Wunsch aus der Serie aus und wird durch Sebastian Ströbel als Leiter der Bergwacht ersetzt.[1]

Schauspieler Rollenname Rolle Folge(n) Jahr(e)
Martin Gruber Andreas Marthaler †[A 1] Leiter der Bergwacht, verunglückt tödlich bei einem Einsatz, Freund von Sarah Kraus 1–38 2009–2014
Sebastian Ströbel Markus Kofler Leiter der Bergwacht, Nachfolger von Andreas 38– 2014–
Markus Brandl Tobias Herbrechter[A 2] Bergretter, Sohn des Bürgermeisters, Halbbruder von Katharina 1–64 2009–2019
Stephan Zinner Toni Stössel Bergretter, Bergshop-Besitzer 1–4 2009
Martin Klempnow 5–40 2010–2015
Mirko Lang Ben Marasek Bergretter, übernimmt auch den Bergshop von Toni, als dieser wegzieht 41–57 2015–2018
Ferdinand Seebacher Simon Plattner Bergretter 64– 2019–
Paula Paul Bea Kleinert Sanitäterin im Bergretterteam, später Hebamme und weiterhin Vertretung im Bergretterteam 1–23, 27–32 2009–2014
Simone Hanselmann Jessika Kofler Nach Bea die Sanitäterin im Bergretterteam, Schwester von Emilie Hofer 24–26 2013
Luise Bähr Katharina Strasser Nach Jessika die Sanitäterin im Bergretterteam, Halbschwester von Tobias Herbrechter 34– 2014–
Robert Lohr Michael Dörfler Hubschrauberpilot 1– 2009–
Michael Pascher Rudi Techniker im Heliport, ist mittlerweile auch im Team beim Einsatz dabei 5– 2010–

Anmerkungen:

  1. durchtrennt sein Sicherungsseil, um ein Mädchen zu retten
  2. Die Serienfigur Tobias Herbrechter steigt in Folge 64 bei den Bergrettern aus. Markus Brandl ist jedoch in der Serie weiterhin zu sehen.

NebenfigurenBearbeiten

Schauspieler Rollenname Rolle Folge(n) Jahr(e)
Heinz Marecek Franz Marthaler Vater von Andreas Marthaler 1– 2009–
Stephanie Stumph Sarah Kraus †[B 1] Freundin von Andreas Marthaler 1–20 2009–2012
Stefan Murr Stefan Hofer †[B 2] Ehem. Leiter der Bergwacht Ramsau 1 2009
Stefanie von Poser Emilie Hofer Witwe von Stefan Hofer, Frau von Tobias Herbrechter 1– 2009–
Stefanie Robotka Hanna Hofer Tochter der Hofers 1–26 2009–2013
Antonia Wiedemann 33–44, 45, 57, 63, 69, 75 2014–2016, 2018, 2019, 2020
Dustin Raschdorf Lukas Hofer Sohn der Hofers 1–44 2009–2015
Adrian Bräunig 45, 57, 63, 69, 75 2016, 2018, 2019, 2020
Lisa Kreuzer Tante Maria Marthaler Schwester von Franz Marthaler 1–16 2009–2010
Michael König Peter Herbrechter Bürgermeister, Großhotelier, Vater von Tobias und Katharina 1–46, 53– 2009–2016, 2017–
Martin Leutgeb Gert Holzer Polizist in Ramsau 29– 2014–
Peter Mitterrutzner August Bichlmeier Landwirt in Ramsau 1, 6–7 2009–2010
Alexa Wiegandt Frau Schaller Bankangestellte 3, 7–8, 10 2009–2010
Angela Ascher Theresa Prechtl Ehem. Geliebte von Stefan Hofer 7–8 2010
Eva Maria Gintsberg Dr. Schwarz (Staffel 1) / Dr. Theissen (Staffel 2) Ärztin 1–6 2009–2010
Gundula Niemeyer Dr. Verena Auerbach Ärztin 17– 2012–
Isabell Tuengerthal Marion Dörfler Ehefrau von Michael 5–8 2010
Lisa Reuter Anne Dörfler Tochter von Michael 7–8 2010
Florian Panzner Johannes „Joss“ Kraus Sarah Kraus' Bruder 20 2012
Sebastian Schwab 22–23 2013
Julia-Maria Köhler Lisa Meixner Geliebte von Markus Kofler 39, 41, 48–52 2015–2017
Michaela Rosen Johanna Marquart Leibliche Mutter von Markus Kofler 41, 45, 48, 59–61, 63– 2015–
Mia-Sophie Ballauf Mia Steiner Pflegekind von Markus, Tochter von Carolin Steiner 51– 2017–
Maxi Warwel Jessica Pollath Hauptkommissarin in Schladming 51– 2017–
Tim Marco Rietz Leon Dörfler Sohn von Michael Dörfler 51, 53–56, 61–62, 64– 2017–

Anmerkungen:

  1. stirbt an ihren schweren Verletzungen nach einem Lawinenunglück
  2. stirbt durch eine Steinschlagverletzung bei einer Klettertour mit Andreas Marthaler

ProduktionsnotizenBearbeiten

Regie, DrehorteBearbeiten

Axel de Roche führte Regie in den ersten vier Folgen der ersten Staffel. In den weiteren Episoden führte er mehrmals zusammen mit Matthias Kopp Regie. Weiter fungierten als Regisseure: Dirk Pientka, Sebastian Sorger, Felix Herzogenrath, Roland Leyer, Oliver Dommenget, Jorgo Papavassilliou, Jakob Schäuffelen, Axel Barth und Steffen Mahnert.

