Donna Leon – Stille Wasser

deutscher Fernsehfilm von 2019

Stille Wasser ist ein deutscher Fernsehfilm von Sigi Rothemund aus dem Jahr 2019, der auf dem gleichnamigen Roman von Donna Leon basiert. Es handelt sich um die 26. und zugleich letzte Episode der ARD-Kriminalfilmreihe Donna Leon mit Uwe Kockisch als Commissario Brunetti in der Hauptrolle.

Episode der Reihe Donna Leon
OriginaltitelStille Wasser
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Produktions-
unternehmen
UFA Fiction
Länge 92 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
Einordnung Episode 26 (Liste)
Erstausstrahlung 25. Dezember 2019 auf Das Erste
Stab
Regie Sigi Rothemund
Drehbuch Stefan Holtz
Florian Iwersen
Musik Stefan Schulzki
Kamera Dragan Rogulj
Schnitt Claudia Klook
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Donna Leon – Ewige Jugend

HandlungBearbeiten

Nach einem Kreislaufkollaps erholt sich Commissario Brunetti auf der Insel San Erasmo. Dort lernt er den Bienenzüchter Davide Casati kennen, der schon seinen Vater gut kannte. Doch nach einem Sturm wenige Stunden nach ihrer Unterhaltung findet ihn Brunetti tot in der Lagune. Weil Casati zu Lebzeiten sehr wasseraffin und bis zuletzt sehr vital war, vermutet der Commissario ein Verbrechen. Schließlich hatte sich der Bienenzüchter mit seinem Nachbarn, einem Gemüsebauern, oft gestritten, weil dessen Pestizide seine Bienen vergiften würden. Brunetti erklärt sich selbst für diensttauglich, um in dem Fall, der ihm sehr nahe geht, zu ermitteln.

HintergrundBearbeiten

Stille Wasser wurde vom 11. April 2018 bis zum 16. Juni 2018 zeitgleich mit der 25. Episode Ewige Jugend in Venedig und auf der venezianischen Insel Sant’Erasmo gedreht, die im Film „San Erasmo“ genannt wird. Die Bienen-Aufnahmen wurden bei der Imkerei Miele di Sant’Erasmo di Mavaracchio Elio gemacht.

Die Erstausstrahlung auf Das Erste fand am 25. Dezember 2019 zur Hauptsendezeit statt.[2] Am 3. Januar 2020 erschien die Episode gemeinsam mit dem vorhergehenden Fall Ewige Jugend durch die Universum Film als Krimi-Edition auf DVD.[3]

Obwohl bereits vor der Ausstrahlung von Stille Wasser angekündigt worden war, dass es die letzte Folge der Serie sein würde, geht dies aus der Handlung nicht unmittelbar hervor. Als Andeutungen verstanden werden können allenfalls Hinweise auf Brunettis fortschreitendes Alter und seine angeschlagene Gesundheit, die offenbar mit einer gewissen Amtsmüdigkeit des Commissarios einhergehen. Diese Handlungselemente sind allerdings auch in Leons Buchvorlage enthalten. Anders als die TV-Serie wird die Buchserie bis auf Weiteres fortgesetzt.

Stille Wasser ist die erste Folge der Serie, die ohne Mitwirkung des Schauspielers Michael Degen entstanden ist. Zur Begründung wird erwähnt, dass der von Degen verkörperte Vice Questore Patta derzeit mit seinem Sohn auf dem Jakobsweg unterwegs sei.

KritikBearbeiten

Die Redakteure der TV Spielfilm fanden, der „tiefgründige Fall vor pittoresker Kulisse“ „kommt gewohnt gemächlich daher, greift aber wieder mal ernste Themen wie Umweltverschmutzung und Arbeiterausbeitung auf“.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für Donna Leon – Stille Wasser. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 195064/V).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Donna Leon – Stille Wasser bei crew united, abgerufen am 20. März 2021.
  3. Vgl. amazon.de
  4. Donna Leon – Stille Wasser. In: TV Spielfilm. Abgerufen am 29. Dezember 2021.