Erdeven

französische Gemeinde

Erdeven (bretonisch: An Ardeven) ist eine französische Gemeinde mit 3853 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Morbihan in der Region Bretagne.

Erdeven
An Ardeven
Erdeven (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Bretagne
Département (Nr.) Morbihan (56)
Arrondissement Lorient
Kanton Quiberon
Gemeindeverband Auray Quiberon Terre Atlantique
Koordinaten 47° 39′ N, 3° 9′ WKoordinaten: 47° 39′ N, 3° 9′ W
Höhe 0–36 m
Fläche 30,64 km²
Einwohner 3.853 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 126 Einw./km²
Postleitzahl 56410
INSEE-Code
Website www.ville-erdeven.com

Mairie Erdeven

GeographieBearbeiten

 
Strand von Kerouriec, Erdeven

Die Gemeinde grenzt im Nordwesten an die Gemeinde Étel, im Norden an Belz und Locoal-Mendon, im Osten an Ploemel und Carnac, im Südosten an Plouharnel und im Südwesten an die Atlantikküste sowie die Mündung des Flusses Étel.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2010 2019
Einwohner 1864 1910 1986 2145 2352 2523 3489 3853
Quellen: Cassini und INSEE

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

Erdeven ist heute hauptsächlich ein touristisch geprägtes Dorf. Attraktionen des Ortes sind ein sieben Kilometer langer Sandstrand am Atlantik beim Ortsteil Kerhillio (plage de Kerhillio), sowie zahlreiche prähistorische Stätten der Megalithkultur mit Dolmen, Menhiren und Alignements (z. B. Alignements von Kerzerho). Die im Gemeindegebiet von Erdeven liegenden Steinreihen bilden den westlichen Ausläufer der riesigen Anlage von Carnac. Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Erdeven

VerkehrBearbeiten

Erdeven liegt an der D781, die die Küstenorte von Port-Louis im Nordwesten bis Locmariaquer im Südosten verbindet.

Der nächste Bahnhof mit Fernverkehrsanschluss liegt in Auray, nächstgelegener Flughafen ist Lorient Bretagne Sud. Busverbindungen (montags bis samstags) bestehen nach Auray, CarnacLa Trinité-sur-Mer, Lorient und Port-Louis.[1]

Durch den Ort hindurch verlief bis 1935 die Straßenbahn La Trinité–Étel.

PartnergemeindeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 1, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 153–156.

WeblinksBearbeiten

Commons: Erdeven – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Réseau des Transports Interurbains du Morbihan (TIM) (Memento des Originals vom 15. Dezember 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.morbihan.fr Stand: Dezember 2013