Hauptmenü öffnen

Ferdinand Seebacher (Schauspieler)

österreichischer Schauspieler

LebenBearbeiten

Ferdinand Seebacher wuchs in Schladming in der Steiermark auf.[1] Nach der Matura übersiedelte er nach Wien, um Schauspieler zu werden. Unterstützung erhielt er dabei vom Schauspieler Peter Strauß, einem Jugendfreund seines Vaters.[2] Im Herbst 2009 begann er ein Schauspielstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, das Studium schloss er 2013 mit Diplom ab. In seiner Diplomarbeit verarbeitete er die letzten sieben Tage im Leben seiner Großmutter zu einem Bühnenstück.[2] Während seiner Studienzeit trat er unter anderem bei den Festspielen auf Schloss Weitra, mit dem Salzburger Straßentheater und im Schauspielhaus Graz auf. Am Wiener Volkstheater spielte er 2012 die Rolle des Tom in Die Glasmenagerie.

Nach Abschluss des Studiums wurde er vom Stadttheater Heilbronn engagiert, wo er von 2013 bis 2015 Mitglied des Ensembles war und unter anderem als Léon in Madame Bovary, als Cléante in Der Geizige, als Melchior in Spring Awakening, als Camille in Dantons Tod und als Conti in Emilia Galotti zu sehen war und 2016 den Piloten Lars Koch in Terror von Ferdinand von Schirach verkörperte.[2] In der Saison 2015/16 war er in Peterchens Mondfahrt am Staatstheater Darmstadt in der Titelrolle zu sehen.[1]

2017 drehte er für den Fernsehfilm Steirerkind aus der Reihe Landkrimi, er spielte darin die Rolle des Skirennläufers Mario Walch.[2] Außerdem stand er für Dreharbeiten zum Film Die letzte Party deines Lebens von Dominik Hartl vor der Kamera.[3] Am Schauspielhaus Graz verkörperte er in der Saison 2017/18 in der Bühnenfassung von Joseph Roths Hiob die Rolle des Jonas.[4]

Im März 2019 wurde bekannt, dass er nach dem Ausscheiden von Markus Brandl eine Hauptrolle in der ZDF-Fernsehserie Die Bergretter übernehmen soll.[5] In der Serie verkörpert er seit der 11. Staffel die Rolle von Simon Plattner. Ferdinand Seebachers Großmutter war die Malerin Rosina Plattner (1931–2017).[6][7]

Im ARD-Film Verliebt auf Island (2019) verkörperte er an der Seite von Ann-Kathrin Kramer als Claudia deren Verlobten Alex.[8][9]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Ferdinand Seebacher: Vita. Abgerufen am 31. Dezember 2017.
  2. a b c d Kleine Zeitung: Steirer des Tages: Die erste große Rolle daheim. Artikel vom 11. Februar 2017, abgerufen am 31. Dezember 2017.
  3. Kleine Zeitung: Ein Horror: Ostrowski und junge Wilde drehen in Kroatien "Die letzte Party deines Lebens". Artikel vom 13. Juni 2017, abgerufen am 14. Juni 2017.
  4. Schauspielhaus Graz: Ferdinand Seebacher. Abgerufen am 31. Dezember 2017.
  5. In der ZDF-Erfolgsserie: Ferdinand Seebacher wird der neue Bergretter. Artikel vom 6. März 2019, abgerufen am 7. März 2019.
  6. Bettina Gruber: Die Bergretter: Ferdinand Seebacher folgt auf Markus Brandl. 25. März 2019, abgerufen am 3. November 2019.
  7. Rupert Sommer: Ferdinand Seebacher: Wie der „Bergretter“-Star mit seiner Action-Serie seine Großmutter ehrt. In: Weser Kurier. 18. November 2019, abgerufen am 19. November 2019.
  8. Hans Czerny: Trauen oder Nichttrauen - das ist hier die Frage. In: Weser Kurier. 15. August 2019, abgerufen am 15. August 2019.
  9. Verliebt auf Island – Freitag im Ersten – ARD. In: ARD. Abgerufen am 15. August 2019.