Gedreht wurde die Serie an Originalschauplätzen in Ramsau am Dachstein, im steirischen Ennstal (Österreich), im Dachsteingebirge, im Schloss Pichlarn (welches heute ein Hotel beinhaltet, im Film: Hotel Herbrechter), zum Teil auch in Oberösterreich, im Salzburgerland und im Kaunertal in Tirol.[2]

Seit Januar 2013 werden neue Folgen der Serie auch als Hörfilm ausgestrahlt.[3]

Dreharbeiten und AusstrahlungBearbeiten

Die 1. Staffel (Episoden 1–4) wurde vom 11. August 2009 – 26. September 2009 unter dem damaligen Titel der Serie Die Bergwacht gedreht. Dies einzelnen Folgen wurden ab 26. November 2009 im ZDF gesendet.[4][5]

Am 22. Dezember 2009 gab das ZDF bekannt die Serie mit 12 neuen Folgen fortzusetzen,[6] die Dreharbeiten hierzu fanden vom 11. Mai bis zum 30. Oktober 2010 statt.[7] Die Ausstrahlung der 2. Staffel fand zwischen dem 7. Oktober und 23. Dezember 2010 im ZDF statt.[8] 2011 gab das ZDF eine Verlängerung der Serie unter dem Titel „Die Bergretter“ bekannt.

Die Dreharbeiten zur 3. Staffel (Episoden 17–21) fanden vom 7. Juni bis 18. Oktober 2011 statt, die Ausstrahlung erfolgte ab 3. Januar 2012 im ZDF.[9]

Am 5. Juni 2012 verlängerte das ZDF die Serie mit 5 Folgen a 90 Minuten[10], die Dreharbeiten hierzu fanden zwischen dem 4. Juni und 24. Oktober 2012 in 85 Drehtagen statt.[11] Die Ausstrahlung der 4. Staffel erfolgte ab 2. Januar 2013 im ZDF.

Vom 16. Mai 2013 bis 20. November 2013 wurde die 5. Staffel mit 6 neuen Episoden gedreht, die zwischen dem 6. März und 24. April 2014 im ZDF zu sehen waren.[12][13]

Am 18. März 2014 begannen die Dreharbeiten zur 6. Staffel mit 6 neuen Folgen, die bis 19. September 2014 dauerten, die Ausstrahlung erfolgte zwischen dem 6. November und dem 18. Dezember 2014.[14][15] Am 10. Februar 2015 begannen die Dreharbeiten mit einem neuen Hauptdarsteller, da Martin Gruber mit Ende der 6. Staffel ausstieg.

Die Dreharbeiten zur 7. Staffel dauerten bis 30. September 2015 und wurden im Zeitraum 5. November bis 10. Dezember 2015 gesendet.[16][17] Zwischen dem 16. Februar und 30. September 2016 fanden in 103 Drehtagen Dreharbeiten zu 6 weiteren Folgen statt, die ab 17. November 2016 zu sehen waren.[18][19]

Die Dreharbeiten zur 9. Staffel mit 6 neuen Folgen fanden von 20. Februar bis 3. September 2017 statt, die Ausstrahlung der Staffel erfolgte ab 9. November 2017 im ZDF.[20][21]

Am 13. Februar 2018 begannen die Dreharbeiten zur 10. Staffel mit erstmals 7 Folgen a 90 Minuten, diese dauerten bis 11. Oktober 2018, die Ausstrahlung erfolgte ab 15. November 2018.[22][23] Zwischen dem 13. Februar und 11. Oktober 2019 wurden 7 neue Folgen gedreht, die ab 7. November 2019 zu sehen waren[24][25]

Am 11. Februar 2020 begannen die Dreharbeiten zur 12. Staffel mit 7 neuen Folgen und einem Special,[26] diese wurden am 16. März bis zum 25. Mai 2020 unterbrochen wegen der COVID-19-Pandemie. Am 26. Mai 2020 wurden die Dreharbeiten fortgesetzt und endeten am 12. November 2020 mit einem Monat Verspätung. Durch den Abbruch der Dreharbeiten der 12. Staffel wurden ab 12. November 2020 nur die ersten 5 Folgen der 12. Staffel gesendet, die 2 weiteren Folgen und das Special sollen 2021 ausgestrahlt werden.[27]

Die Dreharbeiten zur 13. Staffel mit 6 weiteren Folgen finden seit 16. Februar 2021 statt und sollen bis 7. Oktober 2021 andauern. Die Ausstrahlung der 13. Staffel soll nach den Folgen 6 & 7 der 12. Staffel im Herbst 2021 erfolgen[28][29]

CrossoverBearbeiten

Im Jahr 2012 wurde ein Crossover mit der Serie Der Bergdoktor produziert. Dieses trägt den Titel Virus und stellt die erste Episode der sechsten Staffel der TV-Serie Der Bergdoktor da. Die Erstausstrahlung erfolgte am 20. Dezember 2012 im ORF 2 und am 2. Januar 2013 im ZDF. Von den Bergrettern waren Martin Gruber, Markus Brandl, Paula Paul und Robert Lohr in ihren Rollen zu sehen.

