Hauptmenü öffnen

Ozan Tufan (* 23. März 1995 in Orhaneli) ist ein türkischer Fußballspieler.

Ozan Tufan
AUT vs. TUR 2016-03-29 (328).jpg
Personalia
Geburtstag 23. März 1995
Geburtsort OrhaneliTürkei
Größe 179 cm
Position Mittelfeld, Außenverteidiger (rechts)
Junioren
Jahre Station
2005–2012 Bursaspor
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2015 Bursaspor 41 (3)
2015– Fenerbahçe Istanbul 57 (6)
2019– → Alanyaspor (Leihe) 1 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012 Türkei U-17 1 (0)
2012–? Türkei U-18 mind. 2 (0)
2012–2014 Türkei U-19 mind. 12 (1)
2014– Türkei 40 (4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 28. Januar 2019

2 Stand: 28. Januar 2019

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Tufan begann in der Jugendmannschaft von Bursaspor mit dem Fußballspielen und trainiert mittlerweile mit der ersten Mannschaft. Sein erstes Spiel absolvierte der sehr schnelle Rechtsverteidiger am 8. August 2012 im UEFA Europa League gegen den Kuopion PS. Zehn Minuten nach seiner Einwechslung erzielte er den 6:0-Siegtreffer im Rückspiel. Somit wurde Tufan der jüngste Torschütze der UEFA Europa League-Geschichte.[1][2]

Sein Ligadebüt für die Süper Lig gab er am 19. Mai 2013 am 34. Spieltag gegen Gençlerbirliği Ankara.

Tufan avancierte zu dem gefragtesten türkischen Spieler der türkischen Sommertransferperiode. So bemühten sich die im türkischen Fußball als die drei Großen bekannten Vereine Beşiktaş Istanbul, Galatasaray Istanbul und Fenerbahçe Istanbul um eine Verpflichtung. Nachdem sich erst Beşiktaş und anschließend Galatasaray intensiv um eine Verpflichtung des Mittelfeld-Allrounders bemühten, einigte sich Fenerbahçe am 13. August 2015 mit Bursaspor und Tufan und schloss den Wechsel ab. Für den Wechsel zahlten die Istanbuler Bursaspor eine Ablösesumme von 7 Millionen Euro und unterschrieben mit Tufan einen Funfjahresvertrag.[3]

NationalmannschaftBearbeiten

Tufan wurde mit der Nominierung für die türkische U-17-Nationalmannschaft im Februar 2012 das erste Mal für eine Jugendnationalmannschaft nominiert und gab da auch sein Debüt für die türkische U-17. Im selben Jahr fing er auch an für die türkische U-18 aufzulaufen.

Er nahm mit der türkischen U-19-Nationalmannschaft an den Mittelmeerspielen 2013 teil. Hier erreichte er mit seiner Mannschaft das Turnierfinale. Im Finale unterlag man der marokkanischen U-19-Nationalmannschaft und wurde Silbermedaillengewinner.[4]

Nachdem er bei seinem Verein über mehrere Wochen zu überzeugen wusste, wurde er im Anschluss an die Saison 2013/14 wurde Tufan im Rahmen eines 18-tätigen Länderspielreise vom Nationaltrainer Fatih Terim in den Kader der türkischen Nationalmannschaft nominiert.[5] Im ersten Spiel dieses Länderspielreise gab Tufan im Testspiel gegen die Kosovarische Fußballauswahl sein Länderspieldebüt.

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er in das türkische Aufgebot aufgenommen. Er gehörte zum Mannschaftsstamm und bestritt alle drei Partien der Gruppenphase über die volle Spielzeit. Im abschließenden Spiel machte er mit seinem Treffer zum 2:0 den einzigen Turniersieg seines Teams perfekt. Die Türkei wurde Tabellendritter, schied aber wegen des schlechten Torverhältnisses trotzdem aus.

Titel und ErfolgeBearbeiten

Türkische U-19-Nationalmannschaft

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ozan Tufan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. hurriyet.com.tr: „Merdivenleri tek tek tırmanıyorum“ (abgerufen am 13. September 2012)
  2. ajansspor.com: „Genç Timsah tarihe geçti!“ (Memento des Originals vom 8. Dezember 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ajansspor.com (abgerufen am 20. September 2012)
  3. fenerbahce.org: "OZAN TUFAN FENERBAHÇE’DE" (abgerufen am 14. August 2015)
  4. tff.org: "U19'lar Akdeniz Oyunları'nda ikinci oldu Fas 2-2 (3-2 P.) Türkiye" (abgerufen am 30. Juni 2013)
  5. tff.org: "A Milli Takım'ın hazırlık kampı aday kadrosu ve programı açıklandı" (abgerufen am 21. Mai 2014)