Hauptmenü öffnen

Angeli Backhausen

deutsche Hörbuchsprecherin

Angeli Backhausen (* 1953) ist eine deutsche Hörspielregisseurin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Angeli Backhausen studierte Germanistik und Theaterwissenschaft in Köln. Nebenbei war sie seit 1979 beim Westdeutschen Rundfunk als Regieassistentin in der Hörfunkabteilung tätig. Seit 1985 arbeitet Backhausen als Regisseurin in den Bereichen Hörspiel, Features und Kinderfunk. Für den Saarländischen Rundfunk zeichnete sie für Bearbeitungen von Kinderhörspielen verantwortlich, ferner inszenierte sie eine Reihe von Hörspielen des Autors Karlheinz Koinegg.[1] Insbesondere vor Beginn ihrer Regielaufbahn übernahm sie hin und wieder Rollen in Hörspielproduktionen.

HörspieleBearbeiten

Als SprecherinBearbeiten

  • 1978: Der Ausflug nach Le Toquet – Regie: Wolfram Rosemann
  • 1980: Salz der Helden – Regie: Otto Düben
  • 1982: Wie ein Herr gehärtet wurde – Regie: Heinz Dieter Köhler
  • 1982: Keine Auskunft – Regie: Hans Gerd Krogmann
  • 1982: Haftentschädigung für Harry – Regie: Werner Klein
  • 1982: Cordes ist nicht totzukriegen – Regie: Manfred Brückner
  • 1983: Missachtete Vorfahrt – Regie: Dieter Carls
  • 1983: Das Mädchen mit den Silberaugen – Regie: Heinz Wilhelm Schwarz
  • 1984: Jeder Mensch ist eine Supermacht – Regie: Heinz Dieter Köhler
  • 1984: Führungskräfte oder Liebe Sie Hunde – Regie: Elmar Boensch
  • 1984: Der Schmetterlingstraum – Regie: Heinz Dieter Köhler
  • 1985: Froschkonzert – Regie: Otto Düben
  • 1990: Bodo Kathenbergrs Lebenserfahrungen – Regie: Angeli Backhausen
  • 1992: Frankies Braut – Regie: Hans Gerd Krogmann
  • 1993: Die Verhandlung – Regie: Thomas Werner
  • 1995: Fluchtversuch – Regie: Angeli Backhausen
  • 2002: Hinter dem Bahnhof liegt das Meer – Regie: Angeli Backhausen

Als Regisseurin (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2009: Civis-Preis für Papa, was ist der Islam? von Tahar Ben Jelloun[1]
  • 2010: Deutscher Hörbuchpreis in der Kategorie "Bestes Kinder-/Jugendhörbuch für Wie man unsterblich wird von Sally Nicholls

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Kurzporträt bei der Verlagsgruppe Random House, abgerufen am 9. Oktober 2015