Hauptmenü öffnen

Julia-Maria Köhler

deutsche Schauspielerin

Julia-Maria Köhler (* 16. Juli 1978 in Finsterwalde) ist eine deutsche Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Die im brandenburgischen Senftenberg aufgewachsene Köhler sammelte ihre ersten Erfahrungen am städtischen Theater Neue Bühne. Von 1998 an absolvierte sie ein Jahr lang eine Tanzweiterbildung am Ballet Arts Institute in New York. Später besuchte sie die Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Nach ihrer Schauspielausbildung folgten Engagements beim Sommertheater Leipzig, am Theater Chemnitz und am Theater Gera-Altenburg.

Im Jahr 2001 gab Köhler in einer kleinen Nebenrolle der ARD-Vorabendserie Berlin, Berlin ihr Schauspieldebüt vor der Kamera, es folgten weitere Fernseharbeiten. Der deutsche Produzent Nico Hofmann entdeckte die Schauspielerin bei einem Casting für die Titelrolle in der 2006 gedrehten ProSieben-Fernsehserie Verrückt nach Clara, in der sie eine Journalistin darstellte. Köhler spielte Hauptrollen in den Arthouse-Kinofilmen Ob ihr wollt oder nicht! und LowLights (beide 2009) und in mehreren Fernsehfilmen, darunter Inga Lindström – Schatten der Vergangenheit und Holger sacht nix (beide 2011).

2005 erhielt Köhler für ihre tänzerische Interpretation der Lady Macbeth einen Sonderpreis im Wettbewerb Das beste deutsche Tanzsolo der Euro-scene Leipzig.[1]

FilmografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Euro-Scene Leipzig: Preisträger 7. Wettbewerb Das beste deutsche Tanzsolo, 2005, abgefragt am 27. Dezember 2008