DVDBearbeiten

Bisher sind folgende Staffeln der Serie auf DVD erschienen bzw. angekündigt:

Titel Erscheinungsdatum Spieldauer Anzahl DVDs Herausgeber
Die Bergretter – Staffel 1 01. Okt. 2010 175 Minuten 1 Universum Film
Die Bergretter – Staffel 2 03. Feb. 2012 528 Minuten 3
Die Bergretter – Staffel 3 06. Sep. 2013 444 Minuten 2
Die Bergretter – Staffel 4 20. Dez. 2013 442 Minuten
Die Bergretter – Staffel 5 29. Aug. 2014 531 Minuten
Die Bergretter – Staffel 6 27. Feb. 2015
Die Bergretter – Staffel 7 27. Mai 2016 540 Minuten Studio Hamburg Enterprises
Die Bergretter – Staffel 8 13. Jan. 2017
Die Bergretter – Staffel 9 16. Feb. 2018
Die Bergretter – Staffel 10 22. Feb. 2019 630 Minuten 3
Die Bergretter – Staffel 11 07. Feb. 2020 630 Minuten 3
Die Bergretter – Staffel 12 29. Jan. 2021 450 Minuten 2

AuszeichnungenBearbeiten

2019: nominiert für die Goldene Kamera in der Kategorie „Publikumspreis Beste Heimatserie“[30]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ZDF-Serie: Sebastian Ströbel ist der neue Bergretter (bild.de am 19. Oktober 2014)
  2. Die Bergretter – Drehorte und Impressionen auf der Seite martingruber.info
  3. ZDF baut barrierefreie Angebote aus. In: Pressemeldung. ZDF, 8. März 2013, abgerufen am 9. August 2015.
  4. Action am Dachstein: ZDF startet „Die Bergwacht“ siehe Seite fernsehserien.de
  5. Die Bergwacht – 2009, Folgen 1–4 bei crew united, abgerufen am 11. März 2021.
  6. ZDF verlängert „Die Bergwacht“
  7. Die Bergwacht – 2010, Folgen 5–16 bei crew united, abgerufen am 11. März 2021.
  8. Staffel 2: Die Bergwacht 1–12 siehe Seite fernsehserien.de
  9. Die Bergretter – 2011, Folgen 1–5 bei crew united, abgerufen am 11. März 2021.
  10. „Die Bergretter“: Drehbeginn der vierten Staffel siehe Seite fernsehserien.de
  11. Die Bergretter – 2012, Folgen 6–10 bei crew united, abgerufen am 11. März 2021.
  12. Die Bergretter – 2013, Folgen 11–16 bei crew united, abgerufen am 11. März 2021.
  13. „Die Bergretter“: Drehstart zur sechsten Staffel
  14. Die Bergretter – 2014, Folgen 17–22 bei crew united, abgerufen am 11. März 2021.
  15. „Die Bergretter“: ZDF zeigt neue Folgen siehe Seite fernsehserien.de
  16. Die Bergretter – 2015, Folgen 23–28 bei crew united, abgerufen am 11. März 2021.
  17. „Die Bergretter“: Starttermin für Staffel 7 im ZDF.
    Premiere für Sebastian Ströbel als neuer Chef Markus Kofler
    siehe Seite fernsehserien.de
  18. Die Bergretter – 2016, Folgen 29–34 bei crew united, abgerufen am 11. März 2021.
  19. „Die Bergretter“: Achte Staffel ab November
  20. Die Bergretter – 2017, Folgen 35–40 bei crew united, abgerufen am 11. März 2021.
  21. Neue Einsätze für „Die Bergretter“ ab November siehe Seite fernsehserien.de
  22. Die Bergretter – 2018, Folgen 41–47 bei crew united, abgerufen am 11. März 2021.
  23. Die Bergretter kehren im November zurück siehe Seite fernsehserien.de
  24. Die Bergretter, 2019 bei crew united, abgerufen am 11. März 2021.
  25. „Die Bergretter“: Neue Staffel startet Anfang November siehe Seite fernsehserien.de
  26. „Die Bergretter“: ZDF dreht sieben neue Folgen und ein Special siehe Seite presseportal.zdf.de
  27. „Die Bergretter“: ZDF verkündet Starttermin für zwölfte Staffel siehe Seite fernsehserien.de
  28. Die Bergretter (Staffel 13) siehe Seite ndf.de
  29. „Die Bergretter“: 13. Staffel wird gedreht siehe Seite fernsehserien.de
  30. Tanja Beeskow: Die GOLDENE KAMERA bei der Publikumswahl 2019 geht an „Der Bergdoktor“. In: Goldene Kamera. 30. März 2019, abgerufen am 31. März 2019.