Hauptmenü öffnen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Geografie, Geschichte, Sehenswürdigkeiten, etc.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Rheinklingen
Wappen von Rheinklingen
Staat: Schweiz
Kanton: Thurgau (TG)
Bezirk: Frauenfeld
Politische Gemeinde: Wagenhauseni2w1
Postleitzahl: 8259
Koordinaten: 702870 / 281539Koordinaten: 47° 40′ 35″ N, 8° 48′ 31″ O; CH1903: 702870 / 281539
Höhe: 408 m ü. M.
Karte
Rheinklingen (Schweiz)
Rheinklingen
www
Gemeindestand vor der Fusion am 1. Juni 1995

Rheinklingen ist eine Ortschaft der Gemeinde Wagenhausen des Bezirks Frauenfeld des Kantons Thurgau in der Schweiz. Am 1. Juni 1995 wurde die ehemalige Gemeinde mit der Gemeinde Wagenhausen und der Gemeinde Kaltenbach zur Gemeinde Wagenhausen fusioniert.

GeschichteBearbeiten

Ein Alemanne namens Rikile baute hier eine Siedlung aus Trümmern eines Römischen Dorfes aus. Über die Zeit wurde der Dorfnamen in verschiedenen Urkunden unterschiedlich geschrieben, wie als erstes im Jahre 868 als "Richilingun", 888 "Richilingen" und 903 als "Richilinga".

1336 wurde als Namen "Richlingen" festgehalten. Wenig später wurde es zu "Reichlingen" und 1838 auf den heutigen Namen eingedeutscht.[1]

VerkehrBearbeiten

In Rheinklingen fährt weder Bus noch Bahn. Der nächste Bahnhof ist in Etzwilen (1,5 Kilometer entfernt)

Rheinklingen liegt an der Hauptstrasse 13, mit der man in unter 10 Minuten in Stein am Rhein oder Diessenhofen ist.

Geografie & OrtsbildBearbeiten

Das Dorf Rheinklingen liegt am Fusse des Rodenberges und am Rhein. Der Ort wird auch manchmal "Ballenberg des Thurgaus" genannt, weil in Rheinklingen fast ausschliesslich alte Bauernhäuser stehen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Eisenbahnbrücke über den Rhein

Hier ist die Eisenbahnbrücke der Nationalbahn zu erwähnen, die hälftig auf dem Gemeindegebiet von Rheinklingen steht.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Rheinklingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rheinklingen. Abgerufen am 3. September 2019.