Hauptmenü öffnen
Mirko Lang (2010)

Mirko Lang (* 5. Oktober 1978 in Bremen[1]) ist ein deutscher Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Mirko Lang machte sein Fachabitur mit dem Schwerpunkt Gestaltung. Ab 1998 absolvierte er die Hochschule für Musik und Theater Hannover und schloss 2002 seine Ausbildung zum Schauspieler ab. Bevor er seine Karriere als Fernseh- und Kinoschauspieler begann, spielte er u. a. in Richard III. am Theater am Goetheplatz in Bremen und in Die Nibelungen am Studiotheater Hannover.

Mirko Lang hat eine vier Jahre ältere Schwester. Er war mit der Schauspielerin Inez Bjørg David liiert, mit der er zwei Kinder hat.[2] Lang wohnt in Berlin.

FilmografieBearbeiten

KinofilmeBearbeiten

FernsehserienBearbeiten

TheaterBearbeiten

  • 2001–2007: Winner & Loser, Regie: Barbara Bürk, Schauspiel Hannover
  • 2002: Die Nibelungen, Regie: Walter D. Asmus, Studiotheater Hannover
  • 2002–2004: Die Brüder Löwenherz, Regie: Stefan Otteni, Schauspiel Hannover
  • 2004–2006: Was ihr wollt, Regie: Sebastian Nübling, Schauspiel Hannover

AuszeichnungenBearbeiten

  • Sat.1 Talents Actor's Class 2002, als bester Nachwuchsschauspieler

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mirko Lang – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biografie auf fanmail.biz
  2. „Verbotene Liebe“-Star Inez Bjørg David: 2 Jahre hielt sie ihre Trennung geheim. In: bunde.de. 28. März 2018, abgerufen am 28. März 2018.
  3. Homepage der Sendung Mann/Frau, abgerufen am 27. Mai 2016