Riantec

französische Gemeinde

Riantec (bretonisch: Rianteg) ist eine französische Gemeinde mit 5821 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Morbihan in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Lorient und zum Kanton Hennebont. Die Einwohner werden Riantécois(es) genannt.

Riantec
Rianteg
Riantec (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Bretagne
Département (Nr.) Morbihan (56)
Arrondissement Lorient
Kanton Hennebont
Gemeindeverband Lorient Agglomération
Koordinaten 47° 43′ N, 3° 19′ WKoordinaten: 47° 43′ N, 3° 19′ W
Höhe 0–35 m
Fläche 14,44 km²
Einwohner 5.821 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 403 Einw./km²
Postleitzahl 56670
INSEE-Code
Website http://www.riantec.com/

Schloss Kerdurand

GeographieBearbeiten

Riantec liegt im Südwesten des Départements etwa sechs Kilometer südöstlich von Lorient an der Lagune des Kap von Lorient (dem sog. La Petite Mer de Gavre). Riantec wird umgeben von den Nachbargemeinden Merlevenez im Nordosten und Osten, Plouhinec im Südosten, Gâvres im Süden auf der anderen Lagunenseite, Port-Louis im Westen und Locmiquélic im Nordwesten.

Zur Gemeinde gehören auch die Inseln Île-aux-Pins und Île de Kerner.

GeschichteBearbeiten

Die Gegend um Riantec ist schon in der Jungsteinzeit von Menschen besiedelt worden. Davon zeugen die Dolmen von Kerporhell und die Tumuli. Außerdem befindet sich eine Römerstraße im Gemeindegebiet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2019
4121 4126 4128 4616 4846 4765 4898 5117 5821

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Radegundiskirche
  • Radegundiskirche aus dem Jahre 1927
  • Dreifaltigkeitskapelle aus dem 15. Jahrhundert
  • Kapelle La Vraie-Croix aus dem 17. Jahrhundert
  • Kapelle Saint-Jean, wieder aufgebaut 1884
  • Schloss Kerdurand aus dem 18. Jahrhundert
  • Ruinen des Schlosses La Croizetière aus dem 15. Jahrhundert
  • Phare de Poulfanc, Leuchtturm aus dem Jahr 1854 (bis 1913 im Einsatz)
  • Phare de Kerbel, Leuchtturm (seit 1913 im Einsatz)
  • Gezeitenmühle von Stervins aus dem Jahre 1689
 
Mühle von Stervins

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 2, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 796–798.

WeblinksBearbeiten

Commons: Riantec – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien