Donna Leon – Blutige Steine

Fernsehfilm

Blutige Steine ist ein deutscher Fernsehfilm von Sigi Rothemund aus dem Jahr 2008, der auf dem gleichnamigen Roman von Donna Leon basiert. Es handelt sich um die 14. Episode der ARD-Kriminalfilmreihe Donna Leon mit Uwe Kockisch als Commissario Guido Brunetti in der Hauptrolle.

Episode der Reihe Donna Leon
OriginaltitelBlutige Steine
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Produktions-
unternehmen
TeamWorx
Länge 90 Minuten
Einordnung Episode 14 (Liste)
Erstausstrahlung 22. Mai 2008 auf Das Erste
Stab
Regie Sigi Rothemund
Drehbuch Holger Joos
Musik Stefan Schulzki
Kamera Dragan Rogulj
Schnitt Darius Simaifar
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Donna Leon – Die dunkle Stunde der Serenissima

Nachfolger →
Donna Leon – Wie durch ein dunkles Glas

HandlungBearbeiten

Auf einer Einkaufsstraße wird völlig unvermittelt ein afrikanischer Straßenhändler erschossen. Auf der Händlermeile werden gefälschte Designerstücke illegal verkauft. Ist ihnen der Straßenhändler auf die Schliche gekommen oder war er nur zur falschen Zeit an der falschen Stelle, fragt sich Commissario Brunetti. Bei dem Toten werden Rohdiamanten sichergestellt. Doch bevor Brunetti der Spur nachgehen kann, wird ihm vom Innenministerium in Rom der Fall entzogen.

HintergrundBearbeiten

Blutige Steine wurde vom 10. Mai 2006 bis zum 13. Juli 2006 in Venedig und Umgebung gedreht. Die Erstausstrahlung auf Das Erste erfolgte am 22. Mai 2008 zur Hauptsendezeit.[1]

KritikBearbeiten

Die Kritiker der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm gaben dem Film eine mittlere Wertung, sie zeigten mit dem Daumen zur Seite. Sie konstatierten: „Da lernt der Italiener, was bräsig bedeutet.“[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Donna Leon – Blutige Steine bei crew united, abgerufen am 20. März 2021.
  2. Filmkritik auf TV Spielfilm